Neueste Produktfragen
  1. Bewertet: 0
    09.06.2024 13:53 M54 Verlängerungshülsen (5 / 7.5 / 10 / 15 / 30 / 40 mm)
    Passt die Verlängerungshülse in einen Sky-Watcher Crayford um die mitgelieferte Verlängerungshülse zu ersetzen?

    Antwort bewertet: 0
    Bedaure, nein. Sky Watcher verwendet in diesem Fall zwar das Gewindeabmaß von M54, jedoch eine Steigung von 1mm anstatt 0,75mm. Lediglich unser Baader Click Lock Adapter (Produktnr.: 2956254) mit einem Gewindeabmaß von M54x1mm käme diesbezüglich in Betracht.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.06.2024 07:38:00
  2. Bewertet: 2
    06.06.2024 18:28 Flache Basisplatte (96x96mm) für BDS-NT
    Gibt es eine technische Zeichnung dazu, um die Loch Position zu sehen ?


    Antwort bewertet: -3
    Bitte sehen Sie hier: https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/31/product/2859/bds_nt_versabase_dimensions_technical_drawing.pdf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.06.2024 08:20:00
  3. Bewertet: 0
    04.06.2024 20:04 Baader 2" ClickLock Okularklemmen (von T-2 bis 4,1")
    Ich möchte am Baader Herschelprisma einen UFC-Filterschieber und okularseitig für visuelle B. wieder die 2" Clicklock-Klemme installieren und im Wechsel auch meine Lumix-Kamera mit m4/3-T2-Adapter anschliessen. Für den Standardsteckanschluss ist an der Lumix der Lichtweg zu lang, es gibt aber einen kurzen ( 1,2 mm ) wide-T2-Adapter m54 x o,75 auf T2, der könnte funktionieren. Welcher Fotoadapter würde dafür benötigt, bzw. wäre das Schnellwechselsystem hilfreich ? Mit bestem Dank !

    Antwort bewertet: -1
    Für MFT-Kameras haben wir den teilbaren T-Ring Micro Four Thirds (m4/3) auf T-2 + 19mm Verlängerung # 2408330, mit dem ein Kamerabackfokus von 36mm statt der üblichen 55mm möglich ist. Ein T-2-Schnellwechsler würde die Baulänge wieder um ca. 15mm verlängern.
    Der Anschluss der Clicklock an das Herschelprisma (und somit auch der des UFC) hängt von der Version des Herschelprismas ab. Ältere Modelle (ohne Filterdreher) verwenden das SC-Gewinde, das aktuelle Modell einen S58-Schwalbenschwanz. Einen passenden Adapter für die Okularklemme haben wir nicht im Angebot, da der UFC in erster Linie fotografisch Sinn macht - visuell ist die Helligkeitsdämpfung mit dem Polfilter einfacher. Sie würden also zusätzlich eine Okularklemme mit T-2 benötigen, um zwischen Kamera und Okular zu wechseln.

    Eventuell wäre - gerade in Kombination mit dem teilbaren MFT-Adapter - eine Barlowlinse eine Option, um besser in den Fokus zu kommen? Die Barlow ragt tiefer in die Okularklemme und verlagert den Fokus nach außen, je nach Teleskopbrennweite erreichen sie so evtl. auch eleichter eine bildfüllende Abbildung der Sonne. Mehr dazu finden Sie hier:
    https://www.baader-planetarium.com/de/blog/barlowlinsen-ihre-vergroesserungsfaktoren-und-abstaende/
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 05.06.2024 08:03:00
  4. Bewertet: 0
    31.05.2024 22:01 PAN-EQ Klemme – V 190mm für EQ Standard
    Does it suits Giro Ercole mount? If not, which saddle from your offer is compatible with Giro Ercole? Best Regards

    Antwort bewertet: -2
    Yes, this prism clamp can be mounted on the Giro Ercole, as long as the mount offers two threaded holes at a distance of 35mm.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.06.2024 07:57:00
  5. Bewertet: -2
    26.05.2024 20:42 Baader SunDancer II H-alpha Filter
    In der Produktbeschreibung steht, dass in Teleskopen bis ca. 600mm Brennweite noch die ganze Sonnenscheibe sichbar ist. Bei 600mm Brennweite mit 3x Telezentrik hat die Sonnenscheibe einen Duchmesser von ca. 16mm, der Blockfilter hat aber nur 12mm Durchmesser. D.h. es müsste bei 600mm Teleskop-Brennweite die Sonnenscheibe doch bereits vignettiert werden oder habe ich einen Denkfehler?

    Antwort bewertet: 2
    Der Blockfilter sitzt noch vor der Telezentrik, wo das Teleskop noch mit der ursprünglichen Brennweite betrieben wird. Das Bildfeld wird erst durch das Etalon mit 19mm freiem Durchmesser beschnitten - sodass die Sonne an unserem Test-Teleskop mit 600mm Brennweite noch samt Protuberanzen in das Bildfeld passt. Auf Seite 4 in der Bedienungsanleitung (unter Downloads) finden Sie eine Skizze.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.06.2024 08:51:00
  6. Bewertet: -2
    25.05.2024 22:36 Hyperion DT-Ring SP54/M58
    Welche Teile brauche ich genau zum Anschluss eines Baader 2” filter auf meinem Canon EF-S mit M58 Gewinde? Mir fehlt die Übersicht.

    Antwort bewertet: -2
    Sie benötigen den 2" Filterhalter M48 auf SP54 mit der Produktnr.: 2408166 und den Hyperion DT-Ring SP54/M58 mit der Produktnr.: 2958058
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.05.2024 09:23:00
  7. Bewertet: 2
    16.05.2024 14:36 Triband-SCT - Multi-Purpose-Teleskop auf Schmidt-Cassegrain Basis, für Sonne und Deep Sky
    Wäre es möglich ein SC nachträglich zu euch zu schicken um die schmidtplatte mit der triband Vergütung beschichten zu lassen? insbesondere für die kleineren beiden SC's welche nicht so angeboten wären, wäre das sehr interessant.

    Antwort bewertet: 1
    Die Herstellung eines Triband Teleskops ist recht aufwendig, es gibt viele Faktoren die zu beachten sind - diese sind für Aussenstehende bestimmt
    nicht ersichtlich. Wie es aussieht werden wir wohl bei den drei bekannten Größen bleiben. Ihr Anliegen ist natürlich sehr gut nachvollziehbar, leider
    können wir diesem nicht nachkommen und hoffen auf ihr Verständnis.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.05.2024 16:07:00
  8. Bewertet: 3
    15.05.2024 12:44 Semi APO Filter
    Can the Semi Apo filter be used as a UV/IR-CUT filter, with the Herschel prism?

    Antwort bewertet: 4
    Yes - but only in combination with one of the grey filters otherwise the image will still be way too bright.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 15.05.2024 16:07:00
  9. Bewertet: 1
    11.05.2024 13:16 O-III Filter (10nm) visuell
    Ich besitze einen Baader OIII Filter (10nm) mit der Produktnummer #2458396. Eine Prägung befindet sich am Rand nicht, sodass ich vermute, dass es sich hierbei um einen Filter der allerersten Chargen handelt. Ich habe ihn vor mehreren Jahren gebraucht erworben und stelle mir nun die Frage, ob ich ihn durch einen neuen ersetzen sollte. Haben die neueren Chargen des gleichen Produktes verbesserte optische Eigenschaften? Die Artikelnummer ist ja nach wie vor die gleiche. Verwendet wird er rein visuell, der Zustand ist immernoch makellos.

    Antwort bewertet: -2
    Der Unterschied zwischen älteren Chargen und der aktuellen Linie unserer Baader O-III (10nm) visuellen Filter liegt hauptsächlich in der neuen Filterfassung mit einer Höhe von 6mm (LPFC). Unsere Filter sind dielektrisch vergütet, planoptisch poliert und zeigen keine Alterungserscheinungen. Solange sie also in einem guten Zustand sind, gibt es keinen Grund, einen neuen Filter der gleichen Produktlinie zu kaufen.

    Als Upgrade bieten wir seit einiger Zeit unseren neuen O-III Super-G Filter (9nm) an. Dieser hat eine FWHM von nur 9 nm und ist mit unserer CMOS-optimierten Beschichtungstechnologie ausgestattet und dunkelt den Himmelshintergrund und damit auch das Streulicht noch deutlich besser ab als sein Vorgänger mit 10 nm. Dabei ist die engere Halbwertsbreite der geringste Teil der Verbesserung. Wichtiger ist die deutlich bessere Blockung außerhalb der O III-Wellenlänge sowie nochmals steilere Transmissionsflanken und ein breites Plateau im Transmissionsbereich. Auch die Transmission ist mit 97% nochmals höher als bei der 10nm-Variante (93%): https://www.baader-planetarium.com/de/filter/visuell-und-fotografisch/o-iii-super-g-filter-9nm-visuell.html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.05.2024 10:16:00
  10. Bewertet: 2
    08.05.2024 15:40 Baader MaxBright® II Binokular inkl. Koffer
    Ich würde gerne ihre Hyperion-Okulare mit Bino am Tak Mewlon 180 verwenden. Welchen Zenitspiegel bzw. -Prisma würden Sie empfehlen ? Am liebsten wäre mir ja ein aufr.+seitenr. Bild, aber nicht zwingend.
    Welche Teile bräuchte ich zusätzlich ? herstellerangaben : "metal back distance" 67,2 mm , mit Reducer 56,2 mm.

    Antwort bewertet: 1
    Wir haben mit dem Mewlon keine eigene Erfahrung und davon immer abgeraten, aber unter https://www.baader-planetarium.com/de/blog/maxbright-ii-binokular-am-takahashi-mewlon/ beschreibt ein Kunde seinen Aufbau an diesem Gerät - wobei wir eher den 2,6x Glaswegkorrektor # 2456317 empfohlen hätten, um in den Fokus zu kommen. Damit hat das Bino noch 45mm optische Baulänge, dazu kommt die Baulänge des Prismas.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 08.05.2024 15:54:00
  11. Bewertet: -4
    02.05.2024 13:25 Baader Flanschkopf für Celestron CGX / CGX-L Montierung
    Welche Größe haben die Langlöcher an der Unterseite des Adapters?

    Antwort bewertet: -2
    Die lichte Weite der Langlöcher ist 8,5x12mm. Der Lochkreis 6x60° (mitte Langloch zu mitte Langloch) ist 128,5mm. Weitere Info finden sie hier:
    https://www.celestron.de/ce_de/downloads/dl/file/id/1142/product/4009/stativadapter_cgx_cgx_l.pdf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 02.05.2024 14:58:00
  12. Bewertet: 0
    16.04.2024 19:04 2" Glaswegkorrektor® 1,7x für Newtons
    Kann man mit dem Glaswegkorrektor und dem Großfeld-Binokular Mark V an einem F3.9 Dobson-Teleskop in den Fokus gelangen?

    Antwort bewertet: 0
    Das kommt auf den vorhandenen Backfokus des Teleskops an - der Newton-GWK spart etwa 80mm Lichtweg ein; die Binokularansätze haben etwa 110mm. Wenn Sie noch 3-4 cm Backfokus haben, wenn Sie das Okular ohne Bino verwenden, dann langt es.
    Die Alternative wäre ein Baader SunDancer II Telezentrisches System TZ-3S # 1363070, mit dem Sie auf jeden Fall in den Fokus kommen, das die Brennweite aber gleich um den Faktor 3 verlängert und die Koma nicht korrigiert.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.04.2024 08:20:00
  13. Bewertet: -4
    12.04.2024 15:00 AstroSolar® Safety Folie 5.0 (ECO-size, 20x29, 100x50, 117x117cm)
    Ich brauche einen Sonnenfilter fuer mein Celestron 8" aus Glass Gelb in dem es Gefaesst vor der Objektiv einsetzen kann.
    Fuer welchen Preis koennen Sie es mir verkaufen. Danke

    Antwort bewertet: 5
    Wir bedauern sehr, wir bieten keine Glas Sonnenfilter an. Für C8 Teleskope passt der Filter ASTF 200, Bestell Nr. 2459316 welcher unsere Astrosolar Folie in einer passenden Fassung enthält
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.04.2024 15:15:00
  14. Bewertet: 0
    12.04.2024 10:00 Baader Stronghold Tangentialneiger
    Ich möchte an einer Castor Montierung ein Hauptteleskop und ein Sucher-Teleskop befestigen. (R 100/800 L 80/480)
    Um das Sucherteleskop auf das Hauptteleskop ausrichten zu können werde ich einen Tangentialneiger benötigen.
    Können Sie mir sagen wie man dies bewerkstelligen kann?
    Da ist wohl als erstes Problem das befestigen des kompletten Teleskopes an der linken Aufnahme geht nur mit Vixen-Schiene.
    Was benötigt man zusätzlich.

    Antwort bewertet: 0
    Wenn Sie das Hauptteleskop an der Vixen-Klemme der Castor-Montierung befestigen, können Sie den Stronghold wahrscheinlich an der gegenüberliegenden Achse der Montierung befestigen.
    An der Basis des Stronghold ist ein 3/8"-Fotogewinde (mit 1/4"-Reduzierstück), um den Stronghold auf einer entsprechenden Schraube festzuschrauben. Leider können wir auf den Bildern der Montierung nicht erkennen, welche Möglichkeiten die Montierungsachse bietet. Es gibt z.B. auf Ebay auch Gewindeadapter, die auf einer Seite zölliges Fotogewinde und auf der anderen Seite metrisches Gewinde haben.
    In der Bedienungsanleitung unter https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/89/product/2994/anleitung_zum_baader_stronghold_tangentialneiger.pdf finden Sie weitere Ideen zur Befestigung.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.04.2024 10:38:00
  15. Bewertet: 2
    09.04.2024 02:31 Baader UFC S70 / M48 (w) Teleskop-Adapter (Bauhöhe: 1 mm)
    Meine Frage bezieht sich auf den Teleskopadapter zum UFC mit M48 f Gewinde, Artikel 2459129

    Welche Steigung hat das Gewinde?
    Kann ich ein Gewinde M48x0.75 einschrauben?

    Mit freundlichen Grüssen
    Juerg Brechbuehl

    Antwort bewertet: 0
    Ja, der UFC M48 Teleskopadapter weißt eine Steigung von M48 x 0.75 auf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 09.04.2024 07:50:00
  16. Bewertet: 0
    04.04.2024 11:56 Classic Ortho 18mm, 1¼" Okular (HT-MC)
    Diese Orthos sind tolle Okulare. Damit ich sie auch an meinem Vintage Reflektor brauchen kann, wären solche Adapter, wie sie auf den vom Kunden hochgeladenen Photos gezeigt werden, toll. Führen Sie (noch) welche im Sortiment oder lassen sie sich evtl. irgendwo gebraucht erwerben? Und ein ca. 8mm und ein ca. 13mm Okular in dieser Reihe würde ich sehr begrüssen (ich weiss, dafür gäbe es die Barlow).

    Antwort bewertet: 3
    Den gezeigten Adapter von 1,25" auf 0,96" führen wir leider nicht. Sie finden ihn aber in einer neueren Form bei unseren Kolleginnen und Kollegen von Teleskop Service unter der Bezeichnung: TS-Optics Adapter für 1,25" Okulare auf Okularauszüge mit 24,5 mm.

    Hierbei ist allerdings zu beachten, dass der Adapter ca. 30 mm optischen Weg benötigt. Insbesondere bei Spiegelteleskopen können diese 30 mm zu lang sein. Sie könnten dann zwar das Okular mechanisch adaptieren, aber weiter entfernte Objekte nicht mehr fokussieren. Vergewissern Sie sich also, dass Sie genügend optischen Weg zur Verfügung haben.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 04.04.2024 13:58:00
  17. Bewertet: 0
    01.04.2024 11:47 4,5 mm Morpheus® 76° Weitwinkel-Okular
    Kann ich das 4,5mm Okular an mein Zeiss conquest gavia 85 anschließen. Kenne mich leider nicht so gut aus.

    Antwort bewertet: 0
    Zeiss bietet einen Adapter an, um Astro-Okulare mit dem Gavia zu nutzen. Damit geht es.
    Die Morpheus sind von der Fokuslage so ausgelegt, dass sie auch mit Spektiven funktionieren.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 05.04.2024 08:49:00
  18. Bewertet: 0
    21.03.2024 12:42 31mm Hyperion Aspheric 2" Okular
    Ich habe bei meinem Hyperion Aspheric 31 mm den umklappbaren Augengummi verloren.
    Kann man den nachbestellen und wenn ja, was ist die Artikelnummer?

    Antwort bewertet: 0
    Sie können entweder den Hyperion Gewindeschutzring / Augenmuschel für M43 aus Silikon-Kautschuk # 2454651 verwenden, der der Original-Augenmuschel entspricht, oder die Faltbare Morpheus® Augenmuschel mit M43-Anschraubgewinde # 2454655, die unverlierbar auf das Okular geschraubt wird.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 21.03.2024 14:56:00
  19. Bewertet: 0
    20.03.2024 18:57 5mm Hyperion 68° modulares Okular
    Dieses Okular kann ich für mein Celestron hummingbird 56 verwenden ? 40 fache Vergrößerung mit 1,4 mm Austrittspupille wäre für zusätzliche spezielle Zwecke - Natur, kl. Astro etc. super.
    Danke für die Rückmeldung
    BG

    Antwort bewertet: 0
    Ja, das sollte gut funktionieren - wir hatten es am 50mm Hummingbird getestet, aber die beiden Spektive haben eine ähnliche Fokuslage, und es war noch genug Reserve vorhanden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 21.03.2024 08:50:00
  20. Bewertet: 2
    19.03.2024 22:11 Schiene V, 345mm für 8" SC/HD
    Ich möchte mit der Schiene (V, 345mm für 8" SC/HD) eine Smarte Strom- und Tauschutz-Steuerung von Celestron an meinen CPC Deluxe 800 HD Goto-Teleskop befestigen. Das die Schiene an den Tubus passt, da bin ich mir sicher aber bekomme ich auch die Steuerung befestigt?

