PlaneWave CDK17 Astrograph f/6.8 (verschiedene Versionen erhältlich)

Mehr Ansichten

Anwendungsbilder

PlaneWave CDK17 Astrograph f/6.8 (verschiedene Versionen erhältlich)

Bitte Produktvariante aus Dropdown auswählen um Artikelnummer zu sehen

25.850,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) zzgl. Versand

Bitte Produktvariante aus Dropdown auswählen um Verfügbarkeit zu sehen  

1

  • CDK17" Astrograph (430 mm) mit Borosilikat-Optik oder Quarzglas-Optik
  • modifiziert nach Dall-Kirkham, mit voll auskorrigiertem Bildfeld
  • 2.939 mm Brennweite (f/8)
  • vorbereitet für Delta T Heater (Hedrick Okularauszug und EFA Kit separat erhältlich)
Wichtiger Hinweis: Dieses Produkt ist nicht online erhältlich. Bei Interesse senden Sie uns bitte eine formale Anfrage inkl. Kontaktdaten per Email. Gerne erstellen wir Ihnen ein detailliertes Angebot.

* Pflichtfelder

Fragen zum Produkt

Noch keine Produktfragen. Stellen Sie als Erster eine Frage zu diesem Produkt - Sie wird von unseren Kunden oder von einem Admin beantwortet.
Beschreibung

Details

PlaneWave CDK 17"

Die CDK Astrographen der Firma PlaneWave sind neue, revolutionäre Teleskope, welches speziell konzipiert wurden, um mit großformatigen CCD Kameras bei einem absolut planen Bildfeld eine beugungsbegrenzte Abbildung zu garantieren. Die Abkürzung CDK steht für das optische System der PlaneWave Astrographen - ein Dall Kirkham Cassegrain mit einer optischen Korrektureinheit. Mehr zum optischen Design CDK.

Das PlaneWave CDK 17 ist ein korrigierter 0,43m (17") Dall-Kirkham Astrograph mit f/6,8. Das CDK17 liefert ein 70mm großes Bildfeld ohne jegliche Bildfeldwölbung, Koma oder Astigmatismus. Das Intrumentengewicht beträgt 48 kg und ist standardmäßig mit einem Anschlussring an der Rückseite ausgestattet, um Fokussierer ihrer Wahl zu akzeptieren.

Das PlaneWave CDK 17 ist in verschiedenen Spiegelmaterial Ausführungen lieferbar. Standardspiegelmaterial ist Borosilikat. Das Teleskop ist auch in Quarzglas-Optik lieferbar.

Das verwendete Quarzglas (Fused Silicia) ist ein synthetisches amorphes Quarzglas von höchster Reinheit und eines der transparentesten verfügbaren Gläser. Aufgrund seiner Reinheit sind die optischen und thermischen Eigenschaften von Quarzglas anderen Glasarten überlegen. Seine Transmission und Homogenität übersteigen die der kristallinen Quarze und vermeiden die Probleme der Temperaturinstabilität, unter der kristalline Quarzgläser leiden. Fused Silica hat einen thermischen Ausdehnungskoeffizienten, der sechsmal niedriger ist als der von Borosilikatglas (Pyrex). Es behält seine Form also mit einer sehr hohen Genauigkeit bei, wenn es abkühlt. Dies führt zu einer gleichbleibenden optischen Leistung und einem unveränderten Schärfepunkt bei Temperaturänderungen. Mit seiner hohen Schmelztemperatur (~ 1.600 Grad Celsius), einem sehr niedrigen thermischen Ausdehnungskoeffizienten und einer hohen Widerstandsfähigkeit gegenüber thermischen Schock ist es das Material der Wahl für professionelle Instrumente sowie für verschiedene wissenschaftliche Anwendungen.

In einer Europapremiere haben wir - zusammen mit Rick Hedrick, dem Firmenchef von CDK - den CDK 17" bereits auf der ATT 2008 in Essen vorgestellt.

