Optec Motoreinheiten FT

Mehr Ansichten

Anwendungsbilder

Optec Motoreinheiten FT

Bitte unten Produktvariante auswählen, um Preis und Artikelnummer zu sehen

385,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) + Versand

Bitte unten Produktvariante auswählen, um Verfügbarkeit zu sehen  

0

  • Optec QuickSync FT Motors für manuelle Fokussierer der Feathertouch Familie mit verbesserten Getriebeeinrücksystem
  • Ermöglicht mit eingebautem Kupplungsmechanismus und Temperatursensor sowohl manuelle als auch motorisierte und optional auch die automatisierte Steuerung mit einer einfachen Drehung des Motorgehäuses:
  • FocusLynx FT System ist in 3 Versionen lieferbar: Motoreinheit FT20, FT30, FT40
  • Achtung: Für den Betrieb ist die Optec FocusLynx zentrale Steuereinheit (#1317500) zwingend erforderlich

* Pflichtfelder

385,00 €

Fragen zum Produkt

Noch keine Produktfragen. Stellen Sie als Erster eine Frage zu diesem Produkt - Sie wird von unseren Kunden oder von einem Admin beantwortet.
Beschreibung

Details

Die Motoreinheit FT von Optec

Das FocusLynxFT mit QuickSync

Fokussiereinheiten von OPTEC

Der QuickSync-Motor in Verbindung mit der Optec FocusLynx Steuereinheit besteht darin, dass die manuelle Fokussierung mit der 1:10 Untersetzung der Feather Touch Okularauszüge erhalten bleibt. Durch die Möglichkeit sowohl manuell als auch über den Schrittmotor fokussieren zu können, bietet sich das FocusLynx System für Amateurastronomen an, die auch gern von Zeit zu Zeit visuell beobachten, aber auch an perfekten fotografischen Ergebnissen interessiert sind. Das An- bzw. Abkoppeln des Motors erfolgt durch eine einfache Drehung der Einheit. Es werden nur hochwertige Materialien verwendet, auch bei den Zwischengetrieben werden keine Elemente aus Kunststoffen eingesetzt.

Beim Einsatz der FocusLynx FT QuickSync Systeme bleiben keine Wünsche offen. Eine Ansteuerung der Motoren über WiFi, Ethernet USB/seriell und ASCOM via Software ist möglich.

Vollständig ASCOM-konform, arbeitet die FocusLynx Commander-Software von Optec mit einer übergeordneten Client-Software wie FocusMax und Maxim D / L sowie CCDSoft und TheSky X zusammen, um eine automatische Fokussierung für eine Vielzahl von manuellen Fokussierern zu ermöglichen.

FocusLynx FT System ist in 3 Versionen lieferbar:

Die QuickSync FT-Motoren mit eingebautem Kupplungsmechanismus und Temperatursensor ermöglichen sowohl manuelle als auch motorisierte und optional auch die automatisierte Steuerung mit einer einfachen Drehung des Motorgehäuses:

  • Motoreinheit FT20: passend für Feather Touch 2" Okularauszüge - FTM C8,C9.25,C11,C14 (wenn diese mit einer Feather Touch 1:10 Fokus Untersetzung nachgerüstet wurden) und Celestron RASA/HYPERSTAR Teleskope (# 1317515)
  • Motoreinheit FT30: passend für Astro Physics 2.7" Okularauszüge mit Feather Touch Untersetzungseinheit und Feather Touch 2.5", 2.7", 3" Okularauszüge (# 1317520)
  • Motoreinheit FT40: passend für Astro Physics 3.5" und 4" Okularauszüge mit Feather Touch Untersetzungseinheit und TEC Teleskope mit 3.5" Feather Touch Okularauszug - Feather Touch 3.5" Okularauszug (# 1317525)

Für den Betrieb ist die Optec zentrale Steuereinheit zwingend erforderlich (# 1317500).

Testbericht Optec Fokussierer von Baader Planetartium von Stafen Hahne

OPTEC FOKUSSIERER - ein Erfahrungsbericht zum FT40 von Stefan Hahne vom 09.04.15.

Alles in Allem bin ich recht froh, dass ich mich zu dieser Anschaffung durchgerungen habe, glaubte ich doch bislang, ein Motorfokussierer sei reiner Luxus. Doch die zu erreichenden Verbesserungen gegenüber der manuellen Fokussierung sind absolut überzeugend. Siehe auch das erste Jupiter-Foto (mit GRF und dem Mond Europa), das ich unter Einsatz des Fokussierers aufgenommen habe ...

pdf-file mit dem kompletten Erfahrungsbericht von Herrn Hahne

Optec FocusLynx Screen

Software und Treiber Download

Besuchen Sie die FocusLynx Commander-Download-Seite von Optec für die neuesten Updates zu den ASCOM-Treiber, die FocusLynx Commander-Steuerungssoftware und zusätzliche Informationen.