    Antwort bewertet: 3
    Ja, das ist problemlos möglich. Die Smarte Tauschutz-Steuerung 2X oder 4X kann sowohl an CG-5 (Vixen-Style) und CGE (Losmandy-Style) Schienen befestigt werden, diese ist somit passend für Ihre gewünschte V, 345mm für 8" SC/HD Schiene.

    Ihr Setup könnte dann folgendermaßen aussehen (in Ihrem Fall mit Vixen-Schiene): https://assets.celestron.de/media/extendware/ewimageopt/media/inline/fd/c/smarte-tauschutz-steuerung-2x-8e7.jpg
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 26.03.2024 09:27:00
  21. Bewertet: 7
    15.03.2024 16:33 TEC APO 160 f/11 Fluorit "Yellow Submarine" Apochromat
    Die Verwendung einer Astro Physics GTO-1100 ist nicht denkbar im Bezug auf den 160mm F/11? Hätte doch eine geringere Kopflastigkeit auf Grund des Doublets erwartet. Ein "noch" mobiler Einsatz wäre durch die Teilbarkeit von Montierung und Tubus möglich und durchaus attraktiv. Daher die Nachfrage.

    Antwort bewertet: 0
    Es kommt darauf an was Sie mit dem Teleskop machen möchten. Für visuelle Beobachtung wird das gehen, für die Fotografie von Planeten ebenso wenn es windstill ist. WIr haben es jedoch noch nicht ausprobiert.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 15.03.2024 16:36:00
  22. Bewertet: -1
    15.03.2024 00:19 0,72x Quad Telekompressor Korrektor
    Kann ich diesen Telekompressor auch am Vorgängermodell TEC APO 160ED F/8 einsetzen, und falls ja, gilt dann der gleiche Arbeitsabstand wie an der aktuellen F/7 Variante ?


    Antwort bewertet: -4
    Leider verhält es sich genau so wie auf der Produktseite steht. Der Korrektor ist nur für TEC APO 140 FL/160 FL/180FL und Astro-Physics 130mm f6.3 StarFire GTX Refraktor geeignet.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 15.03.2024 08:29:00
  23. Bewertet: 1
    13.03.2024 09:02 QHY All-In-One Adapter-Kit M54, kompatibel für alle CMOS Kameras, CFW3S Standard / Thin / Large & QHY OAG-M
    Kann ich mit diesem Kit (insbesondere mit dem enthaltenen "Cam Top Adapter") die Ringschwalbe meiner QHY268C durch kürzer bauendes M54 Gewinde ersetzen? Ich möchte gerne den standardmäßigen Backfocus von 23,5mm soweit wie möglich reduzieren.

    Antwort bewertet: 3
    Bei der alten QHY268C mit Schwalbenschwanz ist es leider nicht möglich, den Standard-Backfokus weiter zu verkürzen. Ohne den CAA-Adapter der QHY268C haben Sie keine Möglichkeit einen neuen Adapter an der Kamera zu befestigen, da keine direkte Verschraubungsmöglichkeit besteht.

    Der Cam Top Adapter ist nützlich für Kameras, bei denen der Benutzer den oberen Standardadapter abschrauben und durch diesen Adapter ersetzen kann (z. B. bei den Modellen QHY294M oder QHY163M). https://assets.baader-planetarium.com/media/wysiwyg/QHY_CFW/QHY_AdapterKits/Beispiel_ComboA2_grafik_short_1.jpg

    Bei der QHY268C gibt es diese Möglichkeit leider nicht, da ohne die obere Platte auch das Schutzglas mit der Tauschutzheizung entfernt werden würde und somit der Sensor komplett frei liegt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.03.2024 10:02:00
  24. Bewertet: 0
    12.03.2024 11:28 Baader UFC (Universal Filter Changer)
    Es kommen von diversen Herstellen mittlerweile Filter mit M52 Anschluss auf den Markt. Ist hierzu ein entsprechender Schieber in Planung?

    Antwort bewertet: 0
    Die Anzahl von M52 Filtermodellen am Markt ist sehr überschaubar. Wir führen selbst keine M52 Filter. Sobald der Markt größer wird und wir selbst Filter in der Größe anbieten könnte das ein Thema werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.03.2024 14:52:00
  25. Bewertet: 1
    10.03.2024 16:47 Baader 2" BBHS ® Zenitspiegel mit 2" ClickLock-Klemme
    Gehe ich richtig in der Annahme für ein 8" SCT einen Zenitspiegel verwenden zu müssen?
    Vielen Dank!

    Antwort bewertet: 5
    Diese häufig gestellte Frage ist in diesem PDF Dokument unter dem Punkt "Auswahlhilfe" auf Seite 5 beschrieben:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/1618/product/1687/baader_zenitspiegel_zenitprismen_und_amiciprismen_t_2_und_2.pdf
    Wenn der/das Zenitspiegel/Prisma dauerhaft am Tubus verbleibt, ist dieser Ring sicherlich interessant:
    https://www.baader-planetarium.com/de/nexstar-locking-ring-2%22.html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 11.03.2024 09:39:00
  26. Bewertet: 3
    18.02.2024 16:53 QHY 5-III-715C CMOS Kamera
    Ich möchte die Kamera zum Auto Guide nutzten für die Celestron AVX Montierung. Bei Anschluß über die Autoguide Schnittstelle Kamera zu Montierung tut sich aber nichts (mit FireCapture). Bisher schaffe ich es nur über die USB Schnittstelle (zum Handcontroller). Benötigt die Montierung spezielle Einstellungen oder fehlen evtl. Treiber?

    Antwort bewertet: 1
    Wenn Sie die QHY-Kamera über den ST-4 Port direkt mit der Montierung verbinden und zum Guiding verwenden wollen, müssen Sie unbedingt im entsprechenden Guiding-Programm die Option "on camera" auswählen, damit die Software erkennt, dass die Kamera direkt über den ST-4 Port angeschlossen ist. Sollte das von Ihnen gewählte Programm diese Option nicht haben, ist Guiding über dieses Programm nicht möglich. Für Deep Sky Aufnahmen ist die Nachführung von FireCapture nicht geeignet, aber Mond- und Planetenaufnahmen können gut nachgeführt werden.

    Generell ist es immer von Vorteil, die Kamera direkt an den PC anzuschließen, um die Vorteile des direkten Pulse Guiding der Kamera nutzen zu können. Das Guiding über ST-4 hat hier einige Nachteile. Sollte die Kamera überhaupt nicht erkannt werden, vergewissern Sie sich, dass Sie auf jeden Fall die neueste Treiberversion installiert haben (All on One Package von QHY in der Betaversion für die QHY715C).
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.02.2024 08:09:00
  27. Bewertet: -1
    15.02.2024 08:33 H-Beta Narrowband-Filter (5.5nm) – CMOS-optimiert
    How can this filter be used with the RASA 8?

    Antwort bewertet: -1
    The H-Beta filter can be used with all optical systems with a focal ratio from f/15 to f/1.8, so it is perfectly suited for the use with the RASA 8.

    If your question relates to the connection of camera and RASA 8 with an additional filter, we can recommend our Baader FCCT (Filter Changer Camera Tilter) in combination with a QHY camera: https://www.baader-planetarium.com/en/accessories/imaging-accessories/camera-tilter/baader-fcct-(filter-changer-camera-tilter)-for-rasa-8%22-and-qhy-cameras.html

    In addition to the fast filter change of 31mm, 36mm and 2" unmounted filters, this also allows a quick and precise adjustment of the optics to the camera sensor.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 15.02.2024 09:48:00
  28. Bewertet: 2
    12.02.2024 16:01 Hyperion / Morpheus® M43 Verlängerung
    Guten Tag Baader-Team, hat die Verlängerung eine Gewindesteigung von 0,75mm oder von 1mm?

    Antwort bewertet: -1
    Unsere M43 Verlängerung hat eine Gewindesteigung von 0.75mm.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.02.2024 16:33:00
  29. Bewertet: 0
    10.02.2024 14:28 Baader 2" BBHS ® Zenitspiegel mit 2" ClickLock-Klemme
    Welches Bauteil für die Nutzung von 1.25" Zoll Okularen an meinem Baader 2" BBHS ist zu empfehlen, Ihre Artikelnummer 2956214 (Reduzierstück auf 1.25") oder die 2458100 (ClickLock 1.25" Okularklemme)?

    Antwort bewertet: 0
    Eindeutig das Baader 2" auf 1¼" ClickLock Reduzierstück (T-2 Bauteil #15b) # 2956214, da es den selben Komfort wie die große Clicklock bietet (griffiger Hebel) und einfach in den Zenitspiegel eingesetzt wird.
    Die Okularklemme 2458100 ist zusätzlich fokussierbar, aber weniger griffig und benötigt noch zusätzlich eine 2"/T-2-Steckhülse, außerdem ist die Baulänge wesentlich länger. Sie ist vor allemd azu gedacht, um Teile mit T-2-Anschluss mit eine Okularklemme auszustatten.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.02.2024 10:56:00
  30. Bewertet: 0
    07.02.2024 20:25 Universal Photo-T-Adapter C90 für NX4/ETX mit 1¼" Filterhalter
    Ist das NX4/ETX Gewinde identisch mit dem Meade ETX?
    Ich habe ein Meade ETX 90 und horizontal das ETX Außengewinde am Teleskop.
    Herzlichen Dank im voraus.

    Antwort bewertet: 0
    Ja, Meade ETX und Celestron NexStar (NX) 4SE verwenden das selbe Anschlussgewinde.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 09.02.2024 10:59:00
  31. Bewertet: 0
    06.02.2024 20:00 Hyperion Universal Zoom Mark IV, 8-24mm Okular (1¼" / 2")
    Ich wollte Okularprojektion mit dem Zoomobjektiv auf einer Canon Eos Rp Dslm (BF 20mm) probieren, komme aber selbst mit 50mm Verlängerungs zwischen Sensor und Okular nicht ansatzweise in Fokus. Wenn ich das Okular (freihändig) ohne RFxM43 Adapter fast auf den Sensor halte, wird das Bild allerdings scharf. Wo ist der Fehler? Zoom hatte ich natürlich auf 8 und 24mm probiert.

    Antwort bewertet: 0
    Bei der Okularprojektion wird das Bild, das Sie mit dem Okular im Teleskop sehen, von der Kamera aufgefangen.
    Wenn Sie das Teleskop auf ein Objekt richten und das Okular für Ihr Auge scharf stellen, haben Sie etwa den richtigen Fokuspunkt und sollten auch im Sucher ein Bild sehen, wenn Sie die Kamera anschließen.
    Wenn Sie die Kamera ohne Objektiv an das Okular anschließen, benötigen Sie einen größeren Abstand - je nach Sensorgröße etwa 80 mm zwischen Sensor und Okular.
    Wenn Sie eine Kamera mit Objektiv anschließen, sollte der Abstand zwischen Objektiv und Okular möglichst gering sein.
    Ohne Teleskop liefert das Okular kein Bild, egal ob Sie eine Kamera mit oder ohne Objektiv anschließen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.02.2024 08:39:00
  32. Bewertet: -2
    02.02.2024 15:14 Umkehrring M48a/M48a
    Jat dieser Umkehrring ein durchgängiges 48x0,75 Außengewinde?
    Kann ich damit zwei Bauteile mit 48x0,75 Innengewinde verbinden?

    Antwort bewertet: 2
    Genau dafür ist dieses Bauteil gedacht!
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 02.02.2024 15:43:00
  33. Bewertet: -3
    29.01.2024 18:00 QHY 5-III-715C CMOS Kamera
    Hallo, habe die Kamera nun schon eine Weile erfolgreich an meinem Hyperstar C6 V4 im Einsatz.
    Leider ist mir letztens das Kabel durch Cordwrap verloren gegangen bzw. beschädigt.
    Nun habe ich mit dem USB C Ersatz Kabel Probleme, ein ordentliches und verlässliches Bild in SharpCap zu bekommen. Brauche ich, wie beschrieben zwingend das Original USB C Kabel (welches nun defekt ist) oder geht auch ein anderes? Beziehungsweise wo könnte das Problem noch liegen?

    Antwort bewertet: -4
    Es ist nicht zwingend erforderlich, das Original-USB-C-Kabel von QHY zu verwenden. Ihr Problem deutet darauf hin, dass Sie ein minderwertiges USB-C Kabel verwenden, was zu Bildunterbrechungen und Übertragungsausfällen führen kann. Für eine stabile Verbindung benötigen Sie unbedingt ein hochwertiges USB3.2 Gen.1 (5Gbit / 3A) Anschlusskabel.

    Sollten weiterhin Probleme auftreten, kann ein Firmware-Update versucht werden. QHY hat für die QHY715C im letzten Jahr ein Beta-Update (Beta Ver. 20230509) veröffentlicht, mit dem die Kamera ebenfalls stabil läuft.

    Eine Anleitung und die neue Firmware-Version finden Sie hier: https://www.qhyccd.com/download/
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 30.01.2024 10:59:00
  34. Bewertet: -1
    21.01.2024 18:08 24mm Hyperion 68° Okular - nicht variabel
    Wenn das 24mm nicht modular ist, hat es dann immer 8 Objektive in 5 Gruppen?
    Oder hat es weniger?

    Antwort bewertet: 3
    Das Hyperion 24mm hat genauso viele Linsenelemente und Gruppen im Okularkörper, wie die anderen Hyperion Okulare. Der Grund, warum es nicht modular ist, ist dass es kein zusätzliches Linsenelement in der 1.25" Steckhülse hat, wie die anderen Hyperion Festbrennweiten. Daher lässt es sich nicht durch zusätzliche Hyperion Finetuningringe zwischen Okularkörper und Steckhülse erweitern und die Brennweite verändern, wie dies bei den anderen Hyperion Okularen der Fall ist.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.01.2024 07:25:00
  35. Bewertet: -4
    15.01.2024 16:05 Klarglasfilter (C) - für Fokussierung / Staubschutz
    Mein Equipment: P150/750 PDS mit Komakorrektor und eine Omegon veTEC571C. Ich würde gerne einen Filtereinschub direkt vor der Kamera montieren. Testweise hatte ich dies einmal ausprobiert, leider bekam ich Reflexionen in die Fotos. Als ich die Filter wieder vor den Komakorrektor schraubte, waren diese Reflextionen wieder verschwunden.
    Nun meine Frage: Ist es möglich den Klarkglasfilter vor den Komakorrektor zu schrauben und zusätzlich einen Filtereinschub mit Schmalbandfilter zu nutzen um Aufnahmen zu machen.

    Antwort bewertet: -3
    Im Allgemeinen ist es nicht ratsam, zwei Filter gleichzeitig in den Strahlengang einzufügen.

    Der Klarglasfilter (C) ist für die Aufrechterhaltung eines korrekten Backfokus / Fokuslage gedacht, wenn zwischenzeitlich ohne Filter fotografiert werden soll. Der 2 mm dicke Klarglasfilter (in 2" Größe) kompensiert in diesem Fall den fehlenden 2 mm dicken Schmalbandfilter. Er sollte jedoch nie gleichzeitig mit einem Schmalbandfilter oder einem Breitbandfilter verwendet werden.

    Generell sollte der Filter immer so nah wie möglich am Kamerasensor platziert werden, um eine unerwünschte Vignettierung zu vermeiden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 18.01.2024 09:53:00
  36. Bewertet: 6
    09.01.2024 11:22 Das Original: Baader Planetarium
    1.Wir haben ein älteres Baader Planetarium, bei dem das Kabel am Transformator-Fuß direkt angelötet wird. Gibt es die Möglichkeit hier eine Steckverbindung einzubauen? Benötigt man dafür einen neuen Fuß mit Transormator?

    2.Wir haben als Leuchtmittel eine BA15D Lampe. Kann diese auch auf ein neueres System umgestellt werden? Ist dies auch ohne Einschicken möglich?

    Antwort bewertet: 2
    Aus Ihrem Text ist uns leider nicht ganz ersichtlich, welche Leitung gemeint ist. Meinen Sie die Stromversorgung oder die Verbindungsleuten zur Mittelachse?

    Leuchtmittel kann getauscht werden, allerdings muss dazu in der Tat die Mittelachse leider eingeschickt werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.01.2024 13:51:00
  37. Bewertet: -5
    14.12.2023 17:11 QHY 5-III-585C Planeten- und Guidingkamera
    Warum weichen die Werte auf der QHY-Webseite so stark ab? Dort ist z.B. die Full Well Capacity mit 52ke- angegeben, hier nur mit 32ke-. Wem soll man glauben?

    Antwort bewertet: 8
    Die Angabe 52ke- ist korrekt. QHY konnte den Full Well Wert nach dem letzten Software Update Beta Ver. 20231011 erhöhen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.12.2023 09:52:00
    Antwort bewertet: -3
    Leider können wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt keine eindeutige Antwort geben. Die Angaben zur Full Well Kapazität wurden uns von QHY so mitgeteilt und entsprechend auf unserer Webseite ausgewiesen. In den letzten Wochen muss QHY die Seite zum QHY585C aktualisiert haben (ob die höhere Full Well Kapazität durch neue Messungen oder eine neue Treiberversion zustande kommt, können wir derzeit nur vermuten), ohne uns darüber zu informieren. Wir können daher derzeit nur selbst bei QHY nachfragen, welche Angabe tatsächlich aktuell ist.

    Wir werden diese Antwort entsprechend aktualisieren, sobald wir eine Rückmeldung von QHY erhalten haben.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 18.12.2023 16:23:00
  38. Bewertet: -5
    12.12.2023 11:38 DADOS Spalt-Spektrograf
    Das Gewicht des Spektroskops wird mit 0.9 kg angegeben. Ist es für die Verwendung an einem Celestron Nextstar 4SE geeignet?

