Neueste Produktfragen
  1. Bewertet: 0
    23.11.2020 17:21 Okularklemme 1¼" auf T-2 mit Drehfokussierung (T-2 Bauteil #8A)
    Ab wann ist diese Produkt wieder verfügbar?

    Antwort bewertet: 0
    Gegenwärtig sind viele Produkte nicht verfügbar wegen Unterbrechungen von Lieferketten durch die COVID Problematik. Leider können wir deshalb keine Lieferzeiten vorhersagen und Kunden nicht einzeln informieren zur Produktverfügbarkeit. Deshalb haben wir zwei automatische Tools entwickelt die wir Sie bitten möchten zu nutzen.
    1. Newsletter: https://www.baader-planetarium.com/en/newsletter/?
    Wenn Sie Ihre Email Adresse hier eintragen werden Sie monatlich einen Newsletter erhalten mit vielen Informationen rund um unsere Artikel sowie Neuerscheinungen
    2. "Benachrichtigungs Tool"
    Auf der Seite von Artikeln die derzeit nicht erhältlich sind, findet sich ein Feld "Benachrichtigen Sie mich wenn das Produkt erhältlich ist"
    Wenn Sie Ihre Email Adresse dort eintragen werden Sie informiert sobald das Produkt an Lager ist.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 26.11.2020 11:23:00
  2. Bewertet: 0
    23.11.2020 15:29 Baader UFC S70 / RASA 8" Teleskop-Adapter (Bauhöhe: 1,4 mm)
    Welche Teile benötige ich, wenn zwischen RASA8 und ASI533 der UFC kommen soll. ASI-Anschluss: T2 außen 4mm lang, Chip-Abstand:6,5mm.
    Vielen Dank

    Antwort bewertet: 0
    Ab dem Tilt-Flansch ist der Backfokus 29mm bis zum Kamerasensor. Durch Refraktion durch Filter verlängert sich dieser Wert um 1/3 Filterstärke
    (Faustregel). Unsere Filter sind bis einschl. 2" gefasst 2mm dick und so rechnet man einfach einen Backfokus von 29,6mm. Letztlich ist es dann
    eine Sache von Subtraktion:

    Baader UFC S70 / RASA 8" Teleskop-Adapter 1,4mm
    Baader UFC Basis 13mm
    Baader UFC T-2 (m) Kamera-Adapter 2mm
    ASI ZWO 533 17,5mm

    Dieses Setup ist also gerundet 5mm zu lang und man könnte den 11mm hohen Umkehrring der Kamera um diesen Wert kürzen. Verständlich das
    manche die Kamera so nicht modifizieren möchten. Ein Ausweg wäre wenn Sie den fast baugleichen Ring (10mm hoch) dazu nehmen und entsprechend kürzen: https://www.baader-planetarium.com/de/t-2-innengewindering-10mm-t-2-bauteil-34.html

    Daneben suchen wir zur Zeit nach einer für Kunden einfacheren Lösung. Abschlüssig sei noch angemerkt dass dieses Setup ohne Filter natürlich
    um 0,6mm zu lang ist. Damit es homofokal bleibt, sollte ein Klarglasfilter (je nach Kamera evtl. ein UV/IR Filter) benutzt werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 25.11.2020 09:19:00
  3. Bewertet: 0
    22.11.2020 16:55 Baader FlipMirror II Zenitspiegel
    Ich interessiere mich für den BFM II. Neben den zahlreichen Möglichkeiten, die dieser Klappspiegel bietet, geht es mir hauptsächlich darum, zwischen dem geraden Strahlengang für eine Kamera und dem gewinkelten Strahlengang für ein Okular umschalten zu können. Den Spiegel möchte ich über eine 2"-Hülse am Teleskop adaptieren. Kamera und Okular mit je einer ClickLock-Klemme. Wichtig dabei ist der gleiche Abstand von Optik und Kamera, also dieselbe Fokalebene. Welche Bauteile werden dafür benötigt und welche Gesamtkosten fallen an?

    Antwort bewertet: 0
    Die optische Baulänge des BFM II beträgt 55mm, dies gilt sowohl für den geraden als auch den gewinkelten Strahlengang. Von daher müssen Sie nur ClickLock-Klemmen mit der gleichen optischen Baulänge auswählen. Z.B. am oberen Anschluss die 2" / T-2 (M42) ClickLock #2956242 und am geradlinigen Anschluss dieselbe oder alternativ die 2" / M48 ClickLock #2956248 für etwas größeren Durchlass.
    Teleskopseitig empfehlen wir die 2"/S52 Steckhülse #2958551
    Preise der Einzelprodukte entnehmen Sie bitte der Webseite. Viele weitere nützliche Informationen finden Sie außerdem in der Bedienungsanleitung des FlipMirror II: https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/1569/product/4285/bedienungsanleitung_baader_flipmirror_ii_zenitspiegel.pdf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 23.11.2020 09:13:00
  4. Bewertet: 1
    22.11.2020 12:53 Das Original: Baader Planetarium
    Per wann wäre ein solches Planatarium in der Schweiz erhältlich und über wen? Bsp. Proastro in Zürich?

    Antwort bewertet: 0
    Wir bieten das Planetarium nicht über den Handel an, Sie können es nur bei uns direkt erwerben. Bitte senden Sie dazu per Email Ihre komplette Adresse. Da wir immer eine Liste an Vorbestellungen haben liegt die Lieferzeit bei mehreren Monaten.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 23.11.2020 08:24:00
  5. Bewertet: 1
    19.11.2020 20:12 Baader 2" ClickLock Zenitspiegel
    Ich möchte den 2" Zenitspiegel an ein Vixen OAZ mit M43 x 1 Innengewinde direkt montieren. Welchen/ welche Adapterkombination benötige ich dazu?

    Antwort bewertet: 2
    Sie benötigen
    M43a x 1 auf T-2a Adapter (z.B. für Vixen) # 1508037
    sowie
    Adapterring 2"a/T-2i mit 1mm optische Baulänge (T-2 Bauteil #28) # 2958242

    Der 2"-Adapterring wid anstelle der 2"-Steckhülse in den Zenitspiegel geschraubt.

    Um den Drehwinkel des Spiegels anpassen zu können, falls sichd er Okularauszug nicht drehen lässt, empfehlen wir noch ein T-2-Schnellwechselsystem:
    TQC / TCR Schwerlast T-2 Schnellwechselsystem # 2456322
    oder
    T-2 Standard-Schnellwechselsystem (T-2 Bauteile #06 + #07) # 2456321

    Bei der Adaption über M43 bzw. T-2 nutzen Sie nicht die volle 2"-Öffnung des Spiegels, ggf. genügt auch schon ein T-2-Spiegel/Prisma mit 2"-Okularklemme.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.11.2020 09:33:00
  6. Bewertet: 0
    16.11.2020 20:32 2" MPCC Mark III (Multi-Purpose Coma Corrector für Newtons)
    Does the 2" MPCC photographic coma corrector come with M48 spacer ring for MPCC lll as I already have protective canon DSLR-T-Ring. Also is there anything else required for correct spacing?

    Antwort bewertet: 0
    The Baader M48 Spacer Ring for MPCC III / Protective EOS T-Ring # 2458405 is not included with the MPCC and must be purchased seperately. It is only necessary if you want to use the M48-thread and the Protective ring.

    If you use the MPCC, the spacer ring #2458405 and the Protective EOS T-ring, the distance are perfect.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.11.2020 13:42:00
  7. Bewertet: 1
    11.11.2020 10:34 BAADER APO 95/580 CaF2 Travel Companion
    Wie lang ist denn die Warteliste?
    Ist zu erwarten, dass man das Produkt auch mal wieder kaufen kann?

    Antwort bewertet: 1
    Wir führen eine Warteliste, wenn Sie einen Baader APO vorbestellen möchten können Sie sich gerne per Email an uns wenden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 11.11.2020 11:26:00
  8. Bewertet: 0
    10.11.2020 13:36 10mm Hyperion 68° modulares Okular
    Verändern sich die Eigenschaften des Okulars durch die Finetuning Ringe? Wenn ja, in welcher Hinsicht (Gesichtsfeld, Randschärfe, Augenabstand, Einblickverhalten,...)?

    Antwort bewertet: 0
    Ähnlich wie bem Einsatz einer Barlowlinse verändern sich die Eigenschaften des Okulars wie Gesichtsfeld nicht oder nur geringfügig, solange nicht zu viele Ringe kombiniert werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 11.11.2020 11:20:00
  9. Bewertet: 0
    07.11.2020 21:13 Steeldrive II Motorfokussierer mit Controller
    Kann dieser Motorfokus auch ohne zusätzlichen Adapter an den "alten" Steeltrack adaptiert?

    Antwort bewertet: 0
    Ja, alter und neuer SteelTrack Okularauszug sind die Befestigung des Fokussiermotors betreffend mechanisch identisch.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.11.2020 10:31:00
  10. Bewertet: 1
    06.11.2020 18:07 Baader T-Pod Aluminium Stativ 95-130cm
    Passt das Stativ an den Astro-Physics Flat Surface Adapter für die Mach 1 GTO?

    Antwort bewertet: 0
    Ja, das passt. 127mm Lochkreis, 3x M8 Schraube
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.11.2020 08:22:00
  11. Bewertet: 0
    06.11.2020 15:51 L-RGB-C CCD-Filtersatz
    Ich habe vor einiger Zeit einen Baader LRGBC-CCD Filtersatz erworben (#2458473, - z Zt nicht erhältlich). In der Beschreibung jenes Filtersatzes steht - genauso wie hier bei diesem Produkt - dass: "... ein ausgewogenes RGB Design erlaubt Aufnahmen mit gleicher Belichtungszeit". Da ich bald mit diesem Filtersatz und einer neuen mono-CCD Kamera arbeiten möchte, meine Frage wie sich die Belichtungszeit für L, im Verhältnis zu R, G, B, verhalten sollte ?

    Antwort bewertet: 2
    Für die Farbwiedergabe ist die Länge der L-Belichtung unerheblich, aber sie beeinflusst die Detailwiedergabe und Rauscharmut des Gesamtbildes. Deshalb lohnt es sich mehr Zeit in L Belichtung zu investieren, d.h. mindestens so lange belichten wie die Farbbelichtungen. Es gibt keine allgemeingültige Empfelung weil die richtige BLZ auch objektabhängig ist. Hier gilt wie so oft das man mit der eigenen spezifischen Ausrüstung an dem gewünschten Objekt die Erfahrungen selbst machen muss.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.11.2020 09:59:00
  12. Bewertet: 1
    02.11.2020 17:50 QHY268C BSI Medium Size APS-C Kamera, gekühlt
    Es gibt verschiedene "Gerüchte", dass die QHY268 demnächst auch in einer Mono-Version verfügbar sein wird.
    Haben Sie darüber nähere Informationen und falls ja: Gibt es einen ungefähren Verfügbarkeitstermin?
    Vielen Dank und beste Grüße
    Detlef Lange

    Antwort bewertet: 3
    QHY hat uns den Beginn der Produktion der QHY 268 M BSI für Ende Oktober angekündigt.

    Wir rechnen jedoch mit einer gewissen "Corona-Verzögerung". denn das erleben wir derzeit bei einer immer größer werdenden Zahl von Produkten von allen Herstellern.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.11.2020 11:07:00
  13. Bewertet: 1
    01.11.2020 23:22 Baader UFC T-2 (m) Kamera-Adapter (Bauhöhe: 2 mm)
    Wofür ist eigentlich das Innengewinde dieses Bauteils gedacht und was hat das für eine Größe? Ich finde dazu nichts in den UFC Anschluss Zeichnungen.
    Ich hatte die Idee, ob man dafür evtl. einen passenden Staubdeckel bekommt statt einen T2-Staubdeckel für das Außengewinde zu nutzen.

    Antwort bewertet: 2
    Was auf den Bildern evtl. wie ein Innengewinde aussieht, sind tatsächlich lediglich matt-schwarze Rillungen, welche Streulicht verhindern sollen. Diese sind bei fast allen unseren Adaptern innen angebracht. Es ist kein Gewinde, an das sich etwas anschrauben ließe. Von daher wird als Staubedeckel auch nur einer für ein T-2 Außengewinde passen, z.B. unser Staubeckel mit T-2 Innengewinde #2904010:
    https://www.baader-planetarium.com/de/t-2-staubdeckel-innengewinde-m42-x-075.html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 02.11.2020 09:38:00
  14. Bewertet: 0
    01.11.2020 12:00 SET: Hyperion Universal Zoom Mark IV + Hyperion Barlow 2,25x (8-24mm / 3,6-10,7mm)
    Kann man das MarkIV Zoom eigentlich zusammen mit einem Mark III an einem Bino betreiben ?

    Antwort bewertet: 0
    Wir raten davon ab, da sich auch am optischen Aufbau etwas geändert hat.
    Früher galt sogar der Tipp, dass Okulare für einen Bino-Ansatz möglichst aus dem selben Produktionslauf kommen sollten, damit es keine störenden Fertigungstoleranzen gibt. Mittlerweile sind die Fertigungstechniken besser, aber zwischen Mark III und IV gibt es größere Unterschiede als früher innerhalb einer Okularserie.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 02.11.2020 09:31:00
  15. Bewertet: 0
    31.10.2020 09:35 QHY Medium Size CMOS Kameras, gekühlt
    Kann diese Kamera für die Okularprojektion an einem Hyperion Okular verwendet werden - in Bezug auf die auftretenden Kräfte am OAZ?

    Antwort bewertet: 1
    Das kommt natürlich auf den Okularauszug an... Die Kamera wird verwindungssicher mit dem Okular fest verschraubt und wiegt weniger als eine DSLR. Mehr zur Kamera-Adaption an die Hyperion- und Morpheus-Okulare finden sie in diesem PDF:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/443/product/1210/digiskopie_kameradaptionen_f_r_afokale_fotografie_und_okularprojektion.pdf

    Jeder "vernünftige" Okularauszug sollte damit keine Probleme haben.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 02.11.2020 11:10:00
  16. Bewertet: 1
    30.10.2020 12:22 Okular Eudiaskopisch 35 mm ED 1¼"
    Planen sie eine Neuauflage dieses Okulars, bzw. der Serien?

    Antwort bewertet: 1
    Derzeit sieht es nicht danach aus als würden wir die Eudiaskopischen Okulare in Zukunft wieder anbieten können.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 30.10.2020 13:39:00
  17. Bewertet: 1
    23.10.2020 11:06 Baader Kontrast-Booster Filter
    Welcher Filter ist der richtige um die Jupiterringe oder auch den
    Andromeda Nebel zu beobachten?
    Mein Wohnort ist im ländlichen Umfeld von Frankfurt am Main
    und die Lichtverschmutzung ist enorm.
    Welchen Filter würden Sie empfehlen?


    Antwort bewertet: 1
    Sie meinen sicher die Saturnringe, denn die Jupiterringe gibt es zwar, sie können jedoch nur von Raumsonden abgebildet werden. Die Saturnringe hingegen sieht man auch in Amateurteleskopen ab ca. 8cm Öffnung sehr gut ohne Filter, auch bei Lichtverschmutzung. Für die Beobachtung des Andromedanebel empfiehlt sich der Mond-und Skyglow Filter https://www.baader-planetarium.com/de/neodymium-(mond-and-skyglow)-filter.html und der UHC-S Filter z.B. für den Orion-Nebel https://www.baader-planetarium.com/de/filter/kontrastverstaerkung/uhc-s--l-booster-filter.html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 23.10.2020 11:30:00
  18. Bewertet: 0
    21.10.2020 22:04 Stahl-Kurzsäulenflansch III für EQ-Montierungen (u.a.) – ohne Einsatzflansch
    Ich habe eine Vixen GP2-Montierung und möchte diese wie auf dem 2.Anwendungsbild mit der Stahl-Kurzsäulenflansch III für EQ-Montierungen (u.a.) – ohne Einsatzflansch verbinden. Es ist noch das ältere Modell mit 60 mm/ Welches der Zubehörteile wäre passend ?

    Antwort bewertet: 0
    Wir haben nur einen GP Adapter (Bestellnummer 2451106 https://www.baader-planetarium.com/de/baader-gp-flanschkopf-f%C3%BCr-celestron-as-bresser-eq5-heq-5-montierungen.html ). Uns ist nicht bekannt ob es mehrere Varianten des GP Fußes gegeben hat.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.10.2020 08:58:00
  19. Bewertet: 0
    14.10.2020 08:06 2" BDS-SC Baader Diamond Steeltrack® Okularauszug
    Kann ich nach Anbringen eines Reducers vor meinem Steeltrack am Meade SC 8" noch meinen FlipMirror benutzen?

    Antwort bewertet: 2
    Das kommt auf den Arbeitsabstand Ihres Reducers an - der SteelTrack SC hat eine Länge von mindestens 93mm, der FlipMirror von 55, dazu kommt der Backfokus der Kamera. Wenn Ihr Reducer auf einen Abstand von 15-20cm ausgelegt ist, geht es.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 14.10.2020 08:19:00
  20. Bewertet: 0
    14.10.2020 07:35 Baader FlipMirror II Zenitspiegel
    Ich habe einen BDS-SC Steeltrack im Gebrauch und möchte gerne Ihren Flip Mirror anschließen. Im Kamera-Gesamtpaket habe ich keinen passenden Anschluss gefunden. Welches Teil benötige ich da noch, oder habe ich etwas falsch gemacht?

    Antwort bewertet: -1
    Sie können einerseits den FlipMirror mittels einer 2" Steckhülse (z.B. 2" / S52 Stückhülse #2958551) ganz einfach über die Standard Okularklemme des BDS-SC klemmen. Alternativ bieten wir für unsere Baader Diamond Steeltrack Okularauszüge auch sogenannte Direkt-Adapter für M68, M48 und T-2 an. Hier würden wir Ihnen den M48-Adapter #2957204 empfehlen, an welchen Sie dann den FlipMirror anschrauben können: https://www.baader-planetarium.com/de/zubehoer/teleskop-zubehoer/okularauszuege-und-zubehoer/baader/diamond-steeltrack-m48-adapter.html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 14.10.2020 08:10:00
  21. Bewertet: 0
    10.10.2020 13:38 Baader 2" ClickLock Okularklemmen (von T-2 bis 4,1")
    Mein f/4 FotoNewton hat den BDS-NT mit ClickLock unten. Kann man einen Justierlaser mit einem ClickLock klemmen ohne die Achse und Verkippung zu verstellen?

    Antwort bewertet: 1
    Generell gilt die Empfehlung, einen Justierlaser nur auf den Okularauszug aufzulegen, um Verkippung zu vermeiden.
    Die Clicklocks arbeiten so, dass die Position eines Okulars o.ä. im Okularauszug reproduzierbar ist. Auch ist die Auflagefläche, an die das Zubehör gedrückt wird, groß, sodass Verkippung kein Problem sein sollte.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.10.2020 12:13:00
  22. Bewertet: 1
    06.10.2020 20:54 8mm Hyperion 68° modulares Okular
    Ich bin Einsteiger, mit einem Celestron Anfänger Teleskop. Wie genau wird dieses Okular mit einer DSLR verbunden? Direkt an das Gehäusebajonett ohne Objektiv oder mit Objektiv über das Filtergewinde des Objektivs? Laut Abbildung über das Objektiv. Was genau wird dazu an Adaptern noch benötigt?
    Danke

    Antwort bewertet: 0
    Es gibt hierfür mehrere Möglichkeiten. Die sogenannte Afokale Fotografie mit Anschluss über das Kameraobjektiv-Filtergewinde. Oder die Okularprojektion mit direkten Anschluss an das Kameragehäuse mittels sog. T-Ringe, in diesem Fall ohne Objektiv.
    Diese Möglichkeiten sowie alle benötigten Adapter werden hinreichend in unserer Digiskopie-Broschüre beschrieben:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/443/product/1210/digiskopie_kameradaptionen_f_r_afokale_fotografie_und_okularprojektion.pdf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.10.2020 07:53:00
  23. Bewertet: 0
    04.10.2020 14:48 Baader Multi-Purpose Vario Finder 10x60 (einzeln oder mit MQR-IV Sucherhalter)
    Gibt es eine Alternative bzw. einen Umbausatz zum vorhandenen Schiebefokussierer?

    Antwort bewertet: 2
    Leider nicht aus u. Produktionsprogramm. Evtl verkauft ein Händler einen ausreichend stabilen sogenannten "Helical Focuser" - aber das würde ja bedeuten, dass Sie die Baulänge von diesem Bauteil hinzurechnen müssen, während der Schiebetubus ja in den Tubus des Vario-Finders eingeschoben wird.

    Wir meinen mit dem Schiebefokus die sinnvollste Lösung gefunden zu haben, um eine größtmögliche Fokus-Variabilität für die finalen und wichtigsten Zubehörteile - wie Zenitspiegel und KAMERAS - aber auch für schwere Okulare bereitzustellen. Wenn man die vier seitlichen Vorspannschrauben (die alle auf einen Bronze-Druckring wirken) sorgfältig im Andruck regelt, dann kann man den Schiebetubus mit Fingerdruck hin- und herschieben - und dann mit der um 45° geneigten Halteschraube klemmen. Das funktioniert bei sorgfältiger Einstellung aller Halteschrauben völlig ohne seitliches- und ohne jedes Längsspiel. Wir hatten einfach keinen sog. Helical-focuser gefunden (oder konstruieren können) welcher ABSOLUT SPIELFREI bleibt wenn eine Kamera oder ein schweres Okular daran befestigt ist. Was aber nützt ein Leitfernrohr mit Guiding-Kamera, wenn sich dort durch eine zwangsläufige Loose im Okularauszug das Bildfeld verschiebt, sobald das Teleskop seine Blickrichtung ändert. Manche der wackeligen Okularauszüge, welche bei Leitfernrohren verbaut werden, zerstören u.U. alle Chancen darauf, erfolgreich nachführen zu können. Unser "Schiebetubus" klingt zwar primitiv - aber die Funktion ist absolut solide und lässt sich feinfühlig bedienen.

    Wir haben zwar stabile fokussierbare Okularklemmen mit T-2-Anschluss, allerdings rotiert bei diesen das Okular mit - was bei einer Befestigung vor dem Zenitprisma unerwünscht ist. Und ein Helikalfokussierer, bei dem das Okular nicht mitrotiert, muss wie gesagt ausreichend stabil sein.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 05.10.2020 12:04:00
  24. Bewertet: 0
    03.10.2020 20:18 45° Maxbright Amici Prisma 1¼" mit eingebautem 2x Glaswegkorrektor®
    Hallo passt der Artikel auch auf den Baader Maxbright 2
    Danke

    Antwort bewertet: 0
    Nein - der Artikel passt nur für das Maxbright V1
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 05.10.2020 08:34:00
  25. Bewertet: 4
    03.10.2020 18:05 Optical Wonder™ Set (Tuch und Reinigungsflüssigkeit)
    Auf meinem FH 150/2.300 hat sich offenbar Glaspilz angesiedelt. Kann man das mit normalen, alkoholbasierten Desinfektionsmittel behandeln oder werden dadurch die optischen Beschichtungen des Objektivs beschädigt?

    Hat ihr Reinigungsmittel Optical Wonder auch desinfizierende Wirkung?

    Antwort bewertet: 0
    Glaspilz bildet sich in der Regel zwischen den Linsen - dort wo ein beständig feuchtes Klima herrscht - und niemand stört... Wenn Sie jedoch ein Luftspalt-gefügtes Objektiv AUSEINANDERNEHMEN, dann können Sie es genauso gut wegwerfen.

    Die Linsen sind mittels drei Paketen aus einer Vielzahl von wenigen micron-dicken "Stanniolplättchen" auf genau die richtige Entfernung gesetzt, damit die Farbkorrektur bestmöglich eingestellt ist - und so gleichmäßig, dass die innenliegenden Linsenflächen ringsum EXAKT den gleichen Abstand zueinander haben.

    Diese Plättchen sehen so "unschuldig" aus, aber wenn Sie die beiden Linsen aus der Fassung entnehmen - und die Linsen gehen an dieser Stelle auseinander, dann bekommen Sie den richtigen Linsenabstand ohne feinoptischen Prüfstand nie wieder richtig zusammen.

    Solange Sie nur die Aussenflächen versuchen zu reinigen kann nichts schlimmes passieren - allerdings dürfen Sie die Reinigungsflüssigkeit AUSSCHLIESSLICH auf das Reinigungstuch auftragen - niemals direkt auf die zu reinigende Fläche. Grund: wenn Sie zu viel Flüssigkeit auf das Glas auftragen läuft das Reinigungsmittel zwischen die Linsen - und dort lässt es sich nur entfernen wenn man die Linsen "auseinandernimmt".

    Und ja - Optical Wonder tötet Bakterien und Viren. Man kann es auch hervorragend gegen Glaspilz usw. verwenden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 05.10.2020 09:07:00
  26. Bewertet: 0
    30.09.2020 12:06 Baader f/2 Highspeed-Filter (H-alpha, O-III, S-II)
    Kann der umgefasste 50,4mm Filter in die Halterung des Klarglasfilters des Celestron Rasa 8“ geschraubt werden -ohne dass er rausfällt oder seine Position (wegen Flats...) merklich verändert?

    Antwort bewertet: 0
    Der Filter ist ungefasst. Er hat kein Gewinde um eingeschraubt zu werden. Er kann folglich nur "eingelegt" werden und würde in der Tat aus der Halterung des RASA herausfallen wenn man die Kameraadaption abnimmt.
    Sofern es sich nicht um ein RASA 8 handelt empfehlen wir dringend, einen UFC-Filterwechsler zu verwenden.
    Für das UFC-Wechselsystem ist ein Bildlagen-Korrektor (umgangssprachlich "UFC-Tilter") in Vorbereitung, welcher es erlaubt, die orthogonale Lage der Chipfläche präzise und in minutenschnelle feinzujustieren, ohne die Kamera oder irgend ein anderes Bauteil von RASA 11 oder 36 abnehmen zu müssen.

    Nur für das RASA 8 ist ein extrem kurzbauender FCCT-Bildlagen-Korrektor in Vorbereitung - allerdings nur für ungefasste Filter bis maximal 47.4 mm Durchmesser. Dies ist der Substrat-Durchmesser unserer gefassten 2" Filter. Wenn ein Nutzer bereits filter mit 2" (M48 einschraubgewinde) Filter besitzt, so müssen diese aus der Schraubfassung entnommen werden um in die filterschieber der FCCT-Filterschubladen eingebaut werden zu können. Ein 50.4 mm Filter liesse sich am RASA 8 nicht anwenden. Der aus der Fassung ausgebaute 47.4mm Filter wäre auch in der Grösse völlig ausreichend für die Bildfeldgrösse welche von der RASA 8-Optik ausgezeichnet wird.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 05.10.2020 09:33:00
  27. Bewertet: 7
    30.09.2020 08:57 Astro-Physics Mach2GTO Montierung
    Diese Montierung ist NICHT in RA/Dec Achse zerlegbar (wie auf ihrer Webseite fälschlich angegeben)?

    Antwort bewertet: 0
    Sie haben Recht, hier war ein Fehler auf der Website den wir beseitigt haben. Vielen Dank!
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 30.09.2020 15:58:00
  28. Bewertet: 1
    30.09.2020 07:46 5mm Hyperion 68° modulares Okular
    Ich habe eine Frage bzgl. der Okularprojektion.
    Wie Große ist der Abstand der "Hauptebene" der Hyperionokulare zur Sensor-Ebene der Kamera? (Sind diese Abstände unterschiedlich? Stehen die irgendwo in den Produktbeschreibungen?)
    Wenn ich das richtig verstanden habe benötige ich diese Angbae um mit der Formel: e = a * V
    (e = effektive Brennweite
    a = Abstand Hauptebene Okular -> Filmebene
    V = visuelle Vergrößerung)
    ... die effektive Brennweite der Optik zu bestimmen.
    Diese benötige ich wiederum (wenn ich das richtig verstanden habe) um die Optik optimal an die Pixelgröße des Kamerasensors anzupassen, um z.B. bei Planetenfotografie größtmögliche Detailausbeute zu erreichen.

    Antwort bewertet: 1
    Wir benutzen für die Berechnungen den Abstand ab dem T-Gewinde; der M43/T-2-Adapter fließt also nicht in die Berechnungen ein. Es zählen also nur Backfokus der Kamera plus T-2-Hülsen. Die 1,5mm Baulänge des Hyperion M43/T-2-Adapters ind in guter Näherung vernachlässigbar.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 01.10.2020 10:12:00
  29. Bewertet: -3
    25.09.2020 22:00 Baader GP-Flanschkopf für Celestron-AS, Bresser, EQ5, HEQ-5 Montierungen
    Gibt es einen Flansch für die Losmandy G11 Montierung?

    Antwort bewertet: 1
    Leider haben wir keinen Flansch für Losmandy Montierungen im Angebot
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.09.2020 10:59:00
  30. Bewertet: 1
    24.09.2020 15:06 QHY Medium Size CMOS Kameras, gekühlt
    Ist das Netzteil im Lieferumfang enthalten?

    Antwort bewertet: 1
    Ja, ein Netzteil ist im Lieferumfang, es fehlt lediglich auf dem Produktbild.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.09.2020 12:34:00
  31. Bewertet: 1
    16.09.2020 13:40 StarAid Revolution Standalone Autoguiding
    Ich habe ein Celestron NexStar Evolution 8 mit Starsense. Alles toll, aber zum Photographieren brauche ich einen Autoguider. Ich möchte bei Euch ein Staraid kaufen. Können Sie mir ein zum Celestron passendes Leitrohr empfehlen? Brauche ich noch zusätzliche Adapter?

    Antwort bewertet: 1
    StarAid ist für Leitrohre mit 100-150mm Brennweite optimiert, also für Sucherguiding. Bei Leitrohren zwischen 50 und 250mm arbeitet StarAid nicht mit optimaler Leistung, außerhalb dieses Brennweitenbereichs ist die Funktion nicht gewährleistet.
    Wir haben aktuell nur den Baader Multi-Purpose Vario Finder 10x60 + MQR IV Sucherhalterung #2957465 mit 250mm Brennweite im Programm - ein Gerät mit kürzerer Brennweite ist empfehlenswert; bei 250mm findet er zu wenige Leitsterne.
    Für den Anschluss von Suchern anderer Hersteller mit Anschluss für 1,25"-Okulare Standard-Prismenschiene kann die Baader Standard-Basis für Sucherhalterungen # 2457000 auf jedem Schmidt-Cassegrain (und anderen Teleskopen) montiert werden.

    Bei der Fotografie mit einer azimutalen Montierung beachten Sie bitte, dass Sie eine Polhöhenwiege benötigen - ansonsten gibt es auch bei perfekter Nachführung Bildfelddrehung, und nur der Stern in der Bildmitte ist scharf. Für ein NexStar Evolution benötigen Sie die Polhöhenwiege NexStar Evo/SE # 820953.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 16.09.2020 14:00:00
  32. Bewertet: 2
    16.09.2020 02:40 2" BDS-RT Baader Diamond Steeltrack Okularauszug
    Guten Tag, hat der BDS-RT auch eine Rotation ? Wenn ja, ist diese feinfühlig oder ruckelig ? Mit freundlichem Gruß. Norbert Svik

    Antwort bewertet: 1
    Der RT-Okularauszug ist rotierbar. Die schwarzen Kunststoffschrauben am Anschlussring dienen dazu, die Leichtgängigkeit der Rotation einzustellen. Bei den aktuellen Modellen wurde eine dieser Schrauben durch eine Feststellschraube ersetzt, um die Position zu fixieren. Sie können ihn also mit "Rutschkupplung" betreiben, oder mit der Schraube fixieren.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 16.09.2020 09:09:00
  33. Bewertet: 0
    09.09.2020 09:37 StarAid Revolution Standalone Autoguiding
    Das System Star Aid Revolution scheint mir ein echter Fortschritt nicht nur beim Einnorden zu sein. Doch läßt sich dieses System auch
    auch für Montierungen von ASA Astrosysteme verwenden? Z.B. für die Montierung DDM 60 oder DDM 85? Wird ASCOM unterstützt?
    Bzw. wird daran gearbeitet, dieses System für direct drive Montierungen verfügbar zu machen?

