Steeldrive II Motorfokussierer mit Controller

Mehr Ansichten

Anwendungsbilder

Steeldrive II Motorfokussierer mit Controller

# 2957165

595,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) zzgl. Versand

Auf Lager  

1


Jetzt verfügbar!

Zwei Plugins für TheSkyX und INDIGO

Infos und Download
  • Hochpräziser, temperaturkompensierender Fokussierantrieb für schwere Lasten (bis zu 8 kg)
  • Spielfreier Zahnriemenantrieb, passend für den Feinantrieb für alle Baader Steeltrack® Okularauszüge (klassisch und Diamond), kann zukünftig an weitere Fokussierer wie den FeatherTouch von Starlight Instruments adaptiert werden. Adapter für andere Okularauszüge als den Steeltrack® (klassisch und Diamond) sind nicht im Lieferumfang enthalten.
  • Berührungsfreier Endsensor (Homing Switch) ermöglicht eine präzise Referenzfahrt und so ein wiederholbares Anfahren gespeicherter Absolut-Positionen – perfekt für Remote-Observatorien.
  • inkl. Handcontroller mit intuitiver Bedienung: Die beleuchteten Tasten ermöglichen einen schnellen Wechsel zwischen normaler Geschwindigkeit,
    Jogging- und Einzelschrittmodus
  • 12 V / 1A PWM Stromausgang: Zum Beispiel für Taukappenheizungen. Eine Taukappenheizung kann mit einem optionalen Adapterkabel direkt an die Steeldrive-Steuerung angeschlossen werden. Mittels der Temperatursensoren, die an die Steeldrive-Steuerung angeschlossen werden können, ist eine hochgenaue Temperaturregelung möglich
  • Remote-Fokussierung über einen PC mit USB-Schnittstelle möglich
  • inkl. leistungsstarker SteelGo-Software (als Download)
  • Made in Germany: Das Gehäuse wird in unserem Haus aus Aluminium CNC-gefräßt. Die Elektronik-Platinen werden nach unseren Vorgaben von einem deutschen Unternehmen produziert.

Wir werden sowohl den Controller mit weiteren Anwendungsmöglichkeiten als auch den Fokussiermotor zusätzlich separat anbieten. Für den Motor werden wir Adapter-Sets für Okularauszüge diverser anderer Hersteller produzieren. Mehr Infos dazu erhalten Sie demnächst hier.

SD II Motoreinheit

SteelGo II Software

SD II Controller

Video: Steeldrive II – Montageanleitung
für Motoreinheit und Magnethalter

Video: SteelGo II – Arbeiten mit der Software

Video: Steeldrive II – Controller
Einrichtung und Funktionen

Wichtiger Hinweis: Auf Seite 8 der SD II Controller Anleitung hat sich ein Fehler eingeschlichen. Bei Variante 2 (Manuelles Homing) müssen zunächst Schritte 1+2 wie in Variante 1 ausgeführt werden, nicht Schritte 1-3 wie fälschlich angegeben, wir bitten um Ihr Verständnis.

Fragen zum Produkt

Sort by ASC
Wird es möglich sein, den Motor mit dem Optec FocusLynx zu steuern?
2
Frage von: Torsten Daiber am 01.03.2019 15:48:00 | 1 Antwort(en)
Hallo, ich habe zwei Fragen zum Produkt:

1. Wird es auch Treiber für TheSky X geben?
2. Ist der für das alte Modell verfügbare INDI-Treiber noch kompatibel?
https://www.indilib.org/devices/focusers/baader-steeldrive.html

Ich besitze keinen PC, daher kommt ein ASCOM-Treiber leider nicht in Frage...
1
Frage von: Oliver Förster am 20.01.2019 14:34:00 | 1 Antwort(en)
Wird irgendwann auch ein Treiber / Software für Mac entwickelt?

(Nur für den Focus eine virtuelle Maschine einzurichten ist etwas aufwändig)
1
Frage von: MGS am 02.06.2019 13:25:00 | 1 Antwort(en)
Wird es ein Adapter-Set für den Okularauszug an einem Takahashi Epsilon mit dem Mikrofokusierer MEF-3 geben?
-1
Frage von: Andreas Hauf am 12.08.2019 14:15:00 | 1 Antwort(en)
Welches Modul hat der Zahnriemen? Ich denke da an eine Anwendung für Fotoobjektive.