    Antwort bewertet: 2
    Das geht, aber: 1. Es muss ein Gegengewicht vorne am Tubus angebracht werden sonst hält die Montierung das Gewicht nicht und der Tubus kippt hinten runter. Leider haben wir keine passende Gegengewichts-Lösung im Angebot d.h. Sie müssten bastlerisch tätig werden. 2. Um das unter 1. genannte Problem zu verringern empfiehlt es sich eine möglichst leichte Kamera zu wählen, z.B. keine Spiegelreflex-Kamera
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.12.2023 11:40:00
  39. Bewertet: -2
    07.12.2023 11:13 Schiene 3", 350mm für Eigenbauten
    Der Steg in der Mitte, mit dem Gewinde (Bild im Shop), wie dick und wie breit ist der ?
    Ich würde nämlich gerne wissen ob genug "Fleisch" für ein M8-Gewinde vorhanden ist.

    vielen Dank für die Info

    liebe Grüße
    Wilhelm Bott

    Antwort bewertet: 4
    Die Breite dieses Mittelstegs beträgt 10mm, die Dicke 6mm. Eine M8-Gewindebohrung sollte folglich möglich sein
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.12.2023 12:27:00
  40. Bewertet: 3
    07.12.2023 06:45 Handgriff für 3" Schwalbenschwanz inkl. 2x 3" Klemme
    Wie lang ist so ein Griff?

    Antwort bewertet: 1
    Der Handgriff hat eine Gesamtlänge von 200 mm. Die Dicke der 6"-Klemme in Höhe des Handgriffs beträgt 6 mm. Die Gesamthöhe des Handgriffs über der Reiterklemme beträgt 45 mm.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.12.2023 11:41:00
  41. Bewertet: 0
    29.11.2023 20:46 2" BDS-SC Baader Diamond Steeltrack® Okularauszug
    Lässt sich der Baader Großfeld Binoviewer Mark V mit T2/90 MaxBright Zenitspiegel an diesem Okularauszug ohne Einschränkung nutzen? Gibt es Besonderheiten zu beachten?

    Antwort bewertet: 0
    Wenn der Zenitspiegel eine 2"-Steckhülse zum Anschluss an das Teleskop und einen Schnellwechsler zum Anschluss an das Großfeld-Bino hat, geht das mit diesem Okularauszug am Schmidt-Cassegrain problemlos.
    Auch wenn Sie prinzipiell ohne Glaswegkorrektor in den Fokus kommen und bei f/10 keine Korrektur für den Farbfehler der Prismen benötigen, empfehlen wir dennoch zumindest den Glaswegkorrektor® 1:1,25 für Baader-Binokulare mit Zeiss-Ringschwalbe (Maxbright® II und Mark V) # 2456314Z.
    Dadurch muss der Hauptspiegel weniger stark verstellt werden, um in den Fokus zu kommen, und die Brennweite ändert sich weniger - wenn das Okular weiter vom designerischen Brennpunkt entfernt ist, steigt die Brennweite eines Schmidt-Cassegrains, und durch den verkürzten Abstand zum Sekundärspiegel geht dort Licht verloren. Außerdem verkürzt der Glaswegkorrektor die optische Länge, sodass der Binoansatz "kürzer" ist. Dadurch wird seine Eintrittsöffnung an einem Punkt im Strahlengang platziert, an dem Lichtbündel schmaler ist - der GWK vermeidet/verringert also die Gefahr von Vignettierung.
    Im allgemeinen empfehlen wir statt eines Zenitspiegels ein Zenitprisma, da desssen Baulänge kürzer ist und so kein so starker Glaswegkorrektor benötigt wird, um in den Fokus zu kommen. Wenn es nicht auf jeden Millimeter ankommt, können Sie aber auch einen Spiegel verwenden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 30.11.2023 09:19:00
  42. Bewertet: 0
    28.11.2023 10:09 Glaswegkorrektor® 1:1,70 für Baader-Binokulare mit Zeiss-Ringschwalbe (Maxbright® II und Mark V)
    Guten Tag, ich besitze als GWK die Variante 1,8x welche nur in Verbindung mit dem T2-Zenitspiegel funktioniert. Meine Frage wäre, inwieweit sich jener von diesem hier unterscheidet. Gibt es Unterschiede in der Ausleuchtung, der Abbildungsqualität oder ähnliches?

    Antwort bewertet: 0
    Der Unterschied in der Ausleuchtung hängt davon ab, wie lichtstark das Teleskop ist. Der 1,8x greift das Lichtbündel weiter vorne ab, hat aber auch eine größere Öffnung. Der 1,7x nutzt die volle Öffnung des Bino-Ansatzes - wenn das Lichtbündel beim Eintritt in das Bino kleiner ist als die Öffnung des GWKs bzw. des Binos, gibt es keine Vignettierung.
    In der Praxis hat sich gezeigt, dass das für die meisten Fälle kein Problem ist, sodass wir den 1,8x voraussichtlich nicht mehr nachproduzieren. Den 1,7x können Sie ebenfalls an Refraktoren und Schmidt-Cassegrains verwenden, ebenso die beiden anderen Modelle mit dem selben Gehäuse.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.11.2023 15:13:00
  43. Bewertet: 0
    28.11.2023 08:49 Hyperion Universal Zoom Mark IV, 8-24mm Okular (1¼" / 2")
    Ich möchte gerne ein
    Zoomokular Hyperion Universal Mark IV 8-24mm an ein Optolyth Spektiv TBG 100APO einschließen
    Welches Adapter brauche ich oder geht ohne
    Danke für Antwort



    Antwort bewertet: 0
    Wir wissen leider nicht, welches Anschlussgewinde Optolyth bei diesem Modell verwendet, aber es gibt vom Spektiv-Hersteller selbst wohl einen Adapter für Astro-Okulare, mit dem sich auch das Hyperion ohne weiteres verwenden lassen sollte. Für den Bezug dieses Adapters müssten wir Sie an den Händler verweisen, bei dem Sie das Spektiv bezogen haben.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.11.2023 16:38:00
  44. Bewertet: 0
    17.11.2023 18:39 Mark V Großfeld-Binokular
    Ich habe bereits einen Baader BBHS 2" Zenitspiegel, der beim empfohlenen Zubehör für das Mark V nicht aufgeführt ist. Kann ich den nutzen, oder ist es besser, einen anderen Spiegel oder ein Prisma zu nutzen?
    Das Mark V wird bei mir an einem Takahashi TOA 130 (4'' Auszug mit Adapter auf 2") angedockt werden. Gibt es bei Besitzern Erfahrungswerte, welcher Glaswegkorrektor für diesen Refraktor mit f=7,7 notwendig ist?

    Antwort bewertet: 0
    Wir empfehlen generell keine 2"-Zenitspiegel/-prismen für den Einsatz mit einem Binokularansatz, da die Balulänge in den allermeisten Fällen zu groß ist und der Fokus entweder gar nicht oder oder nur mit einer sehr stark nachvergrößernden Telezentrik oder einem starken Glaswegkorrektor erreicht werden kann, sodass keine niedrigeren Vergrößerungen möglich sind.
    Die kürzestmögliche Baulänge erreichen Sie mit einem T-2-Prisma, das direkt mit dem Bino verschraubt wird; Spiegel benötigen etwas mehr Backfokus.
    Prinzipiell können Sie die Okularklemme des 2"-BBHS-Spiegels durch einen T-2-Adapter ersetzen, um etwas Baulänge zu sparen, aber das ist immer noch eine längere Adaption als mit dem T-2-Prisma, und Sie müssen jedes Mal umbauen, wenn Sie den Spiegel monokular einsetzen wollen.
    Wir haben leider keine Daten zum Backfokus Ihres Teleskops vorliegen und müssten Sie daher bitten, den BAckfokus selbst zu messen, indem Sie das Teleskop mit eingezogenem Okularauszug auf den Mond richten und ein Blatt Papier so dahinter halten, dass der Mond scharf abgebildet wird - der Abstand ist der verfügbare Backfokus. Die Summe der Baulänge von Bino-Ansatz plus der Baulänge des Prismas minus den eingesparten Weg durch den Glaswegkorrektor muss kleiner sein als der verfügbare Backfokus.
    Oder umgekehrt: Wenn Sie den 2"-Spiegel mit den Okularen scharf stellen, die Sie am Bino verwenden wollen, können Sie abmessen, wie weit Sie den Okularausuzug noch einfahren können. Wenn Sie den Okularauszug dann noch 9-10 cm einfahren können, würde der 1,25x GWK ausreichen, bei etwa 6-7cm der 2,6x GWK.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.11.2023 10:04:00
  45. Bewertet: -1
    13.11.2023 14:26 QHY 5-III-178M CMOS Kamera
    Wie groß ist der Back-Fokus der QHY 5 III 178 M?

    Antwort bewertet: 4
    Der Abstand Vorderkante zum Sensor beträgt ca. 11 mm.

    Bitte beachten Sie, dass diese Kamera nicht mehr produziert wird und daher nicht mehr lieferbar ist. Die QHY178M wurde inzwischen durch das Nachfolgemodell QHY 5-III-678M ersetzt. Das neue Modell hat einen Backfokus von 8+/-0.5mm ohne Adapter und 17mm mit Adapter.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.11.2023 14:52:00
  46. Bewertet: 0
    13.11.2023 13:35 Reduzierstück M68a auf M48a
    Hola, estoy usando vuestro adaptador con una anilla T M48 wide field, la verdad es que funciona muy bien, combinado con el telextender M68 macho hembra, hago foco perfectamente con mi refractor y mi camara. El inconveniente es cuando deseo poner un filtro de 2" entre la cámara y el telescopio, es imposible puesto que la rosca interior del apdaptador es M45 hembra y el filtro es M48 macho, necesitaria un anillo conversor de M45 macho a M48 hembra.
    Saludos
    -Ferran.

    Antwort bewertet: 0
    If you can spare ca. 2cm of back focus, then the most comfortable and flexible option would probably be a UFC filter drawer, consisting of
    Baader UFC S70 M68x1 (m) Adapter, telescope-sided (optical height: 1 mm) # 2459127
    Baader UFC Base (Filter Chamber) telescope-sided S70 dovetail receptor (optical height: 13 mm) # 2459110
    Baader UFC 2" (M48) Filter Slider # 2459112
    Baader UFC M68x1 (f) Camera-Adapter (optical height: 5,5 mm) # 2459118

    We do not have a 2" filter adapter for the M68-system, as the 2" filters are usually used with a 2" nse piece and a 2" eyepiece clamp like the Baader 2" ClickLock M68a x 1 clamp (Zeiss-norm / Baader M68-System) #2956268
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 30.11.2023 10:06:00
  47. Bewertet: 0
    11.11.2023 14:10 2" MPCC Mark III (Multi-Purpose Coma Corrector für Newtons)
    Guten Tag, ich möchte den Komakorrektor gerne mit meiner Canon mit RF Bajonett verwenden. Diese hat ein Auflegemaß von 20mm. Mein T2 Ring ist 8 mm stark. Heißt ich benötige weitere 55mm - (20 mm + 8 mm) = 27mm Backfokus richtig? Gibt es hier einen anderen T2 Ring oder Distanzringe?

    Antwort bewertet: -3
    Da Sie bereits einen T2 Ring für Ihre Canon R haben, ist die einfachste Lösung eine T2 Verlängerung. Sie müssen mit Ihrem T2 Ring (höchstwahrscheinlich mit der Standardhöhe von 8.3mm) eine Distanz von 26.7mm überbrücken, hier sind unsere festen T2 Verlängerungen (7.5mm, 15mm und 40mm) entweder zu lang oder zu kurz.

    Hier empfehlen wir unsere #2956929 VariLock 29, arretierbare T-2 Verlängerungshülse 20-29mm mit Spannschlüssel, um den benötigten Abstand von 26.7mm exakt einstellen zu können.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 16.11.2023 15:03:00
  48. Bewertet: 3
    10.11.2023 00:27 BDSF: Baader Digital Solar Filter OD 3.8 (80mm - 280mm)
    OD3.8 an 100-400mm Objektiv mit DSLM?
    Laut Filter-Finder soll ich einen OD5.0 für das Sony 100-400 Objektiv verwenden - ohne Hinweis auf DSLR/DSLM
    Wenn ich die Beschreibung zum OD3.8 korrekt interpretiere, dann sollte der OD3.8 auch mit dem 100-400 an einer DSLM (A7R) verwendet werden können.
    Und was bedeutet in diesem Fall "sehr kurze Belichtungszeiten"?

    Antwort bewertet: 3
    Das Bild mit einem OD 3.8 Filter und einem 100-400mm Objektiv wird zu hell- Visuell bei einer Spiegelreflexkamera durch den Sucher bräuchte man zwingend einen ND 3 Graufilter um es überhaupt anschauen zu können. Bei Ihrer Sony werden Sie ggf. die BLZ auf kürzeste Zeiten einstellen müssen und gleichzeitig die Blende sehr stark schliessen müssen damit Sie auf dem Bild des Suchers etwas anderes als eine gleißend helle Scheibe sehen. Vor allem aber können Sie mit dieser Ausrüstung den Vorteil bzw. Sinn dieses Filters gar nicht ausnutzen. Er ist dafür gedacht bei hohen Vergrößerungen und hoher Auflösung am Teleskop die Belichtungszeiten so weit zu drücken das die Seeing Einflüsse die Bildschärfe möglichst wenig beeinträchtigen. Das Problem stellt sich mit dem 100-400mm Teleobjektiv und Ihrer Kamera jedoch gar nicht. Von daher wäre der OD 3.8 eine Fehlanpassung an Ihr Setup und Sie sind mit dem OD 5 besser bedient.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.11.2023 12:46:00
  49. Bewertet: -1
    09.11.2023 20:48 Wide-T-Ring Canon R (für Canon R Bajonett) mit D52i auf T-2 und S52
    Passt dieser Ring auf eine Canon eos R6 Mark II? oder brauche ich hierfür einen anderen Ring?

    Antwort bewertet: 1
    Dies ist genau der richtige T-Ring für Ihre Canon R6 mit RF Objektivanschluss.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 16.11.2023 15:15:00
  50. Bewertet: -3
    08.11.2023 09:52 Baader Flanschkopf für NexStar SE / EVO und Celestron Polhöhenwiegen

    Antwort bewertet: 3
    Ja das passt. Die Unterseite dieses Flansches entspricht der Unterseite einer Vixen GP/EQ-5 Montierung und vielen weiteren die diese Form
    aufweisen. Ein etwaiger Azimut Pin zum Einnorden muß dann abschraubbar (abgeschraubt) werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 08.11.2023 15:17:00
  51. Bewertet: 0
    07.11.2023 11:33 QHY 5-III-585C Planeten- und Guidingkamera
    Ich interessiere mich für QHY 5-III-585C Planeten- und Guidingkamera.
    Wann wird diese ungefähr wieder verfügbar sein?

    Antwort bewertet: 0
    Da wir die Lieferzeiten von Vorlieferanten nicht abschätzen können, bitten wir Sie Ihre Email Adresse in das Feld "Benachrichtigen Sie mich..:" einzutragen, Sie werden umgehend informiert sobald der Artikel wieder lieferbar ist. Alternativ können Sie bei festem Bestell-Wunsch auch eine Bestellung per Email aufgeben, dann wird Ihnen die Kamera direkt zugesandt sobald sie wieder an Lager ist.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.11.2023 11:58:00
  52. Bewertet: -3
    06.11.2023 22:00 17,5 mm Morpheus® 76° Weitwinkel-Okular
    Bei der Anwendung SC-Teleskop - 2 Zoll Clicklock - Zenitspiegel - 2 Zoll Clicklock - Morpheus-Okular ergibt sich ein optischer Weg von 47 + 112 + 47 = 206 mm bis zum Okular. Wie kann man da in den geforderten Fokus von 133 mm (beim EdgeHD 8) kommen?

    Antwort bewertet: -3
    Die Einhaltung der Backfocuslänge von 133,35mm (+/- 0,5mm) ist für fotografische Einsätze wichtig. Nebenbei, es hat sich hier gezeigt das bei
    großen Pixel oder Sensoren mit Bayermatrix (Farbkamera) und nicht ganz perfekter Atmosphäre auch bis +/- 2mm nahezu keine Beeinträchtigungen zu erwarten sind. Die Länge der ClickLock Klemme am Tubus reduziert sich jedoch um 10mm auf 37mm, das ist die Länge
    des 2" SC Gewindes am Tubus - Celestron rechnet ab Gewindeende weg vom Tubus wie im EdgeHD white paper auf Seite 24 gezeigt:
    https://www.celestron.de/ce_de/downloads/dl/file/id/752/product/3394/das_edgehd_whitepaper_ausf_hrliche_beschreibung_des_edgehd_systems_deutsch.pdf
    Desweiteren ist die optische Länge des ClickLock Zenitspiegels 112mm inklusive der vorhandenen Klemme, so kommen wir auf 149mm gesamt.
    Insgesamt betrachtet ist die Backfocus Thematik für den visuellen Bereich nicht von Belang, soweit das übliche Zubehör in bekannter Form
    angeschlossen wird.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.11.2023 10:14:00
  53. Bewertet: 2
    06.11.2023 20:10 8mm Hyperion 68° modulares Okular
    Hallo liebes Baader Team,
    Da ich mir das 8mm Hyperion zulegen möchte vorher noch eine Frage. Ist die 1,25 Zoll Einsteckoptik bei jedem Hyperion gleich? Ich habe noch ein 17 mm gebraucht bekommen und da fehlt sie. Oder kann man sie einzeln nachkaufen? Mit freundlichem Gruß Steven

    Antwort bewertet: 7
    Leider ist die 1.25" Einsteckoptik bei jedem Hyperion-Okular unterschiedlich. Jede Hyperion-Brennweite hat ihr eigenes Linsensystem. Man kann die vorderen Bauteile von unterschiedlichen Okularbrennweiten nicht miteinander tauschen. Eigentlich wäre es ein Grund zur Anullierung eines Kaufes, wenn bei einem Produkt ein so wesentliches Bestandteil fehlt – auch wenn es gebraucht gekauft wurde.
    Wir bieten normalerweise zu unseren Okularen keine einzelnen optischen Komponenten an, da wir diese nicht einzeln produzieren und somit ein bestehendes Okular zerlegen müssten. Zufällig haben wir in diesem Fall aber ein paar Reservelinsen auf Lager und werden Sie per Email dazu separat kontaktieren.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.11.2023 09:42:00
  54. Bewertet: 0
    06.11.2023 19:48 Wide-T-Ring Sony E/NEX Bajonet mit D52i/M48 auf T-2 und S52
    Ich möchte an meinem Skywatcher 150/1200 eine Alpha A7s betreiben. Leider hat das Teleskop einen Fokuser mit 1.25'' Steckhölse (ist noch ein altes wo das Bohrbild nicht passt und ein Upgrade auf 2 '' nicht möglich ist). Gibt es hier einen Weg trotzdem mit diesem Adapter vignettierungsfreies Bildfeld zu bekommen?