    Antwort bewertet: 3
    Das StarAid System funktioniert lt Hersteller an allen Montierungen mit ST-4 Guideranschluss. Wir können leider das Zusammenspiel mit ASA Montierungen nicht beurteilen da wir zur Software und Funktionsweise dieser Montierungen keine technischen Unterlagen oder Erfahrungen haben. Generell haben Direct Drive Montierungen jedoch Softwarepakete welche dieselbe Funktionalität wie der StarAid aufweisen, weshalb die Zielgruppe für dieses Produkt eher bei Käufern von kleineren, günstigeren Montierungen liegt, die auf diese Weise einige Funktionen der High End Montierungen nachrüsten können. Eine ASCOM Kompatibilität und Anschlussmöglichkeit per Kabel an einen Computer oder Netzwerk ist nicht gegeben weil der StarAid als "stand alone" Guider entworfen ist. Er kann mit jedem Handy und Tablet über den im Staraid eingebauten Wlan Server angesteuert werden . Das Produkt ist noch recht neu, uns liegen keine Informationen zu evtl. Weiterentwicklungen in der Zukunft vor.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 09.09.2020 11:12:00
  34. Bewertet: 2
    08.09.2020 14:32 Hyperion Universal Zoom Mark IV, 8-24mm Okular (1¼" / 2")
    Ich seit einigen Jahren ein Hyperion Zoom Mark III und möchte jetzt auch mit meiner Sony A6000 afokal fotografieren. Am Hyperion ist ein M43 Anschluss. Weche weiteren Adapter benötige ich zum Anschluss an die Sony und sind diese im Baader Programm?

    Antwort bewertet: 2
    Alle benötigten Adapter und Abstände für afokale Fotografie und Okularprojektion finden Sie in unserer Digiskopie-Broschüre:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/443/product/3117/digiskopie_kameradaptionen_f_r_afokale_fotografie_und_okularprojektion.pdf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 08.09.2020 14:50:00
  35. Bewertet: 1
    02.09.2020 17:49 Laser Colli - Mark III
    Guten Tag ich habe seit kurzem ein Celestron C 9.25 kann ich mit diesem Laser Colli Mark 3 meinen Spiegel Justieren oder soll ich es trotzdem mit einen Stern machen.
    M.F.G Wendelmaier

    Antwort bewertet: -1
    Auf den letzten Seiten der Bedienungsanleitung unter https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/85/product/1123/justierung_eines_newton_teleskops_mit_dem_laser_colli_mark_iii_von_baader_planetarium.pdf beschreiben wir auch die Justage eines Schmidt-Cassegrains. Diese setzt jedoch eine Mittenmarkierung auf dem Fangspiegel voraus - falls Sie diese nicht anbringen möchten oder Ihr Teleskop keinen entnehmbaren (Fastar-kompatiblen) Fangspiegel hat, sollten Sie am Stern justieren.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.09.2020 08:15:00
  36. Bewertet: 0
    01.09.2020 11:50 Classic Ortho 18mm, 1¼" Okular (HT-MC)
    Passen eigentlich die Hyperion und Q-Turret Barlow Linsen direkt zum Einschrauben in das Classic-Ortho, sodass man mit 1.3x und 2.25x die Brennweiten 13.9 und 8 mm bekommt? SG

    Antwort bewertet: 3
    Die Q-Turret Barlow lässt sich in der Standard-Konfiguration als normale 2,25x Barlow mit jedem 1,25"-Okular verwenden.
    Wenn man das eigentliche Barlow Element heraus- und es direkt in ein Okular hinein schraubt, liefert sie 1,3x. Das geht nur bei Okularen, bei denen die 1,25"-Steckhülse nicht durch andere otische Elemte blockiert ist. Den Faktor 1,3x liefert sie bei unseren Classic Ortho und Classic Plössl Okularen und bei allen Okularen mit ähnlich langer steckhülse; andere Längen der steckhülse liefern leicht andere Vergrößerungsfaktoren.

    Die Hyperion Barlow lässt sich mit dem mitgelieferten 1,25"-Adapter ebenfalls in das Filtergweinde von 1,25"-Okularen schrauben und liefert dann etwa 2,25x (wiederum abhängig von der Länge der Steckhülse, gerechnet ist sie für die Maße des Hyperion Zoom). Soweit die Steckhülse des Okulars frei ist, kann sie ebenfalls direkt in der Steckhülse montiert werden und liefert dann eine niedrigere Vergrößerung.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 01.09.2020 13:49:00
  37. Bewertet: 0
    29.08.2020 17:13 QHY 174 M (GPS) Small Size CMOS Kamera, gekühlt
    Brauche ich zum Benutzen des GPS Modules noch eine extra Antenne? Weil da hinten ein Anschluss dran ist... Oder ist die breits dabei?

    Antwort bewertet: 0
    Der GPS-Zeitstempel der Kamera ist bereits in der Kamera eingebaut. Der Anschluss, den Sie auf der Rückseite der Kamera sehen, ist für ein externes Auslösesignal (Trig In). Dieser wird verwendet, wenn Sie zwei oder mehr Geräte synchronisieren möchten. Mögliche Szenarien sind z.B. die Ausgabe eines externen Signals an zwei verschiedene Kameras, um gleichzeitig ein Bild aufzunehmen, oder die Synchronisierung der Kamera mit einem anderen externen Gerät, um ein Bild aufzunehmen und gleichzeitig einen anderen Parameter zu messen, wie z.B. ein Radioteleskop, das Signale in der gleichen Region misst.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 31.08.2020 10:35:00
  38. Bewertet: -1
    29.08.2020 11:57 Schiene V, 470mm für SC
    Ist es passend für Nexstar SE 8” mit standard Celestron azimutale GoTo-Montierung? Sind original Schrauben benutzt oder sind spezielle Schrauben mitgeliefert?

    Antwort bewertet: 1
    Die Schiene ist passend für ein C8, sie steht jedoch auf der Hauptsiegelseite mehrere Zentimeter über. Das Kann an einer SE Montierung zu
    Problemen führen da sie an der Montierungsbasis anstossen könnte. Besser wäre hier die Schiene:
    https://www.baader-planetarium.com/de/schiene-v-345mm-f%C3%BCr-8%22-schd.html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 01.09.2020 16:00:00
  39. Bewertet: -1
    28.08.2020 16:35 Okularklemme 1¼" auf 36,4 mm mit Drehfokussierung (T-2 Bauteil #11)
    1. Bleibt die Orientierung erhalten?
    2. Kann eine ATIK414EX sicher über Kopf gehalten werden?
    3. Ist der Hub ohne Spiel?

    Antwort bewertet: 2
    Kamera oder Okular drehen sich bei dieser Okularklemme mit.
    400g sollten kein Problem sein, der 1,25"-Stutzen wird über einen Messingspannring mit drei Shrauben gesichert.
    Spiel ist uns noch nie aufgefallen, und die Klemme kann mit eienr Schraube zusätzlich an ihrer Position fixiert werden.

    Für eine noch sicherere Verbindung wäre evtl. eine VaiLock eine Option, bei der Sie die Kamera fest am Teleskop über das T-2-Gewinde verschrauben können. So dreht sie sich zwar beim Fokussieren auch mit, aber wenn Sie sie einmal eingestellt haben, können Sie sie fest fixieren.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 01.09.2020 14:45:00
  40. Bewertet: 0
    28.08.2020 11:32 RCC I, Rowe Komakorrektor
    Reduziert RCC 1 Baader auch bisschen die Brennpunktlänge von Teleskop? Wenn ja, wievielmal bitte?

    Antwort bewertet: 0
    Die Brennweite des Teleskops bleibt gleich.
    Im Gegensatz zu vielen anderen Komakorrektoren verlängert er die Brennweite nicht; er funktioniert aber auch nicht als Reducer.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 02.09.2020 12:41:00
  41. Bewertet: -1
    27.08.2020 22:29 Doppelmontageplatte und Halter für Leitrohrschellen Gr.1 und 2, Länge 300mm mit 3" Schwalbe
    Gewicht der Platte?

    Antwort bewertet: 0
    Das Gewicht beträgt 490 Gramm. Wir haben die Angabe auch in den technischen Daten ergänzt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 01.09.2020 16:23:00
  42. Bewertet: 2
    27.08.2020 14:33 RCC I, Rowe Komakorrektor
    Ist Backfocus 91,5 mm die Länge bis Chip? Ich habe Canon 100 D, die Länge von Chip bis Bayonette ist 44mm, T2 hat dazu noch 11 mm. Also fehlt noch 36,5 wie Varilock zeigt. Weil der lokaler Verkäufer hier bei uns meldet backfocus 91,5 mm bis T2!? Was ist dann richtig bitte? Danke voraus für Antwort.

    Antwort bewertet: 0
    91,5mm ist der Abstand bis zum Kamerasensor, nicht bis zum T-Anschlussgewinde.
    Der RCC Koma Korrektor ist so ausgelegt, dass er mit dem zusätzlichen 36,5mm langen Off Axis Guider für RCC Komakorrektor (RCC-OAG) # 2956950 (oder alternativ der auf 36,5mm eingestellten Varilock) und einer Kamera mit dem Standard-T-2-Auflagemaß von 55mm verschraubt werden kann und automatisch den korrekten Abstand liefert.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.08.2020 14:41:00
  43. Bewertet: 1
    25.08.2020 23:52 2" BDS-SC Baader Diamond Steeltrack® Okularauszug
    Passt der Okularauszug auf ein Meade ACF-SC 203/2000 UHTC, Wir evtl. noch ein Adapter oder dergleichen benötigt?

    Antwort bewertet: -1
    Er *sollte* passen, da Celestron und Meade beide das SC-Gewinde verwinden. Allerdings haben wir insbesondere mit Meade die Erfahrung gemacht, dass es immer wieder Gewinde gibt, die so weit außerhalb der Toleranzen liegen, dass es eben doch nicht passt. Daher können wir nicht garantieren, dass es auch an jedem SC-Gewinde von Meade funktioniert.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 26.08.2020 08:17:00
  44. Bewertet: 0
    24.08.2020 09:23 Wide-T-Ring Sony Alpha und Minolta Maxxum mit D52i auf T-2 und S52
    Kann ich an diesen Baader Wide-T-Ring Kameraseitig meine Sony α7 III anschließen? Oder welcher Ring wäre noch empfehlenswert.

    Antwort bewertet: 0
    Sony verwendet zwei Bayonette. Ältere Kameras für ältere Kameras mit Minolta-Bayonett benötigen Sie
    Wide-T-Ring Sony Alpha und Minolta Maxxum mit D52i auf T-2 und S52 # 2408334
    Neuere Kameras mit dem E/Nex-Bayonett benötigen
    Wide-T-Ring Sony E/NEX Bajonet mit D52i/M48 auf T-2 und S52 # 2408317

    Die A7 müsste einen E-Mount-Anschluss haben und # 2408317 benötigen; bitte überprüfen Sie dies aber noch einmal in Ihrem Kamerahandbuch.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 24.08.2020 16:25:00
  45. Bewertet: 0
    15.08.2020 21:03 Baader T-2 / 90° Astro Amici-Prisma mit BBHS ® Beschichtung
    Hat dieses Prisma den gleichen Lichtweg wie der T2/90° Maxbright Zenitspiegel ?! Sind diese beiden Teile vom Lichtweg her austauschbar?!

    Antwort bewertet: 1
    Unter "Technische Daten" auf der Produkseite finden sie die optische Baulänge eines Produktes. Das Amiciprisma hat einen längeren Glasweg aber dadurch wird der Strahlengang verkürzt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 18.08.2020 12:45:00
  46. Bewertet: 1
    13.08.2020 09:24 Neodymium (Mond-& Skyglow)-Filter
    Ist es möglich den Filter an einem schnellen System wie dem RASA einzusetzen oder entstehen merkliche Qualitätseinbußen?

    Antwort bewertet: 1
    Das funktioniert ohne merkliche Qualitätseinbußen
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.08.2020 10:37:00
  47. Bewertet: -2
    10.08.2020 12:38 UHC-S / L-Booster-Filter
    Womit kann ich den Filter "UHC-S/ L-Booster" reinigen?
    Kann ich einfach Wasser und Seife verwenden?

    Antwort bewertet: 3
    Seife hinterlässt Schlieren. Es sind spezielle Reinigungsmittel wie z.B. unsere Optical Wonder Flüssigkeit in Verbindung mit einem Optical Wonder Mikrofasertuch am Besten geeignet.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.08.2020 14:43:00
  48. Bewertet: 1
    31.07.2020 20:08 10mm Hyperion 68° modulares Okular
    Beträgt der Augenabstand beim Hyperion 10 tatsächlich 22 mm und nicht 20 mm, wie bei den anderen Okularen dieser Baureihe zwischen Hyperion 21 und Hyperion 5? Auf der Seite eines Händlers werden für das Hyperion 10 die "normalen" 20 mm angegeben.

    Antwort bewertet: 1
    Die Angabe von 22mm Augenabstand beim Hyperion 10mm Okular - auf unserer Webseite und in unserem Datenblatt - ist korrekt. Der Händler, bei dem Sie 20mm Augenabstand gesehen haben, hat hier evtl. einen Copy & Paste Fehler gemacht.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 05.08.2020 12:14:00
  49. Bewertet: 4
    30.07.2020 08:22 RASA Motorfocuser Set
    Ich habe ein CPC 1100 Edge mit Feathertouch Focuser. Kann das RASA Motorfocuser Set auch hier für verwendet werden?
    Viele Grüße, Harald Bardenhagen

    Antwort bewertet: -1
    Diese Fokussiereinheit ist passend für Celestron RASA 11" Astrographen. Die Motoreinheit RASA (und damit das kompl. Motorfocuser Set) lässt sich auch an allen Celestron SC Teleskopen nutzen, wenn diese mit einer 1:10 Fokusuntersetzung von Feathertouch versehen sind.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 30.07.2020 10:21:00
  50. Bewertet: 2
    28.07.2020 19:31 Canon Astro Upgrade für alle Canon APS-C DSLR-Kameras
    Bauen Sie auch noch eine (ältere) EOS 500D um?

    Antwort bewertet: 0
    Der normale BCF sollte passen, daher können wir den Umbau noch anbieten.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.07.2020 11:56:00
  51. Bewertet: 1
    27.07.2020 18:42 Hyperion 68° Okularsatz (komplett)
    Verändert sich das Gesichtsfeld durch den Einsatz der Finetuning Ringe?

    Antwort bewertet: 0
    Ähnlich wie beim Einsatz einer Barlowlinse verändert sich nur das wahre Bildfeld, aber nicht das Eigengesichtsfeld.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.07.2020 12:40:00
  52. Bewertet: 2
    24.07.2020 09:42 Baader 2" / 90° Astro Amici-Prisma mit BBHS ® Beschichtung
    Kann ich dieses Prisma auch mit einer Barlow-Linse kombinieren um Vergrößerungen bis 300x zu realisieren?

    Antwort bewertet: 2
    Ob Sie die Vergrößerung mit einer Barlow oder einem kurzbrennweitigen Okular erreichen, bleibt sich gleich.
    Die Oberflächen sind so gearbeitet, dass sie auch hohe Vergrößerungen ermöglichen, ohne dass die Bildqualität einbricht. Bedenken Sie aber bitte, dass die Dachkante durch das Bild geht und an hellen Objekten Reflexionen verursachen - genau wie die Fangspiegelstreben eines Newtons; das ist kei Defekt, sondern bauartbedingt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 24.07.2020 11:04:00
  53. Bewertet: 0
    23.07.2020 20:25 Schiene V, 455mm 9,25"/11" SC/HD
    El ancho del carril es válido para monturas Celestron CG-5 ?

    Antwort bewertet: 1
    Yes, the CG-5 mount uses the Vixen-style for its dovetails, you can use this doevetail with the CG-5/ASGT/Advanced GT/Advanced VX and even the Omni-mounts.
    Sí, el CG-5 usa el estándar Vixen. Puedes usar esta parte.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 24.07.2020 11:55:00
  54. Bewertet: -1
    20.07.2020 23:26 Baader UFC (Universal Filter Changer)
    Gibt es auch einen Teleskop-Adapter mit M54 Innengewinde um den "ZWO Canon EOS Objektivadapter für ZWO 2" EFW Filterräder" auf dem UFC Filterhalter anzubringen?

    Antwort bewertet: -3
    Zur Zeit haben wir mit unserem Adaptersortiment leider keine Möglichkeit einen teleskpseitigen UFC S70 Adapter mit M54_i bereitzustellen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 21.07.2020 12:22:00
  55. Bewertet: 3
    19.07.2020 11:51 Baader 2" BBHS ® Zenitprisma mit 2" ClickLock-Klemme
    Ich möchte das instabile 1.25 Diagonal des Celestron Evolution 8HD ersetzen. Ist bei dieser Ausführung alles dabei um das Prisma direkt am Teleskop anzuschliessen, oder brauche ich noch einen der vielen Adapterringe?

    Antwort bewertet: 3
    Im Prinzip können Sie die 2" Steckhülse des Zenitspiegels abschrauben, ebenso wie das 1,25" "Visual Back" des Teleskops, und dann den Zenitspiegel direkt an das nun freiliegende SC-Gewinde Ihres Evo8 schrauben. Allerdings haben Sie dann keine Kontrolle darüber, in welchem Winkel es letztlich steht - daher bieten wir den NexStar Locking Ring 2" # 2458270 an, im Prinzip eine Kontermutter für das SC-Gewinde für die kürzestmögliche Adaption.

    Sie sind allerdings flexibler und können auch den Einblickwinkel besser anpassen, wenn Sie stattdessen eine Baader 2" ClickLock SC / HD (2") Klemme (für C5-C9¼) #2956220 verwenden, um das Teleskop mit einer Standard 2" Klemme auszustatten. Das wäre unsere Empfehlung dafür.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.07.2020 09:29:00
  56. Bewertet: 1
    16.07.2020 20:53 Semi APO Filter
    Ist es möglich diesen und andere 2" Filter von Baader mit anderen Filtern der gleichen Größe zu kombinieren, d.h. gleichzeitig einzusetzen, z.B. durch beidseitige Filtergewinde?

    Antwort bewertet: 2
    Ja, die Filter haben beidseitig ein Filtergewinde und können kombiniert werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.07.2020 08:52:00
  57. Bewertet: 0
    12.07.2020 07:31 Baader MaxBright® II Binokular inkl. Koffer
    Anschluss mit/ohne Universal Alan Gee

    Ich habe eine Frage zum neuen MaxBright II 1,25“ Binokularansatz (2456460).

    Mein System:
    Celestron C11 HD EDGE mit Okularauszug Baader SC/EHD Diamond Steeltrack® (2957220) und Baader 2"-ClickLock-Zenitspiegel (2956100)

    Ich plane den MaxBright II an diesem Teleskop wahlweise mit dem Universal Alan Gee II (UAG II) Telekompressor (2454405) zu verwenden.

    Welche Teile (Zwischenringe, evtl. Glaswegkorrektor, usw.) benötige ich für:

    a) MaxBright II mit UAG II

    b) MaxBright II ohne UAG II

    Antwort bewertet: -1
    Mit UAG benötigen Sie
    - MaxBright II Bino
    - UAG II, incl. des im Lieferumfang des UAG enthaltenen Zwischenrings
    sowie entweder den BTA-Adapter für Schmidt-Cassegrains #2408160 (4) oder die 2"/T-2-Steckhülse #2408150 (5).
    Mit der 2"-Steckhülse kann er direkt in den Okularauszug gesteckt werden, allerdings kann es sein, dass Sie nicht in den Fokus kommen - das EdgeHD hat weniger Fokussierreserve als ein normales Schmidt-Cassegrain.
    Der Alan Gee wurde dafür ausgelegt, möglichst nah am Teleskop eingesetzt zu werden und liefert dann auch das beste Ergebnis, daher empfehlen wir, ihn mit dem BTA-Adapter statt des Okularauszugs direkt an den Teleskoptubus zu schrauben.
    Beim Einsatz des UAG-II kann kein Glaswegkorrktor verwendet werden.

    Zum Einsatz ohne UAG empfehlen wir das Set Baader Maxbright II Binokular mit Glaswegkorrektor 1:1.25 und Steckanschluss 2" auf T-2 (T-2 Bauteil #16) mit der Bestellnummer #2456462 sowie eines der beiden T-2 Zenitprismen
    Baader T-2 / 90° Zenitprisma mit 36mm Prisma und BBHS ® Beschichtung # 2456095
    oder
    T-2 / 90° Zenitprisma mit 32mm Prisma # 2456005
    Die Prismen bauen kürzer als ein Spiegel, sodass Sie besser in den Fokus kommen. Der leichte Glaswegkorrektor 1,25x ist nicht unbedingt notwendig, um in den Fokus zu kommen, verbessert die Abbildung dennoch etwas.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.07.2020 10:13:00
  58. Bewertet: -4
    09.07.2020 15:02 QHY 5-III-462C CMOS Kamera
    Mein Notebook läuft unter Windows 7 32bit und hat nur USB 2.0. Wird die Kamera daran funktionieren?

    Antwort bewertet: -2
    Eine Liste mit Software, die die Kamera unterstützt, finden Sie unter
    https://www.qhyccd.com/index.php?m=content&c=index&a=show&catid=133&id=7&cut=2
    Insbesondere SharpCap wird empfohlen. Wenn SharpCap auf Ihrem Computer läuft, haben Sie schon einmal gute Karten.

    USB 2 ist nicht nur langsamer als USB3, sondern liefert auch weniger Strom. Falls Ihr Computer weniger als 5V über USB liefert und die Verbindung zur Kamera instabil ist oder gar nicht aufgebaut wird, können Sie einen externen USB-3-Hub mit eigener Stromversorgung zwischenschalten, um die Kamera zu betreiben - auch wenn die Datenrate dann weiterhin unter den Möglichkeiten von USB-3 bleibt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 09.07.2020 15:35:00
  59. Bewertet: 0
    08.07.2020 15:24 Baader 2" ClickLock Okularklemmen (von T-2 bis 4,1")
    Welches ist die richtige Klemme für einen 2" Feathertouch Focuser (FTF2025BCR) ?
    Danke

    Antwort bewertet: -3
    Der Auszug hat im Auszugsrohr fest eingebaut einen Messing Sprengring. Hier kann man nur eine ClickLock Verlängerung #2956237 nehmen, was den Backfocus um 37mm reduziert.https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p5382_Starlight-Feather-Touch-2--Auszug---63mm-Verstellbereich.html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.07.2020 08:39:00
  60. Bewertet: -1
    08.07.2020 14:12 Schwalbenschwanz-Schiene V, 495 mm für 8" RASA
    Kann ich die am RASA8 montierte 3" Schiene einfach durch diese ersetzen? Passen die Lochabstände und Schrauben?
    Danke schon mal.

    Antwort bewertet: -1
    Das Bohrmuster der Schiene passt oben wir unten. Die passenden Schrauben sollten im Lieferumfang des RASA 8 enthalten sein - Celestron verwendet ein Paar zöllige und ein paar metrische Schrauben.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 09.07.2020 10:54:00
  61. Bewertet: 0
    05.07.2020 11:30 Baader FlipMirror II Zenitspiegel
    Kann ich Flipmirror II mit Dem Mark V Bino nutzen?

    Danke!

    Antwort bewertet: 0
    Ja, das ist kein Problem – am bequemsten geht das, indem Sie an den oberen Port einen T-Schnellwechsler (# 2456313A oder # 2456322) ansetzen und die Ringschwalbe des Binos verwenden; bei Binos ohne Ringschwalbe (MaxBright V1) können Sie es auch direkt auf das T-2-Gewinde schrauben.
    Bitte beachten Sie, dass der zusätzliche Lichtweg kameraseitig z.B. mit T-2-Verlängerungshülsen ausgeglichen werden muss. Auch der Abstand zur Guidingkamera verlängert sich, hier können Sie die 1¼" Verlängerungshülse mit beidseitigem 1¼" Filtergewinde # 1905130 mit je 18,5mm Baulänge verwenden.
    Wie viel zusätzlichen Backfokus Sie benötigen, hängt vom verwendeten Glaswegkorrektor ab.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.07.2020 08:00:00
  62. Bewertet: 0
    03.07.2020 01:43 BCF 1 - DSLR Astro Conversion Filter für Canon APS-C Kameras (alle aktuellen Modelle)
    Ist die 600d auch mit dem dünnen Glas ausgestattet - sprich passt der BCF oder braucht diese Kamera noch den ACF?

    Antwort bewertet: -2
    Ja, der BCF-1 passt für die Canon 600D. Wir haben nun auf vielfachen Wunsch wieder die Liste der bisher getesteten kompatiblen Kameramodelle auf der Produktseite des BCF-1 veröffentlicht.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 08.07.2020 13:37:00
  63. Bewertet: -1
    30.06.2020 16:10 Schiene V, 470mm für SC
    Kann die Schiene auf einem SC 9.25 so montiert werden, dass von der Vorderkante des Teleskops zur Vorderkante der Schiene ein Abstand von mindestens 1 cm bleibt?
    Hintergrund: Für die Taukappe wird ein 1 cm breiter Streifen benötigt, damit dieses symmetrisch und ohne Spalt aufgesetzt werden kann.

    Antwort bewertet: 4
    Es verbleiben an der genannten Stelle ca. 6mm - m.E. könnte man jedoch durchaus die Schiene um 5mm gefahrlos kürzen.

    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 02.07.2020 11:39:00
  64. Bewertet: -3
    29.06.2020 13:48 2" MPCC Mark III (Multi-Purpose Coma Corrector für Newtons)
    Apart from the coma correction of the entire field especially the area of edge border, I also concern the chromatic aberration produced by the optical glasses. Is it constructed of three elements with an ED glass? What is the back focus distance for f/3.7 Newtonian? Thank you.

    Antwort bewertet: -1
    It is not made of ED glass, but you don't necessarily need ED glass for a good colour correction. You can find sample images in this (German-language) blog post: https://www.baader-planetarium.com/de/blog/testbilder-aufgenommen-mit-dem-baader-mpcc-mark-iii/

    The backfocus is 55+/-1mm from the T-thread or 57,5+/-1mm from M48-thread, as in this drawing:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/343/product/3004/mpcc_backfocus_from_t_2_and_m48_mounting_surfaces.pdf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.06.2020 15:26:00
  65. Bewertet: 2
    29.06.2020 11:07 Baader MaxBright® II Binokular inkl. Koffer
    Ich möchte das MaxBright® II an meinem 10'' Meade LX200 ACF nutzen. Es ist mit einem 2" BDS-SC Baader Diamond Steeltrack® Okularauszug und einem Baader 2" ClickLock Zenitspiegel ausgerüstet, die ich auch nicht mehr missen möchte. Brauche ich dann einen Glaswegekorrektor (welchen?) Was wäre beim Aufbau noch zu beachten?

    Antwort bewertet: 1
    Ein Schmidt-Cassegrain hat normalerweise keine Probleme mit dem Backfokus, und bei f/10 ist der Strahlengang gerade genug, dass ein Glaswegkorrektor nicht nötig ist – einige Beobachter sehen ein etwas besseres Bild mit GWK, andere nicht – was evtl. aber auch auf die zusätzliche Vergrößerung zurückzuführen ist. Sie können daher auf den GWK verzichten oder den 1,25x verwenden.

    Im Idealfall bestimmen Sie den Backfokus Ihres Teleskops einmal selbst, indem Sie das Teleskop auf den hellen Mond richten und bei eingefahrenem Okularauszug ein Blatt Papier hinter den Zenitspiegel halten – der Abstand, in dem das Bild scharf ist, ist der verfügbare Backfokus, er sollte mindestens 11cm betragen. Es kann sein, dass das ACF durch den eingebauten Korrektor etwas weniger Backfokus hat.

    Im Prinzip können Sie das Binokular mit einer 1,25" oder 2" Steckhülse am Zenitspiegel verwenden, wenn der Backfokus ausreicht. Durch die Kombination von Okularauszug und 2"-Zenitspiegel plus die 11cm Lichtweg des Binokulars verlagern Sie den Fokus aber sehr weit nach außen, was durch die Hauptspiegelfokussierung auch die Brennweite verändert.

    Wir würden empfehlen, die 2"-Clicklock abzunehmen und den Gewindeadapter 2"a auf T-2a (T-2 Bauteil #27) # 1508035 einzusetzen. An das T-2-Gewinde können Sie das Bino direkt oder - komfortabler - über einen T-2-Schnellwechsler 2456313A oder 2456313 und die im Lieferumfang des MaxBright II enthaltene Ringschwalbe anschließen. Das spart Ihnen einige Zentimeter Baulänge.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.06.2020 13:25:00
  66. Bewertet: 1
    27.06.2020 19:14 Universal Alan Gee II Telekompressor (UAG II)
    Kann man diesen Reducer auch sinnvoll an den ACF oder Edge HD Optiken der Meade und Celestron SCTs einsetzen, die ja bereits eine Bildfeldebnung inne haben?

    Antwort bewertet: -2
    Visuell haben wir ihn am EdgeHD mit einem Bino-Ansatz getestet und waren zufrieden; fotografisch sollten Sie zum speziellen EdgeHD-Reducer von Celestron greifen.
    Bei den Meade-Geräten dürfte ähnliches gelten.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.06.2020 13:18:00
  67. Bewertet: -1
    27.06.2020 16:52 AstroSolar® Safety Folie 5.0 (ECO-size, 20x29, 100x50, 117x117cm)
    Wir suchen für das Teleskop "Celestron, Inspire 100 AZ" einen Sonnenfilter.

    Können Sie mir ein Produkt empfehlen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Finn Altmüller

    Antwort bewertet: -2
    Wir empfehlen Ihnen hierzu den ASSF 100mm Baader Solar Filter:
    https://www.baader-planetarium.com/de/sonnenbeobachtung/baader-solar-filter/assf-astrosolar-spektiv-filter-od-5.0-(50mm---150mm).html#425=885
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.06.2020 09:10:00
  68. Bewertet: -1
    26.06.2020 07:59 Filterfassung 2" Low Profile, 6mm Höhe
    Would this be able to hold a 50mm filter with a 5mm thickness?
    I'm trying to find a mount for these filters- https://www.edmundoptics.com/p/589nm-cwl-50mm-dia-hard-coated-od-4-10nm-bandpass-filter/19866/

    Antwort bewertet: 0
    Unfortunately this won't work. The glass (=optical clear aperture) of our mounted 2" filters (with M48 thread and 2" -50.8mm- outer cell diameter, is 46mm. Your 50mm diameter filter would be too large to fit into our cell.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 26.06.2020 10:28:00
  69. Bewertet: 0
    19.06.2020 21:32 Baader Flanschkopf für Celestron CGEM-DX- und CGE-Pro-Montierung
    Können Sie mir den Durchmesser angeben sowie was für Bohrungen wo sind?
    MfG
    Stefan Lewandowski

    Antwort bewertet: 2
    Der größerer Durchmesser der Platte beträgt 176mm, der kleinere ~163mm. Die Bohrlöcher sind vorbereitet zur Montage an das Baader T-Pod Stativ. Eine Zeichnung der Top-Platte des Stativs finden Sie hier:
    https://www.baader-planetarium.com/media/extendware/ewimageopt/media/inline/c5/f/baader-t-pod-aluminium-stativ-95-130cm-e00.jpg
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.06.2020 13:59:00
  70. Bewertet: 1
    17.06.2020 21:05 Baader FlipMirror II Zenitspiegel
    ich habe ein Celestron EdgeHD 800 und möchte diesen Flip Mirror benutzen. Wie adaptiere ich diesen am sinnvollsten ans Teleskop? Genutzt werden soll dann das Baader Binokular MaxBright II . Danke für die Unterstützung

    Antwort bewertet: -1
    Mit dem Adapter
    Drehbarer SC / HD auf T-2 Adapter, ultrakurz, 7mm Baulänge # 2958500B
    kann der FlipMirror direkt an das 2" SC-Gewinde jedes Schmidt-Cassegrains geschraubt werden. Der Adapter lässt sich drehen, sodass die Orientierung des Spiegels eingestellt werden kann. Das ist die kürzestmögliche Verbindung; T-2 genügt auch völlig, um 1,25"-Okualre am Bino-Ansatz auszuleuchten.

