Off Axis Guider für Baader FlipMirror II (BFM-OAG)

Mehr Ansichten

Anwendungsbilder

von Kunden hochgeladene Bilder

Schreiben Sie eine Bewertung mit Bildern
Off Axis Guider für Baader FlipMirror II (BFM-OAG)

# 2956951

98,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) zzgl. Versand

Zur Zeit nicht verfügbar  

1

  • Off Axis Guider (BFM-OAG) zum direkten Anschluss an den Baader FlipMirror II Zenitspiegel (#2458055, € 195,-)
  • Einziges Prisma, das so gekippt werden kann, dass man einen Stern im Bild zentrieren kann
  • Mit dem BFM-OAG können Sie eine Autoguiderkamera so am Baader FlipMirror II Zenitspiegel befestigen, dass sie in jeder Spiegellage nutzbar ist.
  • Mit ein oder zwei DT-4 Verlängerungshülsen #1905130 können Sie praktisch jede Kamera so über dem Off-Axis-Guider platzieren, dass sie mit der Aufnahmekamera parfokal ist
  • Der BFM-OAG ist auch Teil des Off Axis Guider für RCC (RCC-OAG) #2956950
  • Benötigt am BFM II 24mm Backfokus

Fragen zum Produkt

Noch keine Produktfragen. Stellen Sie als Erster eine Frage zu diesem Produkt - Sie wird von unseren Kunden oder von einem Admin beantwortet.
Beschreibung

Details

Mach1GTO

Off Axis Guider für Baader FlipMirror II (BFM-OAG)

Dieser Off-Axis-Guider passt speziell für den Baader FlipMirror II Zenitspiegel (BFM II) #2458055. Er wird an den unteren Port des BFM II angeschlossen (19mm Steckdurchmesser) und versorgt eine Autoguiderkamera immer mit Licht, unabhängig von der Spiegelposition des BFM II. Für den Anschluss an ein Teleskop ohne BFM II benötigen Sie stattdessen den Off Axis Guider für RCC (RCC-OAG) # 2956950 mit T-2-Anschluss.

Den Off-Axis-Guider für Baader FlipMirror II (BFM-OAG) können Sie direkt am Baader FlipMirror II Zenitspiegel (BFM II) befestigen. Für die Monatge müssen Sie den flachen Zwischenring  wie in der Abbildung rechts ausbauen, damit das Prisma weiter in das Gehäuse ragt. 

Bitte beachten Sie: Dies ist das einzige Prisma, das so gekippt werden kann, dass man einen Stern im Bild zentrieren kann. Die senkrechte Seite des Prismas muss zum Teleskop zeigen.

Der BFM-OAG ist auch Teil des Off Axis Guider für RCC (RCC-OAG) # 2956950. Um diesen am BFM II zu verwenden, müssen Sie die T-2-Hülse und den Abstandsring des RCC-OAG entfernen und anschließend die Prismeneinheit am unteren Anschluss des BFM II anschrauben. 

Off-Axis-Guider unten am BFM II. Das Prisma schaut immer unter dem Spiegel hindurch.
Off-Axis-Guider unten am BFM II. Das Prisma schaut immer unter dem Spiegel hindurch.

Das Prisma schaut unter dem Spiegel durch, sodass es auch mit heruntergeklapptem Spiegel verwendet werden kann, um z.B. eine oben angeschlossene Planetenkamera zu guiden. Wenn der Spiegel nach oben geklappt ist, sollte die hinten angeschlossene Aufnahmekamera wie üblich so ausgerichtet sein, dass das Prisma unter der langen Seite des Sensors steht.

Um die an den Off-Axis-Guider angeschlossene Guidingkamera in die selbe Fokuslage zu bringen wie die an den FlipMirror angeschlossenen Kameras/Okulare, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Für die an den FlipMirror angeschlossenen Kameras können Sie wie gewohnt T-2 oder M48 Abstandsringe verwenden. Um die Nachführkamera höher über dem BFM-OAG zu positionieren, können Sie die 1¼" Steckhülse des Autoguiders mit ein oder zwei DT-4-Verlängerungshülsen #1905130 verlängern und mit dem FR-4-Stellring #1905131 in der Höhe fixieren.

Wenn Sie den Off-Axis-Guider für Baader FlipMirror II sowie eine Guidingkamera verwenden, deren Bildebene am oberen Ende des Off-Axis-Guiders liegt (also ohne zusätzlichen Backfokus), liegt die Bildebene von Aufnahmekamera und Aufsuchokular etwa 24mm hinter den beiden T-2-Gewinden des BFM II. Eine CCD-Kamera mit kurzem Backfokus lässt sich z.B. mit einer VariLock 29 auf diesen Abstand einstellen, ebenso das Polaris I Fadenkreuzokular, wenn es direkt über T-2 an die VariLock 29 angeschlossen wird. So ist eine sehr kurzbauende Adaption möglich.