    Antwort bewertet: 0
    Leider geht das nicht - der Durchlass des Teleskop ist kleiner als ein Vollformat-Sensor. Die einzigen Optionen wären ein kleinerer Kamerasensor oder eventuell der Einsatz einer Barlowlinse, die das Bild vergrößert - allerdings steigen damit auch die Belichtungszeiten spürbar, und das tatsächliche Bildfeld am Himmel wird nicht größer, sondern weiterhin durch den Okularstutzen begrenzt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.11.2023 11:32:00
  55. Bewertet: -4
    04.11.2023 16:04 RCC I, Rowe Komakorrektor
    Verlängert der RCC1 den optischen Lichtweg oder ist der Korrektor selbst der imaginäre Chip im Brennpunkt?

    Antwort bewertet: 5
    In der Tat ist es der Sinn des RCC I mit voller Länge bis zum Anschlag in einen 2“ Fokusierstutzen eines Newton-Teleskops hineingeschoben zu werden und dann (anstelle des üblichen „Auflagemaß“ für Fotografie von 55 mm) hinter dem RCC I eine frei verfügbare optische Distanz von nun 91.5 mm zur Verfügung zu stellen, sodass man mit Hilfe des RCC I an einer Newton-Spiegelsystem z.B. die Verwendung eines Off-Axis-Adapters in Verbindung mit einer CMOS-Kamera mit Filterrad realisieren kann. Man gewinnt folglich ca 36.5 mm an optischer Weglänge. Allerdings muss dieser Abstand von 91,5 mm genau eingehalten werden sonst gelingt die Komakorrektur nur eingeschränkt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.11.2023 09:37:00
  56. Bewertet: 7
    02.11.2023 23:03 Baader 8" Planewave Klemme
    In der technischen Skizze sind die seitlichen freien Gewindebohrungen nicht bemasst (es gibt zwei unterschiedliche Maße, 4 Bohrungen auf der planen Fläche und zwei Bohrungen mit Senkungen auf der gewöbten Seitenfläche). Welche Gewinde sind hier vorgebohrt?

    Antwort bewertet: 4
    Bei den vier Bohrungen an der planen Fläche handelt es sich um 4x Ø10,5 mm M12 x 1.5 Löcher/Gewinde. Bei den anderen beiden Bohrungen mit Senkungen um Ø 8,8 mm M10 x 1.25 Löcher/Gewinde.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.11.2023 12:13:00
  57. Bewertet: 0
    02.11.2023 08:53 5mm Hyperion 68° modulares Okular
    Wenn ich das Okular mit der ersten Linsengruppe im 2" OAZ habe und diese anschließend entferne, bleibt der Fokuspunkt gleich oder muss nochmal nachfokussiert werden?

    Antwort bewertet: 0
    Der Fokus ändert sichdeutlich. Ohne die erste Linsengruppe muss er Okularauszug rund 3,5 cm weiter eingefahren werden, wenn jeweils der 2"-Anschluss genutzt wird.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 02.11.2023 10:41:00
  58. Bewertet: 6
    31.10.2023 09:22 Baader 2" BBHS ® Zenitprisma mit 2" ClickLock-Klemme
    Ich will eine Canon EOS Ra über einen 2-Zoll-Zenitspiegel an ein Edge 8 HD Celestron-Teleskop anschließen, und dabei die angegebenen 133 mm Distanz vom Teleskop-Ausgang zum Kamera-Sensor einhalten. Das Auflagenmaß der Kamera ist 20 mm vom Sensor bis zum Objektivanschluß. Click-Lock-Klemmen wären erwünscht.

    Um wieviel mm darf ich von den 133 mm abweichen, um noch vernünftig scharfstellen zu können?

    Antwort bewertet: 2
    Um eine zufriedenstellende Korrektur über das gesamte Bildfeld zu erreichen, ist es ratsam, sich sehr genau an den vorgegebenen Backfokus von 133,35mm (+/- 0,5mm) hinter dem SC-Gewinde zu halten. Tests mit Kameras, die größere Pixel haben, haben jedoch gezeigt, dass die genauen Backfokusmaße auch bis zu +/- 2mm abweichen können. In diesem Fall sollten Sie einen Test unter dem Sternenhimmel durchführen und versuchen, so nah wie möglich an das vorgegebene Backfokusmaß zu adaptieren.

    Eine mögliche Adaption mit Ihrem gewünschten 2" Zenitprisma würde folgendermaßen aussehen:
    133,35 mm Backfocus 8" EdgeHD Teleskop ab Gewindeende
    - #2458270 NexStar Locking Ring 2" (5mm)
    - #2456117 Baader 2" BBHS ® Zenitprisma mit 2" ClickLock-Klemme (100 mm)

    Da der Locking Ring und das Zenitprisma auf das SC-Gewinde aufgeschraubt werden, ergibt sich hier eine tatsächliche optische Länge von insgesamt 95mm.

    - #2958551 2" / S52 Steckhülse (optisch wirksame Baulänge 0mm)
    - #2958027 Hyperion / Morpheus® 2" Finetuning Stellring (7mm)
    - #2408336 Wide-T-Ring Canon R (8.3mm)
    - Canon Ra (20mm)

    Es verbleiben 3mm, die überbrückt werden müssen. Hier können Sie 3mm Platz hinter dem Finetuning Stellring lassen und sind somit im perfekten vorgegebenen Backfokus.


    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.11.2023 11:44:00
  59. Bewertet: 2
    30.10.2023 12:01 Off Axis Guider für RCC Komakorrektor (RCC-OAG)
    Guten Tag,
    können Sie evtl. ein Prisma als Ersatzteil für den OAG anbieten?
    Danke und Grüße!

    Antwort bewertet: -2
    Ihre Frage müssen wir leider verneinen. Die Prismen sind alle bereits eingebaut und in der Mechanik verklebt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 30.10.2023 14:05:00
  60. Bewertet: 11
    26.10.2023 11:20 Baader MaxBright® II Binokular inkl. Koffer
    Aus eigener Erfahrung ist mir schon klar, daß ein Glaßwegkorrektor für den Farbsaum notwendig ist. Brauche ich diesen Glaswgkorektor aber auch wenn ich die Sonne im Weißlicht mit dem Herschel Keil verwende? Wobei es eigentlich egal ist ob es der aktuelle Herschel Keil oder der Vorgänger ist.

    Antwort bewertet: 0
    Der Farbsaum wird durch den Durchgang des Lichtes durch die Prismen erzeugt. Er ist rot/blau. Sie brauchen den Glaswegkorrektor daher bei Beobachtung im weißen Licht, d.h. wenn im Herschelprisma nur ein Graufilter installiert ist, der das gesamte Farbspektrum durchlässt. Anders verhält sich die Sache wenn Sie im Herschelprisma zusätzlich zum Graufilter noch einen Solar Continuum Filter eingebaut haben. Dieser lässt nur einen schmalen Bereich des Spektrums im grünen Bereich durch. Weder das rote noch das blaue Licht kann passieren. Deshalb kann kein Farbsaum entstehen und Sie brauchen für die Farbkorrektur keinen Glaswegkorrektor. Eventuell brauchen Sie ihn aber dennoch um in den Fokus zu kommen (je nach Teleskop/Backfokus)
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 26.10.2023 11:33:00
  61. Bewertet: 0
    26.10.2023 08:14 SET: Hyperion Universal Zoom Mark IV + Hyperion Barlow 2,25x (8-24mm / 3,6-10,7mm)
    Ich würde das Okular mit Brille nutzen, wobei der min. Augenabstand 16mm bei kleinster Vergrößerung beträgt.

    Ist die Nutzung des Okulars Ihrer Erfahrung nach für Brillenträger komfortabel möglich?

    Besten Dank im Voraus!

    Antwort bewertet: 0
    Ja, mit eingedrehter Augenmuschel funktioniert das Okular auch mit Brille bequem und lässt das gesamt Bildfeld überblicken.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 26.10.2023 10:13:00
  62. Bewertet: 0
    22.10.2023 18:55 Baader 2" Cool-Ceramic Safety Herschelprisma (Visuell / Fotografisch)
    Ich habe das Baader 2" Cool Ceramic Herschelkeil für visuell.
    Habe mir jetzt ein neues Reflektor Teleskop: Vixen VC200L *offene Bauweise* gekauft und wollte fragen ob ich den Herschelkeil hier auch noch benutzen könnte???
    Öffnung 200mm / 1800mm mit f/9

    Grüße Dirk

    Antwort bewertet: 0
    Leider ist dieses Teleskop für den Einsatz eines Herschelkeis nicht geeignet - der Herschelkeil selbst kann zwar an Teleskopen mit dieser Öffnung und diesem Öffnungsverhältnis verwendet werden, allerdings haben Cassegrains, Schmidt-Cassegrains, Maksutows etc. einen Hauptspiegel mit sehr schnellem Öffnungsverhältnis, sodass der Sekundärspiegel und seine Fassung sehr viel Energie abbekommen - dafür sind sie nicht ausgelegt, und selbst wenn der Spiegel überleben sollte, dürfte seine Fassung leiden oder zerstört werden. Bei diesem Vixen kommt noch ein weiteres Korrektorelement im Okularstutzen dazu, das nahe des Brennpunkts sitzt und ebenso der vollen, konzentrierten Sonnenenergie ausgesetzt wäre.
    Sollte Vixen dieses spezielle Teleskop nicht für den Einsatz mit Sonnenprojektion/Herschelkeil freigegeben haben, müssen wir daher davon abraten - das Teleskop, das ja vor dem Herschelkeil ist, würde wahrscheinlich beschädigt werden.
    Hier können wir nur den Einsatz des temperaturstabiliserten ASTF-Frontfilters empfehlen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 23.10.2023 08:43:00
  63. Bewertet: -7
    21.10.2023 01:10 Das Original: Baader Planetarium
    Der Schrittmotor unseres Schulplanetariums gibt nur noch ein Brummen von sich. Ist dieser einzeln als Ersatzteil erhältlich oder können Sie uns die technischen Daten nennen. 1.000 Dank und viele Grüße aus dem Norden

    Antwort bewertet: -1
    Der Schrittmotor unsere Baader Planetariums ist eines der Bauteile, welches am meisten verschiedene Iterationen erlebt hat. Je nach Baujahr und Typ Ihres Planetariums, ist ein unterschiedlicher Motor nötig. Von daher müssten wir die Reparatur des Motors bei uns im Haus vornehmen. Bitte kontaktieren Sie uns per Email, damit wir einen RMA-Vorgang einleiten können.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 23.10.2023 08:08:00
  64. Bewertet: -3
    17.10.2023 14:39 Baader Flanschkopf für Celestron CGEM-DX- und CGE-Pro-Montierung
    Hallo, passt der Flansch auch für die CGE (also ohne M oder -Pro)?

    Antwort bewertet: -3
    Leider nein.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.10.2023 14:50:00
  65. Bewertet: 2
    16.10.2023 18:38 QHY miniGuideScope (inkl. Montierung)
    Ich wollte fragen, ab wann die Kombi Staraid und QHY Mini GS wieder lieferbar ist und ob beide Teile verschraubt werden .

    Antwort bewertet: 1
    Die Kamera und das Guidescope werden mit C-Mount Gewinde verschraubt. Leider bekommen wir von unseren Vorlieferanten meist keine genauen Lieferzeiten genannt. Daher haben wir das "Benachrichtigen Sie mich.." Tool auf den Produktseiten eingeführt. Wenn Sie Ihre Email Adresse dort eintragen werden Sie sofort informiert wenn ein Produkt wieder lieferbar ist.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.10.2023 08:42:00
  66. Bewertet: -4
    13.10.2023 10:37 H-alpha Bandpass-Filter (20nm)
    Wie viel nm in etwa ist die linke Seite des Durchlassfensters von der H-alpha linie entfernt? Scheint ziemlich nahe dran zu sein.
    Wie hoch in etwa ist die Transmission bei H-alpha?

    Antwort bewertet: -10
    In der Tat versuchen wir unterhalb so nahe an H-alpha zu gehen wie möglich um den Skyglow von älteren Strassenlampen bestmöglich zu blocken.
    Die H-alpha-Transmission liegt bei ca 97%
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 16.10.2023 12:20:00
  67. Bewertet: -3
    12.10.2023 23:52 Baader 2" ClickLock Zenitspiegel
    Ich verwende das Maxbright II an einem Celestron EdgeHD 800 (8") unter Zwischenschaltung folgender Komponenten;
    - Baader 2" Clicklock für 2" SC-Gewinde (2956220)
    - Baader 2" Clicklock-Zenithspiegel (2956100)
    - Maxbright II

    Wie zu erwarten, komme ich bei dieser Anordnung der Komponenten mit dem SC in den Focus, muss aber den Hauptspiegel weit nach innen verschieben.

    Wird beim Fokussieren mit diesem Lichtweg die wirksame Öffnung des SC HD 800 bereits merklich verringert? (in einem einschlägigen Forum wird erläutert, dass bei einem entsprechenden Lichtweg eine Verringerung der wirksamen Öffnung um ca. 30 mm zu befürchten ist).

    Ist es empfehlenswert, bei der vorstehend geschilderten Komponentenanordnung einen Glaswegkorektor 1,25 in den Strahlengang einzufügen, damit die volle Leistung (Öffnung) des HD 800 Edge erhalten bleibt oder würden Sie davon absehen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Volker Habermann

    Antwort bewertet: 3
    Obwohl an f/10 kein Glaswegkorrektor mehr nötig ist, um einen Farbfehler durch die Prismen des Bino-Ansatzes zu vermeiden, empfehlen wir dennoch auch am SC zumindest den 1,25"-Glaswegkorrektor, es sei denn, es geht um eine möglichst niedrige Vergrößerung.
    1) Sie verlieren tatsächlich Licht, wenn beim Fokussieren der Hauptspiegel näher an den Fangspiegel bewegt wird und sein Lichtkegel somit an dieser Stelle auf einmal breiter ist als der Fangspiegel
    2) Es kann durch die relativ kleine Eintrittsöffnung des Binokulars zu Vignettierung kommen, wennd as Bino zu weit vorne im Strahlengang ist, wo das Lichtbündel noch breiter ist. Mit einem Glaswegkorrektor ist das Bino weiter hinten im Strahlengang, sodass das Lichtbündel besser in das Bino passt
    3) Speziell beim EdgeHD kommt noch dazu, dass das gesamte optische System des Teleskops auf bestimmte Abstände zwischen Hauptspiegel, Fangspiegel, Korrektor und Okular ausgelegt ist. Je näher es an diesen Werten betrieben wird, desto besser funktioniert es - obwohl es insgesamt ein recht gutmütiges System ist.
    Daher würden wir den Einsatz eines Glaswegkorrektors empfehlen, auch wenn Sie ohne GWK in den Fokus kommen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.10.2023 10:14:00
  68. Bewertet: 0
    10.10.2023 17:59 TCR T-2 Wechselring mit Zeiss Mikrobajonett (T-2 Bauteil #7)
    Ist der hier sichtbare T-2 Bauteil #7 (# 2456320) derselbe, welcher auch als Teil des TQC / TCR Schwerlast T-2 Schnellwechselsystems (# 2456322) beschrieben ist?
    (Dort aber aus einem anderen Blickwinkel dargestellt ist.)


    Antwort bewertet: 0
    Ja, das ist korrekt. Es handelt sich um dasselbe Produkt
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 11.10.2023 07:18:00
  69. Bewertet: -3
    10.10.2023 09:57 H-alpha f/3 Ultra-Highspeed-Filter (3.5nm) – CMOS-optimiert
    Wie dick/stark ist das Filterglas? Zur Feinabstimmung des Abstands bei Korrektoren ist meines Wissens 1/3 der Glasdicke zu berücksichtigen.

    Antwort bewertet: 2
    Verschiedene Filtergrößen können unterschiedliche Dicken haben. Bitte klicken Sie auf die gewünschte Filtergröße und schauen Sie dann unter dem Reiter "Technische Daten", dort finden Sie die passende Filterdicke für den gewünschten Filter.. Mit 1/3 Glasdicke zur Berechnung des Korrektorenabstandes liegen Sie richtig!
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.10.2023 10:17:00
  70. Bewertet: 3
    02.10.2023 15:03 Baader 2" Filterkronenschlüssel
    Ich wollte gerade die STL herunterladen, aber es gibt keinen Link. Könnt ihr das bitte einmal überprüfen? (Ja, ich bin angemeldet :) )

    Antwort bewertet: -9
    Entschuldigen Sie die Nachfrage, aber haben Sie nach dem Einloggen auf der Produktseite auf den Tab "Downloads" geklickt? Dieser ist neben dem Reiter "Technische Daten". Dort sollten Sie eigentlich den Downloadlink sehen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 02.10.2023 15:44:00
  71. Bewertet: -1
    30.09.2023 13:33 2" MPCC Mark III (Multi-Purpose Coma Corrector für Newtons)
    Ich möchte den MPCC Mark III gern an einer Nikon Z6 mit FTZ-Adapter verwenden. Bereits angeschafft wurde hier für einen anderen Zweck ein Adapter von Nikon F auf M48. Es ergibt sich damit ein Auflagemaß von 46,5 mm (Z+FTZ) + 8,5 mm (Adapter F/M48) = 55 mm. Verstehe ich es richtig, dass ich somit zusätzlich den Abstandsring #2458405 nutzen muss, wenn ich den M48-Anschluss am MPCC nutzen möchte?