    Der obere Anschluss des FlipMirrors hat ein T2-Gewinde, sodass das Bino entweder direkt angeschraubt werden kann, oder mit einem optionalen Schnellwechsler wie
    Baader TQC Schwerlast T-2 Schnellwechsler (T-2 Bauteil #6A) # 2456313A
    über die Ringschwalbe des Binos angeschlossen werden kann.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 18.06.2020 08:55:00
  71. Bewertet: -2
    15.06.2020 15:13 O-III Filter (10nm) visuell
    This filter is designed for visual observation. However, I would like to use mine photographically as well. What are the differences between the visual and the CCD filter? The CCD is a little more narrow-banded but are there other differences? Does the visual filter not block the IR and UV light?

    Antwort bewertet: -1
    Both filters block UV&IR, too. The only difference is the width, as the CCD-version is more narrow-banded.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 18.06.2020 09:06:00
  72. Bewertet: -1
    09.06.2020 14:48 8mm Hyperion 68° modulares Okular
    Lässt sich ein Hyperion-Okular auch mit einer zusätzlichen Barlowlinse verwenden, oder ist das wegen des integrierten Barlowelements nicht empfehlenswert?

    Antwort bewertet: 4
    Das geht genauso wie die Anpassung der Brennweite mit den Finetuning-Ringen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 09.06.2020 15:56:00
  73. Bewertet: -3
    09.06.2020 10:37 Fluorit Flatfield Converter (FFC) / 3x-8x – Weltbeste Barlowlinse
    Welche Bauteile benötige ich, um den Fluorit Flatfield Converter mit meinen 1,25 mm Morpheus Okulare zu kombinieren?

    Antwort bewertet: 2
    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, auch abhängig davon, welche Vergrößerung Sie erreichen wollen. Folgende Abstände zwischen FFC und Feldblende des Okulars sind nötig, um folgende Vergrößerungen zu erreichen:

    3x: => 96,2mm
    4x: => 150mm
    5x: => 206,4m
    6x: => 259mm
    8x: => 368mm

    Wenn es nur um den visuellen Einsatz geht, verwenden Sie am besten die 1¼" / T-2 ClickLock-Klemme mit 32-38mm Baulänge:
    https://www.baader-planetarium.com/de/zubehoer/adapter-foto-zubehoer/astro-t-2-system/clicklock-1%C2%BCandquot--t-2-okularklemme.html

    oder die M42i x 0,75-ClickLock (Astro T-2 System) #2956242 - Baulänge 36,6mm abzüglich der Einstecktiefe des Morpheus-Okulars => ca. 16mm
    https://www.baader-planetarium.com/de/zubehoer/adapter-foto-zubehoer/okularklemmen/baader-2%22-clicklock-okularklemmen.html#574=955

    Achtung: Bei der großen 2"-Clicklock stecken die Morpheus-Okulare tiefer als in der 1,25"-Klemme. In dieser Klemme beträgt der Abstand der Feldblende des Okulars zum nächsten Bauteil daher nur 16mm.

    Den nötigen Abstand können Sie z.B. mit T-2-Verlängerungshülsen erreichen, die einfach zwischen Okularklemme und FFC geschraubt werden, bis die gewünschten Länge erreicht ist:
    https://www.baader-planetarium.com/de/zubehoer/adapter-foto-zubehoer/astro-t-2-system.html?filter_adapters_type=237&filter_threads_eyepiecesided=479

    Mit 3x T-2 Zwischenring 40mm # 1508153 und 1x ClickLock 1¼" / T-2 Okularklemme # 2458100 kommen Sie z.B. auf einen Abstand von 152-158 mm, was ziemlich genau einer 4fachen Brennweitenverlängerung entspricht.

    Teleskopseitig verwenden sie für eine stabile Verbindung am besten den Steckanschluss 2" auf T-2 (T-2 Bauteil #16) # 2408150, falls keine Schraubverbinung an das Teleskop möglich ist.

    Es sind zahlreiche weitere Kombinationen möglich, mit Gewindering M48 auf T-2 (T-2 Bauteil #29) # 2458110 können Sie den FFC zum Beispiel in das 2"-Filtergewinde eines 2"-Zenitspiegels setzen (wenn die optische Baulänge des Spiegels incl. Steckhülse bekannt ist), oder Sie schrauben einen unserer T-2-Zenitspiegel anstelle einer Verlängerungshülse zwischen FFC und Okularklemme. Weitere Beispiele finden Sie in den PDFs im Abschnitt Downloads auf der Produktseite.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 09.06.2020 13:16:00
  74. Bewertet: 0
    08.06.2020 13:59 TCR T-2 Wechselring mit Zeiss Mikrobajonett (T-2 Bauteil #7)
    Gibt es auch einen Staubdeckel für dieses Bauteil? Zum Beispiel, ich habe diesen Ring am Zenitprisma (teleskopseitig) und möchte den Anschluss vor Staub schützen. Schöne Grüße!

    Antwort bewertet: 0
    Wenn die Schwalbe im Zenitprisma steckt und das T-2 Gewinde nach außen zeigt, können Sie unseren T-2 Staubdeckel mit Innengewinde verwenden: https://www.baader-planetarium.com/de/t-2-staubdeckel-innengewinde-m42-x-075.html
    Wenn das Microbayonett andersherum montiert ist, und die Schalbe geschützt werden soll, haben wir leider keinen einzelnen Deckel verfügbar.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 08.06.2020 14:14:00
  75. Bewertet: 1
    04.06.2020 21:32 2" MPCC Mark III (Multi-Purpose Coma Corrector für Newtons)
    Ist es möglich einen Filterhalter mit Schublade zwischen EOS mit T-Ring und MPCC zu installieren? Oder kann der richtige Backfocus dann nicht erreicht werden.

    Antwort bewertet: 1
    Das ist leider nicht möglich. Vom T2-Gewinde des MPCC zum Kamerasensor sind es genau 55mm (+/-1mm), was dem T-2-Auflagemaß entspricht. Es stimmt also exakt, wenn eine Kamera angeschraubt wird.

    Ein Canon T-Ring hat eine Baulänge von 11mm, eine Filterfassung ist 6-8mm dick, die dünnste Version unseres UFC-Filterschiebers (dann beidseitig mit Gewinde statt Canon-Bayonet) 16mm. Selbst mit einem schmaleren T-Ring würde das nicht funktionieren, das Gehäuse einer DSLR ist zu tief..

    Die einzige Option wäre, den Filterschieber vor dem MPCC zu installieren (über das M48-Filtergewinde des MPCC) – falls ausreichend Backfokus zur Verfügung steht. Dazu müsste die UFC-Basis kameraseitig den M48-Adapter #2459116 erhalten und teleskopseitig z.B. Baader UFC S70 / 2" UNF (w) Teleskop-Adapter (Bauhöhe: 1 mm) # 2459128 und eine 2" Safety-Kerf Steckhülse - ultrahart # 2408156
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 05.06.2020 09:14:00
  76. Bewertet: -3
    01.06.2020 20:58 Ultra-Narrowband O-III CCD-Schmalband-Filter (4,5nm)
    Warum haben Sie OIII und SII nicht mit 3,5nm gemacht so wie HA?

    Antwort bewertet: -1
    Sowohl die O-III als auch S-II Emissionslinien sind wesentlich energieärmer als H-alpha. Die breitere Halbwertsbreite hilft, um die Belichtungszeiten der einzelnen Filter in dem angestrebten Verhältnis von 1:1:1 zu halten.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 02.06.2020 10:37:00
  77. Bewertet: -1
    28.05.2020 23:27 Optical Wonder™ Reinigungsflüssigkeit
    Welche aller Kleenex Varianten sollte man mit Optical Wonder verwenden? Es gibt mehrere https://www.kleenex.de/produkte/

    Antwort bewertet: 1
    Wir empfehlen Ihnen entweder ein Mikrofasertuch zu verwenden, z.B. unser Optical Wonder Reinigungstuch: https://www.baader-planetarium.com/de/zubehoer/optisches-zubehoer/justierhilfen-pflege-und-reinigungsmittel/optical-wonder-reinigungstuch.html
    Alternativ können Sie gerne auch ein Kleenex verwenden. Hierbei sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass das Tuch nicht mit irgendwelchen Duftstoffen oder Ölen versehen ist. Wir empfehlen hier das Original-Kleenex: www.kleenex.de/produkte/kleenex-original
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.05.2020 09:20:00
  78. Bewertet: 4
    25.05.2020 13:11 Baader 2" ClickLock Okularklemmen (von T-2 bis 4,1")
    Welche Einstecktiefe hat die SC/HD 2" ClickLock Klemme?

    Antwort bewertet: 5
    Die Einstecktiefe wird von der ClickLock-Klemme selbst nicht begrenzt, der 2" (50,8 mm) freie Durchmesser zieht sich durch die gesamte Länge der Klemme (47,5 mm). Es muss hierbei lediglich die Gewindelänge des SC-Gerätes abgezogen werden, auf welches die Klemme aufgeschraubt wird. Das Gewinde begrenzt dann die Einstecktiefe.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 25.05.2020 15:25:00
  79. Bewertet: -4
    23.05.2020 14:13 2" Filterhalter M48 auf SP54 für (D)SLR
    Welche Filterhalter benötige ich, um einen 2“ L-enhance von Optolong an mein 135mm Objektiv vom Samyang anzubringen?
    Gibt es auch eine Lösung, bei der man den Filter in den M48-Adapter oder den T-Ring integrieren kann?

    Antwort bewertet: 0
    Zur Beantwortung dieser Frage muss das Filtergewinde des Objektivs bekannt sein. Es wird normalerweis im Staubschutzdeckel des Objektivs angegeben, oder in der Produktbeschreibung/Anleitung des Objektvs (in mm).

    Für einen 2"-Filter benötigen auf jeden Fall:
    2" Filterhalter M48 auf SP54 für (D)SLR # 2408166

    Für Gewinde von M28 bis M62 benötigen Sie zusätzlich einen der folgenden Adapterringe, die an das SP54-Gewinde und Ihr Objektiv passen:
    https://www.baader-planetarium.com/de/zubehoer/adapter-foto-zubehoer/kameraadapter/dt-ringe.html

    Für größere Gewinde als M62 benötigen Sie zusätzlich zum FIlterhalter #2408166:
    Hyperion DT-Ring SP54/M62 # 2958062
    sowie den passenden der folgenden Stepper-Ringe
    Hyperion Stepper-Ring M62/M67 # 2958067
    Hyperion Stepper-Ring M62/M72 # 2958072
    Hyperion Stepper-Ring M62/M77 # 2958077
    Hyperion Stepper-Ring M72/M82 # 2958082
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 25.05.2020 09:58:00
  80. Bewertet: -1
    14.05.2020 10:33 UV/IR Sperr-/ L-Filter
    Ich besitze zwei ältere Baader "IR-Blocking Filter" #2459207 und #2459210 (jeweils ohne "A"). Sperren diese auch im UV? Hat sich die Filterkurve geändert?

    Antwort bewertet: -6
    Die ersten Jahre lag der Durchlassbereich des ehemaligen UV/IR-Sperrfilters (#2459210) bei 420 bis 740 nm - damals gab es noch gar keine RGB-Filter. Dieser Filter sollte helfen Falschfarben und Unschärfe zu unterdrücken. Dieser alte L-Filter war jedoch nicht gut genug an die neue RGB-Filtertechnologie angepasst, als wir anfingen die ersten RGB-Filter zu entwickeln. Damals wurde also auch der Durchlassbereich des neuen #2459210A L-Filters (= UV/IR-Blockfilter) so geändert, dass er den gesamten Transmissionsbereich der RGB-Filter möglichst perfekt angepasst umschließt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 14.05.2020 15:39:00
  81. Bewertet: 2
    13.05.2020 21:10 Gummi-Augenmuschel II 33,5-34mm
    Hallo, ich habe Interesse an diesem Artikel. Sehe ich das richtig das hier der Innen-Durchmesser genannt wird.

    Weiterhin möchte ich fragen ob Sie hier eine Muschel für 9,50€ verkaufen oder 2 als Set.

    Danke Ihnen schonmal im Voraus für Ihre Antwort.

    Gruß Thomas

    Antwort bewertet: 2
    Korrekt, die Augenmuschel wird über Okulare mit ca. 33,5 - 34mm Außendurchmesser gestülpt. Der Preis bezieht sich auf eine einzelne Augenmuschel.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 15.05.2020 16:30:00
  82. Bewertet: 4
    06.05.2020 10:31 Klemme 3", 230mm Pan EQ Dual-Mounting
    Ich habe an meiner Vixen AXD Montierung nur die Möglichkeit, diese Klemme (# 2451566 ) mittels zwei M8 Schrauben an den beiden TAK 35mm Bohrungen zu befestigen. Ist diese Verbindung stabil genug, um ca. 15 kg Gewicht an fotografischem Equipment zu tragen?

    Antwort bewertet: 0
    Solange es keine rostanfälligen Billigschrauben sind: Ja.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.05.2020 09:38:00
  83. Bewertet: 2
    04.05.2020 09:25 T-Ring Micro Four Thirds (m4/3) auf T-2 + 19mm Verlängerung
    Ich habe noch einen "Celestron T-Adapter" für mein Celestron C8 aus den 90ern. mit Außengewinde (sieht nach M42 aus). An diesem kann ich einen Ring mit M42 Innengewinde schrauben, der seitlich mit 3 Miniatur Schrauben in einem T-Ring für mein altes Minolta Bajonett gefasst ist. Benötige ich zum Anschluss meiner m4/3 Kamera jetzt trotzdem dieses Produkt (auch für die Verwendung der Okularprojektion) oder kann ich den Ring für das m/4 Bajonett einzeln erwerben ?

    Antwort bewertet: 6
    Wenn es ein Celestron T-Adapter ist, hat er das Gewinde M42x0,75 (Es gibt auch M42-Adapter mit M42x1, allerdings nicht von Celestron).

    Das T-Gewinde ist genormt, die Durchmesser der Einsatzringe der T-Ringe jedoch nicht. Auch deshalb bieten wir unsere T-Ringe (auch den für MFT) nur komplett an - die Chancen sind gut, dass er mit Ihrem vorhandenen Gewindering nicht kompatibel wäre.

    Bitte beachten Sie auch, dass unser MFT-Ring recht flexibel ist: Mit voller Baulänge stellt er das T-2 Standard-Auflagemaß von 55mm her, sodass alte Objektive in den Fokus kommen; für fokuskritische Anwendungen kann er auch gekürzt werden. Insbesondere für die Okularprojektion ist ein größerer Abstand wünschenswert, da es ansonsten zu Abbildungsfehlern am Bildrand kommt – mehr dazu auch in diesem PDF: https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/443/product/1215/digiskopie_kameradaptionen_f_r_afokale_fotografie_und_okularprojektion.pdf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 04.05.2020 09:46:00
  84. Bewertet: 1
    03.05.2020 12:13 Baader MaxBright® II Binokular inkl. Koffer
    Ich würde gerne das Baader MaxBright II Binokular mit 2 Hyperion Universal Zoom Mark IV Okularen an meinem Celestron Advanced VX - C925 Schmidt Cassegrain GoTo Teleskop verwenden.

    Welches weitere Zubehör ist dazu noch nötig? Welchen Glaswegkorrektor und welchen Zenitspiegel bzw. welche Anschlussadapter würden Sie empfehlen?

    Vielen Dank

    Antwort bewertet: 6
    Am Schmidt-Cassegrain benötigen Sie keinen zusätzlichen Glaswegkorrektor, auch wenn einige Beobachter das Bild mit dem 1,25x bevorzugen – das kann aber auch an der zusätzlichen Vergrößerung liegen.

    Außerdem empfehlen wir immer ein Prisma, das es den kürzesten Glasweg hat, was Baulänge spart und dafür sorgt, dass ein Schmidt-Cassegrain näher am optimalen Fokuspunkt betrieben wird (durch die Hauptspiegelfokussierung ändert sich die Brennweite leicht).

    Zum Anschluss an das Teleskop können Sie zum Beispiel eine 1,25" oder 2" Steckhülse verwenden. Bedenken Sie aber bitte, dass die Okularklemmung vieler Teleskope mit nur einer einfachen Schraube (ohne Spannring) nicht für das hohe Gewicht eines Binokularansatzes samt Okularpaar ausgelegt ist. Falls noch nicht geschehen, lohnt es sich, das Teleskop mit einer 2"-Okularklemme auszustatten.

    Ein möglicher Aufbau wäre:

    Bino mit Steckhülse und ggf. Glaswegkorrektor, als Set:
    Baader Maxbright II Binokular Set inkl.Koffer, mit Steckanschluss 2" auf T-2 (T-2 Bauteil #16) #2456460b
    oder
    Baader Maxbright II Binokular mit Glaswegkorrektor 1:1.25 und Steckanschluss 2" auf T-2 (T-2 Bauteil #16) #2456462

    Prisma:
    T-2 / 90° Zenitprisma mit 32mm Prisma # 2456005
    oder
    Baader T-2 / 90° Zenitprisma mit 36mm Prisma und BBHS ® Beschichtung # 2456095

    2"-Okularklemme für das Teleskop
    Baader 2" ClickLock SCL (3.3") Klemme (für C9¼ - C14) #2956233

    Bei diesem Aufbau wird das Bino über das T-2-Gewinde direkt mit dem Prisma verschraubt, das wiederum mit der 2"-Steckhülse verschraubt wird.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 04.05.2020 09:54:00
  85. Bewertet: 4
    02.05.2020 23:26 2" MPCC Mark III (Multi-Purpose Coma Corrector für Newtons)
    Ich besitze bisher die rein fotografische Version des Baader MPCC III.
    Ist es richtig, dass ich mir selbst dazu die visuelle Variante bauen kann, wenn ich folgende Einzelteile nehme?
    - Okularklemme 1¼" auf T-2 mit Drehfokussierung (T-2 Bauteil #8A) (#2458125)
    - VariLock 29, arretierbare T-2 Verlängerungshülse 20-29mm mit Spannschlüssel (T-2 Bauteil #25Y) (#2956929)
    - Hyperion / Morpheus® 2" Finetuning Stellring (#2958027).

    Macht hier außerdem der Canon EOS Protective Ring noch Sinn?

    Antwort bewertet: 7
    Das ist korrekt, wobei der 2" Stellring optional ist.

    Den Protective Canon T-Ring benötigen Sie nur für die Fotografie mit einer Canon. Er hat den Vorteil, dass er über das M48-Gewinde etwas mehr Durchlass bietet als ein normaler T-Ring, was sich insbesondere bei Vollformatkameras auszahlt. Dann benötigen Sie allerdings noch den M48 Distanzring für MPCC III / Protective EOS T-Ring ## 2458405. Er kann auch über das T-GEwinde verwendet werden,d ann istd er einzige Vorteil aber nur die Möglichkeit, (Schutz)Filter fest einzubauen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 04.05.2020 10:16:00
  86. Bewertet: 2
    27.04.2020 10:00 Baader MaxBright® II Binokular inkl. Koffer
    Ich besitze einen 80mm f/7 Refraktor von Teleskop Express und ihr 2´´ Amici Prisma 90° beidseitig mit 2´´ Anschluss und ihr Hyperion Zoomokular 8-24. Lässt sich ihr Maxbright II Binokular anschliesen und vor allem wie? Ist dazu ein Glaswegkorrektor wie zum Beispiel ihr 2´´Glaswegkorekktor 1,8 x für Refraktoren ( #2456305 ) nötig und zum Anschluß ans Amiciprisma noch der Seckanschluss 2´´ auf T2 (#240815o ) ?

    Antwort bewertet: -7
    Sie müssten den Backfokus Ihres Teleskops selbst bestimmen, am besten indem Sie den Mond auf ein Stück Papier projizieren, wie in der Anleitung des Binos auf S. 20ff beschrieben. Bestimmen Sie den Abstand mit dem 2"-Prisma, aber möglichst ohne die 2"-Clicklock. Aus dem Abstand ergeben sich dann die passenden Glaswegkorrektoren.
    https://www.baader-planetarium.com/de/zubehoer/optisches-zubehoer/binokularansaetze/MaxBright%C2%AE%20II%20

    Die Adaption an einen 2"-Spiegel haben wir auf S. 16 beschrieben, für das 2"-Amici-Prisma funktioniert er identisch. Wenn Sie die 2"-Clicklock abschrauben und das Bino direkt adaptieren, sparen Sie sich einiges an optischem Weg. Sie benötigen zusätzlich den Adapter von SC auf T-2 #1508035.

    Der 2" 1,8x Glaswegkorrektor für Refraktoren benötigt zwingend den T-2 MaxBright Zenitspiegel #2456100, damit die Abstände stimmen und er die volle Leistung erbringt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.04.2020 09:51:00
  87. Bewertet: 1
    25.04.2020 16:34 Doppelter T-Filterhalter 1¼" (T-2 Bauteil #31)
    Kann ich damit einen 1,25 Fiter in einen Canon EOS T2 Adapter schrauben? Bzw. Wäre der anwendungsgleich mit diesem Teil?
    https://realtime-spectra.com/collections/astronomical-spectroscopy/products/ad-t2-dslr-adapter

    Zumindest suche ich soetwas auf dem deutschen Markt.

    Danke

    Sabine Mauer

    Antwort bewertet: 2
    Ja, das würde gehen, wobei teleskopseitig dann ein T-2-Außengewinde vorliegt.
    Um ihn an einem Teleskop mit T-2-Außengewinde zu befestigen, wäre noch folgendes Bauteil nötig:
    T-2 Innengewindering 10mm, T-2 Bauteil #34 # 2958110
    https://www.baader-planetarium.com/de/zubehoer/adapter-foto-zubehoer/astro-t-2-system/t-2-innengewindering-10mm-t-2-bauteil-34.html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.04.2020 12:34:00
    Antwort bewertet: 2
    Danke für die Antwort.
    Ich wollte das wie folgt machen:
    T2-Ring -> 1,25 Filter -> 2" auf T-2 Steckanschluss
    https://www.baader-planetarium.com/de/steckanschluss-2%22-auf-t-2-(t-2-bauteil-16).html
    Und dann einführen. Außengewinde hat keines meiner Teleskope.

    Danke

    Sabine Mauer
    Antwort von: Sabine Mauer am 28.04.2020 17:46:25
  88. Bewertet: 10
    25.04.2020 13:25 2" MPCC Mark III (Multi-Purpose Coma Corrector für Newtons)
    Bei einem Bauprojekt ist aus einem ukrainischen Spektiv ein 75 mm Apo in F/3,6 entstanden. Da die Flattner für Refraktoren nur bis F/4 reichen, war die Frage, ob nicht vielleicht ein Koma Korrektor, wie Euer Mark III die Feldkorrektur erreichen könnte. Über einen Rat von Eurer Seite würde ich mich sehr freuen. Viele Grüße, Hermann

    Antwort bewertet: 1
    Ohne es ausprobiert zu haben: Wahrscheinlich funktioniert das nicht, da ein Refraktor ja eher unter Bildfeldwölbung als Koma leidet und ein Komakorrektor so eher neue Probleme einführt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.04.2020 09:13:00
  89. Bewertet: 2
    23.04.2020 23:01 Baader FlipMirror II Zenitspiegel
    Wie einer meiner Vor-Frager habe ich ich ein Celestron CPC1100 mit einer Baader 2" ClickLock Klemme (3,3" direkt am C11). Ich möchte gerne den Celestron Reducer f6,3 einsetzen. Üblicherweise nutze ich als Zenitspiegel den Baader 2" Clicklock Zenitspiegel an der 2" ClickLock Klemme. Bietet der FlipMirror II Zenitspiegel vielleicht eine inteligente Lösung zur Adaption und Nutzung des Celestron Reducers und wenn ja, wie sähe diese sinnvoller Weise aus? Ich möchte gerne ein Okular anschließen und z.B. eine Atik Infinity Besten Dank!

    Antwort bewertet: 3
    Damit alle Abstände stimmen und die Optik die besten Ergebnisse liefert, sollte der Reducer #820775 direkt an das kleinere 2"-SC-Gewinde des Teleskops geschraubt werden.
    Sie brauchen also die Adapterplatte auf das kleinere SC-Gewinde, die beim Teleskop dabei war. Der ideale Arbeitsabstand beträgt für das C11 dann 13,9cm, siehe auch
    https://www.celestron.com/blogs/knowledgebase/what-are-the-optimum-back-focus-distances-for-celestron-scts?_pos=1&_sid=8b6261e46&_ss=r

    Den FlipMirror können Sie mit dem Adapter Baader Reduzierstück 2"i / T-2a mit 1.5mm optischer Länge # 2958244 an den Reducer schrauben.
    Der FlipMirror hat eine Baulänge von 59mm, damit bleiben noch 139mm - 59mm - 1,5mm = 78,5mm Abstand vom T-2 bzw. M48-Gewinde des Flipmirrors zum Kamerasensor, die Sie z.B. mit T-2-Verlängeurngshülsen überbrücken können. Wie lang sie sein müssen, hängt vom jeweiligen Kameramodell ab; wir haben unter dem Namen VariLock auch individuell einstellbare Verlängerungshülsen.

    Statt des kurzbauendenb SC/T-2-Adapters können sie auch Drehbarer SC / HD auf T-2 Adapter, ultrakurz, 7mm Baulänge # 2958500B verwenden, er ist griffiger und lässt sich besser wieder lösen – Platz genug ist vorhanden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 24.04.2020 09:55:00
  90. Bewertet: 1
    21.04.2020 13:43 SolarSpectrum Research Grade H-alpha 0.4x Telekompressor 2"
    Hallo,

    ich habe einen Zeiss AS 100/1000 Refraktor und seit Jahren einen DayStar Quark H-Alpha der als normales Okular betrieben wird. Leider kann ich so die Sonnenscheibe nicht komplett abbilden. DayStar gibt als Voraussetzung an f/4-f/8, maximale Brennweite 450 mm.

    Derzeit habe ich folgendes Setup/optischer Weg:
    Teleskop - M68 - M44 - Baader T2 - Baader 90 Grad Spiegel - Baader T2 Clicklock - DayStar Quark

    Frage: Würde der Telekompressor die Brennweite wie gewünscht reduzieren und wenn ja wo käme er im optischen Weg zum Einsatz ?

    Mit freundlichen Grüßen
    Frank Scherie

    Antwort bewertet: 3
    Das Problem ist, das Sie die Brennweite VOR Dem Teleskop deutlich reduzieren müssten damit die Sonnenscheibe durch die kleine effektive Öffnung des DayStar Filters passt. Dazu gibt es jedoch keine Lösung. Unsere Sonnenreducer werden HINTER einem Halpha Filter angeschlossen und verklürzen daher nicht die effektive Brennweite des Teleskops sondern sie zeigen denselben Ausschnitt der Sonne aber verkleinert, damit er z.B. auf kleinere Kamera-Sensoren passt. Die Montage unserer Sonnenreducer ist bei einem DayStar Quark auch nicht möglich.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 23.04.2020 10:23:00
  91. Bewertet: 0
    20.04.2020 08:23 Baader MaxBright® II Binokular inkl. Koffer
    Eignet sich dieses Teil auch für mein Spektiv Celestron Regal M2 ED 100 ?

    Antwort bewertet: 4
    Leider nein – praktisch alle Spektive mit Objektivlinsen bieten viel zu wenig Fokussierreserve, als das man mit einem Bino-Ansatz in den Fokus käme.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.04.2020 10:25:00
    Antwort bewertet: 3
    Antwort war sehr hilfreich, Danke !
    Antwort von: Toni Tänzer am 20.04.2020 10:46:18
  92. Bewertet: 2
    13.04.2020 01:28 Baader 2" Cool-Ceramic Safety Herschelprisma (Visuell / Fotografisch)
    Hola, me gustaría saber si el prisma Herschel se puede usar en un maksutov con un filtro D-Erf delante del tubo.
    Un saludo, gracias.

    Antwort bewertet: 2
    Tienes que tener cuidado aquí. A pesar del filtro DERF, el calor se seguirá acumulando en el tubo, la columna de aire podría calentarse lo suficiente como para que, por ejemplo, los adhesivos con los que se pegan las partes se puedan desprender. Por lo tanto, no podemos confirmar que funcionará sin problemas.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 14.04.2020 12:36:00
  93. Bewertet: 3
    09.04.2020 14:11 Schiene V, 345mm für 8" SC/HD
    Gibts bei Ihnen noch ungelochte Schienen Typ V mit breiter Auflagefläche auf Länge? Möglichst in Schwarz?
    Ich muß Meade 6" mit Bef.-lochabstand ca. 260mm aus ETX-LS auf Schiene umsetzen..
    Bitte die Maße des #2451734
    Mfg UJ

    Antwort bewertet: 2
    3", V, oder Z-Schwalbenschwanzschienen in gewünschter Länge finden Sie unter der Menü-Kategorie "Service".
    Hier der Direktlink zu der Produktseite mit allgemeinen Informationen: https://www.baader-planetarium.com/de/service/3andquot-schiene-in-gew%C3%BCnschter-l%C3%A4nge.html

    Da sich diese Sonderanfertigungen über unser Shopsystem nicht ordentlich abbilden lassen, haben wir hierfür ein eigenes Bestellformular erstellt, in der Sie sich ihre gewünschte Schiene "zusammenstellen" können. Dieses Formular finden Sie unter folgendem Link: https://www.baader-planetarium.com/de/schwalbenschwanz-schienen-als-sonderanfertigung/

    Bitte beachten Sie aber, dass aufgrund der momentanen Situation sich voraussichtlich die Bearbeitungszeiten entsprechend verlängern werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 09.04.2020 15:39:00
  94. Bewertet: 3
    08.04.2020 00:03 31mm Hyperion Aspheric 2" Okular
    Ich besitze ein f/4 8“ Dobson und besitze bereits das Baader Hyperion Zoom Mark IV. Welches WW Übersichtsokular würden Sie mir empfehlen: Hyperion 24 mm oder Hyperion Aspheric 31 mm?

    Antwort bewertet: 1
    Das Aspherics 31mm ist hier sicherlich die richtige Wahl. Größeres Gesichtsfeld - und 24mm haben Sie ja schon mit dem Hyperion Zoom.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 08.04.2020 08:40:00
  95. Bewertet: 4
    05.04.2020 14:08 Baader MaxBright® II Binokular inkl. Koffer
    Lieferzeit von Baader MaxBright II ?
    Freundliche Grüße !