2014 - stellt PlaneWave den neuen CDK 17" Widefield Astrographen vor. Hier einige der technischen Daten des Teleskops:

  • Öffnung: 17" = 430 mm
  • Brennweite: 2.940 mm
  • Öffnungsverhältnis: f/6.8
  • Obstruktion: 49% (Durchmesser HS)
  • Bildfeld = 70 mm
  • Abbildung = Beugungsscheibchen von 6.5 mü/21mm off axis und 9.6 mü/26mm off axis bei 430,- 585- und 730 Nanometer Wellenlänge
 
Spotdiagramme für den CDK 17 Widefield Astrographen

Die Graphik links zeigt die Vignettierung und Spotdiagramme für den CDK 17 Widefield Astrographen in Abhängigkeit von den großen CCD Chips KAF 6303, KAF 11000 und KAF 09000 für die drei Wellenlängen 730,- 585- und 430 Nanometer.

Der Durchmesser am Rande des planen Gesichtsfeldes eines Sterns entspricht dabei der Pixelgröße gängiger großformatiger CCD Chips und die Abbildungsqualität der Optik ist nur noch von den Seeing Bedingungen und der Qualität der Nachführung abhängig.. Das große Gesichtsfeld von 70mm Durchmesser bietet genügend Toleranz für kommende CCD Kameras mit immer größeren Chips- auch für die Amateurastronomie.

Sommer 2013: Erster CDK 17" in Namibia

Testaufbau
 

Astro Physics Montierung GTO 1600 ausgerüstet mit einem

  • Planewave CDK 17",
  • einem Zeiss APQ 130/1000mm und
  • einem TEC APO 110 FL zusammen mit vielfältigem optischen- und fotografischem Zubehör

Das komplette Teleskop wurde bei der Firma Baader in "einem Guss" zusammengestellt und montiert. Das Bild rechts zeigt den Testaufbau bei Baader in Mammendorf während der Abnahme durch den Kunden im Frühjahr 2013.

August 2010 Mallorca

Im August 2010 ist an der PIRATE-Sternwarte am OAM-Mallorca ein neues CDK17 in Betrieb gegangen. Damit wird die bisherige C14 Optik ersetzt, die bislang an der remote betriebenen Sternwarte der Open University eingesetzt war.

Mehr Informationen unter: pirate.open.ac.uk.

Planewave CDK 17 Mallorca Planewave CDK 17 Allsky Kuppel
 

Astrobilder aufgenommen mit CDK17":

NGC 6960, Veil Nebula
NGC 6960, Veil Nebula
M 31, The Andormeda Galaxy
M 31, The Andormeda Galaxy
M 81
M 81
NGC 6888, Crescent Nebula
NGC 6888, Crescent Nebula
 

Spezifikationen:

OPTICAL SYSTEM

Aperture 17 inch (432 mm)
Focal Length 2939 mm (115.71 inch)
Focal ratio f/6.8
Central Obstruction 23.7% by surface area; 48.6% of the Primary Mirror Diameter
Back Focus from Mounting Surface 10.24 inch (260 mm)
Back Focus from Racked in Focuser 7.24 inch (184 mm)
Weight 106 lbs (48 kg)
OTA Length 42 inch (1067 mm)
Optical Performance 6.5 micron rms at 21mm and 9.6 micron at 26mm off-axis
UpperCage Carbon Fiber Truss
Lower Cage Carbon Fiber Truss and Light Shroud
Optimal Field of View 70mm Image Circle

 

SECONDARY MIRROR

Diameter 190 mm (7.48 inch)
Material Precision Annealed Pyrex
Shape Spherical
Coating Enhanced Aluminum - 96%

PRIMARY MIRROR

Optical Diameter 17 inch (432 mm)
Outer Diameter 17.5 inch (445 mm)
Shape Prolate Ellipsoid
Material Precision Annealed Borosilicate or Fused Silica
Coating Enhanced Aluminum - 96%

 

LENS GROUP

Diameter 105 mm (4.13 inch)
Number of lenses 2
Coating Broadband AR Coatings (less than .5% reflected from 400 to 700nm)

 

