T-2 Standard-Schnellwechselsystem (T-2 Bauteile #06 + #07)

Mehr Ansichten

Anwendungsbilder

T-2 Standard-Schnellwechselsystem (T-2 Bauteile #06 + #07)

T-2 Bauteil #: 06 + 07

# 2456321

80,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) + Versand

Auf Lager  

1

  • Das T-2 Wechselsystem ermöglicht schnellen Wechsel zwischen z. B. Mark V Binokular und der ClickLock Okularklemme, effektive Bauhöhe nur 15mm
  • Schnellwechsel- und Drehvorrichtung mit normaler Tragfähigkeit
  • Bajonettring aus Stahl, Wechsler aus hochwertigem Werkzeugstahl
  • Das Wechselsystem passt zwischen jede T-2 Verbindung, z. B. auf - oder vor das T-2 Prisma und das T-2 Amici-Prisma

Fragen und Antworten zum Produkt

Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt? Dann möchten wir bitten zunächst die vorhandenen Fragen und Antworten durchzusehen, mit großer Wahrscheinlichkeit wurde Ihre Frage bereits beantwortet und Sie erhalten auf diese Weise die gewünschte Information sehr viel schneller. Oftmals lohnt sich auch ein Blick auf die englische Produktseite wo teils weitere Fragen/Antworten stehen.
Ihre Fragenthematik ist nicht dabei? Dann klicken Sie bitte auf den Button "Frage stellen".

Ist das T-2 Standard-Schnellwechselsystem ausreichend für die Verbindung eines Maxbright II Binokulars inkl. mittelschweren Okularen (ca. 250g pro Stück) mit einem T2 Prisma? Oder sollte für diesen Anwendungsfall bereits die Schwerlast-Variante verwendet werden?
Frage von: Matthias E. am 08.11.2022 10:39:00 | 1 Antwort(en)

Bewertung der Frage

2
Beschreibung

Details

T-2 Wechselsystem bestehend aus T-2-i Wechsler und Wechselring

Schnell können Sie mit Hilfe des T2 Schnellwechselsystems (#6/6A & 7) zum Beispiel das Baader Mark V Binokular vom T2 Zenitprisma (oder dem T2 Maxbright Zenitspiegel) lösen und stattdessen z.B. die ClickLock® Okularklemme 245 8100 #8) befestigen und so von der beidäugigen- zur einäugigen Beobachtung wechseln.

Noch schneller und sicherer geht es allerdings mit unserem T-2 Schwerlast Schnellwechsel-System.

Weitere Informationen
Technische Daten

Zusatzinformation

Hersteller Baader Planetarium
Artikelnummer (#) 2456321
EAN Code 4047825011008
Nettogewicht (kg) 0.07
Optische Baulänge (mm) 16
Klemmsystem Schraubklemmung
T-2 Bauteil # 06 + 07
Schraubenart M4 Klemmschraube
Innendurchmesser / Freie Öffnung (mm) 37
Außendurchmesser (mm) 52
Innenanschluss (teleskopseitig) Gewinde, T-2 (M42 x 0,75)
Außenanschluss (teleskopseitig) Ringschwalbe, T-2 (M42 x 0,75)
Innenanschluss (Okular/Kamera-seitig) Ringklemme, T-2 (M42 x 0,75)
Außenanschluss (Okular/Kamera-seitig) Gewinde, Ringschwalbe, T-2 (M42 x 0,75)
kompatible Marken Astro T-2, Baader Planetarium, Zeiss
Adaptertyp Schnellwechsler
Downloads
Bewertungen
Durchschnittliche Gesamtbewertung:
2 Bewertungen
5 Stern
2
4 Stern
0
3 Stern
0
2 Stern
0
1 Stern
0
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Älteste Zuerst
  • Am besten bewertet
  • Niedrigste Bewertung
  • Am Hilfreichsten

2 Artikel

S. Kl. 207/07/2022 27/07/202207:50
  • vor mehr als 5 Monat(en)
  • Sterne:
Bewertung des Baader Schnellwechselsystems
Das T-2-Schnellwechselsytem ist ideal als Trennstelle zwischen teleskopseitig fest verbauten Komponenten und je nach Anwendung wechselnden Zusatzkomponenten. Ich verwende das Schnellwechselsystem hinter dem geraden Auslass des Baader FlipMirror-II-Zenitspiegels (Abb. 1). Dieser bleibt stets am Fernrohr fest verschraubt. Dank des Schnellwechslers kann ich je nach Bedarf meine DSLR-Kamera (Nikon D80) oder die Planetenkamera (QHY-5-III-462C) in Sekundenschnelle montieren.