    Antwort bewertet: 1
    Leider hat uns hier die Coronakrise einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber wir können bestätigen, dass wir wirklich "almost there" sind. Wir rechnen mit Auslieferungen noch im April.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.04.2020 09:41:00
  96. Bewertet: 0
    29.03.2020 09:44 Steeldrive Antriebssystem für klassische Steeltrack Okularauszüge (alte Version)
    Ich arbeite derzeit mit einem Stelldrive I, angesteuert vom Rechner direkt in der Sternwarte. Möchte nun für ein weiteres Instrument eine Stelldrive Motoreinheit an einem Bader Auszug montieren.
    Benötige ich zwingend einen Controllereinheit oder kann beide direkt vom Rechner ansteuern?

    Antwort bewertet: 0
    Um zwei verschiedene Motoren zu steuern, sind leider zwei separate Steuergeräte erforderlich.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 30.03.2020 11:24:00
  97. Bewertet: -1
    06.03.2020 22:45 Protective CANON DSLR-T-Ring T-2/M48 und 2" (mit und ohne Filter verfügbar)
    Wie lange darf ein M48 Gewinde an einem Korrektor maximal sein (Einschraubtiefe), wenn man den protective Eos Adapter mit einem 2" Filter in kurzgebauter Fassung verwenden will?

    Antwort bewertet: 0
    Das Gewinde darf gute 6mm lang sein - das Innengewinde im T-Ring ist 6mm tief.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 11.03.2020 11:05:00
  98. Bewertet: 1
    05.03.2020 19:36 T-2 Four-in-One Adapter M68/T-2/M68
    Ist es möglich, mit Hilfe dieses Adapters den Baader FFC versenkt in M68 Verlängerungshülsen zu betreiben, d.h. auch die notwendige Distanz zwischen FFC bis unmittelbar vor der Kamera mit M68 Hülsen zu überbrücken? Diese gibt es schließlich in Längen bis 100mm und ordentlicher Qualität (Innenverblendung etc.)

    Antwort bewertet: 0
    Das geht - und wir bieten sogar ein komplettes vergünstigtest M68 Set an zu diesem Zweck, Sie finden es hier: https://www.baader-planetarium.com/de/m68-tele-kompendium.html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.03.2020 11:02:00
  99. Bewertet: 5
    01.03.2020 01:59 Baader MaxBright® II Binokular inkl. Koffer
    Kann ich diesen Binoaufsatz mit Korrektor des atmospherischen Dispersion (ADC) nutzen? Gemeint wird ein preiswerter ADC aus China mit Glasweg von etwa 30mm. Habe Takahashi FC100-DC F7.4 Refraktor, mit dem ich das Maxbright II im Primärfokus nutzen kann.

    Antwort bewertet: 3
    Wir haben das noch nicht probiert, aber prinzipell spricht nichts dagegen, solange der Backfokus ausreicht. In der Bedienungsanleitung unter https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/1613/product/4317/gebrauchsanleitung_f_r_baader_maxbrightr_ii_binokular_ansatz.pdf auf S. 21 finden Sie die nötigen Backfokus-Werte für das MaxBright mit verschiedenen Glaswegkorrektoren und Zenitprismen. Wenn Sie eine Kombination finden, mit der Sie an Ihrem Teleskop noch ausreichend Backfokus für den ADC haben, funktioniert es. Wie Sie den Backfokus bestimmen, steht ebenfalls in der Anleitung.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 04.03.2020 09:08:00
  100. Bewertet: -2
    27.02.2020 14:15 6,5 mm Morpheus® 76° Weitwinkel-Okular
    Kann ich das 6,5 mm Morpheus am flip mirror II auch mit der 2"-Hülse am oberen T2- Anschluß verwenden? (mit T2- clicklock 2"?) Wird dadurch das 76° Gesichtsfeld errreicht oder wie ist es dann?

    Antwort bewertet: -2
    Das ist problemlos möglich, Sie müssen nur aufpassen, dass das Okular nicht unter Umständen zu tief in das Gehäuse des FlipMirrors ragt und am hochgeklappten Spiegel anschlägt. Bitte beachten Sie bei der Planung auch, dass die Feldblende (also der Schärfepunkt) am Übergang der 2"- zur 1,25"-Hülse liegt. Das ist wichtig, wenn Sie die Abstände zu einem Gerät am geraden Anschluss abschätzen wollen - unter Umständen benötigen Sie eine 2"-Verlängerung wie den Pushfix #2408151.

    Eine Skizze mit der Lage der Feldblende ("Reference plane") der Morpheus finden Sie in diesem PDF:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/223/product/2851/morpheus_76_eyepiece_series_technical_data.pdf

    Die vollen 76° Gesichtsfeld des Okulars stehen Ihnen immer zur Verfügung, egal ob Sie die 2"-Steckhülse oder eine 1,25" Steckhülse verwenden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.02.2020 14:24:00
  101. Bewertet: 7
    27.02.2020 12:45 Hyperion Universal Zoom Mark IV, 8-24mm Okular (1¼" / 2")
    Das Okular klappert. Ist das normal?

    Antwort bewertet: 0
    ja - das ist richtig so. Im Okular werden zwei von vier Linsengruppen aktiv bewegt. Das geht nicht ohne eine gewisses Spiel.
    Bei anderen (sog. "beschussfesten") Zooms wird dieses notwendige Spiel durch ausreichend Fett im Okular gedämpft. Das hat jedoch zur Folge, dass die Zoomfunktion sehr schwergängig zu bedienen ist und bei Kälte nahezu komplett stockt.
    Wir lassen dieses leichte Klappern (auch bei Filtern und u.Objektiven) bewusst zu, damit die Drehfunktion stets leichtgängig bleibt und damit man am Teleskop bei hoher Vergrößerung nicht bei jeder Drehung das Bild verreißt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.02.2020 12:46:00
  102. Bewertet: 3
    25.02.2020 15:12 2" MPCC Mark III (Multi-Purpose Coma Corrector für Newtons)
    ch benutze den MPCC III schon seit längerem zum Fotografieren mit einem Newton f5. Ich verwende eine Canon eos 1200D und eine Canon eos 1200Da. Diese Kameras adaptiere über einen T-Ring mit T-2-Gewinde. Das Koma der Sterne wurde fast immer ausreichend gut entfernt.

    Aber ich habe mir jetzt ein Newton f4 gekauft, es genau collimier (OAZ, Hauptspiegel und Fangspiegel) und auch an einem Stern (der Stern hatten kreisrunde Beugungsringe um sich herum). Aber es geht nicht. Ich bekomme immer Bilder mit teilweise extreme Komas in den Ecken. Manchmal ist es auch nur in einer Ecke des Bildes z. B. rechts oben, was ich auf eine Verkippung des OAZ zurückführe bzw. wenn der MPCC III von mir nicht richtig in den OAZ eingeführt und sich dadurch etwas „verklemmt“ hat. Aber dass ich nie das Koma aus allen Ecken gleichzeitig heraus (muss nicht zu 100% sein!) führe ich auf einen falschen Abstand zwischen Komakorrektor und Kamera-Chip zurück. Ist dem so?
    Was mit in diesem Zusammenhang jetzt erst aufgefallen ist, dass der abnehmbaren 2" Stoppring großes Spiel hat. Ich kann ihn zwischen dem MPCC III und dem T-Ring um ca. 2 mm hin- und her drehen, ohne dass der anstößt. Also ich schraube den MPCC III auf mein T-Ring fest. Alles ist fest und wackelt nicht. Ich dachte immer, dass ich dann nichts mehr beachten muss, da ja alles fest ist und somit auch der richtige Abstand (55 mm) zum Kamera-Chip besteht. Aber wenn dass der Fall ist, dann benötige ich doch den abnehmbaren 2" Stoppring überhaupt nicht. Oder?
    Wofür ist der abnehmbaren 2" Stoppring da? Man kann mit dem abnehmbaren 2" Stoppring dann doch gar nicht die benötigten 55 mm zum Kamera-Chip herstellen, oder doch?
    Wenn ich etwas falsch mache, dann sagen Sie mir bitte, wie es richtig geht.

    Antwort bewertet: -2
    Der 2.5 mm starke Stopring hat innen ein M48 Gewinde zum Anschluss an M48 Zubehör das wir gerade entwickeln. Wenn man den M48 Stoppring abnimmt und dennoch das T-2 (M42) Gewinde verwendet, dann kann man den MPCC um 2.5 mm tiefer in einen 2" Okularauszug einstecken - das ist manchmal wichtig, wenn der Fokussierbereich des Newton gering ist.

    Was Sie beschreiben klingt so als ob der Okularauszug des Newton einen zu grossen Einsteckdurchmesser hat, sodass der MPCC mit der angeschraubten Kamera sich immer in einer neuen Richtung im Okulartubus kippen kann.

    Wenn die unscharfe Ecke sich immer "mitdrehen würde" wenn Sie die Kamera um jeweils 90° drehen, dann könnte der Fehler an den Linsen des MPCC liegen. Bitte entschuldigen Sie, wenn uns das zweifelhaft vorkommt, nachdem es bei f/5 immer gut war (war denn auch der Okularauszug und die Klemmung besser?).

    Wenn Sie prüfen könnten dass der Abstand des MPCC zur Chip-Ebene in der Kamera wirklich 55 mm beträgt, dann ist der MPCC sicher in der Lage, scharfe Bildecken zu produzieren. Canon hat ein Auflagemaß von 44mm, der T-Adapter sollte also eine Dicke von 11mm haben.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 26.02.2020 08:55:00
  103. Bewertet: 4
    19.02.2020 18:53 Zwei-Achsen Motorkit (verschiedene Versionen erhältlich)
    Ich möchte dieses Motorenset für eine GOTO-Steuerung für eine Vixen GP-DX haben.
    Welche GOTO Steuerung empfehlen Sie dafür?

    Antwort bewertet: -1
    Am einfachsten geht es mit der StarGo-Steuerung von Avalon; wir haben aber auch einen Bericht, dass sie sich mit der EQ-Star-Steuerung betreiben lässt. Dann müssten Sie allerdings die passenden Stecker an das Kabel löten.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.02.2020 08:49:00
  104. Bewertet: 2
    15.02.2020 10:33 Zeiss-Diascope Okularbajonett 1¼"
    Ist der Adapter auch für das Zeiss Conquest Gavia 85-Spektiv zu gebrauchen?

    Antwort bewertet: 0
    Leider nein, dieser Adapter ist nur mit der Diascope-Reihe kompatibel. Zeiss selbst bietet allerdings einen Adapter dafür an:
    Zeiss Astro Adapter für Conquest® Gavia Spektive (Zeiss-EAN: 4047006834501)

    Mehr dazu finden Sie auch in der Anleitung zu unseren Hyperion-Okularen:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/27/product/1206/hyperion_okulare_gebrauchsanwendungen.pdf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.02.2020 09:37:00
  105. Bewertet: 0
    13.02.2020 10:41 Baader 2" ClickLock Zenitspiegel
    Ich suche anstelle der 2" Hülse teleskopseitig, einen Adapter mit Überwurf gewinde SCT (C8) auf M48 des Zenitspiegels. Finde da leider nichts. Mit dem Reducer und Clicklock teleskopseitig komme ich nicht in den optimalen Fokus Bereich. Gibt es von Baader einen Adapter oder ein Fremdprodukt? Besten Dank für Ihre Hilfe.

    Antwort bewertet: 7
    Wir haben keine Überwurfhülse, aber wenn man die 2"-Steckhülse des Zenitspiegels abschraubt, kommt ein 2"-SC-Innengewinde zum Vorschein, das direkt an das SC-Gewinde eines Schmidt-Cassegrains passt.
    Um die Position des Spiegels zu fixieren, bieten wie keine Überwurfmutter an, sondern einen Konterring, den NexStar Locking Ring 2" # 2458270:
    https://www.baader-planetarium.com/de/nexstar-locking-ring-2%22.html

    So ist eine extrem kurze Adaption möglich, mit der z.B. auch gabelmontierte Teleskope den Zenit erreichen. An einem Reducer, bei dem der Zenitspiegel evtl. nicht verdreht werden muss, weil sich der Reducer rotieren lässt, ist der Lockingring evtl. nicht nötig.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.02.2020 11:00:00
  106. Bewertet: -1
    27.01.2020 11:05 24mm Hyperion 68° Okular - nicht variabel
    Welche der langbrennweitigen Hyperion Okulare passen an das Celestron Regal M2 100 ED?

    Antwort bewertet: 0
    Eine Übersicht passender Okulare finden Sie in folgender Übersicht:
    https://www.celestron.de/ce_de/downloads/dl/file/id/1155/product/3574/bersicht_astronomischer_okulare_an_spektiven.pdf

    Die Werte der Regal ED Spektive (Vorgänger) sind auf die Regal M2 Spektivserie übertragbar. Das 40mm OMNI Okular kann man nur eingeschränkt
    empfehlen, da das aufrichtende Prisma des Spektivs das Okular nicht mehr komplett ausleuchten kann, hier wäre das 32er OMNI klar vorzuziehen.
    Soweit werden auch unsere Hyperion Aspheric mit 31mm und 36mm nicht in den Fokus kommen. Das 24mm Hyperion kann grenzwertig funktionieren. Bei leichter Fehlsichtigkeit besteht jedoch die Gefahr das weit entfernte Objekte und Astro eben nicht mehr in den Fokus kommen, da
    der Fokussierknopf dann schon am Anschlag ist.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.01.2020 14:21:00
  107. Bewertet: -1
    26.01.2020 16:51 Doppelte Polarisationsfilter
    Mit welchen Zwischenringen kann ich das Polarisationsfilter 2", doppelt, zwischen Zenitprisma (T2i) und 2" Steeltrack Okularauszug einfügen.

    Antwort bewertet: -4
    Hierfür könnten Sie unsere T-2 auf 2" Steckhülse #2408150 verwenden. Diese weist ein 2" (M48) Filtergewinde auf, in welches der doppelte 2" Polarisationsfilter eingeschraubt und dann in die 2" Klemme des Steeltrack eingesteckt werden kann.
    https://www.baader-planetarium.com/de/steckanschluss-2%22-auf-t-2-(t-2-bauteil-16).html
    (Die Hülse sollte demnächst wieder verfügbar werden, bitte tragen Sie sich ggf. für die Verfügbarkeitsbenachrichtigung ein)
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.01.2020 09:10:00
  108. Bewertet: 1
    26.01.2020 10:22 2" Glaswegkorrektor® 1,7x für Newtons inkl. T-2 Wechselring
    Kann ich den Glaswegkorrektor # 2456301 auch am neuen Maxbright Bino verwenden ?

    Antwort bewertet: -3
    Ja - das MaxBright II bietet sowohl den T-2-Anschluss des alten AMxBright als auch die Zeiss-Ringschwalbe des Großfeldbinos, sodass Sie alle unsere Glaswegkorrektoren weiterhin verwenden können.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.01.2020 08:59:00
  109. Bewertet: -2
    22.01.2020 21:29 Baader GP-Flanschkopf für Celestron-AS, Bresser, EQ5, HEQ-5 Montierungen
    Können sie mir bitte sagen, welchen Aussendurchmesser der Flasche hat? Vielen Dank.

    Antwort bewertet: 1
    Der Flansch hat einen Außendurchmesser von 99mm und ist 18,5mm hoch. Auf der Unterseite befindet sich ein nach Außen geführter Absatz mit
    Durchmesser 64 welcher 6,5mm hoch ist. Zentrisch ist ein M10 Innengewinde
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 23.01.2020 12:13:00
  110. Bewertet: -3
    22.01.2020 10:19 Baader Multi-Purpose Vario Finder 10x60 (einzeln oder mit MQR-IV Sucherhalter)
    Kann der Vario-Finder sinnvoll auch mit einem Flattener für Astrofotografie mit Dslr eingesetzt werden und wenn ja, mit welchem?

    Antwort bewertet: 3
    Bei dem geringen Tubus-Durchmesser (der Sucher ist für 1,25" ausgelegt) dürfte es an einer DSLR (und vergleichbaren großen Sensoren) zu Vignettierung kommen, daher haben wir in dieser Richtung nie experimentiert. Der VarioFinder wurde jedoch schon z.B. für die Aufnahme von Mondfinsternissen mit entsprechend großen Videomodulen genutzt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.01.2020 14:38:00
  111. Bewertet: 2
    19.01.2020 12:23 Variable T-2 Verlängerung (12-16mm) inkl. Konterring, T-2 Bauteil #33
    Ich wollte Fragen ob es für die variable T2-Verlängerung 12-16mm eine Bedienungsanleitung gibt. Ich habe diese gebraucht erstanden und befürchte es fehlen Teile oder sind falsche Teile dabei, denn egal wie ich es versuche, ich komme immer bei 20mm oder mehr Länge heraus.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Felix Gelpke

    Antwort bewertet: -3
    Bitte überprüfen Sie anhand der Produktbilder, ob alle Teile vorhanden sind. Leider haben wir keine eigene Bedienungsanleitung für dieses Produkt.

    Es ist richtig, dass man die Länge nicht verstellen kann, wenn man die Teile der Verlängerung alleine für sich in der Hand hält. Man kann die Länge nur dann verstellen, wenn es zwischen zwei T-2 Verbindungen eingebaut wird, denn dann kann man die Länge dadurch regeln, dass man z.B. das T-2 Außengewinde dieses Adapters unterschiedlich tief einschraubt, und dann mit dem Konterring klemmt. Dadurch entsteht eine unterschiedlich tiefe Einschraubtiefe.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.01.2020 15:37:00
  112. Bewertet: 1
    16.01.2020 15:10 2" BDS-RT Baader Diamond Steeltrack Okularauszug
    Besteht denn die Möglichkeit den BDS-RT an ein Vixen 4" Teleskop anzuschließen?
    Der Tubus hat einen Innendurchmesser von 111 mm, der OAZ ist mit 3 um 120° versetzte Schrauben befestigt.
    MfG

    Antwort bewertet: 0
    Das wäre doch mal ein toller Adapter, den Baader entwickeln könnte, oder? Abnehmende gäbe es mit Sicherheit genug.
    Antwort von: FB am 26.07.2020 23:26:24
    Antwort bewertet: -1
    Wir kennen diesen Vixen Tubus aus guter alter Zeit, haben dafür aber leider keinen geeigneten Adapter hergestellt.
    Dies könnte nur durch Hilfeleistung einer mechanischen Werkstatt geschehen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.01.2020 16:58:00
  113. Bewertet: -1
    13.01.2020 15:26 Schiene Z, 200mm für Zeiss/Astro Physics
    Ich habe den Zeiss Telementor mit Montierung und möchte hier ein einen Newton Orion UK VX6 ca.5kg montieren. Ist diese Schiene Art-Nr. 2451104 dafür geeignet ? Kann ich diese Montierung überhaupt mit 5kg belasten ?

    Antwort bewertet: 0
    Die Schiene ist geeignet, Sie müssen ggf. noch die passenden Löcher zur Montage am Orion Teleskop hineinbohren. Die Montierung trägt die 5kg
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 14.01.2020 09:03:00
  114. Bewertet: -3
    08.01.2020 21:46 Protective CANON DSLR-T-Ring T-2/M48 und 2" (mit und ohne Filter verfügbar)
    Ist der Klarglasfilter für den Protective T-Ring vergütet?

    Antwort bewertet: 1
    Alle unsere Filter sind vergütet!
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 09.01.2020 10:18:00
  115. Bewertet: -1
    08.01.2020 20:04 36mm Hyperion Aspheric 2" Okular
    Besteht denn die Absicht die Reihe der asphärischen Okulare um andere Brennweiten zu ergänzen?
    MfG

    Antwort bewertet: -1
    Die Konstruktion und Produktion der Okulare ist sehr aufwendig und wir sind mit vielen anderen Projekten beschäftigt. Derzeit sehen wir daher leider keine Möglichkeit das Sortiment zu erweitern.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.01.2020 15:19:00
  116. Bewertet: -2
    08.01.2020 08:25 UV/IR Sperr-/ L-Filter
    Zum Durchlassbereich des Filters gibt es zum einen die Aussage 420-680nm in den technischen Daten sowie die dazu passende Transmissionskurve mit einem Leck im R bei 1100-1200nm, als auch das Fotografische Spektrum ab 400-680nm, mit der dazu passenden Angabe auf der abgebildeten Schachtel des Filters ohne IR Leck. Außerdem kursieren noch (ältere?) Transmissionskurven von 400-700nm mit einem schmalen Leck im UV Bereich im Netz. Ab wo macht der aktuelle Filter denn nun wirklich “dicht“? Der Unterschied zw. 400 und 420nm ist für mich deshalb wichtig, da ich den Filter ebenso für Fotografie mit UV aktiven Farben verwenden will, die UV-Lichtquelle aber bis 410nm strahlt und ohne Filter alles in einen diffusen blauvioletten Nebel hüllt. Deshalb wär mir ein IR Leck herzlich egal, aber ein UV Leck nicht hinnehmbar.

    Antwort bewertet: -2
    Die aktuelle Filterkurve auf unserer Webseite ist korrekt, ältere Kurven mit UV-Leck stammen noch von dem Vorgängermodell des UV/IR Sperrfilters, welcher seit ca. 8 Jahren nicht mehr produziert wird.
    Die Transmission des aktuellen, seit 8 Jahren ausgelieferten Filters beginnt bei 400 nm und endet bei 700 nm. Die Halbwertsbreite (FWHM) beträgt 420 - 680nm. Das ehemalige "Leck" im UV ist nicht mehr vorhanden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 09.01.2020 12:32:00
  117. Bewertet: 0
    29.12.2019 11:45 Baader UFC 2" (M48) Filterschieber
    Welche Bauhöhe darf die Filterfassung haben?

    Antwort bewertet: 6
    Die Bauhöhe der verwendeten Filterfassungen darf maximal 6,5 mm betragen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.01.2020 11:56:00
  118. Bewertet: -1
    29.12.2019 11:44 Off Axis Guider für Baader FlipMirror II (BFM-OAG)
    Welche optisch wirksame Fläche hat das Prisma beim Strahlenein- bzw. Ausgang?

    Antwort bewertet: 3
    Das in der Höhe verstellbare Prisma hat eine optisch wirksame Fläche von 8 x 8 mm
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.01.2020 12:01:00
  119. Bewertet: -2
    14.12.2019 02:35 Hyperion Zoom Barlowlinse, 2.25-fach
    Ist diese Barlowlinse vergleichbar mit der aus dem Q-Turret Okular Set?

    Antwort bewertet: -5
    Nein. Es handelt sich um völlig unterschiedliche Konstruktionen.

    Die Q-Barlow 2.25x ist eine hochwertige Universal-Barlowlinse mit der Besonderheit, dass die Linsenfassung auch direkt an viele Okulare geschraubt werden kann (nicht an alle...) und dass sie nicht mehr Baulänge fordert als eine Filterfassung. Daduch kann das Okular in den meisten Fällen weiterhin ganz in jede Okularhalterung eingesteckt werden.

    Die Hyperion-Barlow ist in der Tat zum Anschluss an das Hyperion-Zoom optimiert und bildet eine gut abgestimmte optische Einheit. Gleichzeitig ist sie auch für Fotografie sehr gut geeignet Die Baulänge ist jedoch so groß, dass etliche Okulare sich nicht mehr ganz einstecken lassen und z.B. an einem Zenitprisma anstoßen können.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 16.12.2019 08:16:00
  120. Bewertet: 0
    08.12.2019 20:54 Laser Colli - Mark III
    Hallo, ist dafür eine laserschutzbrille erforderlich?

    Antwort bewertet: 0
    Nein, das produkt is augensicher.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.12.2019 10:26:00
  121. Bewertet: 0
    28.11.2019 17:42 Baader 2" ClickLock Okularklemmen (von T-2 bis 4,1")
    Ich habe zwei ClickLock-Klemmen die unterschiedliche "Klackertöne" - hell und dumpf - haben.
    Um die Klemme ordentlich am OAZ zu verschrauben, habe ich die Klemme ohne eingestecktes Zubehör satt aufgeschraubt. Der ClickLock-Mechanismus hat beim "Verschließen" eine Endstellung, die aber beim Festschrauben am OAZ etwas überschritten, also leicht überdreht wurde. Beide ClickLock-Klemmen klingen leicht verschieden: Die eine hat einen helleren "Klackerton", die andere eher einen dumpfen. Kann bei einmaligen "Überdrehen" etwas an der Mechanik kaputtgehen? Beide Klemmen funktionieren eigentlich so, wie sie sollten. Die Verarbeitung ist erstklassisch wie auch die Unterstützung vom Baader-Team und ich bedanke mich schon jetzt für die Antwort.
    Liebe Grüße,
    Robert

    Antwort bewertet: 1
    Es ist richtig - sogar minimalste Maßtoleranzen aller Bauteile der ClickLock-Klemme bewirken einen "anderen Klang" des Schließmechanismus. Das ist auch für uns erstaunlich, dass man Töne, besser - eine "Klangfarbe" - zum Erkennen von Maßtoleranzen verwenden könnte. Gottseidank ist der Klang dennoch unerheblich, denn die Toleranzen der 2" Steckaufnahme selbst sind so gering ausgelegt, dass hier keine Funktionsänderung auftreten kann.

    Auch ist richtig, dass man den Klemmhebel MINIMAL über die letzte Rastposition hinwegdrehen kann. Auch dies stellt sich jedoch beim kompletten Öffnen des Schließmechanismus von selbst wider auf maximale Öffnung ein und ist ebenfalls für die Funktion nicht relevant.

    Wir haben uns allergrößte Mühe gegeben, alle Bauteile (mit "typical german overengineering") so massiv zu konstruieren, dass die innere Mechanik auch bei sehr roher Krafftentfaltung nicht zerstört werden kann. Dankeschön, dass Sie sich für unsere ClickLock-Okularklemmungen entschieden haben.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.11.2019 11:53:00
  122. Bewertet: -2
    25.11.2019 13:03 2" Filterhalter M48 auf SP54 für (D)SLR
    Gehe ich Recht in der Annahme, dass es im ungünstigsten Fall (großes Objektivgewinde bei kurzer Objektivbrennweite) zu extremen Vignetierungen kommt?

    Antwort bewertet: 2
    Dieser Filterhalter ist für minimalen Lichtverlust und mit den DT-Ringen für maximale Filtergewindeflexibilität gebaut. Natürlich muss er sich an der 2" Filtergröße orientieren.
    Dies bedeutet, dass mittlere Objektivbrennweiten bei üblichen Öffnungsverhältnissen von f/3 vignettierungsfrei arbeiten werden. Ebenso Teleobjektive mit normalen Öffnungen, sofern sie nicht intern zusätzlich abgeblendet werden.
    Bei starken Weitwinkeln mit großer Frontlinse, ebenso bei abgeblendeten Teleobjektiven entstehen bei zugleich deutlich größeren Objektivfiltergewinden harte Vignettierungsgradienten zu den Vollformat Ecken hin, also schwarze Bildecken. Beim Weitwinkel zusätzlich evtl. Farb-Transmissionsgradienten.
    Jedoch kann man Vollformat nicht als Standard definieren, APS-C überwiegt und auch Astrokameras werden gern an Kameraobjektiven genutzt.
    Und hier kommt durch das kleinere Sensorformat dieser harte Eckschatten meist nicht zum tragen.
    Für extrem lichtstarke Optiken und große Sensoren ist eine Frontfiltermontage dagegen schon rein aus physikalischen Gründen ungeeignet. Hier sollte der Filter direkt zwischen Chip und Objektiv angeordnet werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.11.2019 07:55:00
  123. Bewertet: 0
    23.11.2019 10:39 f/2 Highspeed-Filtersatz (H-alpha / OIII / SII)
    Wie groß ist die Bandbreite der jeweiligen Filter?

    Antwort bewertet: 0
    Die Halbwertsbreite des Bandpasses beträgt ≤7nm.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.12.2019 10:30:00
  124. Bewertet: -3
    19.11.2019 22:46 f/2 Highspeed-Filtersatz (H-alpha / OIII / SII)
    Sind in absehbarer Zeit HighSpeed-Filter mit 36mm geplant?
    Danke.
    Gruß Hartmann

    Antwort bewertet: 0
    Wir planen Anfang 2020 diese Größe anzubieten
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 26.11.2019 14:35:00
  125. Bewertet: 0
    15.11.2019 23:20 Microstage II Digiscoping Adapter
    Gibt es für das Microstage II auch einen zusätzlichen Adapter für ein Handy? Samsung S8.

    Antwort bewertet: 1
    Ein Smartphone lässt sich mittels Microstrage II nicht an ein Teleskop anbringen.
    Sicherlich ist der folgene Artikel für Ihren Anspruch besser geeignet:
    https://www.celestron.de/ce_de/nexyz-universaler-3-achsen-smartphone-adapter.html

    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 18.11.2019 08:36:00
  126. Bewertet: 0
    14.11.2019 08:24 2" BDS-SC Baader Diamond Steeltrack® Okularauszug
    Ich möchte für mein Celestron 9.25 SCT den 0.63 Reducer verwenden. Kommt der nun zwischen Teleskop und Steeltrack oder zwischen Steeltrack und Kamera ?

    Antwort bewertet: 0
    Grundsätzlich sollte der Reducer direkt am Tubus befestigt werden zwecks besserer Ausleuchtung, was ohnehin immer etwas kritisch im Verbund mit Reducern ist. Kameras sollten dann im Abstand von um 115mm vom Reducer entfernt stehen, hier ist die beste Bildqualität dann gegeben. Je nach Kamera muß so der Auszuge wohl kürzest möglich benutzt werden. Für den Auszug führen wir diverse Adapter um Kameras kurzbauend anbringen zu können. Soweit kann der Reducer bis max. APS-C Format ausleuchten, ist jedoch auch etwas tolerant und kann bis zu einer Distanz von ca. 125mm gute Bilder produzieren. Bitte sehen Sie dazu auch folgenden Link:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/29/product/2856/bds_sc_dimensions_technical_drawing.pdf
    Kurzbauende Adapter für den BDS-SC haben wir für die Gewinde M68, M48 und M42 (T2)
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 14.11.2019 10:54:00
  127. Bewertet: 1
    03.11.2019 12:04 AstroSolar® Foto Folie OD 3.8
    Hi, when will the 100x50cm sheets of ND3.8 be available? Thanks in advance!
    Bart.

    Antwort bewertet: 1
    Unfortunately its sometimes impossible to give an exact date when an item will become available again. Please use the "notify" function on the product site and register for our newsletter https://www.baader-planetarium.com/en/newsletter/ to receive the information right in time
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 04.11.2019 09:16:00
  128. Bewertet: 1
    28.10.2019 12:37 2" Umkehrring mit 48mm Filtergewinde
    Ich möchte teleskopseitig in die 2"-Hülse des Vixen Klappspiegels eine Filterschublade mit 48mm Außengewinde einschrauben. Das Innengewinde des Klappspiegels ist zu groß Ist hierzu der 2"-Umkehrring mit 48mm Filtergewinde geeignet?

    Antwort bewertet: -1
    Ohne die Teile vorliegend zu haben, können wir es nicht 100%ig garantieren. Doch wenn das Innengewinde des Vixen Klappspiegels tatsächlich ein 2" SC Gewinde (50,8mm) ist, dann sollte es mit unserem 2" Umkehrring, welcher ein M48 Innengewinde aufweist, funktionieren.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.10.2019 13:41:00
  129. Bewertet: -7
    26.10.2019 15:07 Fluorit Flatfield Converter (FFC) / 3x-8x – Weltbeste Barlowlinse
    Ich würde gerne die FFC-Barlowlinse in Kombination mit dem Maxbright II Binoansatz verwenden, sobald verfügbar. Wie verhält es sich hierbei mit dem nötigen Lichtweg des Binos bei einer 3-fach Vergrößerung, der mit 96,2mm angegeben ist, siehe PDF-Tabelle im Download Bereich. Der benötigte Lichtweg des Maxbright II liegt bei ca. 110mm, wenn ich mir recht erinnere. So würde ich ja grundsätzlich nicht in den Fokus kommen, nehme ich mal an ? Oder reicht hierfür dann mehr "In-Fokus" am Okularauszug um die restlichen Millimeter zu überbrücken ? Mich verwirrt etwas die Teleskop-Brennpunkt zur Brennebene Auflistung. Ändere ich den Brennpunkt, so muss ich doch auch den Abstand FFC/Binoansatz ändern ? Oder ändert sich nur die Größe der perfekt ausgeleuchteten Bildfläche ?