MfG
J Woker
-2
Frage von: Jörg Woker am 16.03.2019 13:25:00 | 1 Antwort(en)
Beschreibung

Details

Baader Steeldrive II Motorfokussierer für Diamond Steeltrack® Okularauszüge und andere Fokussierer

Baader Steeldrive II Fokussiermotor mit Controller, Baader BDS Diamond Steeltrack<sup>®</sup> und Nikon DSLR-Kamera im Einsatz an Baader Apo 95/560 Travel Companion auf 10micron GM 1000 HPS Montierung
Baader  II Fokussiermotor mit Controller, Baader BDS Diamond Steeltrack® und Nikon DSLR-Kamera im Einsatz an Baader Apo 95/560 Travel Companion auf 10Micron GM 1000 HPS Montierung

Am Ende der Entwicklung des Baader Steeldrive II sollte nicht einfach nur ein weiterer Motorfokussierer stehen, sondern eine ganze Plattform, die sich möglichst individuell an den Bedarf des Amateurastronomen anpassen kann. Daher ist die Intelligenz des Steeldrive nicht mehr im beengtem Motorgehäuse untergebracht, sondern in einem Controller, der zugleich auch Steuertasten beinhaltet.

Der Steeldrive II Motorfokussierer ermöglicht die automatisierte Fokussierung eines Teleskops über einen Computer ebenso wie das präzise und erschütterungsfreie Scharfstellen über die Tasten des Handcontrollers.

Er besteht aus einer Motoreinheit, die über einen Zahnriemen Backlash frei mit dem Feintrieb des Fokussierers des Teleskops verbunden wird, sowie aus einer Steuereinheit, die die Elektronik aufnimmt und gleichzeitig als Handcontroller dient. Bis zu zwei Temperatursensoren können parallel verwendet werden, je eine an Motoreinheit und Steuereinheit. Ein Temperatursensor gehört zum Lieferumfang des Steeldrive II, um bei starken Temperaturschwankungen die Fokusdrift automatisch auszugleichen.

Ein Controller kann jeweils einen Motor ansteuern, jedoch können an einem PC mehrere Controller per Software parallel betrieben werden.

Der neue Motor ist so ausgelegt, dass er bei Verwendung des Homing-Sensors eine Position mit höchster Präzision wieder anfahren kann – selbst dann, wenn mehrere Kilogramm über den gesamten Verstellweg bewegt werden!

Der Steeldrive II Motorfokussierer beinhaltet

    • eine Motoreinheit mit Zahnriemen und 3m Anschlusskabel, das sich an alle Baader Steeltrack® und Diamond Steeltrack® Okularauszüge adaptieren lässt.
    • einen 3D-gedruckten Magnethalter für den Homingsensor, der am Okularauszug angebracht wird. Für Baader Diamond Steeltrack® Okularauszüge ist ein Metall-Magnetring #2957264 separat erhältlich
Baader Steeldrive Mark II Controller
  • den Steeldrive Controller mit intuitiver Bedienung und Tasten zur manuellen Steuerung, inkl. 3m USB-Kabel
  • einen Temperatursensor mit 1m Kabel, unterstützt Taukappenheizregelung
  • 12V/1,5A Netzteil, universell einsetzbares Netzeil für EU, GB und USA
  • Klettbänder (Kabelbinder) für zugentlastende Kabelbefestigung
  • SteelGO Software und ASCOM-Treiber zur Steuerung mehrerer Motorfokussierer über einen PC (als Download)

Funktionen:

