Solar Spectrum Advanced Observer (32mm clear aperture)

More Views

Images uploaded by Customers

Add Your Review with Images
Solar Spectrum Advanced Observer (32mm clear aperture)

Please choose product variant below to see price and SKU number

€ 5,780.00 Price excl. German VAT tax (19%): € 4,857.14
Shipping time: Sometimes long waiting periods
0

  • Advanced Solar Observer Filter: Standard-Filter with a clear aperture of 32mm. Shows the full sun disc up to effective focal lengths of approx. 2700mm
  • Different Halfbandwidths available – please choose "Version"
  • incl. Pre-mounted Adapterset: 2x 2" SolarSpectrum Universal Flange #2958240, 1x 2"a to T-2i Reducer #2958242, 1x 2"a to T-2a Adapter #1508035, 2 pc. T-2 Dust caps (#2904000, #2904010)
  • Heated H-alpha – Filter (lambda = 656,3 nm) with electronical temperature control (heating and cooling combined). 5 years warranty if handled properly
  • Requires an additional Energy Rejection Filter (D-ERF) in front of the lens. SolarSpectrum Filter are not available by shopping cart system and have sometimes long waiting periods. If you are interested, please contact us by email or contact form

* Required Fields

€ 5,780.00 Price excl. German VAT tax (19%): € 4,857.14

Product Questions and Answers

Do you have a question about this product? Then we would like to ask you to first look through the existing questions and answers, most likely your question has already been answered and you will get the desired information much faster this way. Your question is not listed? Then please click on the button "Ask a question".

Sort by ASC
Configuration Lunette astro physics 140 - télécentrique Baader TZ3- solar spectrum advenced 32 mm- Camera cmos ATIK horizon 17,64mm x 13,32mm pixels 3.8 x 3.8
Qu'elle est la distance entre l'arrière du filtre et le capteur cmos?
Question by: ARNAUD on May 16, 2021 4:45:00 PM | 1 Answer(s)

Rating of Question

-2
Can I use an UV/IR-Cut filter or the BBHS mirror in front of an H-Alpha or Calcium Solar Filter? Do you recommend the 2" BBHS or 2" Clicklock Mirror for solar observation?
Question by: Enrique V. on Sep 26, 2016 3:04:00 PM | 1 Answer(s)

Rating of Question

-8
Description

Details

First Class H-alpha Solar Filters by SolarSpectrum

A SolarSpectrum filter transforms almost any telescope into a high-end H-α telescope with appropriate accessories. The filter design is optimized for observatories and amateurs who want to use the full aperture and resolution of large telescopes for solar observation and plan more than just an occasional view at H-alpha.


The filters have no central obstruction and are actively heated. This means that the filter does not need to be readjusted during the course of the day - ideal for long-term observations, time-lapse photography or public relations work.

Further information can be found on our detailed Blogpost:

Related Articles
Specifications

Additional Information

Technical Data not yet specifiedPlease choose product variant from dropdown above to see technical data of your chosen product
Downloads
Reviews

You may also be interested in the following product(s)

Overall Average Rating:
1 review
5 star
1
4 star
0
3 star
0
2 star
0
1 star
0
  • Date - Newest First
  • Date - Newest First
  • Date - Latest First
  • Highest Rated
  • Lowest Rated
  • Most Helpful

1 Item(s)

Bernd Höfner 283/10/2022 11/10/202216:05
  • Rating:
Solar Spectrum Advanced Observer 0,3Å (32mm freie Öffnung)
In jungen Jahren, ich war noch in der Ausbildung in einem feinmechanisch / optischen Betrieb, kam unser optischer Rechner zu mir und sagte: Ich habe einen Protuberanzansatz für einen Kunden gerechnet, hier sind die optischen Daten, bau das doch mal nach. So bin ich schon als Jugendlicher zu einem Protuberanzansatz gekommen.