    Antwort bewertet: 1
    Der Vergrößerungsfaktor des FFC hängt nur vom Abstand zwischen FFC und Okular ab.

    Der Lichtweg des Binos ist fest vorgegeben und liegt bei etwa 11cm (je nachdem, wie die Dioptrieneinstellung eingestellt ist und wo die Feldblende der Okulare sitzt). Er kann nicht verkürzt werden*; die Glaswegkorrektoren verschieben nur den Brennpunkt des Teleskop nach außen, sodass das Gesamtsystem eine andere Fokuslage hat und weniger Backfokus benötigt. Sie müssen also genau so neu fokussieren, wie wenn Sie ein Okular mit einer anderen Brennweite einsetzen.

    Wenn Sie den FFC anstelle eines Glaswegkorrektors direkt vor dem Binokularansatz verwenden, haben Sie also immer mindestens 11cm Abstand zwischen Okular und FFC, und somit einen Verlängerungsfaktor von rund 3,25x. Der Gewindeanschlag muss bei 3,25x etwa zwei Zentimeter näher an das Teleskopobjektiv als der Brennpunkt. (Wenn Sie das System FFC-Bino-Okular mit einem anderen Vergrößerungsfaktor betreiben, müssen Sie das Teleskop neu fokussieren, also einen anderen Abstand L einstellen - je höher der Faktor, desto weiter muss der FFC vor den Brennpunkt).

    Beachten Sie aber bitte, dass Sie damit eine sehr hohe Grundvergrößerung erreichen und - falls Sie kein sehr lichtstarkes, kurzbrennweitiges Gerät haben - sehr rasch jenseits der sinnvollen Höchstvergrößerung Ihres Teleskops landen. In den meisten Fällen sind Sie mit einem Glaswegkorrektor (1,25x, 17x, 2,6x) besser bedient, da Sie dann auch die niedrigeren Vergrößerungen nutzen können.


    * Genau genommen können Sie die Okulare zwar mit Verlängerungshülsen noch weiter hinten positionieren und den Abstand so verlängern; an vielen Teleskopen ist aber so schon ein Glaswegkorrektor nötig, weil die Baulänge sonst zu lang ist und nicht mehr fokussiert werden kann. Normalerweise muss um jeden Millimeter gekämpft werden. Die Glaswegkorrektoren sind auch auf die normale Baulänge des Binos gerechnet; wenn Sie den Abstand vergrößern, steigt die Vergrößerung, genau wie beim FFC - falls Sie überhaupt noch in den Fokus kommen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.10.2019 09:45:00
  130. Bewertet: -5
    23.10.2019 09:08 Baader 2" ClickLock Diagonal Mirror M68 thread (Zeiss)
    I’m considering buying your M68 diagonal as part of a project to widen my optical path. It is clear how to connect this to a refractor that has various MXX connections. I also have a legacy 6 in Celestron SC and am not sure how to connect the M68 diagonal to the 2 in screw. It would be obvious which of your adapters to use if I had eg a 9.25 Edge but the step down to the smaller one on the C6 is not clear. I do not want to use the 2in diagonal.

    Antwort bewertet: -4
    You can equip the standard 2" Clicklock star diagonal with a M68-thread using Baader M55/M68 (Zeiss) Adapter for 2" CL-Stardiagonal # 2956110 (https://www.baader-planetarium.com/en/baader-m55m68-(zeiss)-adapter-for-2%22-cl-stardiagonal.html), but then you still have a 2"-star diagonal basically.

    The M68-star-diagonal hasn't got this simple option for reconfiguration to 2"-SC-thread. But you can use

    - Baader M68 Conversion Ring # 2458195 to change the male M68-thread of the star diagonal to a female thread (https://www.baader-planetarium.com/en/baader-m68-conversion-ring.html)
    - M68 to 2" UNFi Conversion Ring # 2458232 to change the female M68 to female SC-thread (https://www.baader-planetarium.com/en/m68-to-2%22-unfi-conversion-ring.html)
    - Baader 2" NexStar locking ring. # 2458270 as a counter nut to set the orientation of the star diagonal at the telescope (otherwise it would stop wherever the thread ends). https://www.baader-planetarium.com/en/baader-2%22-nexstar-locking-ring..html

    Of, course, this isn't a cheap solution as one more adapter is required, but I'd recommend the NexStar Locking ring whenever you want to screw a star diagonal onto a Schmidt-Cassegrain.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 23.10.2019 09:09:00
  131. Bewertet: 1
    22.10.2019 16:00 f/2 Highspeed-Filtersatz (H-alpha / OIII / SII)
    Ich verwende einen Vixen100/f3.8 mit Reducer auf f3.0. (2“ Anschluß Teleskop).
    Sind diese Filter dafür geeignet oder müsste ich andere Filter einsetzen.

    Beste Grüße
    Frank

    Antwort bewertet: -4
    Die Filter sind für den Einsatz bis f/3,5 optimiert und wären daher für Ihr Setup die beste Wahl. Der eingebaute Reducer kann jedoch zu Rückreflexionen und daher zu Halos um helle Sterne auf den Fotos führen. Diese lassen sich per Bildbearbeitung entfernen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 23.10.2019 08:56:00
  132. Bewertet: 4
    16.10.2019 23:49 f/2 Highspeed-Filtersatz (H-alpha / OIII / SII)
    t. Das neue Setup besteht aus:
    - neuer TS 6" f2,8 hyperbolischer Astrograph
    - ASI1600MMpro (Chip diagonale ca. 21,7mm)
    - ZWO Filterrad 1,25" gefasst und 31mm ungefassten. Laut der Beschreibung von ZWO benötige ich für ein derart schnelles Öffnungsverhältnis ungefasste 31mm Filter, um den Kamera-Chip auszuleuchten.
    Baader bietet für schnelle Teleskope spezielle f2 Schmalband Filter. Können Sie diese für mein Setup empfehlen? Gibt es Alternativen?
    In einem Forum habe ich gelesen, dass die f2 Highspeed Filter für lichtverschmutzte Gebiete nicht geeignet sind. Da ich am Rande von Hamburg wohne, wäre dies ein Problem für mich. Stimmt diese Behauptung?
    Welche Bandbreite haben die f2 Filter? Diese Information könnte ich nirgends finden.

    Antwort bewertet: -3
    Wir können für dieses Setup nur die f/2 Highspeed Filter empfehlen, Alternativen wären die "normalen" Schmalbandfilter wo Sie bei f/2.8 jedoch einen zunehmenden Kontrastverlust zum Bildfeldrand hin hätten. Ganz gleich welche Filter Sie verwenden dürften Sie eventuell Halos an hellen Sternen bemerken, was v.a. an der bekannten Rückreflexion des Chipfensters der von Ihnen verwendeten Kamera liegt. Warum die f/2 Filter in lichtverschmutzen Regionen nicht geeignet sein sollen entzieht sich unserer Kenntnis, unzählige Fotos von Kunden wie z.B. Hr. Bringmann https://www.astrobin.com/users/equinoxx/ beweisen das Gegenteil. Die Bandbreite der Filter können wir nicht genau angeben da sie sich aufgrund der speziellen Charakteristik der Filter (Filterwirkung ändert sich von aussen nach innen) nicht vernünftig messen lässt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.10.2019 10:22:00
  133. Bewertet: -2
    11.10.2019 18:29 Hyperion Zoom M43/SP54 Adapter
    I have a Sony DSC-HX300 camera. The Zeiss lens appears to have a female 55mm thread for filters, etc... Will this adapter allow me to use the Hyperion Zoom IV in eyepiece projection mode with this camera?

    Antwort bewertet: 8
    This adapter provides an SP54-thread, so it will only fit to your camera if it has got a thread for 54mm.
    If you camera has got a 55mm-thread, you need in addition the adapter
    Hyperion DT-Ring SP54/M55 # 2958055
    For other filter threads, you need the matching Hyperion DT-ring.

    Please check the filter thread of your camera - the diameter is usually printed inside of the dust cover of the lens or in the manual.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 15.10.2019 09:35:00
  134. Bewertet: 9
    06.10.2019 17:34 5mm Hyperion 68° modulares Okular
    Wenn ich das Okular in 2" benutze welche Brennweite habe ich da?

    Antwort bewertet: -6
    Das Gehäuse der Hyperion-Okulare bietet die Anschlussmöglichkeit für 1,25" und 2". Die optischen Eigenschaften bleiben unverändert, egal ob Sie es an einem 1,25"-Stutzen oder einem 2"-Stutzen verwenden. Nur die Fokuslage ändert sich.

    Um die Brennweite/Vergrößerung zu verändern, müssen Sie einen Finetuningring in das Okulargehäuse einsetzen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.10.2019 08:57:00
  135. Bewertet: 1
    05.10.2019 13:52 Hyperion Universal Zoom Mark IV, 8-24mm Okular (1¼" / 2")
    Ich bin im Besitz eines Leica Apo Televids 77. Mein Weitwinkel 32er Okular ist absolut erstklassig. Das Zoom Okular (20-60x) jedoch läßt noch "Luft nach oben" offen (obwohl von LEICA!). Nun, weiß ich natürlich nicht, ob das Hyperion Zoom noch einen "oben drauf setzen kann". Aber, zuvor bräuchte ich natürlich einen Adapter, um Ihr Baader Zoom und mein Televid 77 miteinander zu verbinden. Gibt es so etwas? Vielen Dank schon mal im Voraus für Bemühungen und Rückmeldung.

    Antwort bewertet: 4
    Aktuell haben wir nur den separat erhältlichen Adapter 2"a / M44i x 1 # 2454835 – geeignet zur Adaption an Leica-Spektive mit männlichem
    M44 x 1 Anschlussgewinde, jedoch keinen Bajonettadapter. Mit diesem Adapter können Sie das Hyperion Zoom an das M44-Außengewinde schrauben, das auch am Televid 77 vorhanden ist, und auch auf unendlich fokussieren.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.10.2019 13:46:00
    Antwort bewertet: 1
    Habe mir gerade den oben empfohlenen Adapter 2"a/M44i zwecks Adaption des Hyperion Zooms an mein APO Televid 77 bestellt. Leider musste ich feststellen, dass dieser Adapter nicht passt. Das Anschlußgewinde am Televid 77 dürfte eine M41 Gewinde sein. Auch kann man das Hyperion Okular nicht ganz in das Spektiv einführen, sodass man wahrscheinlich nicht in den Fokus kommen wird. Muss ich aber noch ausprobieren. Schade, währe zu schön gewesen.
    Antwort von: Robert Haider am 12.11.2019 07:55:22
  136. Bewertet: -4
    04.10.2019 22:12 Baader 2" Cool-Ceramic Safety Herschelprisma (Visuell / Fotografisch)
    Gibt es eine Möglichkeit, das Herschelprisma mit dem erforderlichen Filter an das Zeiss Diascope zu adaptieren?

    Antwort bewertet: 0
    Leider nein. Spektive haben zu wenig Fokussierreserve, um langes Zubehör wie Prismen, Binokularansätze oder Herschelkeile zu nutzen und in den Fokus zu kommen. Für die Sonnenbeobachtung bleibt nur ein Objektivfilter z.B. aus Astrosolar-Folie.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.10.2019 09:01:00
  137. Bewertet: -3
    02.10.2019 08:59 C-Mount Canon EOS
    Gibt es einen Adapter wie #2958525 (C-Mount EOS) aber als T2-EOS Ausführung? (Canon EF-Objektiv an T2 System)

  138. Bewertet: 0
    29.09.2019 11:05 T-Ring Micro Four Thirds (m4/3) auf T-2 + 19mm Verlängerung
    Ist der Adapter für astronomischen Einsatz exakt passend? Sie geben eine kombinierte Baulänge beider Komponenten von 35mm an, das MFT Auflagemaß beträgt 19,25mm. Damit wird an einem Flattener oder Reducer die genaue T-2 Länge von 55mm nicht erreicht.

    Antwort bewertet: 0
    Rein rechnerisch sollte der Adapter ja 20mm lang sein. Mit diesem Adapter hat man den Vorteil das, wenn an ein Fotoobjektiv angeschlossen,
    es gewährleistet ist das die Einstellung -unendlich- immer gegeben ist. Die meisten Fotoobjektive gehen zwar "über" unendlich hinaus wenn auf
    Anschlag fokussiert wird. Die Praxis zeigt jedoch das vielfach Herstellungstoleranzen gerne weitläufig ausgelegt werden.

    Um recht nahe an das Idealmaß zu kommen sind sicherlich folgende Ringe hilfreich:
    https://www.baader-planetarium.com/de/t-2-fein-abstimmringe--aus-aluminium-(03--05--1-mm).html

    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 02.10.2019 09:33:00
  139. Bewertet: 0
    27.09.2019 19:34 2" BDS-NT Baader Diamond Steeltrack® Okularauszug
    Ist die Befestigung des NT OAZ über die Versabase oder über die anderen Löcher zu bevorzugen. Da ich einen Tubus anfertigen lasse, kann ich die Bohrungen je nachdem setzen. Vielen Dank.

    Antwort bewertet: 4
    Von Vorteil ist natürlich wenn man die Befestigung über die äußeren Verschraubungen realisiert. So werden auftretende Kräfte durch z.B. Zubehör
    besser auf den Tubus übertragen. Eine seitlich hängende Kamera soll ja auch gut gehalten sein. Bitte sehen Sie dazu die Anwendungsbilder,
    speziell das Bild mit dem Newton Teleskop.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 02.10.2019 12:36:00
  140. Bewertet: 0
    22.09.2019 16:30 Baader MaxBright® II Binokular inkl. Koffer
    Ist das Baader MaxBright® II Binokular an einen 70 mm Refraktor verwendbar? Wie ist die Bild-Orientierung, wenn das Binokular direkt am Refraktor angeschlossen ist? Ist ein Glaswegkorrektor zwingend am 70 mm Refraktor erforderlich?

    Antwort bewertet: 9
    Generell ist das Binokular auch an einem 70mm Refraktor verwendbar. Wegen des langen Wegs den das Licht im Bino nimmt ist ein Glaswegkorrektor erforderlich. Allerdings müssen Montierung, Okularauszug und Zenitprisma stabilg genug sein das zusätzliche Gewicht des Binos und der zwei Okulare zu tragen. Das Bino ändert die Bildorientierung nicht, d.h. das Bild behält an Ihrem Teleskop dieselbe Orientierung als wenn Sie nur mit Okular ohne Bino durchschauen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 23.09.2019 08:37:00
  141. Bewertet: -3
    18.09.2019 10:43 Wide-T-Ring Canon mit D52i auf T-2 und S52
    Da ich mir nicht sicher bin, muss ich fragen ob dieses Produkt #2408332 zur Montage eines 2" AG Teleskops auf ein Canon EF geeignet ist.


    Antwort bewertet: -1
    Dieser T-Ring hat teleskopseitig ein T-2 Gewinde und kameraseitig ein Canon EF Bajonett. Am T-2 Gewinde lassen sich jede Menge anderer Adapter aus unserem Sortiment befestigen, z.B. auch eine 2" Steckhülse (Best Nr. 2408150) sodaß Sie Ihre Kamera in jeden 2" Okularauszug befestigen können.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 18.09.2019 11:32:00
  142. Bewertet: 3
    18.09.2019 07:19 Protective CANON DSLR-T-Ring T-2/M48 und 2" (mit und ohne Filter verfügbar)
    Warum gibt es diesen Ring nur für Canon ? Inzwischen sind die Nikons vom Rauschverhalten etc. den Canon Kameras überlegen.
    Könnte man einfach mit einem zusätzlichen Nikon T-Ring den Protective Ring modifizieren, das er dann auch für Nikon Kameras geeignet ist ?

    Antwort bewertet: 2
    Wir hatten vor Jahren einen ähnlichen Ring für Nikon; da die meisten Astrofotografen jedoch Canon benutz(t)en, hatte sich der Nachfolger (der Protective T-Ring) nur für Canon gelohnt.

    Wenn Ihnen ein 2"-Filter genügt, können Sie für viele Zwecke aber auch
    Wide-T-Ring Nikon mit D52i auf T-2 und S52 #2408333
    bzw.
    Wide-T-Ring Nikon Z (für Nikon Z Bajonett) mit D52i auf T-2 und S52 # 2408335
    mit
    2" / S52 Steckhülse # 2958551
    kombinieren und einfach einen gefassten 2"Filter in die Steckhülse schrauben.

    Das ist zwar nicht ganz so elegant, bietet aber auch die maximale freie Öffnung bzw. wird nur durch die 2"-Steckhülse und die Filterfassung beschränkt. Die Wide-T-Ringe vermeiden den Flaschenhals des T-Gewindes ebenfalls und bieten so die maximal mögliche Ausleuchtung.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 18.09.2019 08:44:00
  143. Bewertet: 1
    17.09.2019 11:07 Protective CANON DSLR-T-Ring T-2/M48 und 2" (mit und ohne Filter verfügbar)
    Ist es möglich, den Ring auch an eine Nikon DSLR anzuschließen ?

    Antwort bewertet: -2
    Ein Canon DSLR Ring funktioniert leider nur an einer Canon DSLR und nicht mit Nikon Kameras
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.09.2019 15:52:00
  144. Bewertet: 7
    09.09.2019 20:52 Baader MaxBright® II Binokular inkl. Koffer
    Kann man anstelle des Glaswegkorrektors auch den Baader FFC verwenden (natürlich mit dem entsprechenden Vergrößerungseffekt)?

    Antwort bewertet: 3
    Der Baader FFC bewirkt nicht den selben Effekt wie ein Glaswegkorrektor. Der FFC ist ein Projektionssystem, welches das Bildfeld für photographische Zwecke ebnet - er korrigiert jedoch nicht den sphärischen Fehler, der duch die grosse Glasmasse eines Binokulars erzeugt wird.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.09.2019 12:11:00
  145. Bewertet: 5
    09.09.2019 17:38 T-Ring Micro Four Thirds (m4/3) auf T-2 + 19mm Verlängerung
    Ist dieser Adapter in Verbindung mit meinem vorhandenen Schnellwechsler #2456313A der richtige für eine Olympus OMD E-M10II, oder müssen noch weitere Artikel dazu bestellt werden?

    Antwort bewertet: 3
    Vermutlich benötigen Sie noch zu dem Schnellwechsler diesen üblicherweise verbauten Ring:
    https://www.baader-planetarium.com/de/tcr-t-2-wechselring-mit-zeiss-mikrobajonett-(t-2-bauteil-07).html
    Dann kann der Schnellwechsler an den MFT Adapter angebracht werden.

    Wenn Sie den Schnellwechsler direkt an den MFT Adapter anbringen möchten und diese dann an ein schon
    vorhandenes Zeiss Mikrobajonett anschliessen möchten, kann dieser Ring sicher hilfreich sein:
    https://www.baader-planetarium.com/de/t-2-umkehrring-adapter-t-2-auf-t-2-(t-2-bauteil-26).html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.09.2019 15:32:00
  146. Bewertet: -2
    09.09.2019 15:24 TEC Bino 140 ED
    Was wiegt das Tec Bino 140 ED?
    Gibt es eine Sucherhalterung am OAZ?
    Mit welchen Lieferzeiten muss man rechnen?

    Antwort bewertet: 4
    Ein Sucherhalter lässt sich auf jedem der beiden Okularauszüge montieren. Das Gerät wiegt 20kg. Zur Zeit (Sept. 2019) ist ein Exemplar an Lager, ansonsten ist die Lieferzeit mehrere Monate.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.09.2019 14:38:00
  147. Bewertet: -6
    07.09.2019 10:33 Baader f/2 Highspeed-Filter (H-alpha, O-III, S-II)
    Wie kann ich diese Filter an das T2 Gewinde zwischen das RASA 8“ (T2 male) und meine ZWO ASI 071MC Pro (T2 female) befestigen? Ich nutze derzeit einen Astronomik CLS Filter in der T2 Version. Gibt es diese f/2 Schmalbandfilter auch in T2 Versionen zum direkten Draufschrauben?

    Danke & viele Grüße,

    Karol Rückschloss

    Antwort bewertet: 0
    Die Highspeed Filter führen wir nicht mit T2 Anschluß. Auf Grund des Backfocus der Kamera und des Tubus sehen wir im Moment
    keine Möglichkeit eine Benutzung von Highspeed Filter für dieses Setup zu realisieren.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.09.2019 08:51:00
  148. Bewertet: 3
    04.09.2019 12:50 Alan Gee Telekompressor Mark II (T-2 Bauteil #20)
    Ich bin ein bisschen verwirrt wegen dem Unterschied zwischen dem Backfokus eines CF (nicht EdgeHD) von wohl 146mm, genau wie beim EdgeHD, und dem "idealen Arbeitsabstand" des AG von 121mm.
    In meinem Fall habe ich einen AG I, den ich nach längerer Pause wieder einsetzen will. Im Augenblick ist er in einer 2"-Hülse ohne weitere Abstandshülsen, die das Teleskop mit einer Starlight AO Einheit, OAG, Filterrad und 694 CCD-Kamera verbindet. Mit der kürzestmöglichen Verbindung habe ich also einen Abstand von etwa 129mm zwischen Alan Gee und Kamerasensor, also 8mm mehr als empfohlen.

    Ich glaube das war der Grund,w arum mit jemand geraten hatte, den AG hinter die AO zu setzen und vor OAG/Filterrad/CCD. Das kam mir aber auch nicht optimal vor. Letztlich verwendete ich diese Kombination nicht mehr, da ich auch den HyperStar besitze und das Teleskop in einer mäßig stabilen Gabel montiert war. Mittlerweile sitzt das Teleskop auf einer parallaktischen Montierung, und ich will es noch einmal mit dem Alan Gee versuchen.

    Daher meine Frage: Was ist die beste Konfiguration? Mit der Steckhülse im Teleskoptubus, oder hinter der AO mit dem "idealen" Arbeitsabstanv on 121 mm? Und wie hängen die 146mm und die 121mm zusammen?

    Antwort bewertet: 1
    Der AG II kommt aus der Zeit, als es noch keine EdgeHD-Optiken gab. Er konnte also auch nicht dafür gerechnet werden, an Edge HD Schmidt-Cassegrain-Optiken mit einem komafreien und geebneten Gesichtsfeld bis zum Rand fehlerfrei abzubilden. Fotografisch benötigt man dafür zwingend den (nur) von Celestron angebotenen Reducer/Corrector - der ja auch für jedes Modell der verfügbaren EdgeHD-Optiken passend erworben werden muss.

    Der AG II hatte (und hat) vielmehr die Aufgabe, zusammen mit klassischen SC-Optiken das Bildfeld soweit zu ebnen, wie es die zweilinsige Konstruktion zulässt - und gleichzeitig die Koma so gering wie möglich zu halten. Diese Aufgabe hat er nun jahrzehntelang hervorragend erfüllt - solange die Chipgrößen der Kameras relativ klein waren - bis maximal 18 mm Bildkreisdurchmesser. Mit den immer grösser werdenden Chipflächen - vor allem jedoch mit den immer kleiner werdenden Pixeln der modernen CMOS-Kameras gerät jedoch das Optiksystem des AG II fotografisch immer mehr an seine Grenze. Bei kleineren Pixeln als ca 6-7 my kann der AG II nicht mehr sinnvoll fotografisch eingesetzt werden.

    Anders ist es bei der visuellen Verwendung mit einem Binokular. Immer mehr zeigt der AG II dort seine Stärken, u.a. da das Optiksystem mit einer Brennweite von 121 mm sehr gut auf den erforderlichen Backfokus eines binokularen Ansatzes abgestimmt ist und weil das Optiksystem von klassischen Schmidt-Cassegrain-Optiken aber auch erfreulicherweise bei den EdgeHD-Optiken einen so großen Backfokus hineinkonstruiert hat, dass der Alan Gee II dort seine ursprüngliche Stärke weiterhin ausüben kann, nämlich die Bildfeldgröße zu verdoppeln - und dennoch das Gesichtsfeld voll und ohne sichtbare Vignettierung darzustellen. Zur Markteinführung des neuen Maxbright II hat Baader Planetarium daher das Linsensystem des AG II erstmals in ein neues T-2 Gehäuse eingebracht. Das neue, rein visuelle Produkt trägt den Namen AG II Universal Telekompressor und ermöglicht zusammen mit dem Maxbright II Binokular eine Verdoppelung des Bildfeldes an fast allen Celestron Schmidt-Cassegrain Optiken. Dabei sind interessanterweise die EdgeHD-Optiken im Vorteil denn sie haben sogar einen etaws längeren einkonstruierten Backfokus als die klassischen SCs.
    ´
    Die Markteinführung des AG II Universal als neuer binokularer Telekompressor wird erst einige Monate nach dem Maxbright II erfolgen. Wir bitten daher bei Interesse auf das neue Gerät zu warten und den "alten" AG II nicht für die binokulare Anwendung zu erwerben weil er nicht die gleichen anschlussmöglichkeiten bietet. Der neue AG II Universal ist dazu vorgesehen, zwischen ein T-2 Zenitprisma oder T-2 Zenitspiegel, direkt vor dem Maxbright II mittels T-Gewinden oder mittels dem T-2 Schnellwechsler montiert zu werden. Wir freuen uns auf die Möglichkeit, dieses Produkt Anfang 2020 der Astro-community vorstellen zu können.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 04.09.2019 12:51:00
  149. Bewertet: -3
    03.09.2019 02:58 Optical Wonder™ Reinigungsflüssigkeit
    Wie lange kann man die Reinigungsflüssigkeit verwenden? Muss man sie innerhalb einer gewissen Frist aufbrauchen?

    Antwort bewertet: -2
    Wenn die Flüssigkeit kühl und trocken gelagert wird, können Sie diese sicherlich über 5 bis 10 Jahre nutzen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.09.2019 09:49:00
  150. Bewertet: 8
    27.08.2019 09:23 Zeiss-Diascope Okularbajonett 1¼"
    I am searching an adapter like this for my Zeiss Harpia 95 scope.
    So I can use my astro eyepieces (1.25 inch) on my new Zeiss Harpia, is there already an adapter available?

    Thank you,

    Silvan Vos

    Antwort bewertet: 1
    We did look into this already and think it is a reasonable request. Only we are a bit unsure about the market demand in order to verify the effort.
    We will keep on checking market demand and inquiries and hope to decide in a few months if its reasonable to make this product.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.08.2019 14:46:00
  151. Bewertet: 0
    26.08.2019 08:58 Fluorit Flatfield Converter (FFC) / 3x-8x – Weltbeste Barlowlinse
    Kann ich den FFC auch am Newton einsetzen oder müsste man ihn noch mit einem Komakorrektor kombinineren? Falls ein Komakorrektor benötigt würde, welcher würde dazu passen?

    Antwort bewertet: 0
    Sie können den FFC grundsätzlich am Newton einsetzen, aber die Koma wird dadurch nicht verschwinden. Und einen Komakorrektor in Verbindung mit einer Projektionsoptik zu verwenden ist auch nicht wirklich erfolgversprechend, weil die konstruktiven Anforderungen an die Bildabstände nicht zusammenpassen. Wir raten daher davon ab zu versuchen einen Koma-Korrektor mit dem FFC zu kombinieren.

    Die Wirkung am Newton hängt von der Größe des zu fotografierenden Objektes ab. Wenn nur die Mitte des Feldes genutzt werden soll, um z.B. einen Planeten mit höchstmöglicher Schärfeleistung aufzunehmen, dann ist ein Komakorrektor ohnehin unnötig und der FFC kann seine Leistung dennoch voll erbringen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.08.2019 17:40:00
  152. Bewertet: 0
    24.08.2019 16:40 ClickLock 1¼" / T-2 Okularklemme (T-2 Bauteil #8)
    Welche Funktion hat der obere drehbare Ring?

    Antwort bewertet: 0
    Das ist der Ring für die Feinfokussierung von Kamera/Okular; durch Drehen bewegen Sie die Auflagekante und somit das Okular (dazu ggf. die Klemmung lösen).
    Wenn Sie ihn abschrauben, haben Sie außerdem Zugriff auf noch ein T-2-Gewinde.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 26.08.2019 10:12:00
  153. Bewertet: -2
    22.08.2019 11:34 2" Glaswegkorrektor® 1,8x für Refraktoren und SC's
    Würde man anstelle des empfohlenen Baader Maxbright Spiegels ein Baader T2 Amiciprisma oder ein Baader T2 Prisma verwenden, mit welchen optischen Einschränkungen müsste man dann rechnen?

    Antwort bewertet: -1
    Sie müssten in diesem Fall mit einem sehr leichten Farbfehler rechnen, der nur bei sehr hohen Vergrößerungen (sehr kurzen Okularbrennweiten) in Form von verringerter Schärfeleistung sichtbar wird. Unterhalb von 200facher Vergrößerung sollte das aber keine Rolle spielen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.08.2019 13:57:00
  154. Bewertet: -1
    19.08.2019 13:07 Wide-T-Ring Sony E/NEX Bajonet mit D52i/M48 auf T-2 und S52
    Passt dieses Adapter an ein NEX-3 mit Hyperion Zoom Mark IV?
    Oder wird noch weiteres Zubehör benötigt?
    Vielen Dank.

    Antwort bewertet: -3
    Mechanisch passt es, allerdings benötigen sie noch zusätzliche Abstandshülsen, damit die Randabbildung in Ordnung ist - bei zu kurzem Abstand ist nur die Bildmitte gut scharf und ohne Verzeichnung.

    Für eine APS-C-Spiegelreflex sind 30mm zusätzlicher Abstand zwischen Okular und T-Ring nötig. Dank des Auflagemaßes von 55mm (dem Abstand zwischen T-Ring-Außenseite und dem Kamerasensor) beträgt der Abstand Kamera-Okular dann 85mm, und das ganze Bild ist nutzbar.

    Bei einer spiegellosen Systemkamera mit dem Sony NEX-Bajonet beträgt das Auflagemaß nur 18 mm. Um den erforderlichen Abstand zu erreichen, benötigen Sie
    1x T-2 Zwischenring 40mm # 1508153 und
    2x T-2 Zwischenring 15mm # 1508154,
    das ergibt einen Abstand von 18mm+40mm+15mm+15mm=88mm.

    Informationen zur Berechnung der resultierenden Effektivbrennweite und weiteren Adaptionsmöglichkeiten finden Sie in diesem PDF:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/443/product/1209/digiskopie_kameradaptionen_f_r_afokale_fotografie_und_okularprojektion.pdf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 19.08.2019 13:51:00
  155. Bewertet: 3
    15.08.2019 16:26 Baader FlipMirror II Zenitspiegel
    Ich möchte den FlipMirror an meinem CPC 1100 verwenden. Anschuss am Teleskop ist: Baader 2" ClickLock SCL (3.3") Klemme (für C9¼ - C14). Des Weiteren sollen 2" Okulare zum Einsatz kommen. So wie eine: NexImage 10 Solar System Imager. Welches Zubehör ist da notwendig?

