Baader Ultra-Narrowband H-alpha CCD-Filter (3,5nm)

von Kunden hochgeladene Bilder

Schreiben Sie eine Bewertung mit Bildern
Baader Ultra-Narrowband H-alpha CCD-Filter (3,5nm)

Bitte Produktvariante aus Dropdown auswählen um Artikelnummer zu sehen

257,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) zzgl. Versand

Bitte Produktvariante aus Dropdown auswählen um Verfügbarkeit zu sehen  

0

  • Baader H-alpha CCD Filter, HWB 3,5nm, planoptisch poliert
  • Erschließen dem erfahrenen Astro-Imager den extrem engen 3,5nm H-alpha Schmalband-Bereich
  • Weitere Kontraststeigerung im wichtigsten H-alpha-Spektralbereich möglich, Sterne werden nochmals stärker unterdrückt und feinstes Nebeldetail zugänglich
  • Erfordert höchste ZWL-Genauigkeit, exakt darauf sind diese Filter ausgelegt. (ZWL = Zentralwellenlänge / HWB = Halbwertsbreite)

Hinweis: Grundsätzlich ist dieser DeepSky Ultra-Narrowband H-alpha Filter nicht für H-alpha Sonnenbeobachtung geeignet. Die Halbwertsbreite von 3,5nm entspricht 35 Ångstroem, hochwertige H-alpha Sonnenfilter von SolarSpectrum beginnen bei 0.8 Ångstroem. Fotografische Experimente sind bei günstigen Bedingungen jedoch ggfs. dennoch möglich, allerdings mit geringerer Qualität. Lesen Sie mehr dazu hier: www.astrosolar.com/sonne-im-astrosolar-h-alpha

Wir warnen ausdrücklich davor , die Sonne mit einem 3.5 nm H-alpha Filter zu beobachten. Dies geht mit einer Kamera, aber keinesfalls mit den bloßen Augen. Generell müssen wir aus Augenschutzgründen von visuellen Experimenten dieser Art abraten!

* Pflichtfelder

Fragen zum Produkt

Sort by ASC
What's the actual size of your 2" filters in "mm" with and without frame/ring? What step down adapter is suggested from a 52 mm to "-- mm"?
52
Frage von: Waqas Ahmad am 10.10.2016 19:54:00 | 1 Antwort(en)
What are the threads and pitch of your 1.25" and 2" filters?
25
Frage von: Anders G. am 20.09.2017 12:55:00 | 1 Antwort(en)
Für welchen Einfallswinkelbereich beträgt die Transmission mindestens 70%, oder anders herum: wie groß ist die minimale Transmission bei Einfallswinkeln zwischen a) 0° und 7.5°
3
Frage von: Stefan am 04.05.2018 21:17:00 | 1 Antwort(en)
Sind die Filter parafokal mit allen anderen Baader Filter?
Kommt auch noch ein O3 Ultra Narrow?
2
Frage von: Martin Sebestyen am 29.01.2019 20:40:00 | 1 Antwort(en)
Der Enforced H-alpha Filter sieht ja mit 3,5 nm HWB hochinteressant aus. Sind weitere "Enforced" Filter etwa für SII oder OIII geplant?
Viele Grüße,
Winfried Büchl
-2
Frage von: Winfried Büchl am 05.05.2017 12:09:00 | 1 Antwort(en)
Auf einer Seite meines ungefassten Filters befindet sich eine Markierung in der Form eines Häkchens mit zwei Enden in die Richtung einer Fläche und mit der Spitze des Häkchens in die Richtung einer anderen Fläche. Soll dieser Filter so positioniert werden, dass die Spitze des Häkchens in die Richtung des einfallenden Lichtes zeigt?
-31
Frage von: Olexandr L. am 26.09.2016 10:15:00 | 1 Antwort(en)
Weitere Informationen
Technische Daten

Zusatzinformation

Technische Daten noch nicht spezifiertBitte Produktvariante aus Dropdown auswählen um die technischen Daten des ausgewählten Produktes zu sehen
FAQ
Downloads
Bewertungen
Durchschnittliche Gesamtbewertung:
1 Bewertung
5 Stern
1
4 Stern
0
3 Stern
0
2 Stern
0
1 Stern
0
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Älteste Zuerst
  • Am besten bewertet
  • Niedrigste Bewertung
  • Am Hilfreichsten

1 Artikel

Rüdiger 24/01/2019 25/01/201910:21
  • vor mehr als 2 Monat(en)
  • Sterne:
Recommend:
Definitiv
Hervorragender Filter
Ich habe bis jetzt nur mit dem Ha 35nm gearbeitet. Nun wollte ich aber feinere Strukturen erfassen. Da aber der Ha 35nm doch sehr überlappend mit dem Rot-Filter ist, war ein Filterwechsel unausweichlich.
Nach langem Abwägen zwischen der 7nm und 3,5nm Variante, habe ich mich für den 3,5nm Filter entschieden - und ich habe es nicht bereut.
Da ein Bild mehr als 100 Worte sagt, anbei eine Testaufnahme, die ich in einer der wenigen wolkenlosen Nächte machen konnte (Bemerkenswert: Nahezu Vollmond in ca. 16 Grad Distanz):

Das einzige Problem, das mir aufgefallen ist, ist die tückische Erstellung von Flat-Frames. Ich verwende dazu eine LED Light-Box. Diese scheint jedoch in dem Frequenzband ausgesprochen schwach zu emittieren. Dadurch waren die Ha-Flats ausgesprochen schlecht (siehe dazu auch zweites Bild). Eventuell bringt hier eine Luminanzfolie bessere Ergebnisse.

Bilddaten:
Datum: 19.01.2019
Objekt: Rosettennebel, NGC2244
Teleskop: Explore Scientific Carbon 102mm / f702mm
Kamera: ATIK 16200, BIN2x2, -40 Grad
Subframe: Einzelaufnahme 600s mit Ha 3,5nm Filter
Bearbeitung: BIAS, Dark und Flat-Korrektur; Delinearisiert in Pixinsight
  • Gewohnt gute Baader Qualität
  • Keine negativen Erfahrungen bis jetzt
2
0
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments

1 Artikel

What kind of abuse are you reporting?
    Please, wait...