STANDARD FEATURES

Carbon Fiber Tube Design Minimizes thermal expansion which causes focus shift with changes in temperature
Dovetail expansion joint Allows for the difference in thermal expansion between carbon fiber and aluminum. The expansion joint allows the aluminum dovetail expand and contract without stressing the carbon fiber lower truss
Cooling Fans Three cooling fans blow air inside the back of the telescope. This helps the telescope to reach thermal equilibrium quickly. The fans are controlled by a computer if the optional Electronic Focus Accessory (EFA Kit) is purchased.
Delta-T Ready For added dew prevention, the CDK14 is internally wired with polyimide film heater pads and temperature sensor, ready to be controlled with the optional Delta-T controller.
Weitere Informationen
Technische Daten

Zusatzinformation

Technische Daten noch nicht spezifiertBitte Produktvariante aus Dropdown auswählen um die technischen Daten des ausgewählten Produktes zu sehen
Downloads
Bewertungen
Durchschnittliche Gesamtbewertung:
1 Bewertung
5 Stern
1
4 Stern
0
3 Stern
0
2 Stern
0
1 Stern
0
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Älteste Zuerst
  • Am besten bewertet
  • Niedrigste Bewertung
  • Am Hilfreichsten

1 Artikel

W. Paech 214/08/2018 03/08/201811:29
  • Sterne:
17 Zoll PlaneWave Astrographen
Sehr geehrter Herr Baader,
gern komme ich Ihrer Bitte nach und teile Ihnen meine Kriterien, die zum Kauf des 17 Zöllers von Planewave geführt haben, und folgend meine Erfahrungen mit diesem Teleskop mit. Da dies doch ein recht komplexes Thema war, verzeihen Sie bitte den langen Text und seine Ausführlichkeit, die ein "normales" Kundenurteil sicher deutlich überschreiten.

Entscheidungskriterium zur Wahl des Planewave Astrographen waren primär:
- robuste mechanische Konstruktion des ganzen Teleskops,
- fester Einbau und Kollimation ab Werk von Hauptspiegel und Feldkorrektor,
- stabile Fangspiegelfassung,
- problemlose Fangspiegeljustage,
- problemlose Kontrolle vom Abstand Haupt- und Fangspiegel im Ronchi Test,
- gute Fokusstabilität bei Temperaturdifferenzen,
- preiswerter Focal Reducer verfügbar,
- ein Preisunterschied von ca. 10.000 Euro zu einem RC aus renommierter europäischer
Fertigung.

Zum letzten Punkt noch folgende Bemerkung: mit den auf dem Amateurmarkt angebotenen RC Teleskopen, die bei 16 Zoll Öffnung zu einem Preis unter 10.000 Euro geliefert werden, habe ich mich nicht weiter auseinander gesetzt. Eine Produktion zu diesem Verkaufspreis - gerade für ein RC System - war mir nicht vorstellbar. Zudem gibt es von diesen Instrumenten im Internet kaum Referenzbilder, im Vergleich zu RC´s aus europäischer Fertigung und den vielen internationalen Referenzaufnahmen von PlaneWave Astrographen.

Hat das ganze auch Nachteile? Wenig nach nun fast 4 Jahren Betrieb:

- der 17" Planewave hat im Gegensatz zum 12.5 Zöller einen offenen Gitterrohrtubus und das dazu lieferbare Spantex Tuch zur Streulichtreduzierung ist oft "widerwillig"und verschiebt sich leicht. Es sollte vor jeder Beobachtung auf korrekten
Sitz kontrolliert werden, ansonsten wird die der Hauptspiegels schnell partiell obstruiert.

- Hauptnachteil ist in meinen Augen der sehr kurze Fokusweg der 3.5" Hendrick Fokussierienheit von knapp 32mm, die aber ansonsten anständig arbeitet.

Den gesamten Bericht habe ich Baader Planetarium zukommen lassen.
1
0
Vielen Dank Hr. Paech für Ihr ausführliches Kundenurteil!

Das gesamte Kundenurteil zum PlaneWave CDK 17 von Hr. Paech finden Sie hier.
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments

1 Artikel

What kind of abuse are you reporting?
    Please, wait...