    Antwort bewertet: -1
    Richtig, ab dem M48 Gewinde ist der einzuhaltende Backfokus / das Auflagemaß nicht 55mm (für T2-M42x0,75) sondern erhöht sich aud 57,5mm. Diese Zeichnung verdeutlicht das sehr gut: https://assets.baader-planetarium.com/media/extendware/ewimageopt/media/inline/2/1/2-mpcc-mark-iii-multi-purpose-coma-corrector-fur-newtons-873.jpg

    Der M48 Distanzring #2458405 gleicht dies wieder aus. Kameraseitig hat der Distanzring einen S52 Anschluss, man benötigt also einen T-Ring mit S52 Anschluss und einer Höhe von ca. 8,5mm, wie zum Beispiel diesen hier: https://www.baader-planetarium.com/de/wide-t-ring-nikon-z-mit-d52i-auf-t-2-und-s52-5255.html

    Der von Ihnen erwähnte Adapter von Nikon F auf M48 funktioniert nicht mit dem M48 Distanzring, da dieser kameraseitig den erwähnten S52 Anschluss hat.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.10.2023 10:49:00
  72. Bewertet: 0
    26.09.2023 16:13 Baader SunDancer II Telezentrisches System TZ-3S
    Wie hoch ist der Strehl der Telezentrik bei Kalzium-K, also 393nm? Ist die TZ-3s dafür auch geeignet oder ist die neue TZ-4s da besser?

    Antwort bewertet: 0
    Wir können keine exakten Strehlwerte angeben, aber die TZ-3S und TZ-4S Systeme sind unter anderem für die Verwendung bei 393 und 396 nm konstruiert worden und beide von der Konstruktion her gleich gut geeignet.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.09.2023 09:11:00
  73. Bewertet: -6
    25.09.2023 09:34 Baader Farbfilter einzeln (Blau, Hellblau, Grün, Gelb, Rot, Orange)
    Sind auch die Farbfilter planparallel poliert?

    Antwort bewertet: 9
    Selbstverständlich. Alle unsere Filter sind planparallel poliert.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 26.09.2023 09:22:00
  74. Bewertet: 5
    20.09.2023 13:31 H-alpha Bandpass-Filter (20nm)
    In the absence of a front objective mounted derf, can this be used in a 100mm aperture refractor in front of the diagonal as an ERF prior to the light entering a Quark ha unit? How would this 20nm differ from using a 6.5nm HA CCD CMOS filter?

    Antwort bewertet: -7
    Our CCD or CMOS or Langpass filters are all designed for use for visual and/or photographic use at nightsky objects. They are NOT designed for being placed in the beam of sunlight inside of a solar telescope! The filter glass is too thin and its too tightely clamped so it will burst when it gets warm. Furthermore these nightsky filters do not follow the specifications of Halpha solar filter manufacturers for use as prefilters with their filters. We can only strongly advise and seriously warn against using filters designed for night use on solar telescopes.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.09.2023 14:17:00
  75. Bewertet: 0
    16.09.2023 18:05 StarAid Revolution Standalone Autoguiding – Revision B
    Ich habe bei Ihnen die Revision B gekauft und bin damit sehr zufrieden. Es würde mich aber interessieren welche Vorteile eine Revision C hätte. Habe z.B. vor etwa einer Woche Den Ishimura Kometen in Griechenland noch aufnehmen können und konnte sogar über Objektguiding ohne über die Kometenliste zu gehen auf den Kometen Guiden bis es zu hell wurde. In diesem Zusammenhang die zweite Frage, ob diese Listen für die Revision nicht mehr updatebar sind , das wäre dann eine klare Entscheidung, die selbst einen Neukauf verhindert, weil ich nicht einsehe , daß eine Aktualisierung wegen so schnellen Modell Update nicht mehr möglich ist.

    Antwort bewertet: 0
    Der einzige Unterschied zwischen der Revision C und B besteht darin, dass die Stromversorgung und die Datenübertragung über USB C erfolgt, so dass der Splitter nicht mehr benötigt wird. Dieser kleine Vorteil, spart Ihnen auch ein Kabel, nämlich vom StarAid zum Splitter. Mit der Revision C benötigen Sie nur noch ein Kabel, das Ihren StarAid mit Ihrer Montierung verbindet. Ansonsten sind die beide Modelle identisch.
    Was die Datenbank angeht, so sollte diese aktualisierbar sein, allerdings müssten Sie sich in diesem Fall direkt an StarAid wenden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 18.09.2023 10:47:00
  76. Bewertet: 4
    14.09.2023 11:40 H-alpha f/3 Ultra-Highspeed-Filter (3.5nm) – CMOS-optimiert
    Ich besitze ein 16" f/3 System und habe mir vor wenigen Tagen bei der Fa. TS folgenden H-alpha Filter aus Ihrem Hause gekauft:
    BAADER FILTER H-alpha 3,5nm f/2 Ultra-Highspeed CMOS-optimized.
    Spezifiziert für f/3,4 - f/1,8 optische Systeme.
    Jetzt sehe ich auf Ihrer Homepage dass dieser Filter --H-alpha 3,5nm f/2 Ultra-Highspeed CMOS-optimized-- für f/2,3 und schneller spezifiziert ist.
    Sie haben auch einen: H-alpha 3,5nm f/3 Ultra-Highspeed CMOS-optimized
    Spezifiziert für f/3,4 - f/2,3 optische Systeme
    im Programm.
    Habe ich einen falschen (alten) Filter gekauft?
    Ist der ihr (neuer) f/3 Filter besser? Sollte ich diesen kaufen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Bernd Liebscher


    Antwort bewertet: -3
    Ursprünglich waren unsere CMOS optimierten f/2 Ultra-Highspeed Filter, welche 2021 auf den Markt kamen, für f/3.4 - f/1.8 spezifiziert. Nach diversen Kundenrückmeldungen hatten wir jedoch festgestellt, dass diese an f/3 Systemen nicht ausreichend funktionieren. Daher wurde in 2022 eine neue f/3 Filterkategorie eingeführt und die gesamte Problematik inkl. detaillierten Whitepaper ausführlich erklärt, siehe dazu hier: https://www.baader-planetarium.com/de/blog/preshift-und-weitere-informationen-zu-baader-cmos-filtern/
    Unsere Händler wurden dazu informiert, dass sich die Kategorisierung der Filter geändert hat. Anscheinend hat TS es versäumt, deren Webseite entsprechend zu aktualisieren.
    Wenn Sie sich den obenstehenden Blogpost und das Whitepaper anschauen, werden Sie feststellen, dass Sie in der Tat unsere f/3 Filter für Ihr Teleskop benötigen. Wir empfehlen daher TS zu kontaktieren um einen Umtausch des Filters vorzunehmen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 14.09.2023 11:59:00
  77. Bewertet: 3
    28.08.2023 13:10 Astro-Physics GTO Keypad mit Keypad-Protektor für alle GTO-Montierungen (optional)
    In Namibia steht mir eine AP GTO1200 mit CP3 und Keypad zur Verfügung. Kann diese Montierung mit der asiair plus gesteuert werden? Wie ist in diesem Fall die Verkabelung!

    Antwort bewertet: -2
    Da wir selbst keine Produkte von ZWO ASI führen, können wir die Kompatibilität von Astro-Physics Montierungen und der ASIAIR Steuerung nicht mit absoluter Sicherheit garantieren. Ein Blick auf die Liste der kompatiblen Montierungen zeigt jedoch, dass laut ZWO ASI alle aktuellen Astro-Physics Modelle mit der ASIAIR steuerbar sind: https://www.yuque.com/zwopkb/asiair/compatible-mounts/

    Für die Verkabelung der ASI AIR Steuerung wenden Sie sich bitte ebenfalls an einen Händler, der ZWO ASI Produkte verkauft.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.08.2023 13:59:00
  78. Bewertet: 6
    16.08.2023 10:31 D-ERF Energieschutzfilter (75 - 180 mm)
    Da es keine passenden D-ERF Energieschutzfilter für große Öffnungen wie 250 oder 300mm gibt, würde ich gerne einen Aluring oder mithilfe des 3D-Drucks eine Halterung drucken, um z.B. einen 160 mm D-ERF einzufassen und auf einen 10" Newton zu montieren. Ist das auch Sicht der Filter möglich oder ist deren Herstellung und dicke ebenfalls auf die Öffnungen abgestimmt? Ansonsten könnte auch ein kleinerer Filter ähnlich der Astrosolar Sonnenfilter auf große Öffnungen installiert werden.

    Antwort bewertet: 3
    Es spricht nichts dagegen das Sie sich selbst eine Fassung bauen die für Ihren Newton passt. Wenn es Ihnen um die Halpha Beobachtung der Sonne geht, z.B. mit einem SunDancer oder Quark Halpha Okular, dann ist jedoch zu beachten das der DERF Filter zentrisch vor der Öffnung sitzen muss, d.h. die Öffnung wird eingeschränkt und die Obstruktion durch den Fangspiegel wird im Verhältnis zur Öffnung deutlich größer. Wenn Sie jedoch den Filter off axial montieren, dann "verkippt" der Strahlengang. Wenn ein Lichtbündel jschräg auf einen engbandigen (unter 1A) Halpha Filter auftrifft, dann wird die gewünschte Wellenlänge nur in einem Teil des Bildes isoliert, sprich Sie sehen nur in der Hälfte des Bildes H alpha Strukturen. Der einzige Ausweg wäre dann den Halpha Filter (den Okularauszug) um mehrere Grad zu kippen. So wie es z.B auch bei SC Teleskopen gemacht wird, lesen Sie dazu diesen Blogpost https://www.baader-planetarium.com/de/blog/sonnenbeobachtung-und-h-alpha-ansaetze-an-schmidt-cassegrain-teleskopen/
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 16.08.2023 11:38:00
  79. Bewertet: -8
    13.08.2023 11:22 AstroSolar® Safety Folie 5.0 (ECO-size, 20x29, 100x50, 117x117cm)
    Ich müsste für mein Maede LX200 eine sonnenschutzfolie haben. Können Sie mir diese in den maßen ca. 300x300mm anbieten?

    Antwort bewertet: 1
    Leider können wir die Folie nur in den auf der Website beschriebenen Standardgrößen anbieten.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 14.08.2023 08:24:00
  80. Bewertet: 7
    10.08.2023 10:11 17,5 mm Morpheus® 76° Weitwinkel-Okular
    Habe hier 4 Morpheus Okulare in meinem Bestand und weiteres 2'' Equipment .
    Nutze öfter eine Omegon 2X Premium Barlowlinse, 2'' mein Problem ist das 17,5mm Okular .
    Selbiges ist nur mit sanfter Gewalt / drehen usw. in die Barlow zu bekommen , raus das gleiche Problem.
    Alle anderen Morpheus lassen gleiten sanft rein ohne jegliche Anstrengung.
    Am 17,5mm sind keinerlei Beschädigungen oder dergleichen ersichtlich.
    Lösungsvorschlag ???
    MfG H.Colberg

    Antwort bewertet: -7
    Das hört sich so an als wäre die Toleranz der Steckhülse minimal zu groß. Bitte kontaktieren Sie uns per Email inkl. Anschaffungsrechnung, damit wir ggf. eine RMA-Nummer zuteilen können.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.08.2023 10:41:00
  81. Bewertet: -6
    05.08.2023 10:23 2" BDS-RT Baader Diamond Steeltrack Okularauszug
    Ist es möglich (und sinnvoll) den Steeltrack an einem Vixen VMC 260L zu montieren? Falls ja, welchen Adapter braucht man dazu?
    Der Vixen VMC 260L hat ein M60 Gewindeanschluss (innen) und M67 Gewinde außen.

    Antwort bewertet: -9
    Ob es möglich und sinnvoll ist, den Steeltrack anzuschliessen, hängt in allererster Linie davon ab ob Ihr Teleskop genug Backfokus hat. Den Backfokus können Sie z.B. mittels Mond-Projektion auf ein weißes Blatt Papier ermitteln. Hier finden Sie die Anleitung des SteelTrack mit allen Anschlussinformationen und Backfokus Angaben; https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/171/product/2856/bedienungsanleitung_f_r_alle_baader_diamond_steeltrack_bds.pdf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.08.2023 09:15:00
  82. Bewertet: -2
    03.08.2023 13:21 Baader UFC 2" (M48) Filterschieber
    Bezieht sich die Aussage "für gefasste 2" (M48) Filter (max. 6mm Bauhöhe)" auf Filter, bei denen die Gesamthöhe inklusive Außengewinde 6 mm nicht übersteigen darf oder lediglich auf das Filterelement selbst ohne Gewinde wie z.B. Optolong L-Pro?

    Antwort bewertet: 1
    Die Aussage "max. 6mm Bauhöhe" bezieht sich auf das Filterelement selbst, nicht auf die Gesamthöhe. Unser Filter haben 6mm Bauhöhe + ca. 2.8mm Gewindelänge.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.08.2023 16:54:00
  83. Bewertet: 8
    02.08.2023 18:13 Erdkörper zum Aufstecken auf Getriebe
    Wie kann die Erde zum Wechsel demontiert werden?

    Antwort bewertet: 0
    Die Erde wird einfach von dem Getriebe gezogen. Sie ist nur gesteckt.
    Es empielt sich, das Getriebe dabei gut fest zu halten. Ideal drückt man von unten her an die Erde und hebelt so die Erde wie mit einem Abziehwerkzeug vorsichtig von dem Schaft.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.08.2023 07:46:00
  84. Bewertet: -3
    02.08.2023 13:54 Baader FCCT II für RASA 8" - geeignet für Ø 90 mm QHY-Kameras (z.B. QHY 268M / 294 / 533)
    Ich nutze eine QH 268C (alte Version). Mein Imagetrain ist wie folgt aufgebaut: QHY 268C (17,5mm) + Rotator (6mm) + 10mm Distanzring + 5mm Distanzring + OAG (16,5mm)= 55mm Arbeitsabstand für den Komakorrektur.

    Nun würde ich irgendwo direkt vor der Kamera die Ringe so ersetzen, dass ich dort einen Filter für z.B. Licht einsetzen kann. Würde z.B. der Baader FCCT irgendwo dazwischen passen? Bitte beachten, dass es sich um die frühere Fassung der Kamera handelt (2020/2021).

    Vielen Dank.

    Antwort bewertet: 2
    Der FCCT ist eine Sonderentwicklung die ausschließlich am RASA 8" funktioniert. Sie bräuchten wohl eher unser UFC Filtersystem: http://www.baader-planetarium.com/ufc
    Dieses können Sie mit kamera- und teleskopseiten M54 Adaptern sowie diversen Verlängerungen auf die benötigte Baulänge verlängern können.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 02.08.2023 15:05:00
  85. Bewertet: 1
    25.07.2023 17:34 Astro-Physics Mach2GTO Montierung (verschiedene Versionen erhältlich)
    Vielen Dank, Sie haben meine Frage bzgl. der Asiair an AP GTO beantwortet. Dass Asiair die GTO1200 unterstützt habe ich auch aus dem Internet erfahren. Da Sie dieses Produkt nicht vertreiben, können Sie mir auch sicher nicht beantworten, wie zu verfahren ist ,bei einem Betrieb mit der Asiair, Verkabelung mit EQmod Kabel z.B. .
    Trotzdem nochmals vielen Dank!

    Antwort bewertet: 11
    Leider können wir hier nicht weiterhelfen. Bitte wenden Sie sich an den Händler bei dem Sie den ASI Air erworben haben, er ist für diese Art Beratung Ihr Ansprechpartner.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 26.07.2023 14:38:00
  86. Bewertet: -8
    25.07.2023 15:20 Astro-Physics Mach2GTO Montierung (verschiedene Versionen erhältlich)
    Können die Montierungen ,speziell die GTO1200 mit der Asiair gesteuert werden?

    Antwort bewertet: 10
    Da wir selbst keine Produkte von ZWO ASI führen, können wir die Kompatibilität von Astro-Physics Montierungen und der ASIAIR Steuerung nicht mit absoluter Sicherheit garantieren. Ein Blick auf die Liste der kompatiblen Montierungen zeigt jedoch, dass laut ZWO ASI alle aktuellen Astro-Physics Modelle mit der ASIAIR steuerbar sind: https://www.yuque.com/zwopkb/asiair/compatible-mounts/
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 25.07.2023 15:31:00
  87. Bewertet: 21
    24.07.2023 13:23 Baader 2" Cool-Ceramic Safety Herschelprisma Mark II (Visuell / Fotografisch)
    Dans mon prisme de Herschel dans quel ordre doit-on mettre les filtres ND3 et Cotinumm.
    Cordialement C. Kart

    Antwort bewertet: -2
    Depuis le Herschel, d'abord le Solar Continuum, puis le ND3. C'est ce qui empêche le plus efficacement les réflexions. Vous pouvez aussi intervertir les filtres, mais il peut alors y avoir des réflexions gênantes. Un filtre polarisant doit toujours être installé en dernier, juste devant l'oculaire.

    (I don't know how good the automatic translation is - the first filter behind the Herschel should be the Solar Continuum, followed by the ND3. This is the best order to avoid reflections. If you switch the filters, nothing bad happens, but there may be reflections. A polarizing filter must always be the last filter, just in front of the eyepiece.)
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 24.07.2023 14:32:00
  88. Bewertet: 2
    20.07.2023 10:13 Baader 2" BBHS ® Zenitspiegel mit 2" ClickLock-Klemme
    Ist dieser Baader 2" BBHS ® Zenitspiegel mit 2" ClickLock-Klemme im Kern das gleiche wie der Baader T-2 BBHS ® Zenitspiegel
    # 2456103. ?
    Ich wollte mir diesen# 2456103 bestellen, aber er ist nicht verfügbar. Wenn ich die ClickLock Klemme und die 2" Steckhülse rausschrauben kann, erscheint dann unten bei diesem Produkt auch das T2 Gewinde das ich dann für meine Adaption brauche?