Die Bilder waren für mich atemberaubend, leider scheiterten alle meine Anstrengungen die Protuberanzen auch fotografisch festzuhalten. Viel später hatte ich dann entdeckt, dass die meisten Negativfilme, gerade im Bereich 656nm, extrem unempfindlich waren. Nur durch Zufall hat es dann doch noch geklappt… Damals machte ich, als Versuch, Naturaufnahmen mit einem IR-Film und hatte noch ein paar Aufnahmen übrig, bevor der Film voll war. Da das Protuberanz-Fernrohr aufgebaut war beschloss ich, mit dem restlichen IR-Film die Protuberanzen (zum X-ten) Mal aufzunehmen. Nach der Filmentwicklung traute ich meinen Augen nicht- da waren sie, die Protuberanzen.

Jahrelang habe ich so die Sonne beobachtet, bis ich dann beruflich mit der Erforschung der Sonne zu tun bekam. Gerade die Oberfläche der Sonne hat sehr viel Interessantes zu bieten und so kam bei mir der Wunsch auf, ein geeignetes Ha-Instrument zu finden.

Es wurde ein 60mm Sonnenteleskop mit Double-Stack Filter und einem großen Blockfilter. Jahrelang war ich mit dem Teleskop sehr zufrieden, aber leider war ich damit auch sehr unflexibel.

Nach eingehender Recherche landete ich bei den SolarSpectrum Filtern, die für mich genau richtig schienen. Da ich die volle Sonne in Ha aufnehmen und auch die Oberfläche visuell beobachten wollte, kamen für mich nur die Solar Spectrum Filter in Frage. Damit kann ich nun sehr schnell jeden beliebigen Refraktor von mir, je nach Anwendungszweck, zum Ha-Teleskop umbauen: Die komplette Einheit, bestehend aus Ha-Filter und 4x telezentrischem System, wird in den 2“ Okularauszug gesteckt und der D-ERF (Dielectric Energy Reflection Filter) vor das Refraktor-Objektiv montiert – fertig.

Ich beobachte die Sonne visuell mit dem Baader Bino Mark V und den Eudiaskopischen 35mm Okularen. Zusammen mit den beiden 3“ F7,5 und 6“ F5,3 Refraktoren ist es mir möglich, die ganze Sonne zu betrachten. In Verwendung habe ich das Solar Spectrum Advanced Observer 0,3Å (32mm freie Öffnung).

Vor ein paar Jahren habe ich mich spezialisiert auf sich ablösende Protuberanzen. Um das Schwerefeld der Sonne zu verlassen müssen die Protuberanzen mindestens eine Fluchtgeschwindigkeit von v F ≥ 16,7 km / s haben. Einige Protuberanzen erreichen auch (wesentlich) höhere Geschwindigkeiten. Dann bleibt einem nicht viel Zeit, wenn man das Spektakel aufnehmen möchte. Zu diesem Zweck hatte ich mir das Baader TQC / TCR Schwerlast T-2 Schnellwechselsystem angeschafft. Damit bin ich in der Lage, von visuell auf Foto in ein paar Sekunden umzubauen.

Da es besonders im Sommer sehr anstrengend sein kann stundenlang die volle Sonne zu beobachten, um eine schnelle Protuberanz zu erwischen, habe ich etwas gerechnet und mir einen neuen Refraktor gebaut. Zusammen mit dem SolarSpectrum Research Grade H-Alpha 0.4x Telekompressor 2" ist es mir nun möglich, die volle Sonne auch fotografisch zu beobachten. Durch das voll Remote gesteuerte Teleskop geht das nun sehr bequem vom Schreibtisch aus.

Der SolarSpectrum Filter ist seit 2016 in meinem Besitz und ich habe den Kauf noch nicht einen Tag bereut.
  • Qualität, Verarbeitung
3
0
Reply
Show more comments (-5) Hide comments

1 Item(s)

What kind of abuse are you reporting?
    Please, wait...