    Antwort bewertet: -2
    Für den Anschluss von 2"-Okularen benötigen Sie
    #2956248 M48i x 0,75-ClickLock (2" Filter- / Fotogewinde) mit 36,6mm Baulänge.
    (mit Hyperion Finetuning Ring M48, 28 mm # 2958228 und Hyperion Finetuning Ring M48, 14 mm # 2958214 können Sie das Okular weiter oberhalb des FlipMirrors anbringen, falls Sie eine DSLR mit größerem Backfokus verwenden wollen)

    Für den Anschluss einer Planetenkamera verwenden Sie am besten eine fokussierende Okularklemme wie
    Okularklemme 1¼" auf T-2 mit Drehfokussierung (T-2 Bauteil #8A) # 2458125 - Baulänge 29 – 35,5mm
    oder
    ClickLock 1¼" / T-2 Okularklemme (T-2 Bauteil #8) # 2458100 - Baulänge 32 - 38 mm
    Mit fixen oder variablen T-2-Verlängerungen können Sie den Abstand der Kamera noch optimieren:
    https://www.baader-planetarium.com/de/zubehoer/adapter-foto-zubehoer/astro-t-2-system.html?filter_adapters_type=237

    Da weder die Fokuslagend er Okulare noch der Kameras genormt sind, hängen die idealen Werte von dem Zubehör, dass sie letztelich verwenden. Die M48-Clicklock und die ClickLock 1¼" / T-2 Okularklemme wären guter Startpunkt, da sie eine ähnliche Fokuslage haben.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 19.08.2019 10:17:00
  156. Bewertet: 7
    13.08.2019 12:28 Hyperion Universal Zoom Mark IV, 8-24mm Okular (1¼" / 2")
    Bei der Okularprojektion ist das Bild am Rand extrem unscharf. Woran kann das liegen?

    Antwort bewertet: 1
    Wir empfehlen für die Okularprojektion mit unseren Morpheus und Hyperion (Zoom) Okularen einen Abstand zwischen Okular und T-Ring von 40 mm an Vollformatkameras, zusätzlich zu den 55mm, die jahrzehntelang der gesetzte Abstand aller "SLR" und DSLR-Kamerakörper waren, wenn ein T-Ring vorgesetzt wurde. Nur mit einem T-Ring, der diesen Abstand einhält, funktionieren auch alte Objektive mit T-Gewinde an der Kamera. Daher hat man versucht, diesen Abstand in allen Designs zu berücksichtigen, weil nur damit sichergestellt ist dass die Schärfeleistung optimal ist. Natürlich gilt das heute alles nur noch eingeschränkt - weil der DSLR-Standard am Zugrundegehen ist und der Begriff "T-Adapter" allzu oft auf das mechanische Gewinde und nicht die korrekten Abstände reduziert wird. In unserer Broschüre zur Digiskopie haben wir daher das Auflagemaß von 55mm angegeben. Bei einer DSLR (Vollformat/APS-C) wird dieser Abstand auch mit modernen, schmalen T-Ringen in guter Näherung eingehalten, die für den Einsatz am Teleskop gedacht sind, wo oft um jeden Millimeter gefeilscht werden muss. Für Micro Fourthirds-Kameras haben wir z.B. einen speziellen Adapter, der sowohl eine Adaption mit den 55mm Standard-Auflagemaß als auch eine kurzbauende Adaption ermöglicht.

    Spiegellose Systemkameras haben ein wesentlich kürzeres Auflagemaß als die vergleichsweise dicken Spiegelreflexkameras. Die verfügbaren T-Adapter sind meist für den Anschluss an Teleskope, die nicht auf ein festes Auflagemaß ausgelegt sind. Hier muss das kürzere Auflagemaß durch zusätzliche Verlängerungshülsen ausgeglichen werden.

    Die Beispiel-Adaptionen in unserer Digiskopie-Broschüre gelten also für alle T-Adapter, die den T2-Standard befolgen und ein Auflagemaß von 55mm ermöglichen.
    Die angegebenen Abstände von
    mind. 40mm Distanzhülse plus 55mm Auflagemaß für Vollformat
    mind. 30mm Distanzhülse plus 55mm Auflagemaß für APS-C
    mind. 15mm Distanzhülse plus 55mm T-2-Auflagemaß für MFT
    wurden empirisch ermittelt (Canon Vollformat, Nikon APS-C (etwas größerer Sensor als Canon APS-C), Panasonic MFT) und sind die Werte, bei denen das Bild gut aussah, also keine (störende) Verzeichnung bei der Naturfotografie mehr zu erkennen war. Dabei wurde allerdings nur das Hyperion Zoom ohne Barlow-Linse verwendet. Jahrzehntelang hatten wir prinzipiell die 40mm-Verlängerung empfohlen; mit den kleineren Sensoren sind auch kürzere Abstände möglich. Die Baulänge eines Adapterrings vom M43-Okulargewinde auf T-2 wurde dabei vernachlässigt, bzw. er wurde als Teil des Okulars angesehen.

    Bei kürzeren Gesamtabständen als oben angegeben ist die Randschärfe katastrophal, auch ohne Barlow-Linse. Erst mit diesen Abständen wird das Bild so vergrößert, dass das gesamte Bildfeld des Sensors nutzbar ist.

    Beim Arbeiten mit einer zusätzlichen Barlowlinse steigt die resultierende Effektivbrennweite extrem, und das System wird schwerer beherrschbar. Der dicke Linsenstapel macht das Bild auch nicht besser, und die Teleskopöffnung muss ausreichend Auflösung zur Verfügung stellen, auch bezogen auf die Pixelgröße der Kamera. Für höchste Vergrößerungen empfehlen wir daher statt der Okularprojektion in Kombination mit einer Balowlinse vielmehr den FFC, mehr dazu unten.

    Was dabei leicht übersehen werden kann ist, dass je nach Kameratyp und nach Teleskop-Öffnungsverhältnis in Verbindung mit einer Barlow auch eine mehr oder weniger ausgeprägte Vignettierung unvermeidlich ist.

    Wir bedauern, dass wir Ihnen in Punkto Vignettierung bei der Kombination von Okular und Barlowlinsen - für kein einziges Okular am Markt - eine verbindliche Empfehlung geben können wo eine Vigettierung nicht auftritt. Okularprojektion ist grundsätzlich ein Kompromiss und wurde seit Beginn aller Fotografie für die Planetenfotografie "erfunden", um ein kleines Objekt in der Bildmitte mit hervorragender Schärfe und sehr hoher Brennweite abbilden zu können. Durch die weitergehende Okularentwicklung konnte auch der nutzbare Bildbereich vergrößert werden - jedoch handelt es sich bei dieser Methode nach wie vor um einen Kompromiss. Wir behaupten daher keineswegs, dass Sie mit einem Okular und einer Barlowlinse perfekte Schärfe über das ganze Bildfeld erreichen können. Wir behaupten auch nicht dass Sie damit ein völlig unvignettiertes Bildfeld erzielen können!

    Aus genau diesem Grund - weil es weltweit von niemandem eine Lösung gegeben hat (und auch heute nicht gibt) - haben wir 1990 Carl Zeiss-Jena gebeten, für uns eine beliebig komplexe Plano-Barlowlinse für das Mittelformat zu rechnen. Das war schlussendlich nur mit zwei zusätzlichen Kristall-Substraten aus echtem Calzium-Fluorit (nicht zu vergleichen mit simplen ED-Glas) möglich. Für die Baader-Calzium-Fluorit (FFC) Barlow - die von 4-fach bis 8-fach einen Bildkreis von 90 mm auszeichnen kann - galt damals als Berechnungsgrundlage ein Öffnungsverhältnis von 1:10 - wie es viele Refraktoren - und alle Schmidt-Cassegrain-Teleskope aufwiesen. Die 90 mm Bildkreis waren der Tatsache geschuldet, dass es seinerzeit die berühmte "PENTAX 6x7" Mittelformatkamera gab - mit 90 mm Bilddiagonale.

    Bis zum heutigen Tag ist dieses FFC-Projektionslinsensystem weltweit "die schärfste aller Barlowlinsen". Und nachdem das Vollformat mit 42 mm Bilddiagonale nur weniger als die Hälfte des gelieferten 90 mm Bildkreises nutzt, funktioniert die FFC-Barlow sogar bei einem Öffnungsverhältnis von f/5 so hervorragend, dass sie sogar vor CMOS-Chips mit ~ 4my Pixelgrösse beugungsbegrenzte Schärfe liefert (wenn die Teleskopoptik und das Seeing gut genug ist). Das geschieht allerdings nur aufgrund des großen Bildabstandes so entspannt. Wenn Sie nach "Baader FFC-Barlow" suchen, dann sehen Sie dass der Bildabstand zwischen 80 bis 150 mm (oder sogar mehr) variiert werden muss. Man bezahlt also hier die hervorragende optische Leistung mit einem sehr langen mechanischen Aufbau. Ohne hervorragend stabilen Okularauszug erzeugt das ggfs nur Frustration. Anyhow - Sie werden sicher genügend Urteile finden welche bezeugen, dass es kein anderes Projektionslinsensystem mit schärferer - nicht vignettierender - Abbildung gibt.

    Falls also die Fotografie mit sehr langen Brennweiten Ihr Hauptaugenmerk hat, dann müssten Sie bitte bei Ihrem Händler (falls bei uns erworben auch bei uns) das Okular nebst 2.25x Barlow gegen Aufpreis umtauschen in ein FFC-Linsensystem - zusätzlich mit der Armada von Zwischenringen, die notwendig ist, wenn man diese Projektionsmethode ohne mechanische Verwindung anwenden möchte.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.08.2019 12:31:00
  157. Bewertet: 0
    12.08.2019 14:15 Steeldrive II Motorfokussierer mit Controller
    Wird es ein Adapter-Set für den Okularauszug an einem Takahashi Epsilon mit dem Mikrofokusierer MEF-3 geben?

    Antwort bewertet: -1
    Das ist derzeit leider nicht geplant. Sollten wir mehr Nachfragen nach dieser Adaption bekommen kann sich das ändern.
    Alternativ besteht die Möglichkeit den SteelDrive II zusammen mit einem SteelTrack Okularauszug ans Teleskop zu bauen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.08.2019 15:57:00
  158. Bewertet: 3
    12.08.2019 09:30 Hyperion Zoom Barlowlinse, 2.25-fach
    Was genau brauche ich an Zubehör (Hülsen?) um mit der 2,25x Barlow an meinem Hyperion eine Verlängerung von 3 oder 4x zu erreichen, bzw. wie baue ich das zusammen? Habe sie zur Zeit mit 2,25x im Einsatz.

    Antwort bewertet: 2
    Da das Okular mit der 2,25x-Barlow schon in der Standard-Konfiguration den Bereich von 3,6 bis etwa 10,7mm abdeckt, haben wir größere Brennweitenverlängerungen bislang nie ausgerechnet. Kürzere Okularbrennweiten als 3mm lassen sich visuell ja an den wenigsten Teleskopen einsetzen.

    Die allgemeine Berechnung des Verlängerungsfaktors haben wir in diesem PDF zur VIP-Barlow beschrieben;
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/238/product/1062/ermittlung_der_brennweitenverl_ngernden_faktoren_f_r_verschiedene_barlowlinsen.pdf

    Am variabelsten wären Sie, wenn Sie den T-2-Adapter und eine fokussierende Okularklemme wie
    Okularklemme 1¼" auf T-2 mit Drehfokussierung (T-2 Bauteil #8A) # 2458125
    und kurze, variable T-2-Verlängerungen wie
    https://www.baader-planetarium.com/de/zubehoer/adapter-foto-zubehoer/astro-t-2-system.html?filter_adapters_type=237&filter_opticaltubelength=446
    verwenden.

    Falls Sie die höhere Vergrößerung für die Okularprojektion benötigen, können sie den Effekt auch über einen größeren Abstand zwischen Kamera und Okular erzielen (mehr dazu in diesem PDF: https://www.celestron.de/ce_de/downloads/dl/file/id/443/product/3596/digiskopie_kameradaptionen_f_r_afokale_fotografie_und_okularprojektion.pdf ), oder noch besser mit dem Fluorit Flatfield Converter (FFC) / 3x-8x – # 2458200, der bei diesen Vergrößerungen eine bessere Abbildung liefert.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.08.2019 11:05:00
  159. Bewertet: -7
    10.08.2019 17:26
    Guten Tag,
    wie hoch sind die beiden Klemmstufen der PAN 3"/EQ Klemme und wie dick ist die Klemme insgesamt?
    MfG
    Detlef Lange

    Antwort bewertet: -2

    Insgesamt sind es 19,5mm Höhe, die einzelnen Stufen haben jeweils 6mm.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.08.2019 11:38:00
  160. Bewertet: -5
    09.08.2019 11:24 Bundle: AstroSolar® Safety Folie und Solar Viewer AstroSolar® Silver/Gold
    Es ist schwer vorstellbar, dass eine Folie, die bei einem 50mm Fernglas noch ausreichend Licht durchlässt, bei einem 500mm Spiegel nicht blended oder schädigt. Bei den Anwendungsbeispielen auf Ihrer Homepage sieht man einen Dobson-Reflektor mit >500mm Öffnung. Daher meine Frage: Ist eine einfache Schicht für meinen 10"-Spiegel ausreichend und ganz ungefährlich? Gibt es eine Teleskopöffnung, ab der man zwei Schichten verwenden oder nur Teile der Öffnung verwenden sollte?

    Antwort bewertet: 2
    Es werden nie zwei Schichten der Folie benutzt, immer nur einlagig. Denn die Lichtstärke wird durch einen Filter VOR dem Objektiv über die Fläche gleich reduziert, ganz gleich welche Optik dahinter ist und wie groß diese ist. Die Bildhelligkeit wird bei gleicher Blende (Öffnungsverhältnis) bei einem kleinen Refraktor also dieselbe sein wie bei einem riesigen Spiegel. Auch wenn es schwer vorstellbar ist, es ist so. Wir haben selbst durch die großen Dobsons durchgeschaut, mit einlagiger ND 5 Folie, das Bild ist atemberaubend was die Auflösung angeht. Zur Sicherheit können Sie noch einen UV/IR Sperrfilter im Okular verwenden wenn Sie möchten.
    Die Bildhelligkeit wird übrigens umso größer je kürzer das Öffnungsverhältnis ist. D.h. wenn Sie das Bild bei ähnlicher Vergrößerung im Dobson als heller empfinden liegt es daran das er f/3,5 oder ähnlich hat - und ein Refraktor f/10. Umgekehrt genauso: Ein 500mm Dobson mit f/3,5 hat mit einem 10mm Okular eine Vergrößerung von 175-fach. Während ein 50mm Teleskop mit f/10 mit demselben Okular gerade mal auf 50-fach kommt. Das 175x vergrößerte Bild im Dobson (Bildfeld: Auisschnitt der Oberfläche voll mit Granulation ausgefüllt) und das nur 50x vergrößerte Bild im 50mm Teleskop (die Sonne als kleine helle Scheibe in der Mitte enes dunklen Gesichtsfeldes, kaum Details) werden dieselbe Helligkeit haben. Dsa kann irritieren im direkten Vergleich
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 09.08.2019 11:47:00
  161. Bewertet: 0
    08.08.2019 10:03 FLI CCD Cobalt Kamera KAF-4320 Grade 1 oder 2
    Testfrage

    Antwort bewertet: 0
    Testantwort
    Antwort von: Andreas Murner (Admin) am 08.08.2019 10:04:00
  162. Bewertet: 0
    29.07.2019 12:10 VariLock 46, arretierbare T-2 Verlängerungshülse 29-46mm mit Spannschlüssel (T-2 Bauteil #25V)
    Mit welchem Adapter kann der VariLock 46 mit einem T2-Gewinde (M42x0,75) verbunden werden?
    Objekt (M42x0,75) -> Varilock 46 -> ggf. MPCC MarkIII -> Teleskop

    Antwort bewertet: -3
    Die VariLock-Klemme verfügt bereits beidseitig über einen T-2 Anschluss und benötigt dafür keinen zusätzlichen Adapter.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.07.2019 12:16:00
  163. Bewertet: -1
    22.07.2019 08:57 Wide-T-Ring Canon mit D52i auf T-2 und S52
    I would like to kindly have information on the baader Wide-T-Ring for Canon with T2 and S52 #2408332. First of all I would like to know the optical length and the length of the female T2 thread. Finally, through the allen screw present on the ring, in addition to removing the T2 reduction it is possible change te position of the Canon dsrl with respect to the accessories connected to the ring? Thank you so much!

    Antwort bewertet: 0
    The optical length is 8.3mm, the T-thread is 6mm long.
    Once you open the three hex-screws, you can rotate the inset with the T-thread int any desired position. Of course, this also works if you remove the T-thread-inset and connect anything else through the S52-ring-dovetail.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 23.07.2019 09:05:00
  164. Bewertet: -4
    14.07.2019 16:38 SET: Hyperion Universal Zoom Mark IV + Hyperion Barlow 2,25x (8-24mm / 3,6-10,7mm)
    Können Sie mir bitte sagen welchen Adapter ich für meine Canon EOS 300D benötige?

    Und welchen Adapter müsste ich für eine ZWO ASI Camera kaufen?

    Danke und liebe Grüße

    Teresa

    Antwort bewertet: -4
    Wir stellen alle Adaptionen ausführlich in dem PDF "Digiskopie - Kameradaptionen für afokale Fotografie und Okularprojektion" vor, das Sie unter https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/443/product/3119/digiskopie_kameradaptionen_f_r_afokale_fotografie_und_okularprojektion.pdf finden.

    Für eine Canon EOS mit APS-C-Sensor benötigen Sie:
    1x Hyperion® / Morpheus® T-Adapter M 43/T-2 # 2958080
    1x T-Ring #2408319 für Canon EOS

    Für eine gute Abbildung auch am Randbenötigen sie zusätzlich 30mm Abstand zwischen T-Ring und Okularadapter. Dies erreichen Sie z.B. mit
    - 2x #1508154 15mm-Hülse
    oder
    - 1x T-2 Standard-Schnellwechselsystem #2456321 (zum einfacherewn Ausrichten der Kamera) + 1x #1508154 15mm-Hülse

    ZWO stellt verschiedene Kameras her; auf Seite 5 des verlinkten PDFs finden Sie verschiedene Adaptionsmöglichkeiten. Informationen zum Abbildungsmaßstab/effektiver Brennweite finden Sie auf S.4; die Formeln gelten für Spektive genau wie für Teleskope.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 15.07.2019 08:55:00
  165. Bewertet: 7
    13.06.2019 14:38 Baader FlipMirror II Zenitspiegel
    Wie lang fällt der optische Weg aus? Wie groß ist der reine Spiegel?
    Mit freundlichen Grüßen
    Eike Bickel

    Antwort bewertet: 15
    Die Gehäuselänge beträgt bei Verwendung der M48 oder T-2 Gewinde 59 mm. Unter Verwendung des S52 Schwalbenschwanz-Systems jedoch 55 mm. Die freie Spiegelfläche beträgt 30 x 35 mm.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.06.2019 14:42:00
  166. Bewertet: 4
    12.06.2019 15:22 1 kg Tariergewicht und V-Klemme Durchmesser 70mm (#2451530)
    Warum hat das Tariergewicht zwei Klemmschrauben?

    Antwort bewertet: 2
    Für besseren Halt auch an glatten Schienen. Eine vergleichbare Konstruktion findet sich an vielen kleineren, hochwertigen Montierungen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.06.2019 15:30:00
  167. Bewertet: 0
    10.06.2019 12:50 2" BDS-NT Baader Diamond Steeltrack® Okularauszug
    Wie wird das Okular bewegt ? Wird die Drehbewegung durch ein Zahnrad auf eine Zahnstange übertragen ?


    Antwort bewertet: 4
    Üblicherweise werden an einem Crayford Okularauszug (der Steeltrack gehört gewissermaßen dazu) eine Welle gegen eine Abflachung am
    beweglichen Innentubus gedrückt. So kann im Gegensatz zu den Rack&Pinion Fokussierern, die über Zahnrad und Zahnstange funktionieren,
    die Drehbewegung spielfrei erfolgen. Nachteil des Crayford war bisweilen, dass der Auszug durchrutschen kann, wenn die Welle nicht fest genug
    angedrückt wird. Auch muß die Abflachung sehr präziese ohne Keilfehler ausgeführt sein, letztlich sollten die Kräfte von ausreichend
    dimensionierten Kugellager aufgenommen werden. Zugunsten der Kompaktheit werden jedoch vielfach viel zu kleine Lager in den beengten
    Raum montiert.

    Der Steeltrack ist sehr präzise gefertigt, auch ist die Welle mit Diamantsplittern mikronisiert, d.h. dass ein Durchrutschen nicht mehr möglich
    ist. Sie haben also die Vorteile des spielfreien Crayford Auszugs und darüber hinaus nicht nur eine kraftschlüssige, sondern auch formschlüssige
    Kraftübertragung. Daneben sind im Steeltrack deutlich stärkere Lager verbaut, sodass die aufkommenden Kräfte der Welle einfach und dauerhaft
    aufgenommen werden können. Im Gegensatz zu so manchen Okularauszügen werden sie mit dem Steeltrack über viele Jahre Freude haben, da
    dieser sehr robust und präzise ist und viele Verbesserungen aus dem Vorgängermodell nun eingeflossen sind.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 11.06.2019 08:45:00
  168. Bewertet: 1
    04.06.2019 21:10 Baader FlipMirror II Zenitspiegel
    Könnte der Flip Mirror einen Zenitspiegel vollwertig ersetzen?

    Antwort bewertet: 20
    Der bewegliche Spiegel im BFM II ist sorgfältig feinoptisch poliert, damit man das passend zusammengestellte Equipment mit Kamera und 90°-Einblick immer im Strahlengang belassen kann und nicht mehr herumschrauben muss. Dieser BFM II Spiegel ersetzt vollwertig einen Zenitspiegel oder Zenitprisma mit 32 mm Kantenlänge.
    Die schmalste Breite an einer Stelle beträgt 30 mm - aber die gesamte Fläche entspricht einer Öffnung von 32 mm. Es ist in der optischen Funktion keinerlei Qualitätsunterschied zu einem Baader T-2 / 32mm Zenitprisma (# 2456005) feststellbar.
    Der FlipMirror bringt jedoch eine deutliche Verbesserung gegenüber den Standard-Zenitspiegeln, die als Massenprodukt in der Grundausstattung vieler Teleskope mitgeliefert werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 05.06.2019 10:53:00
  169. Bewertet: -5
    02.06.2019 13:25 Steeldrive II Motorfokussierer mit Controller
    Wird irgendwann auch ein Treiber / Software für Mac entwickelt?

    (Nur für den Focus eine virtuelle Maschine einzurichten ist etwas aufwändig)

    Antwort bewertet: 7
    Der SteelDrive II wird nun nativ von INDIGO unterstützt welches auch für MAC verfübar ist.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.08.2019 15:38:00
  170. Bewertet: -1
    24.05.2019 11:50 AstroSolar® Safety Folie 5.0 (ECO-size, 20x29, 100x50, 117x117cm)
    Kann man folgendes produkt auch fuer das herstellen von sonnenfinsternisbrillen benutzen (steht nicht in beschreibung aufgelistet)? wenn ja in welcher farbe zeigt sich sie sonne durch die folie? eher weiss oder gelb? danke fuer die auskunft und beste gruesse, jana

    Antwort bewertet: 2
    Wie in der Beschreibung auf der Produktseite steht, ist diese Folie nicht für den Selbstbau von Sonnenbrillen zugelassen. (Wichtiger Hinweis: Die Norm EN ISO 12312-2:2015 für Augensicherheit bei Verwendung von Sonnensichtbrillen mit dem bloßen Auge ist für Objektivfilter zur Anwendung an Fernoptik nicht gültig). Für Sonnenbrilen verwenden wir eine spezielle Folie, weil das Licht dadurch direkt auf das Auge fällt ohne dass noch Glas dazwischen wäre (wie bei einem Teleskop oder Fernglas).
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 24.05.2019 12:36:00
  171. Bewertet: -6
    21.05.2019 13:25 Hyperion 68° Okularsatz (Einsteiger)
    Ich würde gerne meine Sony NEX 6 mit 40,5 mm Filtergewinde an meinem Hyperion Objektiv für die afokale Fotografie nutzen. Finde keinen DT Ring mit 40,5mm Durchmesser in eurem Sortiment. Gibt es da eine andere Möglichkeit? Danke im voraus für Eure Bemühungen!

    Antwort bewertet: 3
    Einen Anschluß auf das M40,5mm Gewinde führen wir nicht, Sie finden jedoch z.B. bei einem großen Online Versandhändler sogenante
    Step-Up Filteradapter 40,5mm auf 49mm. Ab dem 49mm Gewinde käme dann folgender Ring in Betracht:
    https://www.baader-planetarium.com/de/hyperion-dt-ring-sp54m49.html

    In der unteren Reihe, dritte Kamera von links sehen Sie dazu in diesem PDF eine ähnliche Zusammenstellung:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/27/product/1208/hyperion_okulare_gebrauchsanwendungen.pdf

    Weitere, interessante Informationen finden sich dazu auch in diesem PDF:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/443/product/1208/digiskopie_kameradaptionen_f_r_afokale_fotografie_und_okularprojektion.pdf


    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 21.05.2019 14:31:00
  172. Bewertet: -7
    06.05.2019 11:45 Wide-T-Ring Sony E/NEX Bajonet mit D52i/M48 auf T-2 und S52
    Ich habe zwei Fragen zum Produkt :
    1. ich besitze einem Sony A6300. Ist dieser T-Ring für diese Foto Kamera geeignet?
    2. Ich plane diesen T-Ring zusammen mit dem T2 Zwischen Ringe 1508154 (x2) und den T Adapter 2958080 zu benutzen. Brauche ich noch eine zusätzliche Teil dafür oder die Kombination reicht für Okularprojection Fotografie mit den Hyperion Okulare ?

    Antwort bewertet: -2
    Ja, die Kombination funktioniert:
    Dieser T-Ring passt für Kameras mit E-Mount-Bajonett wie die A6300.
    Für den APS-C-Sensor dieser Kamera genügen zwei 15mm T-2-Verlängerungshülsen, und mit dem Adapter 2958080 passt sie an die Hyperion-Okulare.
    An einem Spektiv würden wir einen Schnellwechsler statt einer der Verlängerungshülsen empfehlen, um die Kamera auszurichten; am Teleskop können Sie einfach das gesamte Okular samt Kamera drehen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.05.2019 13:02:00
  173. Bewertet: -3
    06.05.2019 08:49
    Ich habe zwei Fragen zum Produkt :
    1. Ich habe eine Skywatcher AZ-5 Deluxe Montierung und ich würde gerne wiesen ob diese Schiene damit kompatible ist. (ist eine Vixen-Style Kupplung)
    2. Die Teleskop Rohrschellen haben eine flache Oberfläche an dem Verbindung Fläche mit der Schiene. Passt das mit dem aktuellen Produkt ?

    Antwort bewertet: -5
    Ja, diese Schiene ist mit Schnellkupplungen vom Vixen-Typ kompatibel. Auch flache Rohrschellen sind kein Problem; die Kanten "rutschen" in die Rundung der Schiene und werden so sicher fixiert.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.05.2019 10:51:00
  174. Bewertet: -6
    04.05.2019 17:16 Wide-T-Ring Nikon mit D52i auf T-2 und S52
    Wäre dieser T2 Ring der richtige für eine Nikon D5300 (Nikon-F-Bajonett (mit AF-Kontakten)?

    Antwort bewertet: 5
    Ja, dieser Ring passt an die Nikon-Spiegelreflex und stellt dann ein T-2-Gewinde zur Verfügung; für einen 2"-Steckanschluss benötigen Sie noch die S52 Steckhülse #2958551
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.05.2019 08:20:00
  175. Bewertet: 6
    27.04.2019 22:52 Baader f/2 Highspeed-Filter (H-alpha, O-III, S-II)
    Wieviel Lichtweg muss man bei Benutzung der Highspeed-Filter einkalkulieren, sprich: vom geometrischen Backfocus der Kamera abziehen?

    Antwort bewertet: 13
    Sie müssen 1/3 der Filterdicke (2mm) dazu addieren, also ca. 0,66mm
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.04.2019 10:37:00
  176. Bewertet: 3
    19.04.2019 15:01 Ultra-Narrowband O-III CCD-Schmalband-Filter (4,5nm)
    Any idea when the Baader Ultra-Narrowband 4.5nm O-III CCD-Filter 1¼" (mit LPFC) is available?

    greetings.

    Antwort bewertet: 5
    Its very hard for us to predict delivery times. Please use the "Notify" function on the product page to receive an information as soon as we can supply an product. Also our newsletter is a good information source https://www.baader-planetarium.com/en/newsletter/
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 24.04.2019 11:35:00
  177. Bewertet: -1
    15.04.2019 07:36 BCF 2 - DSLR Astro Conversion Filter für Canon Vollformat Kameras (alle aktuellen Modelle)
    Ist der BCF2 Filter auch für Nikon Kleinbild-DSLRs einsetzbar? Von der Sensorgröße gibt es ja keine Unterschiede zu den Canon Modellen. Vielleicht wissen Sie jedoch von anderen Beschränkungen beim Einbau. Es wäre schön, auch für Nikon Kameras Filter erwerben zu können.
    Vielen Dank für die Information!

    Antwort bewertet: -3
    Die Filter sind leider nicht mit Nikon kompatibel, selbst wenn man sie mechanisch zurechtschneiden könnte bzw. Länge und Breite bereits passen. Das Problem ist, dass auch die Dicke auf's hundertstel passen muss, ansonsten funktioniert der Autofokus nicht - das ist auch ein Unterschied der ganzen Canon-Filter, die wir im Angebot haben.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 15.04.2019 12:12:00
  178. Bewertet: -1
    02.04.2019 13:02 Baader Q-Turret Okularsatz (Okularrevolver, 4x Classic Ortho, 1x Q-Barlow 2.25x)
    Es wird ja zum Baader-Q-Turret-Okularsatz (den ich mir gestern gekauft habe :-) ) angegeben, dass auch diverse Guiding-Kameras und Planetenkameras in den Q-Turret-Revolver parfokal eingebunden werden können. Diese Kameras haben ja häufig unterschiedliche Abstände/Ebenen in den der Bildsensor liegt. Gibt es eine Distanz-Anpassung oder ähnliches, dass die Kameras dann wirklich parfokal mit den Okularen sind oder ist diese Eigenschaft parfokal in jedem Fall für alle Kameras gegeben ? Vielen Dank für Ihren Support !

    Antwort bewertet: 3
    In der Tat variieren die Fokuslagen vieler Kameras. Die einfachste Art der Fokusanpassung besteht darin, Kamera bzw. Okulare nicht bis zum Anschlag in den Okularstutzen einzuschieben, sondern einfach ein Stück vorher zu klemmen. Das sieht zwar nicht ganz so professionell aus, aber jeder klassische Schiebeadapter funktioniert genau so. Und da die Okulare/Kamera ja in der Regel im Okularrevolver verbleiben können, muss das auch nur einmal eingerichtet werden.

    Alternativ gibt es den FR-4 Stellring 1¼" (T-2 Bauteil #30) # 1905131, mit dem die Einstecktiefe eines Okulars/einer Kamera begrenzt werden kann.

    Falls die Kamera oder ein Okular weiter weg muss, hilft die DT-4 Verlängerungshülse #1905130, die in das 1,25" Filtergewinde von Okular oder Kamera eingeschraubt werden kann. Für Kameras, die nur das C-Mount-Gewinde haben, ist noch der 1,25"-Okularstutzen #2958515 notwendig, um sie an einer 1,25"-Okularaufnahme zu verwenden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.04.2019 08:57:00
  179. Bewertet: 5
    31.03.2019 11:07 Baader Multi-Purpose Vario Finder 10x60 (einzeln oder mit MQR-IV Sucherhalter)
    Wie erreicht man eine hohe Vergrößerung? Mit Hyperion 5mm ergibt das „nur“ 50fach. Hyperion Zoom 24-8mm konnte ich mit original Barlow 2,25 nicht fokussieren. Gibt es ein spezielles Barlowelement? Vielen Dank.