Falls Sie eine DSLR über einen T-2-Adapter verwenden, oder eine Okularklemme für das Aufsuchokular, benötigen Sie mehr Backfokus. In diesem Fall muss die Guiding-Kamera in entsprechend größerem Abstand zum BFM II platziert werden. Dazu verwenden Sie am einfachsten die DT-4 Verlängerungshülse # 1905130 mit einer Baulänge von 18,5mm. Sie hat den Durchmesser von 1¼"-Okularen und wird in das 1¼"-Filtergewinde der Guiding-Kamera geschraubt. Mit ein oder zwei dieser Hülsen können Sie praktisch jeden Kamera so über dem Off-Axis-Guider platzieren, dass sie mit der Aufnahmekamera parfokal ist.

Weitere Informationen
Technische Daten

Zusatzinformation

EAN Code 4047825041395
Hersteller Baader Planetarium
Artikelnummer (#) 2956951
Außenanschluss (teleskopseitig) Steckhülse
Innenanschluss (Okular/Kamera-seitig) Klemme, 1¼"
Optische Baulänge (mm) 43mm + 3,5mm Zwischenring (benötigt 24mm Backfokus am BFM II)
Prismenbreite 9.5 mm
Optische Bauart Nachführhilfe
Downloads
Bewertungen
Durchschnittliche Gesamtbewertung:
1 Bewertung
5 Stern
1
4 Stern
0
3 Stern
0
2 Stern
0
1 Stern
0
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Älteste Zuerst
  • Am besten bewertet
  • Niedrigste Bewertung
  • Am Hilfreichsten

1 Artikel

Ingo Küttner 303/10/2019 31/10/201919:52
  • Sterne:
Recommend:
Definitiv
Off Axis Guiding mit garantierten Leitsternen
Der Off Axis Guider wurde zusammen mit dem Baader FlipMirror II Zenitspiegel #2458055 bestellt und trägt eine Alccd-QHY 5III 174 Guidingkamera. Die Lösung für das Neigen des Prismas im Gesichtsfeld führte bisher in meiner Praxis immer zu einem Leitstern. In einem Fall lichtete ich mit f/10 einen Asteroiden in einer recht sternarmen Gegend ab. Dank der Verstellung des Prismas hatte ich hier sicher eine Leitstern gefunden! Mit der Adaption des Guiders am Baader FlipMirror II Zenitspiegel hatte ich anfangs ein paar Startschwierigkeiten. Hier hatte ich anfänglich zu vorsichtig die beiden Madenschrauben, die den Guiderport am Flippmirrorarretieren, festgeschraubt. Nach kurzer Zeit bemerkte ich ein Verkippen der Guidingkamera bzw. des ganzen Off Axis Guiders. Hier darf man ruhig die beiden Schrauben sehr straff anziehen. Sonst wird der Guider nicht fest genug sitzen! Hier wäre m. E. eine Gewindelösung der Schnittstelle angebrachter.
Funktionell muss ich in meinem Fall keine Abstriche machen! Der Aufbau bleibt zusammenmontiert größtenteils am Teleskop oder wird als Ganzes in einem Koffer verstaut. Wieder montiert bleibt die Justierung erhalten. Alles ist sehr wertig verarbeitet. Ich kann den Guider nur weiter empfehlen.
Ach und alle die, die dem Off Axis Guiding skeptisch gegenüberstehen haben jetzt dazu keinen Grund mehr.
  • Die Lösung für das Neigen des Prismas im Gesichtsfeld
  • 98/100 Punkten bekommt die Adaption des Guiders am Baader FlipMirror II Zenitspiegel. Hier wünsche ich mir, dass der Guider in den Flippmirror eingeschraubt werden kann. Das bringt nochmal ein Plus an Stabilität beim Tragen der Guidingkamera.
1
0
Vielen Dank für Ihre sehr positive Bewertung. Wir verstehen Ihren Einwand, dass ein Gewinde grundsätzlich für eine festere Verbindung sorgen würde. Allerdings ist dies nicht ganz trivial, denn das Gewinde müsste ja dann noch drehbar sein, da man den Anschlagpunkt (Endpunkt) des Gewindes nicht fest definieren kann und somit der Off-Axis Guider evtl. nicht Richtung Teleskop zeigen könnte. Die Stecklösung ist daher aus unserer Sicht die universellere Lösung - und nach Anfangsschwierigkeiten aufgrund zu lockerer Schrauben scheint es für Sie ja auch zu funktionieren.
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments

1 Artikel

What kind of abuse are you reporting?
    Please, wait...