  • Hochpräzises Fokussieren von schweren Lasten
    Der drehmomentstarke Schrittmotor ist über einen Zahnriemen direkt mit dem Fokussierer verbunden. Dadurch entfällt das Umkehrspiel (Backlash), das durch ein Übersetzungsgetriebe verursacht würde. Der SteelDrive kann Lasten bis zu 8 kg schnell und präzise bewegen. Die Schrittauflösung beträgt ca. 2,5 Mikrometer.
  • Intuitive Bedienung
    Die intuitive Handbedienung ermöglicht es, schnell den Fokus zu finden und die Fokusposition zu speichern. Dazu dienen mehrere Bewegungsmodi:
    Im Normal Modus bewegt der Fokussierer sich, solange eine Richtungstaste gedrückt wird.
    Im Jogging-Modus wird pro Tastendruck eine per SteelGo-Software konfigurierbare Strecke zurückgelegt (z.B. 0.1 mm).
    Im Einzelschrittmodus wird pro Tastendruck die kleinstmögliche Schrittweite (ca. 2.5 Mikrometer) gefahren.
    Die Konfiguration der Limits, das Speichern und Zurücksetzen einer bekannten Position sowie das (De)Aktivieren der Temperaturkompensation sind ebenfalls mit dem Handcontroller möglich. Die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur und die Helligkeit der Status-LEDs sind dimmbar.
  • Berührungsfreier Homing Sensor
    Die SteelDrive-Motoreinheit verfügt über einen berührungsfreien (verschleißfreien) Homing Sensor. Der Sensor wird durch einen Magneten aktiviert, der am beweglichen Teil des Fokussierers befestigt werden kann. Er ermöglicht das wiederholgenaue Anfahren gespeicherter Positionen und dient auch als Referenz des mechanischen Endanschlags. Im Lieferumfang ist ein einfacher Halter für den Magnet enthalten, der am Okularauszug befestigt wird. Für die Baader Diamond Steeltrack® Fokussier ist ein Metall-Magnetring #2957264 separat erhältlich.
    Der SteelDrive ist jedoch auch ohne Homing Sensor verwendbar, da die Absolutposition zu jeder Zeit im internen nicht-flüchtigen Speicher gesichert wird. Auch bei einem Stromausfall bleibt die absolute Position erhalten, solange der Fokussierer nicht von Hand bewegt wird.
  • Temperaturkompensation
    Zwei digitale Temperatursensoren können gleichzeitig verwendet werden. Jeweils einer kann an die Motor- und die Steuereinheit angeschlossen werden. Für die automatische Temperaturkompensation kann ein Sensor ausgewählt oder die Durchschnittstemperatur beider Sensoren verwendet werden. Somit kann die Kompensation an die lokalen Gegebenheiten angepasst werden (z.B. Messung außerhalb und innerhalb des Teleskops). Der Temperaturkompensations-Faktor wird mit der SteelGO-Software errechnet und kann lokal in der SteelDrive Steuereinheit gespeichert werden. Die Kompensationsperiode und der Delta-T Schwellenwert können ebenfalls angepasst werden. So kann die Temperaturkompensation auch im Standalone-Betrieb (ohne angeschlossenen Computer) eingesetzt werden.
  • 12V/1A PWM-Ausgang (PID-regelbar)
    Der SteelDrive verfügt über einen 12V/1A PWM Ausgang. Dieser kann mit dem optional erhältlichen Adapterkabel für den Steeldrive II Controller AUX Port an Cinch Buchse für gängige Heizpads (Taukappenheizung) #2957262 bis 10W verwendet werden. Die Leistung kann entweder in der SteelGO Software fest eingestellt werden, oder es kann in Verbindung mit einem der Temperatursensoren eine Zieltemperatur gehalten werden. So wird unnötiger Wärmeeintrag in das Teleskop vermieden, indem die Taukappe nur knapp über den Taupunkt erhitzt wird. Nicht nur die Temperatur von Taukappen kann damit geregelt werden, auch die hochgenaue Temperierung (+/-0.1 °C) von optischen Filtern o.ä. ist möglich.
  • Alle Teile Made in Germany
    Alle mechanischen Teile werden im eigenen Haus aus Alumnium CNC gefräst. Die elektronische Leiterplatten wurden ebenfalls vollständig in Deutschland entwickelt und dort hergestellt. Es werden nur hochwertige elektonische Komponenten verwendet. Die Elektronikplatinen sind zusätzlich schutzlackiert.
  • Geringer Stromverbrauch
    Der Motorstrom wird im Ruhezustand automatisch reduziert. Der SteelDrive II verbraucht dann ca. 0,7 Watt
Weitere Informationen
Technische Daten