    Antwort bewertet: 4
    Es gibt kein spezielles Barlow-Element, aber ggf. benötigen Sie ein kurzbauendes Prisma (Prismen haben einen kürzeren optischen Weg als Spiegel), z.B. T-2 / 90° Zenitprisma mit 32mm Prisma # 2456005 mit Ultrashort 1¼" / T-2 Klemme # 2458121.

    Evtl. langt es aber auch schon über das Objektiv: Sie können ja den geriffelten schwarzen Ring am Objektiv lösen und es so noch etwas verstellen - das sollte eigentlich ausreichen, um in den Fokus zu kommen, falls das Zenitprisma keinen zu langen Backfokus benötigt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 01.04.2019 08:50:00
  180. Bewertet: -6
    29.03.2019 21:13 Baader 2" ClickLock Okularklemmen (von T-2 bis 4,1")
    An mein Skywatcher Skyliner Flextube 10" mit Lacerta 1:10 Micro-Untersetzung möchte ich ihre Baader 2" ClickLock Okularklemme montieren. Ich verwendete den ES Koma Korrektor und Okulare in 2".
    Welcher ist der richtige?

    Antwort bewertet: 4
    SkyWatcher Teleskope führen wir ja nicht, wenn es bisweilen keine Veränderungen gab müsste es die ClickLock
    2956254 ClickLock 2" M54ax1 Klemme (Sky-Watcher)
    sein. Am besten schrauben sie einmal die vorhandene Klemme ab und vergewissern sich das die ClickLock auch passen wird.
    https://assets.baader-planetarium.com/media/extendware/ewimageopt/media/inline/b1/6/baader-2-clicklock-okularklemmen-von-t-2-bis-35-f08.jpg
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 01.04.2019 12:48:00
  181. Bewertet: -3
    22.03.2019 11:16 Hyperion Universal Zoom Mark IV, 8-24mm Okular (1¼" / 2")
    Is the PDF with tech specs of the Mark-III still available?

    Antwort bewertet: -4
    Yes its still to see here:
    http://www.baader-planetarium.de/sektion/s26/download/daten-clickstopzoom-okulare.pdf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.03.2019 12:44:00
  182. Bewertet: -1
    21.03.2019 16:17 Wide-T-Ring Sony Alpha und Minolta Maxxum mit D52i auf T-2 und S52
    ich besitze das Hyperion Zoom IV und eine Sony Alpha Kamera. Dazu kaufte ich mir den Sony->T2 Ringadapter. Nun möchte ich gern wissen, welche T2 Verlängerung und M48 Ring ich benötige zum Anschluss an das Zoom Okular. Welchen Abstand sollte man vom T2 zum M48 in Idealfall haben? Wäre der Artikel (Baader Planetarium T-2 Zwischenring 40mm) für die DSLR richtig? Welche M48/T2 Adapter benötige ich da noch?
    Vielen Dank für Ihre Hilfe im voraus

    Danny Richter

    Antwort bewertet: 8
    Bitte vergewissern sie sich ob sie denn nicht das Sony E/NEX Bajonett haben, dann käme dieser Ring in Frage:
    https://www.baader-planetarium.com/de/t-ring-sony-enex-bajonet-mit-d52m48-auf-t-2.html
    Zumeist haben diese Kameras den Sensor in APS-C größe wofür ein T2 Ring ausreichend groß ist. Der Abstand zwischen Kamera und Okular
    sollte in etwa der Chipdiagonale entsprechen. Nicht unerwähnt sollte der Umstand sein, das sich die Kamera beim Zoomen mitdreht. Unter
    anderem auch dafür eignet sich dann ein Schnellwechsler sehr gut. Viel übertragbaren Inhalt zu dieser Thematik finden Sie in den folgende
    zwei PDF Dokumenten:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/443/product/2848/digiskopie_kameradaptionen_f_r_afokale_fotografie_und_okularprojektion.pdf
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/27/product/1211/hyperion_okulare_gebrauchsanwendungen.pdf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 21.03.2019 16:39:00
  183. Bewertet: -12
    16.03.2019 13:25 Steeldrive II Motorfokussierer mit Controller
    Welches Modul hat der Zahnriemen? Ich denke da an eine Anwendung für Fotoobjektive.

    MfG
    J Woker

    Antwort bewertet: 7
    Der Zahnriemen hat das Modul 3M-6.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 18.03.2019 09:54:00
  184. Bewertet: 3
    05.03.2019 20:01 Hyperion Universal Zoom Mark IV, 8-24mm Okular (1¼" / 2")
    Ich besitze das Celestron Regal 80 F-ED 80mm, also ein Spektiv aus der ersten Regal-Serie. Die bisherigen Hyperion-Zooms hatten an dem Spektiv nicht genügend Backfokus. Denken Sie, dass die neue Version des Okulars nun funktioniert?

    Antwort bewertet: 3
    Das Celestron F-ED Spektiv hat diesselbe Fokuslage wie das Regal M2. Unser Hyperion Zoom Mark IV funktioniert mit
    beiden Spektiv-Serien.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 11.03.2019 08:43:00
  185. Bewertet: 19
    01.03.2019 15:48 Steeldrive II Motorfokussierer mit Controller
    Wird es möglich sein, den Motor mit dem Optec FocusLynx zu steuern?

    Antwort bewertet: -5
    Die beiden Produkte sind nicht kompatibel.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 04.03.2019 14:36:00
  186. Bewertet: 0
    24.02.2019 17:57 Steeldrive Antriebssystem für klassische Steeltrack Okularauszüge
    Meine CD mit den Treibern ist weg...Kann mir jemand helfen?
    Liebe Grüße
    Jan

    Antwort bewertet: 0
    Aktuelle Treiber finden Sie auf der Produktseite unter dem Tab "Downloads"
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 25.02.2019 14:53:00
  187. Bewertet: -5
    21.02.2019 18:08
    Welchen Abstand zueinander haben die quadratisch angelegten Bohrungen in der Mitte der Montageplatte.

    Antwort bewertet: 9
    Das Bohrbild ist quadratisch, der Lochabstand ist 57,5mm und die Löcher haben einen Durchmesser von 6,6mm für M6 oder 1/4" Schrauben.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.02.2019 16:02:00
  188. Bewertet: 14
    20.02.2019 14:18 Hyperion Zoom Barlowlinse, 2.25-fach
    Wurde bei dem Design spezieller Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Hyperion Zoom gelegt? D.h. kann man erwarten dass das Zoom mit dieser Barlow, zumindest auf dem Papier, besser funktioniert als mit anderen Barlows? Ich habe die Barlow und das Zoom schon. Bin sehr zufrieden und frage nur aus Interesse. Danke!

    Antwort bewertet: 12
    Ja, die Hyperion Barlow wurde für beste optische Qualität speziell am Hyperion Zoom Okular konstruiert.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.02.2019 14:04:00
  189. Bewertet: 3
    15.02.2019 11:24 Hyperion Universal Zoom Mark IV, 8-24mm Okular (1¼" / 2")
    Ich möchte mein Hyperion Mark IV an den Variofinder anschließen, und zwar nicht über die migelieferte Okularklemme mit Drehfokussierung, sondern über den "kurzbauenden T2-Helikalauszug / Schneckenfokussierer B07839) von TS. Kann man statt der Okularhülsen Adapter von 2" oder 1 3/8 Außengewinde an T2-Innengewinde anschließen? Sind solche erhältlich?

    Antwort bewertet: -1
    Damit das Hyperion Zoom Mark IV u.a. auch an vielen anderen Spektiven genutzt werden kann, haben wir mittlerweile einige Zwischenringe in
    unser Sortiment aufgenommen. Bitte sehen Sie folgenden Link zu Ringen die eine Adaption für Ihren Anspruch ermöglichen:
    https://www.baader-planetarium.com/de/2%22a--t-2i-zero-length-reduzierst%C3%BCck-(ohne-optische-baul%C3%A4nge).html
    Eine Animation der Montage sehen Sie hier:
    https://www.baader-planetarium.com/media/wysiwyg/product_info/zero-length-reducing-pieces_animation-1500px.gif
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 19.02.2019 08:42:00
  190. Bewertet: 1
    12.02.2019 15:10 Baader Multi-Purpose Vario Finder 10x60 (einzeln oder mit MQR-IV Sucherhalter)
    Kann man in die Taukappe z.B. einen Nebelfilter einschrauben, da sich am Ende ein Gewinde befindet.

    Antwort bewertet: 5
    Das Gewinde hat die größe M71x0,75 Leider haben wir jetzt dazu keinen Adapter zu einer Standfiltergröße verfügbar.

    .
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.02.2019 09:13:00
  191. Bewertet: 0
    11.02.2019 22:01 2" MPCC Mark III (Multi-Purpose Coma Corrector für Newtons)
    Kann man die Qualität der Komakorrektur durch Abstandsringe verbessern? Ich habe ein 5 Zoll f5 System und möchte auf 6zoll f4 wechseln.

    Antwort bewertet: -4
    Das Abstandsmaß (Backfocus) für den MPCC ist mit 55mm fest vorgegeben, hier die Skizze dazu:
    https://assets.baader-planetarium.com/media/extendware/ewimageopt/media/inline/2/1/2-mpcc-mark-iii-multi-purpose-coma-corrector-fur-newtons-873.jpg
    Es verbleibt jedoch eine gewisse Grauzone da mancher Hersteller von Kameras den Sensor nicht genau an der vorgeschriebenen Position
    verbaut. Da können sich schonmal ein paar zehntel Millimeter einschleichen, darauf haben wir natürlich keinen Einfluß. Daneben ist ein
    f/4 Newton bzgl. Justage und all den Argumenten um dieses System deutlich ansprchsvoller als ein f/5.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.02.2019 08:52:00
  192. Bewertet: 5
    09.02.2019 23:30 Baader 2" / 90° Astro Amici-Prisma mit BBHS ® Beschichtung
    Bei TS steht zum TeleVue Ethos 21mm als Kundenbewertung:
    "2"" Steckhülse ausßergewöhnlich lange. Passt nicht in 2"" Klick Lock Zenitspiegel und nicht in 2"" Meade Zenitspiegel"
    Ist das Baader Zenitprisma für ein TeleVue Ethos 21mm geeignet oder passt das Okular dann auch nicht ?
    Außerdem würde mich interessieren, ob ich das AmiciPrisma auch für einen Baader Bino Viewer V nutzen kann ?

    Antwort bewertet: 2
    Die Clicklock-Okularklemmen haben unterschiedliche Baulängen, zwischen 30 und 48mm, je nach Adaption. Die Clicklock des Amici-Prismas nimmt Steckhülsen bis ca. 48mm Länge auf (incl. aufgeschraubten Filtern). Wir kennen die technischen Daten dieses Ethos leider nicht.

    Prinzipiell ist das Prisma natürlich auch mit einem Bino-Ansatz kombinierbar, falls Sie damit in den Fokus kommen. Es hat eine optische Baulänge von ca. 85mm. Schon wegen der Baulänge empfehlen wir das T-2-Prisma, da Sie dann ggf. mit weniger stark vergrößernden Glaswegkorrektoren arbeiten können.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 11.02.2019 08:46:00
  193. Bewertet: 6
    29.01.2019 20:40 Ultra-Narrowband H-alpha CCD-Filter (3,5nm)
    Sind die Filter parafokal mit allen anderen Baader Filter?
    Kommt auch noch ein O3 Ultra Narrow?

    Antwort bewertet: -1
    Unsere Filter mit gleichem Durchmesser sind parfocal innerhalb einer Toleranz von +/- 0.1 mm - das kann bei f/2 in der Tat sichtbar werden. Es gibt dazu jedoch genügend Software, um die Fokustoleranzen zu beherrschen.

    Ultra-Narrowband O III Filter werden kommen, allerdings steht der Termin noch nicht fest.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.02.2019 09:52:00
  194. Bewertet: 9
    28.01.2019 20:15 Baader 2" Cool-Ceramic Safety Herschelprisma (Visuell / Fotografisch)
    Ich habe 4 Fragen zur visuellen Ausführung des Baader Herschelkeils.

    1.) Wie größ darf die Öffnung des Refraktors (ohne Vorfilterung) maximal sein, um die Betriebssicherheit des Baader Herschelkeils (visuelle Ausführung) zu garantieren?

    2.) Darf mit dem Herschelkeil über einen längeren Zeitraum (zB: 1-2Stunden) dauerhaft beobachtet werden, oder müssen nach gewissen Zeiten "Abkühlpausen" eingelegt werden.

    3.) Der Herschelkeil lässt ja nur ca. 4,6% Licht zum Okular weiter, welches noch mit ND-Filter und Solar-Continuum Filter gedämpft und gefiltert wird. Wie sieht es mit der gefährlichen UV und IR-Strahlung aus. Welches optische Element übernimmt deren zuverlässige Ausfilterung? Macht das schon der Herschelkeil, und wie? Ich habe gesehen, dass die Filterkurve des SolCon bei ca. 1500nm wieder aufmacht und die IR-Strahlung geht ja bis weit über 3000nm.

    4.) Ich überlege mit den visuellen Herschelkeil für einen Refraktor 102mm f10 für die visuelle Beobachtung zuzulegen. Macht für dieses Setup ein zusätzlicher D-ERF vor der Teleskopöffnung Sinn, oder ist dies nicht notwendig?

    MfG
    Bernhard Suntinger

    Antwort bewertet: 8
    1 & 2) Der Herschelkeil wurde bereits problemlos u.a 9 Stunden am Stück (bis kurz vor Sonnenuntergang...) an einem 150/2250-Refraktor betrieben. Abkühlpausen waren nicht notwendig, auch wenn es kein Fehler ist, z.B. den Kuppelspalt zu schließen oder den Objektivdeckel aufzusetzen, wenn das Teleskop nicht benutzt wird und ggf. unbeaufsichtigt steht. Auch 8" Öffnung stellen kein Problem dar; bei noch größeren Refraktoren dürfte die Brennweite des Teleskops allmählich problematischer werden als die Öffnung - das Sonnenbild darf ja nicht größer werden als der Durchlass des Okularauszugs, damit die Sonnenergie das Innere des Tubus nicht beschädigt.

    3) Der Solar Continuum ist für die UV/IR-Filterung nicht wichtig und kann zur restlichen Lichtdämpfung z.B. durch einen einzenen Polfilter oder einen weiteren, schwächeren ND-Fiter ersetzt werden. Allerdings sollten Sie visuell auch keinen anderen ND3-Filter als den beigelegten verwenden (es gibt von anderen Herstellern auch Filter, die außerhalb des sichtbaren Lichts mehr Strahlung durchlassen).
    Der Herschelkeil dämpft zusammen mit dem ND-Filter die unsichtbare Strahlung ausreichend ab, auch die Linsen des Teleskopobjektivs sind nicht für alle Wellenlängen gleich durchlässig und tragen dazu bei, dass die Bereiche von UV/IR, in denen z.B. der Solar Continuum wieder öffnet, hinter dem Herschelkeil ungefährlich sind.

    4) Ein zusätzlicher D-ERF schadet zwar nicht, auch wenn er nur rotes Licht durchlässt - aber bezüglich Sicherheit ist er nicht notwendig. Sie müssen sich also nicht auf ein rotes Sonnenbild beschränken. Auch bei Ihren geplanten 10cm Öffnung genügt der Herschelkeil + eingebautem ND3 + weiterem Filter (Solar Continuum/Polfilter/ND-Filter).
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 30.01.2019 08:45:00
  195. Bewertet: 2
    25.01.2019 23:55 Baader Q-Turret Okularsatz (Okularrevolver, 4x Classic Ortho, 1x Q-Barlow 2.25x)
    Was für ein aFOV Wert haben die einzelnen Okulare?

    Antwort bewertet: 4
    Die technischen Daten der Okulare finden Sie in diesem PDF:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/121/product/1679/classic_ortho_technical_data.pdf
    in der Spalte AF (Apparent Field)
    52° für die Orthos und 50° für das Plössl.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.01.2019 08:14:00
  196. Bewertet: 11
    22.01.2019 15:50 Neodymium (Mond-& Skyglow)-Filter
    Wie befestige ich diesen Filter an meiner Nikon mit einem
    NIKKOR- Objektiv mit 62 mm- Gewinde?

    Antwort bewertet: -9
    Zur Adaption unserer gefassten 2" Filter an ein 55mm Gewinde benötigen Sie zwei Adapter:
    #2408166: Hyperion 2" Filterhalter M48 auf SP54
    http://www.baader-planetarium.com/de/hyperion-2%22-filterhalter-m48-auf-sp54-f%C3%BCr-(d)slr.html
    #2958062 Hyperion DT-Ring SP54/M62
    https://www.baader-planetarium.com/de/hyperion-dt-ring-sp54m62.html

    Alternativ können Sie auch unser neues UFC System mit entsprechendem SP54 Adapter und dem selben DT-Ring verwenden. Mehr dazu erfahren Sie hier:
    http://www.baader-planetarium.com/de/blog/baader-ufc-universal-filter-changer-die-mitwachsende-filterschublade
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.01.2019 16:38:00
  197. Bewertet: 2
    20.01.2019 14:34 Steeldrive II Motorfokussierer mit Controller
    Wird es auch Treiber für TheSky X geben? Ist der für das alte Modell verfügbare INDI-Treiber noch kompatibel?
    https://www.indilib.org/devices/focusers/baader-steeldrive.html

    Ich besitze keinen PC, daher kommt ein ASCOM-Treiber leider nicht in Frage...

    Antwort bewertet: -2
    1. The SkyX plugin für den SteelDrive II : http://rti-zone.org/macosx_x2focuser_plugins.php#steeldriveII

    2. Der SteelDrive II wird nativ von INDIGO unterstützt. (Der Treiber für den alten SteelDrive ist nicht kompatibel)
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.08.2019 15:32:00
  198. Bewertet: 11
    17.01.2019 14:34 2" BDS-SC Baader Diamond Steeltrack® Okularauszug
    Ich hätte gerne gewusst, ob der Diamond Steeltrack OAZ für SC auch am Sky-Watcher SkyMax 180 verwendet werden kann und wenn ja, ob und welche(r) Adapter dafür gebraucht wird. Besten Dank im Voraus!

    Antwort bewertet: 3
    Dieser Tubus ended mit einem 2" Gewinde (wie z.B. ein Celestron 8" SCT) und so passt unser Diamond Steeltrack OAZ direkt an den Tubus..
    Es wird kein weiterer Adapter benötigt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.01.2019 14:56:00
  199. Bewertet: -6
    14.01.2019 17:43 Hyperion / Morpheus® Okularkoffer
    Bieten Sie für den Hyperion/Morpheus Okularkoffer mit der Artikelnummer 2454601 neben der Schaumstoff-Einlage mit vorgestanzten Fächern für bis zu acht Okularen auch eine passende Schaumstoff-Einlage mit Würfelschaumstoff an, die man selbst gestalten kann?

    Antwort bewertet: -1
    Wir bieten den Koffer lediglich mit dem passenden Schaumstoff für die Hyperion Okulare an. Würfelschaumstoff kann man ggf bei spezialisierten Herstellern und Händlern im Internet erwerben
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 15.01.2019 08:28:00
  200. Bewertet: 2
    06.01.2019 13:29 Morpheus® 76° Okularsatz (komplett)
    Ich habe ein 10" Dobson/Newton Teleskop mit 1250 mm Brennweite, ist die Morpheus Okular Serie bei diesem Teleskop gut zu benutzen für Deep Sky und auch für Planeten?, oder würden sie zu einer anderen Serie raten?

    Antwort bewertet: 7
    Die Okulare lassen sich auch am Dobson gut nutzen, das große Bildfeld zeigt aber ggf. die Koma des Teleskops deutlicher als Okulare mit kleinerem Gesichtsfeld.

    Sollte die Koma bei f/5 stören, würden wir zu einem MPCC Koma Korrektor (visuelles Set: #2458403) raten. Er beseitigt die Koma, ohne die Brennweite des Teleskops zu ändern. Bei allen Morpheus-Okularen außer dem 17,5mm beträgt die Einstellung für den MPCC 55mm; für das 17,5mm-Okular beträgt sie 52,5mm. Sie können den MPCC also immer auf den selben Abstand einstellen und müssen nur wie gewohnt das Okular wechseln.

    Am Planet empfinden wir die Morpheus-Okulare auf Augenhöhe mit Orthoskopischen Okularen, Sie können sie also für Planeten genauso gut verwenden wie für Deep Sky Objekte.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.01.2019 16:44:00
  201. Bewertet: -4
    19.12.2018 11:58 Research Grade TZ-3 Telezentrisches System (3-fache Brennweite)
    Wie exakt ist der Arbeitsabstand von 250mm einzuhalten? Gibt es eine akzeptable Toleranz, bei der das Abbildungsergebnis noch nicht zu sehr leidet?

    Antwort bewertet: 2
    Der Abstand ist für visuelle Anwendung weniger kritisch, fotografisch dürfte man mit +/- 10mm keine Probleme bekommen
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.12.2018 09:58:00
  202. Bewertet: 12
    17.12.2018 19:56 Baader 2" ClickLock Okularklemmen (von T-2 bis 4,1")
    Ich habe einen TS Zenitspiegel mit 2" Okularklemme, möchte aber die Okularklemme mit einem Baader Click Lock austauschen, dazu brauche ich aber einen Click Lock mit M48 Aussengewinde, so wie ich aber gesehen habe, haben Sie nur einen mit M48 Innengewinde? gibt es eins mit Aussengewinde?

    Noch eine Frage: ich habe einen Bresser MC 152 mit Hexafoc, würde gerne am Hexafoc OAZ auch eine Click Lock anbringen, wann kommt der Click Lock für den Hexafoc? So wie ich gesehen habe kommt was aber da steht "coming soon"?

    Antwort bewertet: 5
    Leider haben wir keinen M48 Umkehrring in unserem Lieferprogramm, daher ist eine Adaption unserer M48i ClickLock mit Baader Adaptern leider nicht möglich. Wir empfehlen hier grundsätzlich direkt Baader ClickLock / BBHS Zenitspiegel zu erwerben.
    Die M68 x 0,75 ClickLock für Hexafoc kommt voraussichtlich Mitte Januar.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 18.12.2018 09:50:00
  203. Bewertet: 4
    17.12.2018 01:06 MQR IV Quick-Release Sucherhalterung 9x60
    Wie groß ist der Abstand zwischen den beiden Halteringen?

    Antwort bewertet: -5
    Die Feststell-/Justierschrauben sind 82mm voneinander entfernt, dazu kommt die Dicke der Ringe (je 13mm), macht eine Gesamtlänge von 95mm.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.12.2018 08:37:00
  204. Bewertet: 4
    10.12.2018 21:51 Erweiterungsring NexStar4/ETX auf 2" SC-Gewinde
    Ist diese Adapter mit dem Sky-Watcher /skymax 127 Anschluss verwendbar (in der Beschreibung steht ETX Anschluss), damit ich dann den Baader 2" ClickLock Zenitspiegel und das Mark IV 2“ Adapter verwenden kann ?

    Antwort bewertet: 0
    Das geht rein mechanisch, macht aber keinen Sinn weil das Teleskop keine 2" ausleuchtet und vermutlich auch nicht in den Fokus kommt
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 11.12.2018 10:13:00
  205. Bewertet: 3
    10.12.2018 13:31 Baader MicroGuide Messfeldokular mit Log-Pot Beleuchtungseinrichtung
    Wo liegt der Brennpunkt des Okulares bzgl. des Okularanschlags?

    Antwort bewertet: 3
    Die Feldblende liegt 35mm tief im Okular, gemessen vom unteren Ende der 1,25" Steckhülse
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 11.12.2018 15:16:00
  206. Bewertet: 11
    07.12.2018 14:38 36mm Hyperion Aspheric 2" Okular
    Ich besitze einen f5 10 Zöller und habe mich gefragt, ob für mich das 36mm Aspheric auch in Betracht gezogen werden. Denn laut Internet unterschreite ich damit die Mindestvergrößerung um 1mm (minimale Vergrößerung=Öffnung in mm/ maximale Austrittspupille in mm; das Ergebnis dann durch die Teleskopbrennweite teilen!; In meinem Fall sieht das so aus: 254mm/7mm=36,29, daraus ergibt sich folgende Okularbrennweite: 1270mm/36,29=35mm). Natürlich hätte ich gern ein Okular mit einer minimalen Vergrößerung und dabei gleichzeitig einem großen Gesichtsfeld. Das 36er wäre mir lieber als das 31er, jedoch will ich auch vermeiden, ein zu helles Bild zu erhalten.
    Deshalb meine Frage: eher das 31er oder das 36er?

    Antwort bewertet: 8
    Wir meinen das die 5mm längere Okularbrennweite für Ihr Ziel des großen Gesichtsfeldes sehr positiv ist,, während die Auswirkung der überschrittenen theoretischen minimalen Vergrößerung nicht spürbar sein wird.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.12.2018 10:05:00
  207. Bewertet: -5
    07.12.2018 12:06 Hyperion Stepper-Ring M62/M67
    Ich habe einen Baader L-Booster UHC-S Filter 2", den ich an meiner DSLR ohne Teleskop verwende. Bisher reichte für mein Teleobjektiv mit 62mm Filterdurchmesser der Hyperion DT-Ring SP54/M62 (2958062). Jetzt habe ich ein neues Teleobjektiv mit Filterdurchmesser 67mm. Kann ich den UHC-S-Filter weiterhin benutzen, wenn ich zusätzlich den Hyperion Stepper-Ring M62 auf M67 (2958067) verwende?

    Antwort bewertet: 0
    Ja können Sie, hauptsächlich für derartige Anwendungen wurde der M62 / M67 Stepper Ring konstruiert.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.12.2018 12:20:00
  208. Bewertet: 16
    28.11.2018 13:22 ASSF: AstroSolar Spotting Scope Filter OD 5.0 (50mm - 150mm)
    Can I use AstroSolar films at deep temperatures

    Antwort bewertet: -19
    For exactly this purpose we do supply the ASTF-series of mounted solar filters. The fastening rim on which the film is affixed to has the same expansion coefficient as the film itself. and that very ring is free-floating in the cell that mounts onto the telescope tube.

    Hence there is no stress build-up extended onto the film as it shrinks with temperature variation.

    The film itself will not be harmed by temperatures between -50°C up to +50°C. Below the film will become stiff and further below (- 100°C) even brittle. Above 50°C the adhesive that fastens the film onto its mounting-ring may start to become soft - in case that temperature persists for longer than 24 hours.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.11.2018 13:24:00
  209. Bewertet: 2
    27.11.2018 15:33 36mm Hyperion Aspheric 2" Okular
    Kann man das 36 mm Hyperion Aspheric mit einem Celestron Regal M2 ED100 Spektiv verwenden?

    Antwort bewertet: -6
    Das passt leider weder mechanisch noch von der optischen Funktion her. Das Okular kann nicht fokussiert werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.11.2018 15:39:00
  210. Bewertet: -5
    27.11.2018 03:16 2"a / T-2i Zero-length Gewinde-Reduzierring (ohne optische Baulänge)
    Wie lang ist das Gewinde?

    Antwort bewertet: -7
    Das Gewinde hat 4mm Länge
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.11.2018 12:01:00
  211. Bewertet: -3
    25.11.2018 15:58 Protective CANON DSLR-T-Ring T-2/M48 und 2" (mit und ohne Filter verfügbar)
    Mond Aufnahmen mit Canon Eos - welchen Filter oder Version würden Sie mir empfehlen?
    Danke.

    Antwort bewertet: 1
    Für den Mond würden wir entweder den Klarglasfilter als reinen Staubschutz empfehlen, oder - zukunftssicherer - den UV/IR-Sperrfilter.

    Moderne DSLR-Kameras haben einen UV/IR-Sperrfilter bereits integriert, aber wenn Sie den UV/IR-Sperrfilter verwenden, können Sie auch eine für Astronomie umgebaute Kamera am Refraktor verwenden, ohne dass es Farbfehler gibt. Für eine unmodifizierte Kamere genügt der Klarglasfilter.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 26.11.2018 08:54:00
  212. Bewertet: 10
    21.11.2018 19:57 Klarglasfilter (C) - für Fokussierung / Staubschutz
    Ich habe Ihren Filter (Baader 1,25" CCD Clear-Filter / Klarglasfilter; Item No.:BA2458415 über teleskop-express gekauft.
    Dieser wird wie folgt beworben: lässt das komplette Lichtspektrum inklusive Infrarot durch.

    Die Filterkurve auf Ihrer Baader-Website zeigt einen fast vollen Lichtdurchlass bis weit in den Infrarotbereich von über1300nm.

    Auf der gelieferten Filterverpackung steht Baader RGB-C Clear Focusing und es ist vermerkt, dass der Filter IR-blocked ist.

    Nun meine Frage:
    Stimmt die Aussage IR-blocked auf der Filterverpackung nicht, oder ist die Filterkurve falsch?
    Bis wieviel nm ist der Filter komplett offen?
    Für mein Anwendungsgebiet würde ich einen vollen Durchlassbereich von 300 bis 1100nm benötigen.

    MfG
    Bernhard Suntinger

    Antwort bewertet: 7
    Der Filter hat generell die Transmissionskurve eines Standard BK7 optischen Glases. Im Bereich von 400 bis 1150 nm ist das Klarglasfilter zusätzlich beidseitig BBAR(broad band anti reflection)-entspiegelt. Der Transmissionsverlust trotz Entspiegelung in diesem Spektralbereich beträgt gemittelt ca 1,5% pro opt. Fläche. Folglich entstehen insgesamt ~ 3% Transmissionsverlust an den beiden Glasflächen.

    Leider ist es richtig dass das Klarglasfilter NICHT IR-geblockt ist. Nur die Luminanz-Filter (L-Filter/UV/IR-Blockfilter) sind sowohl im UV als auch im NIR geblockt. Wir werden diesen Fehler beheben und bedanken uns für den Hinweis.

    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 23.11.2018 16:26:00
  213. Bewertet: 8
    16.11.2018 12:33 Baader UFC (Universal Filter Changer)
    Wie wird die Ausrichtung eines über SC-Gewinde adaptierten Zenitspiegels (wie auf einem Bild zu sehen) erreicht sodass die Öffnung der Schublade nicht nach unten zeigt?

    Antwort bewertet: 5
    Leider lässt sich der Anfangspunkt eines Gewindes nicht definieren und kann bei verschiedenen Gehäusen anders ausfallen. Bei unserem Exemplar lagen die Gewinde zufällig günstig zueinander.

    Wir haben keine SC-Distanz-Ringe im Programm (bislang nur T-2 und M48), mit denen sich die Orientierung exakt einstellen ließe. Aber Sie können einmal versuchen, den Spiegel umgekehrt einzubauen, also Steckhülse und UFC zu vertauschen - mit etwas Glück liegt das Gehäuse auf der anderen Seite des Spiegels günstiger.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 19.11.2018 08:29:00
  214. Bewertet: -5
    15.11.2018 18:25 Baader 2" ClickLock Okularklemmen (von T-2 bis 4,1")
    Frage zur Einstecktiefe von 2” Okularen in Clicklock Adapter:
    Ich habe ein Explore Scientific 30mm 82° Okular mit 2” Steckhülse. Die Einstecktiefe der Hülse beträgt 39mm.
    Teleskopseitig habe ich ein Explore Scientific M54x0.75 Gewinde bzw einen T2 und einen M48 Adapter zur Verfügung. Ich habe ca 59mm Lichtweg zu Überbrücken.
    Wenn ich die technischen Zeichnungen richtig verstehe, ist beim T2 und bei S52 Clicklock Adapter die maximale Einstecktiefe 30mm. Gibt es eine Kombination aus Clicklock-Adapter und Abstands-Ringen, die die Verwendung des ES 30mm erlaubt und ein M54x0.75 oder T2 Gewinde am anderen Ende hat?