    Mit freundlichen Grüßen
    Stefan Fraunberger

    Antwort bewertet: -7
    Nein, es handelt sich hierbei nicht um den gleichen "Kern", sonst wäre auch der Preisunterschied von ~€ 200 absolut nicht gerechtfertigt. Das gesamte Gehäuse und die Spiegelfläche unseres 2" BBHS Spiegels ist deutlich größer als das T-2 Äquivalent, um 2" Okulare vollständig ausleuchten zu können. Die 2" Zenitspiegel haben auch kein T-2 Gewinde sondern ein 2" SCT Gewinde (50.8mm). Natürlich wäre es mit weiteren Adaptern möglich auf T-2 zu kommen, aber Sie verschenken so Spiegelfläche die Sie schließlich bezahlt haben.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.07.2023 12:10:00
  89. Bewertet: 0
    17.07.2023 23:03 Erde- / Mondsystem mit Erdgetriebe
    Ich habe ein „etwas älteres“ Exemplar des Baader Planetariums gebraucht gekauft. Das Tellurium funktioniert soweit, jedoch dreht sich die Erde falsch rum (um sich selbst und um die Sonne), also im Uhrzeigersinn.
    Woran könnte das liegen? Fehlerhafte Verdrahtung des Anschlusskabels?

    Vielen Dank
    Mit freundlichen Grüßen

    Antwort bewertet: 3
    Das Baader Planetarium erlaubt eine Bewegung der Erde in beide Richtungen, um die Erde z.B. für Demonstationszwecke schnell an eine gewünschte Stelle (zurück) bewegen zu können, ohne immer erst einmal die Sonne umrunden zu müssen.
    Wenn man den Schalter nach rechts dreht, sollte sie sich im Uhrzeigersinn um ihre eigene Achse und um die Sonne bewegen. Wenn man den Schalter hingegen nach links dreht, sollte sie sich retrograd, also gegen den Uhrzeigersinn, um ihre eigene Achse und die Sonne drehen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 18.07.2023 08:39:00
  90. Bewertet: 3
    16.07.2023 19:27 Baader 2" Cool-Ceramic Safety Herschelprisma Mark II (Visuell / Fotografisch)
    Ich plane das Prisma direkt an das M68 Zeiss Gewinde des Okularauszugs anzuschließen um Fokussierweg zu sparen (keine 2“ Klemme mehr nötig). Kann Ich genauso vorgehen wie beim 2“ ClickLock Zenitspiegel-Umbau auf M68 Anschluss?
    Also: 2“ Hülse abschrauben, Adapter M55 auf 2“ entfernen, Adapter M55 auf M68 #2956110 einschrauben?
    Okularseitig habe ich bereits die 2“ ClickLock Klemme ersetzt, um das Mark V Bino mit Ringschwalbe direkt anzuschließen.



    Antwort bewertet: 4
    Ja, das Herschelprisma hat ebenfalls ein M55 Innengewinde. Ein Umbau auf M68, wie von Ihnen beschrieben, ist daher problemlos möglich.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 18.07.2023 17:01:00
  91. Bewertet: 8
    10.07.2023 18:42 Baader 7,5nm Solar Continuum Filter (540nm)
    Spielt es bei Benutzung des Solar Continuum Filters zusammen mit einem ND3-Filter und Herschelkeil eine Rolle, welcher der beiden Filter (SC und ND3) zuerst im Strahlengang nach dem Herschelkeil liegt? D.h. ist es für die Qualität oder Hitzebeständigkeit der Filter unerheblich, ob die Reihenfolge Herschelkeil->SC-Filter->ND3-Filter oder Herschelkeil->ND3-Filter->SC-Filter ist?

    Antwort bewertet: -1
    Sowohl Solar Continuum als auch ND3 können gefahrlos als erster Filter hinter dem Prisma eingesetzt werden. Bei der Kombination von Polfilter und ND3 ohne Solar Continuum wird der ND3 ja ebenfalls als erster Filter eingesetzt.

    Wir empfehlen diese Reihenfolge jedoch, da der Solar Continuum eine reflektierende Oberfläche hat und so das Licht in den Tubus zurückreflektiert wird, was die Gefahr von störenden Reflexionen senkt. Wenn der Solar Continuum hinter dem ND3 eingebaut wird, kann Licht zwischen Solar Continuum und ND3 hin- und hergespiegelt werden und Reflexionen verursachen. Wenn in Ihrem Aufbau keine Reflexionen auftreten, können Sie die beiden Filter auch vertauschen.

    Lediglich ein Polfilter muss immer als letzter Filter vor dem Okular eingesetzt werden, da seine Polarisationsschicht weniger hitzebeständig ist als die beiden anderen Filter und er ausbleichen kann.

    Vor dem Herschelkeil darf kein weiterer Filter eingebaut werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 11.07.2023 09:16:00
  92. Bewertet: 0
    05.07.2023 22:09 AstroSolar® Safety Folie 5.0 (ECO-size, 20x29, 100x50, 117x117cm)
    Hallo, ich Brauche eine Folie, um mit einem Refraktor D100 mm / 450 mm Brennweite f 4.5 und direkt eingesteckter Farb - Astro Kamera ohne zusätzliches Ocular zu fotografieren. Ich bin verunsichert, weil sowohl bei der visuellen als auch bei der fotografischen Folie die Rede davon ist, dass bei hohen Vergrößerungen fotografiert werden soll. Mit obigem Setup habe ich ja keine große Vergrößerung. Also was soll ich nehmen – ist die visuelle Folie OK?

    Antwort bewertet: -5
    Insbesonders wenn Sie im Zweifel sind oder gerade erst mit der Sonnenfotografie beginnen, würden wir Ihnen in jedem Fall zuerst zu der visuellen Folie raten, welche fotografisch ebenfalls hervorragend geeignet ist. Die Fotofolie ist hauptsächlich für Profis die noch kürzere Belichtungszeiten erreichen und das letzte bisschen aus den Daten "herauskitzeln" wollen. Auch basierend auf Ihrer Beschreibung würden wir Ihnen zur visuellen Folie raten. Wir wünschen viel Erfolg bei der Sonnenfotografie!
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.07.2023 07:06:00
  93. Bewertet: -4
    05.07.2023 17:59 AstroSolar® Safety Folie 5.0 (ECO-size, 20x29, 100x50, 117x117cm)
    Ich möchte mir für mein 8 Zoll Dobson einen Sonnenfilter mit der Astrosolar Folie selber bauen. Macht es nun Sinn zum Schutz der Folie von außen noch eine Glasscheibe z.B aus einfachem Fensterglas anzubringen?
    Gruss Michael

    Antwort bewertet: 4
    Wir empfehlen dies nicht, da es die optische Qualität der Folie mindert. Zwei ähnliche Fragen "Kann ich die Folie zum besseren Schutz zwischen 2 Plexiglas-Scheiben spannen?" bzw. "Kann ich die AstroSolar® Safety Folie zwecks besserer Verarbeitung laminieren?" haben wir bereits in unseren FAQ ausführlich beantwortet: https://astrosolar.com/de/faq/
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.07.2023 08:52:00
  94. Bewertet: 0
    03.07.2023 19:57 Baader 2" ClickLock Okularklemmen (von T-2 bis 4,1")
    Baader 2" ClickLock SC / HD (2") Klemme (für C5-C9¼)
    Ist das der richtige Adapter für mein Celestrong edge hd 8?

    Antwort bewertet: 1
    Ja, das passt!
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 04.07.2023 08:28:00
  95. Bewertet: -6
    03.07.2023 15:43 2" MPCC Mark III (Multi-Purpose Coma Corrector für Newtons)
    Ich besitze den MPCC III sowie den Eos Protective Ring.
    Ich habe einen Optolong L-Extreme.
    Ist es sinnvoller den Filter in den Protective Ring einzuschrauben, oder von unten direkt in den MPCC III?
    Wenn ich den Filter in den Protective Ring einschraube, zeigt die silberne Seite des Filters zur Kamera, wenn der Filter direkt in den MPCC III eingeschraubt wird , zeigt die Goldene Seite des Filters zur Kamera.
    Spiel das eine Rolle, welche Seite des Filters zur Kamera zeigt. Sind korrekturen des Abstandes von MPCC III und Kamera zu berücksichtigen, wenn der Filter in den Eos Protective Ring eingeschraubt ist?
    Sind optische unterschiede bei Vorder- und Rückseite des Filters zu befürchten?

    Antwort bewertet: -5
    Leider können wir Ihre Fragen nicht beantworten da wir Ihren Filter noch nicht eingesetzt haben. Deshalb können wir über das Zusammenspiel mit dem MPCC und Ihrem Teleskop sowie Ihrer Kamera keine Einschätzung abgeben. Wir können auch nicht sagen wie herum der Filter am Besten eingeschraubt wird. Da Sie die Artikel jedoch alle schon besitzen können Sie die Antworten durch Tests selbst einfach ermitteln.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.07.2023 16:01:00
  96. Bewertet: 12
    02.07.2023 13:22 UHC-L / Ultra-L-Booster-Filter
    Kann man diesen Filter auch an einem RASA 8 als Luminanzfilter benutzen? Oder gibt es alternativ eine speziell an f/2 angepasste Variante des Filters?

    Antwort bewertet: 5
    Der UHC-L-Filter ist ganz bewusst so konstruiert dass er auch mit f/2 (RASA 8) in den wichtigen Wellenlängen volle Transmission bietet und dennoch Schadlicht (inkl. den starken Blau-Peak der LED-Lampen) blockt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.07.2023 12:12:00
  97. Bewertet: 5
    29.06.2023 19:48 Das Original: Baader Planetarium
    Der XLR-Stecker-Anschluss-5-Stange ist leider von meinem älteren Modell des Planetariums abgerissen. Kann man das Kabel samt Anschluss vielleicht nachbestellen? Oder könnten Sie mir sagen, wo welche Kabel angelötet werden müssen?


    Antwort bewertet: 1
    Das Kabel samt Anschluss bieten wir leider nicht als Ersatzteil an. Wir können Ihnen aber den Stecker in Einzelteilen zum selbstanlöten liefern.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 30.06.2023 07:46:00
  98. Bewertet: -28
    29.06.2023 18:24 2" MPCC Mark III (Multi-Purpose Coma Corrector für Newtons)
    Ich habe mir einen 114 /f4 Newton fotografisch umgebaut, bekomme aber Koma mit dem MPCC 3 an APSC nur unzureichend korrigiert. Ich bin auf diesen Korrektor angewiesen, andere Korrektoren gehen bei der gegebenen Geometrie leider nicht.
    Frage 1) ist der Arbeitsabstand bei lichtstarken und sehr kurzen Newtons tendenziell grösser oder kleiner als bei grösseren f5-Newtons?
    Frage 2) Welche Angabe des Arbeitsabstands ist richtig, 55mm bei T2 oder 57,5mm bei M48? Die Längendifferenz zwischen den beiden Auflageflächen des Korrektors beträgt 3mm, die Differenz des Arbeitsabstands kann deshalb unmöglich nur 2,5mm betragen.

    Danke für Ihre Antworten.

    Antwort bewertet: 1
    Der Arbeitsabstand mit M48-Gewinde beträgt 57,5 +/- 1mm, wie in der Grafik unter https://assets.baader-planetarium.com/media/extendware/ewimageopt/media/inline/2/1/2-mpcc-mark-iii-multi-purpose-coma-corrector-fur-newtons-873.jpg angegeben, sodass auch ein 3mm--Ring innerhalb der Toleranzen liegt.
    Ob der Abstand korrekt ist, können Sie am Muster der Sterne erkennen, wenn Sie ein Bild begutachten
    Wenn der Abstand Kamera-Komakorrektor zu groß ist, sind die Sterne zu Kreisen rund um die Bildmitte verzerrt (ähnlich einer Strichspuraufnahme rund um den Polarstern).
    Wenn der Abstand zu klein ist, zeigen alle Sterne als Striche zur Bildmitte (ähnlich wie beim Hyperdriveflug in StarWars).
    Wäre es möglich, dass Ihr Newton nicht für Fotografie ausgelegt ist und einen zu kleinen Fangspiegel hat (also ursprünglch keinen 2"-Okularauszug hatte)?
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.07.2023 11:17:00
  99. Bewertet: 1
    29.06.2023 17:25 Baader 2" ClickLock Zenitspiegel
    Wie ist denn der Reflexionsgrad dieses Spiegels.

    Antwort bewertet: -2
    Unser 2" Clicklock Zenitspiegel reflektiert zu 99% im visuellen Bereich von 400-700nm.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 04.07.2023 15:35:00
  100. Bewertet: 12
    26.06.2023 17:55 QHY 5-III-715C CMOS Kamera
    Wo bekomme ich den Treiber für das Gerät "WestBridge"?

    Antwort bewertet: 8
    QHY bietet für alle Kameramodelle das All-In-One Pack (Driver, SDK and Software) für Windows, sowie einzelne Treiber für Mac und Linux an.

    Sie finden das Treiber-Paket immer auf der jeweiligen Produktseite unter Downloads oder hier auf der offiziellen QHY Seite: https://www.qhyccd.com/download/
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 04.07.2023 15:18:00
  101. Bewertet: 22
    21.06.2023 20:49 QHY Farbfilterräder (CFW 3)
    Ich möchte das CFW3 XL gerne mit einer "nicht QHY" CMOS Kamera verwenden. Die Kamera hat einen M54 Female Anschluss, d.h. ich benötige am Filterrad Teleskopseitig M54Female und Kameraseitig M54 Male. Welche Teile (Adapter) werden dafür benötigt und wie wirken sich diese auf die optische Länge aus?

    Vielen Dank!

    Antwort bewertet: 0
    Das CFW3XL-Filterrad weist auch kameaseitig ein M62-Gewinde auf, wenn der Klemmadapter demontiert wird.

    Mit mit dem folgenden Adapter #2458228 kann von M62 auf das M68-Gewinde gewechselt werden.

    Nun würde ein Umkehrring #2458195 erforderlich werden, damit der nächste Adapter 2458230 verwendet werden kann.

    Rein mechanisch erfordert dies eine Baulänge von 22mm (5+12+5).

    https://www.baader-planetarium.com/de/reduzierst%C3%BCck-m68a-auf-m62a.html
    https://www.baader-planetarium.com/de/umkehrring-m68a-auf-m68i.html
    https://www.baader-planetarium.com/de/reduzierst%C3%BCck-m68a-auf-m54a.html

    Rein mechanisch können Sie dies auf folgende Weise realisieren, jedoch besteht keine Rotationsmöglichkeit.

    Hierfür würde z.B. ein Schnellwechselsystem benötigt werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.06.2023 10:45:00
  102. Bewertet: -10
    21.06.2023 12:09 H-alpha Narrowband-Filter (6.5nm) – CMOS-optimiert
    I am very interested in the 2"-Version of the H-Alpha Filter NB 6,5nm. Unfortunaltely, with regard to the availability the only information given is that the filter is currently unavailable. It would be nice to know, when the product will be available for purchase. Thank You.

    Antwort bewertet: -7
    Unfortunately, the deliverability of products depends on many incalculable details. Therefore, it is usually not possible for us to give an exact delivery time for products that are not available. For this reason, we have the "Notify me..." tool on the website. We ask you to enter your email address there, you will then be automatically informed as soon as we have the product back in stock.

    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 21.06.2023 15:16:00
  103. Bewertet: -6
    20.06.2023 15:17 AstroSolar® Foto Folie OD 3.8
    Derzeit ist die fotografische Variante (Dichte 3.8) nur in A4 verfügbar. Das reicht nicht für mein C11. Ist damit zu rechnen, dass größere Formate in absehbarer Zeit wieder lieferbar sind, oder werden derzeit nur noch die Reste kleinerer Formate abverkauft?
  104. Bewertet: -2
    20.06.2023 08:57 Research Grade H-alpha 0.4x Telekompressor 2" für Solar Spectrum
    Benötigt mein Teleskop sozusagen zusätzlich ca. 74mm Backfocus bei einer Verwendung hinter dem Etalon im 0,4fach Betrieb? Oder eine andere Variante, bei der Montage hinter einer Telezentrik mit 240mm Arbeitsabstand, müsste der Telekompressor ca. 74mm vor dem idealen Arbeitsbereich der Telezentrik montiert werden ? Vielen Dank.

    Antwort bewertet: 0
    Die Anforderungen an den Backfokus des TZ ändern sich nicht durch den Einsatz des Reducers. Sie müssen nur die ca 74mm Abstand von der hinteren Linse des Reducers zum Chip einhalten
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.06.2023 14:29:00
  105. Bewertet: -4
    19.06.2023 09:46 D-ERF Energieschutzfilter (75 - 180 mm)
    Guten Tag. Ich habe einen D-ERF-Filter 160 mm. Der Filter weist einige Kratzer auf der Oberfläche auf. Ist das ein Problem?

