Impressionen der Mondfinsternis 2018

Mondfinsternis-Viewing mit Baader Planetarium

Erstmalig in unserer Firmengeschichte haben wir eine kleine "Star Party" für ein astronomisches Event veranstaltet. Am Haldenberg, in der Nähe unseres Firmensitzes Mammendorf, haben wir einige Teleskope aufgebaut und dies vorab in den Lokalzeitungen verkündet.

Da wir nur eine begrenzte Anzahl an Mitarbeitern für dieses Event zur Verfügung stellen konnten, haben wir die Veranstaltung bewusst nicht im Vorfeld online beworben, um nicht "überrannt" zu werden. Doch auch so hat sich die Veranstaltung gut herum gesprochen, so dass wir letztlich ca. 200 Besucher in der Hauptphase hatten.

Nachfolgend sehen Sie frühe Bilder vom Aufbau, zu späterer (dunkleren) Stunde zogen Mond und Mars alle Blicke auf sich, sodass wir keine weiteren Fotos vom stetigen Besucherfluss haben. Bei bestem Wetter konnte dieses eindrucksvolle Ereignis gemütlich in ganzer Länge mit bloßem Auge und durch die Fernrohre beobachtet werden.

Bilder des Public-Viewing Events

© J.Baader© J.Baader© J.Baader© J.Baader© J.Baader© J.BaaderBereits sehr früh (21:30 Uhr) war der Beginn der Mondfinsternis in Bayern zu sehen. © M.Risch© M.Risch© M.Risch© M.RischDer "Kupfermond" in voller Pracht. Über dem Windrad ist Mars zu sehen. © M.RischNahaufnahme des rötlich schimmernden Mars und der Mondfinsternis. © M.Risch© M.Risch© M.Risch

Weitere Fotos der Mondfinsternis

Fotos von Kollegen

Unser Kollege Martin Rietze hat die Mondfinsternis fernab der Menschenmassen genossen. Von Bad Gastein aus ist er durchs Kötschachtal hochgestiegen auf die "Ali Lanti Biwakhütte" auf der Kleinelendscharte (Region: Ankogelgruppe). Alle Bilder wurden aufgenommen mit Stativ und ohne Nachführung. Leider hatte er mit ziemlich Pech mit der Wolkenbildung, wie man im Zeitraffer-Video sehen kann. Daher musste er seine Fotos gut timen, hat aber dennoch sehr schöne Ergebnisse erzielt.

Das Zeitraffer-Video zeigen wir Ihnen hier in niedriger Auflösung, für Web optimiert. Das Video in voller Auflösung (FullHD, 145 MB) können Sie hier herunterladen.


© M.Rietze© M.Rietze© M.Rietze© M.Rietze



Fotos von Kunden

Nach astronomischen Events bekommen wir oft Bildmaterial von unseren Kunden zur Verfügung gestellt. Sehen Sie hier ein paar Bilder der Mondfinsternis, welche von unseren Kunden mit Baader/Celestron-Zubehör gewonnen wurden.

© C.Kaltseis© C.Kaltseis© C.Kaltseis© R.Raab-Gelnhausen© R.Raab-Gelnhausen© R.Raab-Gelnhausen© R.Raab-GelnhausenMars, Mondfinsternis und Sternschnuppe. © M.Ledig© B.Koch© B.Koch© B.Koch© W.Paech© W.Paech© W.PaechMondfinsternis und Mars vor der Milchstraße. © W.PaechMondfinsternis vom Standort Mölln / Hzgt. Lauenburg © M.JahnkeMondfinsternis vom Standort Mölln / Hzgt. Lauenburg © M.Jahnke

Fotos mit NexYZ Smartphone-Adapter

Doch nicht nur Profis konnten die Mondfinsternis mit DSLR-Kameras festhalten. Der Celestron NexYZ Universaler 3-Achsen Smartphone-Adapter (#825821) hat auf die unerfahrenden Besucher ebenfalls Eindruck gemacht, erlaubte er doch schnell und unkompliziert mit dem eigenen Smartphone Bilder des Mondes zu schießen. Hier sehen Sie ein paar Aufnahmen, welche mit dem NexYZ gewonnen wurden.

© T.BaaderLeider fielen hier Reflexe eines Baustrahlers auf das Objektiv. © T.Baader© J.Eberle© J.Eberle© Klaus

About the author

Michael Risch

Michael Risch has been interested in astronomy since he was 6 years old, and in 1981 became a member of the Association of Amateur Astronomers in the Saarland. There he accompanied the construction of the observatory Peterberg as a member of the board. As co-founder and first webmaster of www.astronomie.de, he contributed many ideas to the first German astronomy portal and, as a lifelong academic lecturer, has guided many "Northern lights and stars" tours into the Arctic Circle. Astronomically, he has dealt with planets and comets, sun, deep sky and TWAN-style photography, including many long-distance travels, amongst others to 7 total solar eclipses. Michael has published many of his own photos and articles in journals and authored with his colleague Martin Rietze for "Color Foto" chapters for the books Fotoschule (Photo School) and Extremfotografie (Extreme Photography).

He is part of the observatory project team at Baader-Planetarium and is booked for lectures within the Celestron distribution in Germany and abroad. He is also a consultant for high end mounts, telescopes and much more.

View all posts from Michael Risch
Leave a Reply