    Antwort bewertet: 7
    Eine andere Idee wäre es einmal mit diesem Artikel es zu probieren, der Ring ist 7mm breit:
    https://www.baader-planetarium.com/de/hyperion--morpheus-2%22-finetuning-stoppring.html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 16.11.2018 10:55:00
  215. Bewertet: 1
    14.11.2018 10:28 SolarSpectrum 0.7x Telekompressor 2"
    wierum ist die Einbaurichtung des Telekompressors? In der Anleitung ist dies leider nicht beschrieben und es gibt auch keinen Hinweis auf dem Telekompressor.

    Antwort bewertet: 0
    Das längeren Gewinde muss nach außen zeigen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 14.11.2018 12:33:00
  216. Bewertet: -2
    10.11.2018 15:52 Baader Hyperion Universal Zoom Mark IV, 8-24mm eyepiece (1¼" / 2")
    Is any adapter available that allows this eyepiece to be used on the Opticron MM4 60ED spotting scope?

    Antwort bewertet: 9
    Yes, this adapter is now available! See here:
    https://www.baader-planetarium.com/en/2%22a--m41-5-zero-length-reducing-piece-(no-optical-height).html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 15.11.2018 11:56:00
  217. Bewertet: -4
    06.11.2018 11:35 RCC I, Rowe Komakorrektor
    Veränderung des Chipabstandes durch Filter
    Gehe ich recht der Annahme, daß der Chipabstand bei Einsatz Ihrer Filter, mit einer Materialstärke von 2mm, auch um diesen Betrag verlängert werden muß?

    Antwort bewertet: 5
    Wenn zwischen Kamera und RCC ein Filter eingesetzt wird, muß der Abstand entsprechend verlängert werden. Und zwar um ein drittel
    Filterstärke sodaß aus 91,5mm ~92,2mm werden bei Verwendung von 2" Filter. Wenn der Filter vor den RCC geschraubt wird, bleibt der
    Abstand 91,5mm erhalten, jedoch muß dann um ~0,7mm über die Fokussierung nach Außen gedreht werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.11.2018 14:54:00
    Antwort bewertet: 1
    Wenn zwischen RCC und Kamera ein Filter eingesetzt wird, muß um ein drittel Filterstärke der Abstand 91,5mm um ca. 0,7mm erhöht
    werden bei 2" Filter. Wenn ein2" Filter vor den RCC geschraubt wird, bleibt der Abstand 91,5mm erhalten, es muß nur über die Fokussierung dann um ~0,7mm nach außen verschoben werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.11.2018 15:21:00
  218. Bewertet: 1
    31.10.2018 10:31 Hyperion Universal Zoom Mark IV, 8-24mm Okular (1¼" / 2")
    Ich habe eine Nikon D5200, welche Verlängerung benötige ich um in den Fokus zu kommen?

    Antwort bewertet: -2
    Teleskopseitig benötigen Sie keine weiteren Adapter, wenn Sie visuell auch mit anderen Okularen in den Fokus kommen.

    Die Kamera-Adaption haben wir in diesem PDF beschrieben: https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/443/product/3117/digiskopie_kameradaptionen_f_r_afokale_fotografie_und_okularprojektion.pdf

    Sie benötigen:
    1x Hyperion® / Morpheus® T-Adapter M 43/T-2 # 2958080
    1x Nikon T-Ring #2408300

    sowie Abstandshülsen für 30mm mehr Abstand, entweder
    2x T-2 Zwischenring 15mm (T-2 Bauteil #25A) #1508154
    oder
    1x T-2 Zwischenring 15mm (T-2 Bauteil #25A) #1508154
    sowie einen der beiden T-2-Wechsler
    1x TQC / TCR Schwerlast T-2 Schnellwechselsystem #2456322 oder 1x T-2 Standard-Schnellwechselsystem #2456321

    Ohne die 30mm Verlängerung (bzw. 40mm für Vollformat-Kameras) können Sie zwar auch fokussieren, aber die Bildränder würden starke Bildfehler zeigen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 31.10.2018 10:57:00
  219. Bewertet: 5
    25.10.2018 16:37 2" BDS-SC Baader Diamond Steeltrack® Okularauszug
    Wollte mal fragen ob 2" BDS-SC Baader Diamond Steeltrack Okularauszug möglich ist an bresser MC 152 ersetzen statt hexafoc okularauszug


    Antwort bewertet: -9
    Leider kennen wir die Gewindemaße dieses Teleskops nicht. Daher müssten wir Sie bitten, das Anschlussgewinde einmal auszumessen und uns die Daten zuzusenden. Bei den Clicklock-Okularklemmen beschreiben wir, wie ein Gewinde vermessen wird: https://www.baader-planetarium.com/de/blog/clicklock-2-klemmung-fuer-ihr-teleskop/

    Falls das Teleskop ein Standard-SC-Gewinde verwendet, lässt sich der Steeltrack SC problemlos adaptieren.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.10.2018 09:42:00
  220. Bewertet: 5
    23.10.2018 17:16 Morpheus® 76° Okularsatz (komplett)
    Würden Sie die Morpheus oder die Hyperion Okulare für mein Celestron SC 11" (sowohl visuelle als auch fotografische Beobachtung) empfehlen? Die Hyperions warten ja mit längeren Brennweiten auf…
    Und zu welchem zusätzlichen Zubehör würden Sie raten?

    Antwort bewertet: 4
    Beide Okularserien funktionieren wunderbar auch an Schmidt-Cassegrains, wobei die Morpheus ein größeres Bildfeld und ein helleres Bild liefern als dei Hyperion. Als Übersichtsokular empfiehlt sich das 36mm Hyperion Aspheric, das ebenfalls ein M43-Anschlussgewinde für einen Adapter auf T-2-Kameragewinde hat - bei den langen Brennweiten des Schmidt-Cassegrains sind die längerbrennweitigen Okulare auch eher für den Kameraanschluss geeignet.

    Alle Anschlussmöglichkeiten einer Kamera an ein Okular samt der resultierenden Brennweiten finden Sie in diesem PDF: https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/443/product/3119/digiskopie_kameradaptionen_f_r_afokale_fotografie_und_okularprojektion.pdf Dort sind auch alle Adapter beschrieben.

    Beim Schmidt-Cassegrain ist es aber wahrscheinlich sinnvoller, die Kamera mit einem T-Ring und einem T-Adapter direkt an das Teleskop anzuschließend, statt noch höher zu vergrößern.

    Als Zubehör für ein 11" SC würden wir eine SCL-Clicklock #2956233 und einen 2"-Zenitspiegel empfehlen (z.B. Baader 2" ClickLock Zenitspiegel
    # 2956100 oder Baader 2" BBHS ® Zenitspiegel mit 2" ClickLock-Klemme # 2456115), außerdem eine Taukappe und einen Celestron LiFePO4 PowerTank.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 24.10.2018 15:25:00
  221. Bewertet: 4
    23.10.2018 13:16 Baader Multi-Purpose Vario Finder 10x60 (einzeln oder mit MQR-IV Sucherhalter)
    Kann man den Variosucher auch mit dem Hyperion Zoomokular verwenden.

    Antwort bewertet: -6
    Das funktioniert, wir empfehlen den Anschuss über ein normales Zenitprisma statt mit dem 45 Grad Prisma um das volle Gesichtsfeld des Hyperion Zoom auszuleuchten
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 23.10.2018 14:33:00
  222. Bewertet: -1
    20.10.2018 12:43 Baader 2" ClickLock eyepiece clamps (from T-2 to 4,1")
    When will the M68i x 0,75-ClickLock adapter be available?
    Thanks in advance, Bart.

    Antwort bewertet: 8
    We expect the M68i x 0,75 ClickLock to be in stock by the end of the year.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.10.2018 15:38:00
  223. Bewertet: 2
    20.10.2018 09:47 Baader 2" ClickLock M54i x 0.75 Klemme (Bresser / Omegon / Explore Scientific)
    Wir haben einen Meade Schmidt-Newton 8" und suchen die passende Click Lock. Soweit ich feststellen kann 54mm, aber welche Version? Gruß Nohlen

    Antwort bewertet: -1
    Leider liegen uns nicht alle Anschlussgewinde aller Teleskope am Markt vor, und der Schmidt-Newton ist wohl auch nicht mehr neu erhältlich.

    Wir müssten Sie daher bitten, selbst auszumessen, welches Gewinde Sie haben. Das geht ganz einfach, unter https://www.baader-planetarium.com/de/blog/clicklock-2-klemmung-fuer-ihr-teleskop/ finden Sie eine Anleitung. So ist sichergestellt, dass Sie auch wirklich die richtige Clicklock erhalten, selbst wenn ein Hersteller einmal ein Gewinde wechselt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.10.2018 12:44:00
  224. Bewertet: 14
    18.10.2018 13:58 6,5 mm Morpheus® 76° Weitwinkel-Okular
    Kann ich Morpheus oder Hyperion Okulare an das Zeiss GAVIA-Spektiv anschließen?

    Antwort bewertet: 2
    Das GAVIA kommt mit allen Morpheus-Okularen in den Fokus. Dazu verhilft der von Zeiss beigelegte 1 1/4" Adapter.
    Zeiss selbst hat das erfolgreich mit von uns ausgeliehenen Morpheus-Okularen getestet. Bei den Hyperion-Okularen kommen nur die langen Brennweiten in den Fokus - und die Okulare sind lange nicht so gut an die kurze Brennweite des GAVIA angepasst wie die Morpheus-Okulare.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 18.10.2018 14:20:00
  225. Bewertet: -8
    17.10.2018 19:57 Solar Kontinuum Filter (540nm)
    Ich möchte mit einem Celestron C11, einer As120mm und Solar Kontinuumfilter die Sonne im Weißlicht fokal und mit 2x-Barlow fotografieren.

    Ist dieses Setup für Sonnenbeobachtungen über längeren Zeitraum (ca. 30-60min am Stück) geeignet?

    Und muss hierzu zusätzlich ein zusätzlicher UV/IR-Sperrfilter verwendet werden?

    Antwort bewertet: -3
    Richten Sie NIEMALS ein Schmidt Cassegrain Teleskop ohne Filter VOR der Schmidtplatte auf die Sonne. Es wird zwangsläufig zerstört. Und Sie riskieren Ihr Augenlicht bzw. die Kamera. Die Hitze kommt hinein aber nicht mehr hinaus. Glas dehnt sich aus, Spiegel und Schmidtplatte können daher bei starker Erwärmung bersten. Es sind Platikteile im Tubus (Fangspiegelblende) und Farbe, dieses gast aus oder das Plastik schmilzt sogar. Außerdem zerspringt die okularseitige Optik, der Brennpunkt dort wird über 100 Grad heiß.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 18.10.2018 10:11:00
  226. Bewertet: 1
    14.10.2018 17:52 13mm Hyperion 68° modulares Okular
    Kann dieser Okulartyp auch für die Projektion des Sonnenbildes auf einen Projektionsschirm verwendet werden? Sind in diesem Okulartyp verkittete Linsen verbaut?

    Antwort bewertet: 0
    Diese Okulare sind - wie die meisten anderen am Markt - nicht für die Sonnenprojektion geeignet. Nur ganz wenige und heutzutage nicht mehr gängige, sehr einfach aufgebaute Okulartypen sind für die Projektion geeignet z.B. Huygens Okulare, und dann auch nur wenn kein Gehäuseteil aus Plastik ist wie es bei den Huygens Okularen der Fall ist die bei sehr preisgünstigen Einsteigerteleskopen mitgeliefert werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 15.10.2018 08:49:00
  227. Bewertet: 0
    14.10.2018 17:47 Solar Kontinuum Filter (540nm)
    Muss mit dem Solar Kontinuum Filter aus Sicherheitsgründen noch ein UV/IR Sperrfilter verwendet werden?

    Antwort bewertet: -3
    Wir empfehlen die Verwendung eines UV/IR Sperrfilters bei visueller Nutzung des Solar Continuum Filters
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 15.10.2018 08:52:00
  228. Bewertet: -3
    07.10.2018 12:21 Baader GP-Flanschkopf für Celestron-AS, Bresser, EQ5, HEQ-5 Montierungen
    Ist mittlerweile ein Flansch für die Celestron AVX erhältlich?

    Antwort bewertet: 3
    Leider können wir mit einem AVX Flansch noch nicht dienen und können keine Liefezreit angeben. Wenn Sie über die neuesten Produkterscheiungen zeitnah informiert werden möchten, melden Sie sich am Besten bei unserem Newsletter an www.baader-planetarium.com/newsletter/
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 08.10.2018 11:27:00
  229. Bewertet: -8
    03.10.2018 21:48 Baader 2" ClickLock Okularklemmen (von T-2 bis 4,1")
    Sie schreiben auf Ihrer homepage / Zitat: "Folgende 2" Baader ClickLocks sind erhältlich:
    #2956242 M42i x 0,75-ClickLock (Astro T-2 System)"
    Frage: mit einem vorgelagertem Adapter M44x1 auf T-2a (#13),
    kann ich damit 2"- Okulare verwenden? - Reicht der Durchlass? / Mit freundlichen Grüßen

    Antwort bewertet: 1
    2" sind 50,80mm. T-2 hat 42mm. Jede Adaption bei der ein T-2 Bauteil dazwischen ist kann also ein 2" Okular nicht komplett ausleuchten.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 04.10.2018 08:54:00
  230. Bewertet: 1
    02.10.2018 01:43 Baader M68 VariLock 15-20 mm Verlängerung
    Wie lang bzw. tief sind das M68 Außen-/ Innengewinde?
    Wie wird die Verlängerung nach dem Einstellen gegen unbeabsichtigtes Verdrehen durch asymmetrische Lasten oder durch Teleskopschwenks gesichert?
    Ist bei den Längenangaben das Außengewinde eingerechnet?

    Antwort bewertet: -2
    Die optische Baulänge bezeichnet immer den Lichtweg, der effektiv verbraucht wird, und ist daher ohne die Gewinde angegeben.

    Die Gewinde sind gut 5mm lang.

    Eine massive Kontermutter sichert den Varilock gegen unerwünschtes Verstellen - auf den Bildern ist sie zu sehen: Der geriffelte Ring mit der Beschriftung.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 02.10.2018 09:39:00
  231. Bewertet: 2
    01.10.2018 06:28 MQR IV Quick-Release Sucherhalterung 9x60
    je recherche:
    les vis de réglage à filetage fin M7 et vis PTFE - pas "rayé"
    Revol Jean Pierre
    81 chemin des Vautes
    84300 Cavaillon
    France

    Antwort bewertet: -3
    Je ne suis pas sûr d'avoir bien compris votre question. Mais les embouts en plastique servent à protéger le viseur contre les rayures.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 01.10.2018 09:39:00
  232. Bewertet: 3
    01.10.2018 06:18 MQR IV Quick-Release Sucherhalterung 9x60
    Les six (6) vis de centrage M7 avec embout en téflon peuvent elles être achetées séparément en cas de perte ?
    REVOL JEAN PIERRE
    Cavaillon - France

    Antwort bewertet: 6
    Nous ne vendons pas de vis individuelles, même si nous pouvons fournir une vis de remplacement en cas de réclamation au titre de la garantie. Cependant, il n'est pas nécessaire de dévisser complètement les vis ; nous n'avons pas connaissance de cas où une vis ou une pointe aurait été perdue.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 01.10.2018 09:38:00
  233. Bewertet: -2
    27.09.2018 12:55 12,5 mm Morpheus® 76° Weitwinkel-Okular
    Die Gretchenfrage nach der Reinigung.
    Ich bin seit der ATT stolzer Besitzern eines Morpheus 12,5mm.
    Sorry, wenn die Frage unnötig erscheint, aber es ist mein erstes „richtiges“ Okular.
    Nach ein paar Beobachtungen haben ich nun aber auch etwas Dreck auf der Oberfläche.
    Den Staub habe ich soweit weggepustet oder mit einem sehr weichen Pinsel entfernt, aber was mache ich mit dem Fett (z.B. von Wimpern).
    Ich habe mir ein Reinigungsset gekauft, dass Microfasertuch und ein Reinigungsmittel (für Optiken) enthält. Darf ich bei diesem Okular mit dem Microfasertuch über die Oberfläche gehen?
    Welche Reinigungsmittel dürfen an die Glasoberfläche? Dürfen überhaupt welche drauf?
    Viele Grüße und Danke schon mal für Antwort!
    Der Mischi

    Antwort bewertet: -6
    Unser Optical Wonder Set ist "Morpheus geprüft" - damit machen Sie nichts falsch: https://www.baader-planetarium.com/de/zubehoer/optisches-zubehoer/justierhilfen-pflege-und-reinigungsmittel/optical-wonder-set-%28tuch-und-reinigungsfl%C3%BCssigkeit%29.html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.09.2018 15:05:00
  234. Bewertet: -3
    27.09.2018 10:35 T-2 / 90° Maxbright Zenitspiegel
    Ist es möglich, mit einen Zenitspiegel an einem Newton-Teleskop zu arbeiten und den Fokus trotzdem erreichen?

    Antwort bewertet: -4
    In aller Regel, d.h. bei jedem fertig gekauften Newton Teleskop "von der Stange", ist es nicht möglich mit einem Zenitspiegel zu arbeiten. Man müsste den Newton Tubus speziell dafür konfigurieren , d.h. den Brennpunkt weiter nach außen legen indem man den Tubus kürzt. Dann muss jedoch auch der Fangspiegel größer sein und man ist gezwungen - falls man nicht mit dem Zenitspiegel beobachtet - mit Verlängerungshülsen auszugleichen. Es läuft auf eine Sonderanfertigung eines Newton Teleskops hinaus.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.09.2018 11:53:00
  235. Bewertet: 7
    20.09.2018 17:57 3,3" Anschlussgewinde (T-2 Bauteil #18)
    Passt dieser Ring auch bei einem Meade LX200 10"?
    Das Meade hat ein Gewinde laut Hersteller von 3,25"
    Danke für die Unterstützung.

    Antwort bewertet: 1
    Es sollte passen aber leider können wir nicht dafür garantieren das dieses Bauteil auch an Meade Teleskopen einwandfrei passt. Das hängt an unterschiedlichen Produktionstoleranzen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 21.09.2018 08:38:00
  236. Bewertet: 7
    20.09.2018 07:25 Hyperion Universal Zoom Mark IV, 8-24mm Okular (1¼" / 2")
    Gibt es für astronomische Zwecke und für Birdwatching unterschiedliche Anforderungen an ein Okular? Ist das Hyperion Zoom Mark IV auch für Birdwatching geeignet?

    Antwort bewertet: 2
    Es gibt zwischen diesen beiden Bereichen keine besonderen Unterschiede: Beide verlangen guten Kontrast, ein großes Gesichtsfeld und möglichst wenig Fokus-Veränderung beim Scharfstellen (Tip: Bei hoher Vergrößerung fokussieren und dann die Vergrößerung zurücknehmen - so kann exakter fokussiert werden als bei niedriger Vergrößerung)

    All das bietet auch das Hyperion Zoom, und diese Okulare werden seit Jahren erfolgreich u.a. mit den Zeiss Diascope-Spektiven eingesetzt. Dem Wunsch nach einem leiseren Klicken beim Ändern der Vergrößerung (um Tiere nicht aufzuschrecken) wurde beim Mark IV ebenfalls Rechnung getragen. Auch in den Birding-Foren erhält es durch die Benutzer ebenso gute Bewertungen wie in den Astroforen.

    Eine hochwertige Optik ist vielseitig einsetzbar.

    Der größte Unterschied ist, dass bei Spektiv-Okularen normalerweise die Vergrößerung aufgedruckt ist, während bei primär astronomischen Okularen wie dem Hyperion Zoom die Brennweite aufgedruckt ist - eine kleine Millimeterangabe auf dem Okular bedeutet also eine hohe Vergrößerung.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 21.09.2018 08:25:00
  237. Bewertet: -7
    10.09.2018 18:38 Universal Red Dot Mount (RDM) – inkl. Standard-Basis
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich habe gerade mein Baader Vario 10x60 erhalten. Für eine erste Nutzung möchte ich mein Fotostativ einsetzen. Darauf ist ein Kugelkopf Magnesit M88 mit einer Schnellkupplungs-Justierplatte M (90 mm) von Cullmann montiert. Welche Möglichkeit gibt es, um das Sucher-Teleskop mit Stativ zu nutzen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Heinrich Schmidts

    Antwort bewertet: -1
    Wenn die Schnellwechselplatte ein Standard-Fotogewinde (1/4") besitzt, benötigen Sie den RDM dafür nicht: Die Basisplatte des Variofinders hat entsprechende Gewinde, sodass Sie ihn ohne die MQR-Rohrschellen oder den RDM direkt auf ein gängiges Fotostativ setzen können.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.09.2018 08:28:00
  238. Bewertet: 9
    07.09.2018 10:07 SET: Hyperion Universal Zoom Mark IV + Hyperion Barlow 2,25x (8-24mm / 3,6-10,7mm)
    Ich bin sehr zufrieden mit dem Produkt, hätte aber im Nachgang noch einige Fragen zu meiner Frage vom 30.08:

    - bieten Sie Okulare an, die ich statt des Zoom-Okulars hinter die hier angebotene Barlow-Linse setzen kann und die dann auch die Möglichkeit bieten mittels Hyperion / Morpheus T-Adapter M43/T-2 # 2958080 mein Kamera-System nachfolgend anzuschließen? So würde ich mit 5mm + der Barlow ja in den Max-Bereich kommen.
    - könnte ich auch ein 2,5mm Okular nehmen ohne Barlow oder besteht dann die Sorge mit der Kamera nicht mehr in den Fokus zu kommen? Wenn nicht wäre dies ja auch eine Möglichkeit, sofern sie eine 2,5mm kennen, an die sich der T-Adapter M43/T-2 anschließen lässt.

    Vielen Dank für Ihre Mühe. Bin wirklich sehr zufrieden! Super Service!

    Antwort bewertet: -1
    Bitte werfen Sie einen Blick in unser PDF zur Digiskopie, dort finden Sie auch Berechnungen zur Effektivbrennweite. Wenn Sie Okularprojektion betreiben, bestimmt nicht die visuelle Vergrößerung die Maximalvergrößerung, sondern die Pixelgröße der Kamera sowie das effektive Öffnungsverhältnis setzen die Grenze. Die Vergrößerung maximal ausreizen ist auch nur bei schnellen Videomodulen sinnvoll, die eine ausreichend hohe Bildfrequenz haben, um das Seeing einzufrieren. Eine normale Systemkamera ist da überfordert.

    Außerdem würde das Bild bei diesen Effektivbrennweiten sehr dunkel, während der Planet auf dem großen Sensor einer Systemkamera immer noch winzig bliebe. Gleichzeitig fallen sämtliche Störeinflüsse der Atmosphäre sowie Dejustagen des Teleskops viel mehr ins Gewicht. Mit einem 2,5mm-Okular Okularprojektion zu versuchen, bringt in aller Regel nichts, es wird zu stark vergrößert. Sie wären locker bei 15m Brennweite oder f/100, selbst wenn sie eine DSLR direkt an das Okular schrauben.

    Zum Anschluss anderer Okulare an die Barlow empfehlen wir eine 1,25"/T-2-Okularklemme, dann passen die Abstände auch besser.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.09.2018 11:36:00
  239. Bewertet: 2
    03.09.2018 17:05 2" BDS-RT Baader Diamond Steeltrack Okularauszug
    Kann ich den Okularauszug 2" BDS-RT an meinen Astro-Professional 80/560-Tubus direkt montieren oder gibt es einen entsprechenden Adapter? Benötigen Sie ein Foto des Tubus? Kommen ggf. andere Auszüge infrage?
    Vielen Dank und beste Grüße,
    Dr. Rautenstrauch

    Antwort bewertet: -4
    Wir führen Teleskope der Marke Astro-Professional nicht und wissen so den inneren Durchmesser des Tubus nicht. Bitte kontaktieren Sie
    doch bitte einen entsprechenden Händler der Ihnen diese Info geben kann. Alle benötigten Maße des BDS-RT finden Sie hier:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/28/product/2858/bds_rt_dimensions_technical_drawing.pdf

    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.09.2018 16:03:00
  240. Bewertet: -2
    03.09.2018 07:22 T-Ring Pentax K auf T-2
    Ich möchte meine Pentax Kamera an einen TSRED379 Reducer adaptieren.Dieser hat einen männlichen 48mm Gewindeanschluss (2"). Kann ich diesen Adapter benutzen und statt des T2-Innenrings das Reduzierstück S52 / M48 (# 2958552) in den Adapter einsetzen?

    Antwort bewertet: 6
    Leider ist der Pentax T-Ring noch nicht in neuer Bauform wie die Wide-T-Ringe für Canon, Sony, Minolta, Fuji und Nikon erhältlich. Der Pentax T-Ring hat keine S52 Ringschwalbe. Der eingespannte T-2 Ring sitzt in einer Schalbe mit 49mm Durchmesser. Wir bieten dafür leider keinen Adapter auf M48 an.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.09.2018 10:34:00
  241. Bewertet: 6
    30.08.2018 15:41 SET: Hyperion Universal Zoom Mark IV + Hyperion Barlow 2,25x (8-24mm / 3,6-10,7mm)
    Ich besitze das Skywatcher Teleskop N 150/750 (Newton) und suche nach eine umfassenden Okular-Lösung, die folgende Dinge erfüllt:

    1. Nah an der maximal sinnvollen Vergrößerung von 300x dran
    2. Anschluss meiner EOS-M3-Kamera (Mount-Adapter für EF-Objektive, sprich den "normalen" EOS-Anschluss liegt vor.)

    Nach einiger Recherche bin ich auf folgende Kombination Ihrer Produkte gestoßen:

    1. Baader Planetarium 2454827 Hyperion Universal Zoom Okular Mark IV mit 2.25x Flatfield-Barlow-Linse - Zoom-Okular für großen Brennweitenbereich 8-24mm/3,5-10,5mm
    2. Baader Planetarium Hyperion T-Adapter M43/T-2 (wobei, lässt sich nicht direkt ein T2 an 1. anschließen?)
    3. Baader Planetarium T-Ring Canon EOS auf T-2
    4. ggf. noch wie Sie auf Amazon empfehlen Baader Planetarium T-2 Zwischenring 15mm (T-2 Bauteil 25A)
    (5. EOS-EF-M3-Adapter, oder gibt es einen T2-Adapter direkt für die EOS-M3, den sie empfehlen können?)

    Bevor ich diese große aber bei Funktionalität hervorragende Investition tätige, meine rückversicherende Frage: Bekomme ich damit ein scharfes Bild? Besten Dank für Ihre Mühe.

    Herzliche Grüße

    Antwort bewertet: -4
    Mit den 3,6mm, die Sie mit Barlowlinse erreichen, kommen Sie bei 750mm Brennweite auf eine Vergrößerung von knapp 210x. Damit sind Sie in einem Bereich, in dem das Teleskop gut funktioniert, aber noch nicht in der Nähe der theoretischen Höchstvergrößerung von 300x. Dazu würden Sie ein 2,5mm-Okular benötigen, oder ein 5mm plus 2x Barlow...

    Das Okular liefert im Rahmen der Physik ein scharfes Bild - will sagen, es kann keine Koma korrigieren, die das Teleskop einbringt. Dafür gibt es Komakorrektoren wie den MPCC #2458403, die vor dem Okular eingebaut werden. Der MPCC macht aber nur Sinn mit dem Hyperion Zoom ohne Barlowlinse; nicht in Kombination mit dem MPCC.

    Für die Okularprojektion benötigen Sie neben dem Okular
    - Hyperion / Morpheus T-Adapter M43/T-2 # 2958080 (Das Okular hat kein T-2-Gewinde)
    - T-Ring Canon EOS auf T-2 # 2408319, wenn an Ihrer Kamera das EOS-Bajonett vorhanden ist

    Die T-2-Zwischenringe sind nötig, damit das Bild bis in die Ecken scharf ist. Bei einem APS-C-Sensor sollten Sie 30mm Abstand zum T-2-Gewinde einplanen, z.B., mit zwei 15mm-Hülsen oder einer 15mm-Hülse und einem Schnellwechsler. Alle Kombinationen und Hinweise zur resultierenden Vergrößerung finden Sie in diesem PDF:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/443/product/3119/digiskopie_kameradaptionen_f_r_afokale_fotografie_und_okularprojektion.pdf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.09.2018 13:11:00
  242. Bewertet: 4
    27.08.2018 11:56 Baader Bino-Stronghold Fernglas-Halterung
    Ich habe kürzlich das Celestron SkyMaster 15x70 in Kombination mit dem SkySurfer III und dem BinoStronghold erworben.Es ist mir allerdings nicht gelungen eine stabile Verbindung des Strongholds mit dem Surfer und dem Fernglas herzustellen, da die Schraube des Strongholds m.E. zu kurz ist. Für die beiliegende Unterlegscheibe ist nichtmal mehr Platz. Somit verdrehen sich Fernglas und SkySurfer bei der kleinsten Berührung. Gibt es eine bekannte Lösung für eine stabilere Verbindung? Besten Dank! S. Suckop

    Antwort bewertet: -8
    Vielen Dank für den Hinweis, das geht aus der Beschreibung leider nicht heraus. Der Abstandsring ist nur für den Fall gedacht, dass Sie nur den Fernglashalter ohne Sucher verwenden.

    Wenn Sie die Sucherhalterung verwenden, befestigen Sie die Sucherhalterung bitte zwischen Schraube und Metallhater, wie im ersten Anwendungsbild gezeigt.

    Wenn Sie nur die Fernglashalterung ohne Sucher verwenden, setzen Sie die Scheibe bitte zwischen Schraube und Halterung, wie im Produktbild zu sehen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.08.2018 12:06:00
  243. Bewertet: -9
    23.08.2018 11:41 Hyperion Universal Zoom Mark IV, 8-24mm Okular (1¼" / 2")
    Ich möchte das Hyperion Zoom als Projektiv verwenden mit einer Panasonic GH5 Micro Four Thirds Kamera. Leider wird überall nur FF und APS-C als Beispiel gezeigt. Was brauche ich genau aus dem Baader Sortiment um die GH5 ans Hyperion Zoom zu kriegen mit korrektem Backfokus? Herzlichen Dank.

    Antwort bewertet: -2
    Sämtliche Adaptionsmöglichkeiten haben wir in diesem PDF dargestellt:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/443/product/3117/digiskopie_kameradaptionen_f_r_afokale_fotografie_und_okularprojektion.pdf
    Die Anschlussmöglichkeiten finden Sie auf S.4.

    Sie benötigen:
    - Hyperion / Morpheus T-Adapter M43/T-2 # 2958080
    - MFT-Adapter #2408330

    sowie einen der fogenden Adapter:
    - 15mm-Hülse #1508154 oder
    - Schnellwechsler #2456322 oder
    - Schnellwechsler #2456321

    Alle drei Optionen liefern Ihnen eine zusätzliche Verlängeurng von ca. 15mm, die Sie benötigen, um den Kamerasensor sinnvoll auszuleuchten; mit demSchnellwechsler können sie die Kameraposition anpassen, was vor allem am Spektiv sinnvoll ist - an Teleskopen lässt sich das gesamte Okular leichter drehen als am Spektiv.