Bei weiteren Fragen schreiben Sie uns eine Email unter kontakt (at) baader-planetarium.de oder rufen Sie uns an.

Ausführliche Informationen über das Optec Motorfocucer Programm bei Baader Planetarium finden Sie hier.

Bitte beachten Sie auch die ausführlichen Informationen/Anleitungen unter dem Tab "Downloads"

Weitere Informationen
Technische Daten

Zusatzinformation

Technische Daten noch nicht spezifiertPlease choose product variant from dropdown above to see technical data of your chosen product
Downloads
Bewertungen
Durchschnittliche Gesamtbewertung:
3 Bewertungen
5 Stern
3
4 Stern
0
3 Stern
0
2 Stern
0
1 Stern
0
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Älteste Zuerst
  • Am besten bewertet
  • Niedrigste Bewertung
  • Am Hilfreichsten

3 Artikel

Alexander Horn 08/01/2021 09/01/202108:11
  • Sterne:
Präzise Fokussierung meines 11"EdgeHD jetzt automatisiert
Ich habe nun zusätzlich zu meiner Steeltrack die Optec Motoreinheit FT20 samt FocusLynx Steuereinheit angebracht, da ich nun voll automatisiert sowohl die exakte Position der Fokalebene meines 11"EdgeHd anfahren kann, als auch das Fokussieren des Hauptspiegels über PC steuern kann. Wieso? Na ja, da ich auch mit einem Hyperstar arbeite benötige ich zwingend auch eine autom. Fokussierung des Hauptspiegels.
Die Motoreinheit lässt sich echt einfach anbringen und die Software ist super übersichtlich. Über Ascom kann ich dies mit anderen Programmen sofort vernetzen.
  • Kompakt und leicht.
0
0
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments
J. Dirks 218/08/2021 07/08/202120:07
  • Sterne:
Perfekter Motorfokuser
Ich habe lange gezögert, da Motor und Steuereinheit doch einiges kosten. Ich bin jetzt nach der -wirklich sehr einfachen- Montage an meinem FT3545 Fokuser völlig begeistert! Das Einrichten des Steuergeräts und die automatische Fokussierung mittels APT haben sofort problemlos funktioniert. Die Sterne sind jetzt so klein wie nie zuvor. Kein Vergleich zu einer manuellen Fokussierung mittels Bahtinov Maske.
  • sehr gut durchdachtes und ausgereiftes Produkt.
  • nicht ganz günstig, aber jeden Euro wert.
0
0
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments
B. Eichenberger 225/08/2018 14/08/201810:29
  • Sterne:
OPTEC FT40 Fokusser
Im Dezember 2014 habe ich in Ihrem Fachgeschäft einen OPTEC FT40 Fokusser mit Temperaturausgleich gekauft. Um es gleich vorweg zu nehmen: ich bin mit diesem Gerät sehr zufrieden!

Im Bildauszug (SH2-86, H-Filter) zeigen sich die Sterne klar fokussiert, der Nebel sanft ausgeprägt; es sind 61 Aufnahmen zu 15 je Minuten verwendet worden. Die Spanne der Aufnahmezeit erstreckte sich über drei Nächte (23. – 26. August 2016).

Die drei Nachtserien liefen, durch CCDAutopilot gesteuert, vollständig autonom ab. Zu Beginn einer Session wurde durch Aufruf der @Focus2 Methode eine aktive Fokussierung ausgeführt, danach wurde für den Rest des nächtlichen Durchgangs die automatische Temperaturkompensation benützt; das Resultat ist beeindruckend. Alle 61 Aufnahmen sind in Bezug auf Sternschärfe optimal.

Profit: der gewonnene Zeitgewinn kann für die kostbare Bildaufnahme eingesetzt werden.

Schlussfolgerung: der Fokusser kann sehr empfohlen werden!

Zu der Aufnahme folgende Angaben:
Teleskop: Starfire Astro-Physics Öffnung 160mm, Öffnungsverhältnis 7.7
CCD-Kamera: STT3200ME NABG 2184x1472 6.8µ 3.2MB H-Filter
Belichtungszeit: 61 Aufnahmen zu 15min , Total 15h15min
2
1
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments

3 Artikel

What kind of abuse are you reporting?
    Please, wait...