    Antwort bewertet: -2
    Wir wundern uns über die Kratzer, denn unsere DERF sind sehr hart vergütet. Wir haben es selbst noch nicht geschafft einen Kratzer auf einem DERF zu erzeugen bei normalem Umgang, normaler Reinigung. Ansonsten sind wenige Kratzer so weit vor der Brennpunkt, noch vor der Teleskop-Optik kein Problem, das wird sich optisch nicht auswirken..
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 19.06.2023 11:43:00
  106. Bewertet: 4
    14.06.2023 12:32 6.5nm f/2 Highspeed-Filtersatz – CMOS-optimiert (H-alpha / O-III / S-II)
    ist dieses High Speed Filterset auch für langsamere System (größer f/3,4) geeignet oder gibt es hier Nachteile zu bedenken gegenüber dem Filtersatz mit größer f/3,4.
    Meine Teleskope liegen zwischen f/4 und f/6,5

    Antwort bewertet: 6
    Nein, die f/2 Highspeed Filter sind wirklich nur für solch schnelle Optiken geeignet. Wenn Ihre Teleskope zwischen f/4 und f/6.5 liegen, ist dieser Filtersatz für Sie definitiv die falsche Wahl. Sie benötigen dann den normalen Narrowband oder Ultra-Narrowband Filtersatz:
    https://www.baader-planetarium.com/de/filter/(ultra-)-narrowband-/-highspeed/6.5nm-narrowband-filtersatz-%E2%80%93-cmos-optimiert-(h-alpha--o-iii--s-ii).html
    https://www.baader-planetarium.com/de/filter/(ultra-)-narrowband-/-highspeed/3.5--4nm-ultra-narrowband-filtersatz-%E2%80%93-cmos-optimiert-(h-alpha--o-iii--s-ii).html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 14.06.2023 12:50:00
  107. Bewertet: -3
    12.06.2023 18:37 Hyperion / Morpheus® M43 Verlängerung
    Hallo Baader-Team, ich habe am Morpheus 9 mm eine M43 Extension im Einsatz. Ich bemerke allerdings, dass ich beim Beobachten allerdings noch ein Stück weiter weg von der Augenauflage gehe, so dass ich mir vorstellen könnte noch eine weitere, zweite M43 Extension an die erste aufzuschrauben - also ein „Double-Stack“-M43 Extension. Was meinen Sie dazu? Raten Sie davon ab oder gibt es dazu Erfahrungen?

    Antwort bewertet: -7
    Wir haben das nicht ausprobiert, es könnte zu einer Bildverschlechterung an den Rändern führen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.06.2023 16:55:00
  108. Bewertet: 1
    11.06.2023 23:17 O-III f/2 Highspeed-Filter (6.5nm) – CMOS-optimiert
    Die Filter der Serie 2" f/2 Highspeed-Filter (6.5nm) sind für Optiken von f/3,4 und schneller empfohlen. Gibt es Bedenken bei der Verwendung dieser Filter bei Optiken, die langsamer als f/3,4 sind?

    Antwort bewertet: -2
    Das ist leider nicht möglich. Unsere Highspeed-Filter funktionieren nur in den angegebenen Öffnungsverhältnissen, wenn diese außerhalb der Angaben eingesetzt werden, kommt es zu einem starken Kontrastverlust des fotografierten Objektes, der zu den Bildränden hin zu nimmt.

    Das liegt am notwendigen "Pre-Shift", damit unsere Filter an schnellen Optiken funktionieren. Bei langsamen Optiken führt diese Vorverschiebung zu keinem oder einem sehr viel geringeren Signal.

    In einigen Fällen kann es sich lohnen, auf die breiteren 6,5nm Highspeed-Filter umzusteigen, um f/2 und f/3 Optiken zusammen abzudecken, während dies bei den Ultra-Highspeed 3,5 / 4nm Filtern nicht möglich ist. Für f/4 und aufwärts benötigen Sie jedoch immer die normalen Schmalbandfilter.

    Wenn Sie unbedingt nur einen Satz Filter kaufen wollen, ist es vielleicht besser, die normalen 6,5 nm Schmalbandfilter zu kaufen, die auch bei f/3,3 funktionieren "könnten" und auf jeden Fall bei f/4 gut funktionieren werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.06.2023 09:16:00
  109. Bewertet: 0
    11.06.2023 00:14 Baader MaxBright® II Binokular inkl. Koffer
    Adaption des MaxBright II an das Celestron 8" EdgeHD

    Hallo, leider verstehe ich Ihre diversen Zubehöroptionen für das MaxBright II nicht.

    Was benötige ich, um das MaxBright II für rein visuellen Gebrauch (Flip Mirror nicht erforderlich) an das Celestron 8" EdgeHD anzuschließen bzw. welche Optionen gibt es hierfür?

    Ich finde, Sie sollten die Kombinationsmöglichkeiten auf Ihren Produktseiten wirklich besser erklären. – Dankeschön!

    Antwort bewertet: 0
    Unter Downloads und oben rechts auf der Produktseite finden Sie die ausführliche, 24-seitige Bedienungsanleitung des Maxbright-Binos als PDF.

    Für ein SC/EdgeHD benötigen Sie nur das Bino und ein T-2-Zenitprisma wie T-2 / 90° Zenitprisma mit 32mm Prisma # 2456005. Je nach Anschluss an Ihrem Teleskop benötigen Sie noch eine Steckhülse, entweder Steckanschluss 1¼" / T-2 mit Safety Kerfs # 2458106 für 1,25" oder Steckanschluss 2" / T-2 (M48) mit Safety Kerfs # 2458130 für 2".

    Wir empfehlen außerdem den Glaswegkorrektor® 1:1,25 für Baader-Binokulare mit T-2 Gewindeanschluss (Maxbright® und Maxbright® II) # 2456314. Er ist nicht nötig, um in den fokus zu kommen, das Teleskop wird aber näher an seiner idealen Fokusposition betrieben, was auch Vignettierung vermeidet.

    Falls Sie für etwas mehr Komfort einen TQC Schwerlast T-2 Schnellwechsler (T-2 Bauteil #6A) # 2456313A verwenden wollen, benötigen Sie stattdessen den Glaswegkorrektor® 1:1,25 für Baader-Binokulare mit Zeiss-Ringschwalbe (Maxbright® II und Mark V) # 2456314Z
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 14.06.2023 15:37:00
  110. Bewertet: 5
    08.06.2023 21:40 StarAid Revolution Standalone Autoguiding – Revision C
    Ist StarAid C mit Nikon (D500,D750) kompatibel ?
    Funktioniert Dithering mit Kameras ?

    Antwort bewertet: 3
    Der StarAid Autoguider wird per ST-4-Anschluss an die Montierung angeschlossen (Montierungen ohne ST-4-Anschluss werden von ASCOM und der StarAid PC-Steuerungssoftware unterstützt). Sie können demzufolge jede Kamera mit dem StarAid Autoguider verwenden, da der StarAid auf die Montierung zugreift und nicht direkt auf Ihre Kamera.

    Dithering wird vom StarAid ebenfalls unterstützt. Die Kamerasteuerung, Dithering und das Guiding erfolgt direkt über die App (d.h. kein PC erforderlich).
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 09.06.2023 09:49:00
  111. Bewertet: 0
    07.06.2023 08:23 Baader FlipMirror II Zenitspiegel
    Ich würde gerne in die Fotographie einsteigen. Ich habe ein Skywatcher 200P (1000mm, f/5), eine BRESSER Full HD Deep-Sky Kamera mit Guider 1.25" (allerdings ohne Leitrohr) sowie eine Nikon DSLR. Die Nikon habe ich bisher direkt in den AOZ eingesteckt, um Aufnahmen zu machen. Ein Astrofreund hat mir einen Klappspiegel als Erweiterung empfohlen. Deshalb meine Frage:
    Wäre der Flip-Mirror II hierfür geeignet?
    Reicht der Backfocus des 200P aus, um bei den 55 mm optischer Länge des BFM in den Fokus zu kommen?
    Momentan verwende ich am OAZ eine 37 mm Hülse (beidseits M54x1) mit einem ClickLock-2"-Adapter.
    Welche Möglichkeiten gäbe es, die Bresser-Camera, die DSLR sowie ein Okular gleichzeitig an das Skywatcher anzuschließen?
    Könnte man eventuell die Bresser-Camera auch über einen Off-Axis-Guider an den Strahlengang adaptieren und dann DSLR und Okular abwechselnd benutzen oder macht das keinen Sinn?
    Herzlichen Dank für Ihre Zeit
    Stefan Kneip

    Antwort bewertet: 0
    Das kommt darauf an, wie viel verfügbaren Backfokus Sie noch haben, wenn die Nikon DSLR angeschlossen ist. Der FlipMirror benötigt mindestens 59 mm zusätzlich, wenn er über T-2 oder M48 an die Nikon angeschlossen wird und über eine 2"-Steckhülse in den Okularauszug des Teleskops gesteckt wird.
    Falls Sie einen Direktanschluss am Okularauszug von M54 auf T-2 oder M48 haben, könnten Sie auf die Clicklock (35mm) und die 37mm M54-Verlängerungshülse verzichten, so 72mm einsparen und wahrscheinlich in den Fokus kommen. Dann sollte es funktionieren, dass Sie die Nikon mit dem FlipMirror verschrauben, die Guidingkamera über Off Axis Guider für Baader FlipMirror II (BFM-OAG) # 2956951 an den unteren Port anschließen und am oberen über Okularklemme 1¼" auf T-2 mit Drehfokussierung (T-2 Bauteil #8A) # 2458125, T-2 Zwischenring 15mm (T-2 Bauteil #25A) # 1508154 und T-2 Zwischenring 7,5mm (T-2 Bauteil #25C) # 1508155 ein Okular anschließen. Das kommt ein bisschen auf das Okular an - die Okularklemme hat mit den beiden Zwischenringen eine Baulänge von 51,5-58mm, die Feldblende des Okulars sollte 55mm vom Flipmirror entfernt sein für ein scharfes Bild (genau wie der Sensor der Nikon).
    Abhängig von der Fokuslage der Bresser Kamera können evtl. noch weitere Anpassungen nötig sein.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.06.2023 11:28:00
  112. Bewertet: 0
    07.06.2023 05:40 2" BDS-RT Baader Diamond Steeltrack Okularauszug
    Ich habe noch den "alten" 2" Baader Steeltrack. Mit diesem ist es nicht möglich z.B. den FCC oder das 4-fach telezentrische System von meinem SolarSpectrum anzuschließen.
    Ist diese Möglichkeit bei dem neuen 2" Diamond Steeltrack gegeben?
    Der 3" wird ja leider nicht mehr gebaut.

    Antwort bewertet: 0
    Sowohl FFC als auch TZ4 sollten sich eigentlich direkt oder über einen Baader Steckanschluss 2" / T-2 (M48) mit Safety Kerfs # 2458130 an jeder 2"-Okularklemme nutzen lassen.
    Der Diamond SteelTrack lässt sich über den Diamond Steeltrack® S58 auf T-2 BDS-Adapter # 2957202 direkt mit einem T-2-Gewinde zur festen Verschraubung von Zubehör ausstatten. Die 2"-Okularklemme entfällt dann. Voraussetzung ist nur, dass die Fokuslage passt, wenn TZ bzw. FFC hinter dem Okularauszug angebracht werden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.06.2023 12:08:00
  113. Bewertet: -2
    01.06.2023 20:36 QHY 5-III-678 M/C Guiding- und Planetenkamera
    Gibt es genauere Angaben zur Verfügbarkeit/Lieferzeit? 4-6 Wochen ist ja relativ, stand diese Angabe auch schon vor einem Monat, also Anfang Mai hier vermerkt - sprich: gibt es ein konkretes Datum? Und: Falls ich vorbestelle, wann bezahle ich dann?

    Antwort bewertet: 4
    Exaktere Lieferzeitangaben veröffentlichen wir umgehend wenn wir sie erhalten. Im eigenen Interesse - wir leben ja vom Verkauf. Leider ist das in dem Fall noch nicht möglich. Wenn Sie vorbestellen erhalten Sie eine Information sobald das Produkt bei uns am Lager und lieferbar ist, ggf. mit Vorkasserechnung. Sobald diese beglichen ist, versenden wir die Ware.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 02.06.2023 14:24:00
  114. Bewertet: 2
    31.05.2023 11:46 Baader 2" BBHS ® Zenitspiegel mit 2" ClickLock-Klemme
    Guten Morgen, was würden Sie mir für meinen 100/500 Genesis empfehlen? BBHS Prisma oder Spiegel? Oder ist es egal?

    Antwort bewertet: 3
    Für Ihr Teleskop wäre der BBHS Spiegel die beste Option. Hier finden Sie alle Erklärungen und Infos zum Thema: https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/1618/product/2871/baader_zenitspiegel_zenitprismen_und_amiciprismen_t_2_und_2.pdf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 31.05.2023 14:44:00
  115. Bewertet: -4
    24.05.2023 18:07 Hyperion Zoom Barlowlinse, 2.25-fach
    Kann die Barlow auch mit „normalen“ Hyperion Okularen kombiniert werden?

    Antwort bewertet: 4
    Die Hyperion Zoom Barlow kann auch an die Hyperion Festbrennweiten Okulare geschraubt werden, wir empfehlen sie aber in erster Linie für das Hyperion Zoom. Denn die kurzbrennweitigen Hyperion Okluaren enthalten bereits ein Barlow Element, zwei brenwneitenverlängernde Elemente in Reihe können sich bildverschlechternd auswirken.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 25.05.2023 09:24:00
  116. Bewertet: 2
    19.05.2023 18:32 2"a / M41.5i Zero-length Gewinde-Reduzierring (ohne optische Baulänge)
    Ich bin auf der Suche nach einem Zoomokular für das Leica Apo Televid 77-Spektiv. Das Aussengewinde spektivseitig hat 41 mm Durchmesser; würde da der Ring mit 41,5 mm drauf passen (auf den dann, wenn ich das richtig verstanden habe, wieder das Innengewinde des Hyperion Zoomokulars passen würde?)? Und falls das gehen würde, mit welchem Vergrösserungsbereich könnte ich mit dem Okular rechnen?

    Antwort bewertet: -3
    Leider haben wir den M41 Ring für Leica nicht mehr angefertigt weil wir in den letzten drei Jahren nur sehr wenige Nachfragen danach erhalten hatten. Und wir haben auch nicht ausprobiert ob der M41.5 Ring passen "könnte". In jedem Fall wäre es "eine etwas hemdsärmelige Lösung"... - und wir müssen leider zugeben dass wir deshalb auch die möglichen Vergrösserungen nicht überprüft haben. Diese ergeben sich ja (zumindest näherungsweise) wenn man die effektive Brennweite des Spektivs mit den verschiedenen Okularbrennweiten des Zooms teilt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 25.05.2023 11:22:00
  117. Bewertet: -7
    16.05.2023 12:11 6,5 mm Morpheus® 76° Weitwinkel-Okular
    Wie ist die Fokuslage des 6,5 mm Morpheus im Vergleich zum Hyperion Universal Zoom Mark IV?

    Antwort bewertet: -8
    Untereinander sind alle Morpheus Okulare parfokal bis auf das 17,5mm wie auf der Webeseite beschrieben. Alle technische Daten finden Sie
    grafisch und tabellarisch in den folgenden zwei PDF Dokumenten aufgeführt:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/357/product/3117/hyperion_universal_zoom_mark_iv_specifications_drawing_and_technical_data.pdf
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/223/product/2851/morpheus_76_eyepiece_series_technical_data.pdf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.05.2023 10:08:00
  118. Bewertet: 3
    16.05.2023 12:07 2"a / M41.5i Zero-length Gewinde-Reduzierring (ohne optische Baulänge)
    Haben Sie das Zoom auch an einem 85mm Apo Spektiv getestet? Klappt das mit dem Fokus?

    Antwort bewertet: 1
    Wir haben das Okular an vielen, aber nicht an allen am Markt erhältlichen Spektiven getestet. Bei z.B. Zeiss Spektiven klappt es mit dem Fokus.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.05.2023 09:00:00
  119. Bewertet: -5
    16.05.2023 10:10 Baader Q-Barlow 1.3x / 2.25x
    Ich besitze diese Barlowlinse bereits und habe beim Herausschrauben der Q-Barlowlinse aus dem Okularadapter vesehentlich auch den Ring der Q-Barlowlinse gelöst. Dabei ist das letzte Linsenelement herausgefallen. Ich weiß nicht, wie herum dieses Element wieder eingesetzt werden muss: die Wölbung des Linsenelements nach außen oder innen?

    Antwort bewertet: 6
    Die Eingangslinse ist ganz leicht konkav, das sieht man besser unter einem flachen Blickwinkel. Die okularseitige Linse ist stark konkav. Wir haben
    ja dazu Bilder zum Anklicken - hier direkte Links zu einer hohen Auflösung:
    https://assets.baader-planetarium.com/media/extendware/ewimageopt/media/inline/55/2/baader-q-barlow-13x-225x-e8c.jpg
    https://assets.baader-planetarium.com/media/extendware/ewimageopt/media/inline/9c/f/baader-q-barlow-13x-225x-993.jpg
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 26.05.2023 09:27:00
  120. Bewertet: 2
    15.05.2023 08:19 Carl Zeiss 1¼" Abbe Barlowlinse 2x
    Ich möchte diese Barlow gern mit einem Vergrößerungsfaktor von 1,3x verwenden. Laut der hier angegebenen Formel müsste das theoretisch auch funktionieren: V = 1+(Abstd. / Ref. Abstd.) ==> (1,3-1)*Referenz. Abstd = 9,6 mm. Im Prinzip muss ich den Chip der Kamera also so nah wie möglich an den Referenzpunkt bringen. Meine Frage: Wie sind die optischen Eigenschaften bei diesem kurzen Verlängerungsfaktor? Kann man das empfehlen?

    Antwort bewertet: -9
    Ich habe es nochmal durchgerechnet anhand der hier veröffentlichten Schnittzeichnung. Ich glaube, dass der von mir angestrebte Vergrößerungsfaktor von 1,3x nicht realisierbar ist. Bei 1,5x kann der Abstand auch theoretisch nicht weiter reduziert werden. In der Praxis würde ich sagen, dass bei etwa 1,8x bei einem Abstand von 18 mm Schluss ist.
    Antwort von: Frank Brandl am 18.05.2023 15:20:21
    Antwort bewertet: -18
    Wir können es leider nicht sagen, wir haben es noch nicht ausprobiert. Generell ist die Barlow dafür nicht gerechnet. Es kann jedoch sein das - es funktioniert wenn der Sensor nicht allzu groß ist
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 15.05.2023 08:23:00
  121. Bewertet: -3
    13.05.2023 18:18 Baader SunDancer II H-alpha Filter
    Nach der Bedienungsanleitung kann man die Solltemperatur des Sundancer II durch Betätigung der Auf- oder Abtaste an der Kontrollbox einstellen. Nach Beendigung der Eingaben über diese Tasten wird nach kurzer Zeit der "Blinkmodus" automatisch verlassen und der neue Wert gespeichert. An der Kontrollbox gibt es noch eine grüne "Set-Taste" und eine "Taste mit Rechtspfeil". Können Sie bitte erläutern, wofür diese Tasten dienen? In der Anleitung findet sich dazu keine Aussage. Herzlichen Dank.