Das Schnellwechselsystem (Abb. 2) besteht neben der Schutzkappe aus dem Wechselring (Bauteil #7) und dem Schnellwechsler (Bauteil #6). Beide Teile sind auch einzeln zu erwerben, was besonders beim Bauteil #7 sinnvoll ist. Der Schnellwechsler verbleibt fest am FlipMirror-II-Zenitspiegel und wird daher pro Trennstelle nur einmal benötigt. Der Wechselring wird an die zu wechselnde Komponente fest montiert und wird daher öfter benötigt (in meinem Fall einmal für die DSLR- und einmal für die Planetenkamera). Somit war ein weiterer Wechselring notwendig.

Das System ist sehr stabil und lässt sich auch bei Dunkelheit zielsicher und fehlerfrei bedienen. Die Schraube des Schnellwechslers ist hierbei feinfühlig genug und muss nicht mit Gewalt zugedreht werden. Der Wechselring und damit auch die angeschlossene Komponente lassen sich bei leichtem Lösen der Schraube drehen, so dass ich das Kamerabild an das Himmelsobjekt ausrichten kann.

Mittlerweile liebe ich dieses Wechselsystem und überlege mir, ob ich weitere Trennstellen direkt am Fernrohrtubus und am Okularausgang des FlipMirror-II-Zenitspiegels anbringen soll. Die Trennstelle am Fernrohrtubus hätte den Vorteil, dass das gesamte dahinterliegende System je nach Schwenkrichtung des Fernrohrs gedreht werden könnte und bei Nichtbenutzung des Fernrohrs alle Komponenten abgenommen und geschützt gelagert werden könnten.

Anmerkung1: Wenn man das Schnellwechselsystem zum ersten Mal aus der Verpackung nimmt, ist es „verkehrt herum“ zusammengebaut (Abb. 3). Der Schnellwechsler gehört hier auf die gegenüberliegende Seite des Wechselrings, so dass die Schraube (1) in die Schwalbe (2) greift.

Anmerkung 2: Die Stabilität des Schnellwechselsystems ist absolut ausreichend für meine Zwecke. Selbst die DSLR mit mehreren Verlängerungshülsen wird in jeder Winkelposition stabil verdrehsicher gehalten. Sollte die Stabilität aufgrund besonders schwerer Komponenten nicht ausreichen, bietet Baader-Planetarium auch ein „Schwerlast-Schnellwechselsystem“ an.
  • Durchdacht, zweckmäßig, praxistauglich
0
0
Antworten
Show more comments (-5) Hide comments
Robert 42/02/2019 12/02/201909:02
  • Sterne:
Praktisches Zubehör
Ich habe mir diese Schnellkupplung besorgt, weil es beim Digiskoping sehr mühsam ist, wenn man beim Wechsel zwischen Fotografie und Beobachtung immer den ganzen Kameraaufbau vom Okular herunterschrauben muss. Mit der Klemme geht das viel bequemer und man kann trotz dem am Okular verbliebenen Kupplungsunterteil, noch das ganze Sichtfeld überblicken. Zusätzlich hilft es auch, einen kleinen Nachteil des Baader MK 4 Zooms abzufedern. Da sich bei der Brennweitenverstellung der hintere Teil des Okulars und somit auch der gesamte daran angeschlossene Kameraaufbau mitdreht, kann man durch leichtes lösen der Klemme, die Kamera schnell wieder in Position bringen.
  • Verarbeitung
0
0
Antworten
Show more comments (-5) Hide comments

2 Artikel

What kind of abuse are you reporting?
    Please, wait...