Zusatzinformation

Hersteller Baader Planetarium
Artikelnummer (#) 2957165
Gewicht (kg) 0.755
Tragekapazität (kg) bis zu 8 kg
Auflösung 2,5 Mikrometer pro Schritt
Power Output 12V/1A PWM
Stromverbrauch ca. 0,7 Watt
Software SteelGo II Software zum Download
Material Aluminium
inkl. Zubehör Steeldrive Mark II Controller, inkl. 3m USB-Kabel, 12V/1,5A Netzteil, ein Temperatursensor mit 1m Kabel, untersützt Taukappenheizregelung, Klettbänder (Kabelbinder) für zugentlastende Kabelbefestigung, Innensechskantschlüssel (2 mm)
FAQ
Downloads
Bewertungen
Durchschnittliche Gesamtbewertung:
4 Bewertungen
5 Stern
2
4 Stern
2
3 Stern
0
2 Stern
0
1 Stern
0
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Älteste Zuerst
  • Am besten bewertet
  • Niedrigste Bewertung
  • Am Hilfreichsten

4 Artikel

Jerome 38/02/2019 08/02/201912:28
  • Sterne:
Great products and support service
Very good products!
Of course a lot of problems with such level of complexity when we try to connect all the devices on centralized software but the support service has very fast reactivity and all is fixed correctly and friendly.
Great, well done!
1
0
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments
Jennifer 64/03/2019 06/03/201905:02
  • Sterne:
SteelDrive II
The SteelDrive II is a solid piece of equipment. The design was very well thought out by the engineer. Installation to my NT Diamond SteelTrack focuser was a breeze. The hand controller is compact and is illuminated in red which will come in handy at night. Initially I was not able to get connected to the hand controller with my PC. My unit had a firmware issue that required a remote session with Baader and was fixed in less than 10 minutes. The SteelGo software has a nice user interface and is packed with many features that the user can customize. I am still getting familiar with it. I was able to get connected to APT and use the focuser with the ASCOM driver. The SteelDrive II was the last piece of the puzzle for me to implement fully automated imaging sessions. I look forward to imaging from the comfort of my climate controlled home during the winter and summer nights clear skies permitting.
  • Easy to install
  • Price is high and required firmware flash
1
0
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments
Paul BB 119/04/2019 30/04/201916:24
  • Sterne:
Excellent with a couple of small suggestions
Overall, I'm very pleased. I'm using this with a BDS-NT on a maksutov newtonian. The focuser itself is excellently constructed, and although it took a bit of care in fitting I'm very satisfied with it once it's on. I just received the motor and controller kit, which I intend to also use for the inbuilt dew controller.

With regards to the focusing motor functionality, it's fairly quiet, very fast, and seems accurate and fits very neatly and nicely. The main reason I bought this particular unit was because, unlike almost all the others, it permits manual use of the focuser without removing the motor - very nice for switching to visual use occasionally. The movement with the focus motor attached is not difficult - it's a little notchy, and not as smooth as without the motor, but I guess that's to be expected, and it is totally usable - it's a little hard to make large movements, I found you have to turn the fine focus knob first to get it moving then simultanously apply gentle torque on the coarse focus knob if you need to make a large manual movement, but again, it's usable without the hassle of removing the motor, and that's the main thing.

In terms of the dew control, I spoke to Baader about the 1 amp limit of the port. After a detailed discussion, it seems they may consider uprating that port to 2 amps in a future production run of the controller, as the circuitry could handle that. For me, 1 amp is just about sufficient for the main scope I'll be using it with, it's a shame mine didn't come with the 2 amp capacity, as I feel that would be better sized for larger scopes you might use this on, but like I said, the 1 amp capacity of the controller as it is at the time of writing this review should be sufficient for most smaller to medium sized scopes.

All in all, I'd recommend this especially if you're fitting it to the Baader steeltrack as it's a perfect easy fitment with good functionality. The price, well, it's certainly not cheap - nothing else with manual override is cheaper though so whatever - I think it would certainly be nice to see the price come down, but the market will decide that and although it was a big chunk of cash I considered it worth the expense.
  • Mostly everything
  • Dew heater capacity a bit small, price a bit high
2
0
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments
KRUST Philippe 246/09/2019 04/09/201916:18
  • Sterne:
Recommend:
Nicht sicher
Adaptation Crayford Baader
Le Steeldrive II d'adapte t'il sur mon Crayford BAADER mon avis dépendra de l'adaptation .
Cordialement Dr Philippe KRUST
1
1
Thanks for the question. This should be asked using our "Product Question" module, not as a product review. As mentioned in the description, the Steeldrive II fits onto all Baader Steeltrack (Classic and Diamond) focusers.
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments

4 Artikel

What kind of abuse are you reporting?
    Please, wait...