    Antwort bewertet: 4
    Über diesen SET Knopf kann man die Grundeinstellungen der Filterheizung manipulieren. Z.B. die Heizintervalle. Wenn man das ohne die nötigen Vorkenntnisse und Vorgaben versucht, kann man den Filter so verstellen das eine kostenpflichtige Reparatureinsendung nötig werden kann. Generell raten wir davon ab "eine Taste zu drücken nur weil sie da ist" bzw. von jedem Versuch die Einstellungen des Filters zu manipulieren. Dafür gibt es ebenso wenig einen Grund, wie (in den allermeisten Fällen) die Temperatureinstellung zu verändern, denn jeder Filter wird von langjährig erfahrenen Sonnenbeobachtern auf Bestleistung an der Sonne bei f/30 kalibriert. Um z.B. durch die Flügel der Halpha Linie zu shiften ist die Kippvorrichtung mittels Mikrometerschraube meist absolut ausreichend dafür muss man z.B. nicht die Temperatur verstellen. Das "abscannen" der Flügel der Halpha Linie ist ohnehin erst bei engbandigeren Filtern (0,3A) wirklich wichtig.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.05.2023 12:08:00
  122. Bewertet: 0
    07.05.2023 22:32 Baader MaxBright® II Binokular inkl. Koffer
    Meine Frage betrifft eigentlich den Glaswegkorrektor 2,6x # 2456317, der aber nur als Set mit dem Maxbright Binokular auf der homepage anwählbar ist.

    Der Beipackzettel des Glaswegkorrektors 2,6x # 2456317 enthält folgende interessante Sätze (gekürzt):
    "Der eingesparte Lichtweg beträgt bei Montage direkt vor dem Binokular ......... ca. 80 mm für den GwK 2,6x. Eine Montage vor dem Prisma spart weitere ca 15 mm."
    Hierbei ist also die Kombination Fernrohr + Zenitprisma + Binokular angesprochen mit dem GwK 2,6x entweder vor oder hinter dem Zenitprisma.

    Ich würde gerne die folgenden Elemente zusammengeschraubt (-geklemmt) verwenden (alle bereits vorhanden):
    a) Fernrohr mit Anschlußgewinde M42a
    b) Schwerlastwechsler # 2456313A mit M42i
    c) Schwerlastring # 2456320 mit M42a
    d) GwK 2,6x # 2456317
    e) T-2 / 90° Zenitprisma # 2456005 (fernrohrseitig M42i ohne Steckhülse # 2458105)
    f) Maxbright Binokular (und natürlich meine Morpheus bzw. Hyperion-Okulare)

    also mit GwK zwischen Schwerlastring (M42a) und Zenitprisma M42i. Der GwK passt auch tatsächlich in den Raum des fernrohrseitigen Innengewindes des Zenitprisma, es fehlt aber leider die zentrierende Wirkung der von mir nicht verwendeten Steckhülse # 2458105, deren Platz vom Schwerlastring eingenommen wird. Schwerlastwechsler und -ring würde ich ungerne streichen, denn nach einer visuellen Bino-Beobachtung kann ich dannach bequem einen vorbereiteten Detektorzweig (statt des Bino-Zweiges) anklemmen.

    Frage: gibt es im reichhaltigen Baader-Sortiment einen Ring (o.ä.), der den GwK fernrohrseitig innerhalb des Zenitprismas zentrieren könnte? Natürlich kommt nur ein Element infrage, das die oben erwähnten 15 mm Gewinn nicht oder kaum beansprucht. Auch darf es nicht weit in Richtung Fernrohr auskragen, auf keinen Fall weiter als die Dicke der Schwerlasteinrichtung.

    Die Alternative mit GwK direkt vor dem Binokular ist mir bekannt, hat aber (wie von Ihnen beschrieben) weniger Lichtwegreserve.

    Mit bestem Dank im Voraus und freundlichen Grüßen, Albrecht Frey

    Antwort bewertet: 0
    Der Glaswegkorrektor ist separat erhältlich, Sie müssen nur z.B. nach der Produktnummer suchen. Sie finden Ihn auch unter
    Zubehör / Optisches Zubehör / Barlowlinsen, Koma- und Glaswegkorrektoren
    Zum Lieferumfang des Glaswegkorrektors gehört ein (je nach Baujahr schwarzer oder weißer) Kunststoffring, der auch in die Ringschwalbe des Schnellwechselsystems gedrückt werden kann und den 2,6x GWK dann an seiner Position hält, ohne zusätzliche Baulänge.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 08.05.2023 11:51:00
  123. Bewertet: -1
    05.05.2023 12:22 H-alpha Bandpass-Filter (20nm)
    Ihr Filter wird hier beworben mit einer Zentralwellenlänge von 656nm. In der beigefügten Grafik ist jedoch die Halpha-Linie nicht im Zentrum der roten Durchlasskurve eingezeichnet. Was ist nun korrekt? Mein Frage zielt drauf ab, dass ich den Filter gern als Luminanzfilter für Schmalbandaufnahmen verwenden würde (Ha/NII/SII), wenn besagte Linien noch mit durchgelassen werden.

    Antwort bewertet: -5
    Der Filter ist nicht dazu gedacht, von 656 bis 673 nm Transmission zu haben. Leider ist er dadurch für Ihren Anwendungsfall ungeeignet.
    Die Zentralwellenlänge liegt nur deshalb etwas oberhalb von 656 nm, damit auch für ein Objektiv mit f/1.8 noch die volle Transmission in H-alpha zur Verfügung steht.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 08.05.2023 07:25:00
  124. Bewertet: 3
    02.05.2023 10:37 Baader MaxBright® II Binokular inkl. Koffer
    Ich habe eine Maxbright II Binokular und ein T2 90Grad Zenithprisma. Dies soll nun ohne GWK an einen Takahashi FC100 DZ angeschlossen werden. Ich komme aber nicht in den Focus. Würde hier ein direkter Anschluss an den Teleskoptubus über einen der Clicklock Anschlüsse helfen?

    Antwort bewertet: -8
    Ihr Teleskop hat leider nicht genug Backfokus um mit dem Bino und dem Prisma ohne GWK in den Fokus zu kommen. Es gibt nur zwei Auswege: 1. Doch einen GWK akzeptieren oder 2. geradesichtig anschliessen, d.h. mit einem 1,25" oder 2" Nosepiese direkt in den Anschluss Ihres Teleskops. Eine ClickLock Klemme am Teleskop wird leider nicht ermöglichen das Bino mit Prisma ohne GWK anzuschliessen
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 04.05.2023 16:43:00
  125. Bewertet: 0
    28.04.2023 16:58 Baader T-2 / 90° Astro Amici-Prisma mit BBHS ® Beschichtung
    mein teleskop hat SCT gewinde und ich möchte an der oclarseite weitergehen mit SCT (qlickstop verwenden) ist die möglich met T2?

    Antwort bewertet: 0
    Das ist prinzipiell möglich mit
    Drehbarer SC / HD auf T-2 Adapter, ultrakurz, 9mm Baulänge # 2958500B
    am Teleskop und
    Adapterring 2"a/T-2i mit 1mm optische Baulänge (T-2 Bauteil #28) # 2958242
    in der Clicklock.
    Zum Verdrehen des Zenitspiegels in eine bequemere Einblickposition muss der Adapter 2958500B etwas gelockert werden, er hat dafür eine Überwurfmutter.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 02.05.2023 08:32:00
  126. Bewertet: -1
    26.04.2023 07:59 StarAid Revolution Standalone Autoguiding – Revision C
    Ist die Funktion der Richtungstasten der Losmandy DDS-Konrollbox mit in die StarAid-App integriert? Oder muß wg. des nur einmal verfügbaren Anschlusses am DDS-Controller bei der Objekteinstellung wieder geswitcht werden?,

    Antwort bewertet: -5
    Der StarAid verfügt über keine Möglichkeit das Teleskop zu steuern in Form von Richtungstasten. Leider kennen wir die Losmandy Montierungen nicht. Wir empfehlen Ihren Losmandy Handler zu kontaktieren ob es für diese Montierung z.B. einen Splitter gibt mit dem man mehrere Geräte an dieselbe Buchse anschliessen kann.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 26.04.2023 08:18:00
  127. Bewertet: 9
    23.04.2023 14:58 Baader 7,5nm Solar Continuum Filter (540nm)
    Hallo, ist bei dem neuen SCF 7,5 nm auch noch ein UV/IR Sperrfilter empfohlen oder kann dieser weggelassen werden? Danke lg

    Antwort bewertet: -4
    Ein zusätzlicher UV/IR-Sperrfilter ist nicht nötig, da der 7.5nm Solar Continuum Filter neben dem schmäleren Transmissionsbereich auch eine bessere IR-Blockung als das Vorgängermodell aufweist.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 24.04.2023 07:49:00
  128. Bewertet: -1
    23.04.2023 12:37 QHY Adapter-Kits D für QHY600 ohne CFW / QHY268C / QHY168C / QHY247C / QHY128C / QHY410C / QHY367C
    Hallo,

    ich möchte ein Samyang Objektiv mit Canon EF Bajonett an meine QHY268c anschließen. Hierfür würde ich gern das Kit D2 verwenden. Aber wenn ich es richtig weiß, dann benötige ich doch insgesamt 55 mm und nicht 44,1 mm Abstand zw. Linse und Sensor. Warum werden bei dem Kit D2 44,1 mm angegeben und nicht 55mm? Oder benötige ich noch andere Dinge, um auf den richtigen Abstand zu kommen?

    Antwort bewertet: -7
    Das klassische Backfokus-Maß von 55mm (z.B. für Teleskope oder Korrektor-Linsen) ergibt sich aus dem Auflagemaß von klassischen (D)SLR's in Kombination mit einem passenden T-Ring. Diesen Abstand erhält man z.B. mit Canon EF (Auflagemaß 44mm) und einem 11mm-T-Ring; oder auch mit Nikon F (Auflagemaß 46,5mm) und einem 8,5mm T-Ring. Ihr Canon EF-Objektiv benötigt den Bildsensor 44mm hinter dem Objektiv. Das Adapterkit D2 stellt genau diesen Abstand her, sodass Ihre QHY268C in den Fokus kommt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 24.04.2023 08:29:00
  129. Bewertet: -6
    15.04.2023 01:59 2" MPCC Mark III (Multi-Purpose Coma Corrector für Newtons)
    Hallo zusammen, ich habe ein Newton TS-Photon Öffnung 254 mm / Brennweite 1016 mm / Öffnungsverhältnis F4. Ich habe mir diesen Korrektor geholt. Habe jedoch immer noch Koma an den Rändern. Mein Teleskop ist selbstverständlich justiert und kalibriert. Es sitzt auch nichts schief. Wäre hier evtl. der RCC1 besser gewesen? Habt vielen Dank für eure Rückmeldung.

    Antwort bewertet: -11
    Bitte fragen Sie doch bei TS nach, wo sie auch das Teleskop gekauft haben. Dort kennt man unsere Korrektoren sehr gut und verkauft sie oft mit den eigenen Teleskopen (die wir nicht aus eigener Anschauung kennen).
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.04.2023 08:48:00
  130. Bewertet: 0
    14.04.2023 18:50 UHC-L / Ultra-L-Booster-Filter
    Ist dieser Filter in der grösse 1.25" kompatibel mit dem Teleskop "Celestron StarSense Explorer DX 130"?

    Antwort bewertet: 0
    Den Filter können Sie am StarSense Explorer DX 130AZ mit allen Okularen und Kameras verwenden, die ein 1,25"-Filtergewinde haben. Der Filter wird in Okular bzw. Kamera geschraubt und kann dann an so ziemlich jedem Teleskop verwendet werden, an dem Kamera/Okular auch so funktionieren.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.04.2023 07:53:00
  131. Bewertet: 0
    06.04.2023 18:26 O-III Ultra-Narrowband-Filter (4nm) – CMOS-optimiert
    Ich interessiere mich für den 2" OIII Ultra-Narrowband-Filter #2961403 für langsamer als f3.4 (CMOS-optimiert).

    Können Sie mir den effektiven Brechungsindex des Filters, für die Berechnung der Verschiebung des Transmissionsfensters für meine Optik nennen?

    Besten Dank und schöne Grüße
    Markus

    Antwort bewertet: 0
    Wir wissen nicht, was Sie mit Brechungsindex meinen - und dieser hat auch nichts mit der Verschiebung des Transmissionsfensters zu tun, sondern nur mit der Fokuslage. Hier gilt der Richtwert, dass der Fokus um 1/3 der Glasdicke nach außen wandert.
    Zur Berechnung der Verschiebung des Transmissionsfensters (das vom Öffnungsverhältnis abhängt) verweisen wir auf unseren Filterselektor
    https://www.baader-planetarium.com/de/baader-narrowband-highspeed-filter-selektor/
    und unser Whitepaper zu diesem Thema, das Sie hier finden:
    https://www.baader-planetarium.com/de/blog/preshift-und-weitere-informationen-zu-baader-cmos-filtern/
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.04.2023 12:00:00
  132. Bewertet: 12
    06.04.2023 10:40 Triband-SCT - Multi-Purpose-Teleskop auf Schmidt-Cassegrain Basis, für Sonne und Deep Sky
    Wie sieht es mit der Beständigkeit der Triband Beschichtung aus, wie würden Sie die Lebensdauer einschätzen?
    Besondere Pflegehinweise?

    Antwort bewertet: -11
    Die Triband Teleskope sind dielektrisch beschichtet genau wie unsere Filter. Diese Beschichtungen sind sehr widerstandsfähig. Die Reinigung kann z.B. durch Abblasen (leichter Staub) oder mit unserem Optical Wonder Tuch/Flüssigkeit bei fester sitzender Verschmutzung (Pollen, Fingerabdrücke) erfolgen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.04.2023 17:56:00
  133. Bewertet: 0
    03.04.2023 14:25 StarAid Revolution Standalone Autoguiding – Revision C
    Kann die Revision C im Gegensatz zur Revision B auch Nikon Kameras (z.B. Z5) steuern?

    Antwort bewertet: 0
    Der StarAid kann eigentlich alle DSLRs steuern, die über einen Anschluss für einen kabelgebundenen Fernauslöser haben. Das das speziell mit Nikon nicht ginge, ist uns nicht bekannt - es sei denn, die Z5 hat keine Buchse für einen Fernauslöser.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.04.2023 08:42:00
  134. Bewertet: -6
    02.04.2023 16:30 1 kg Tariergewicht und V-Klemme Durchmesser 70mm (#2451530)
    Passt das Gewicht an die Schiene vom C8?

    Antwort bewertet: 2
    Neuerdings werden die C8 Teleskope ausschliesslich mit der ca. 75mm breitenCGE Schiene ausgeliefert, dann passt Diese Reiterklemme:
    https://www.baader-planetarium.com/de/1-kg-tariergewicht-und-3%22-reiterklemme-60mm-breit-(2451575).html
    Wenn Sie die Schiene mit ca. 44mm Breite messen, passt diese Reiterklemme:
    https://www.baader-planetarium.com/de/1-kg-tariergewicht-und-v-klemme-durchmesser-70mm-(2451530).html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.04.2023 09:53:00
  135. Bewertet: 0
    26.03.2023 18:33 Classic Plössl 32mm, 1¼" Okular (HT-mc) - mit Augen-Distanzhülse
    Ich konnte das 32mm mit der Q Barlow testen. Das Okular hatte eine Abschattung. Habe ich was falsch gemacht? Tritt das Problem auch bei den anderen Orthos auf?

    Antwort bewertet: 0
    Eine deutliche Abschattung (also ein Helligkeitsabfall zum Rand) ist uns nicht aufgefallen. Allerdings wird der Bildausschnitt mit der höheren Vergrößerung natürlich kleiner - meinen Sie evtl. das?
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.03.2023 12:32:00
  136. Bewertet: 3
    25.03.2023 15:59 Baader TQC Schwerlast T-2 Schnellwechsler (T-2 Bauteil #6A)
    Das Feature des schnellen wechsels zB des Binos vom Zenithspiegel zum Herschelkeil ist ja wunderbar, aber welcher Staubschutzdeckel passt dann auf die Schnellkupplung des jeweils ungenutzten Teils, oder muss ich dann bei der Sonnenbeobachtung damit leben, dass die offene Schnellkupplung am Zenithspiegel dann langsam Staub auf den teuren BBHS regnen lässt?

    Antwort bewertet: 1
    Alle T-2 Staubdeckel finden Sie unter nachfolgendem Link, für die genannte offene Schnellkupplung benötigen Sie den T-2 Staubdeckel für Zeiss Ringschwalbe
    https://www.baader-planetarium.com/de/zubehoer/adapter-foto-zubehoer/astro-t-2-system.html?filter_adapters_type=235
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.03.2023 07:59:00
  137. Bewertet: -4
    24.03.2023 20:06 2" BDS-NT Baader Diamond Steeltrack® Okularauszug
    Wenn man am Diamond Steeltrack NT eine 360 Grad Drehung der 1:10 Untersetzung macht, um wie viele Millimeter bewegt sich der Auszug ?

    Antwort bewertet: -3
    Die Feinfokussierung bewegt das Innenrohr ca. 1,8mm per Umdrehung.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.03.2023 09:15:00
  138. Bewertet: 0
    19.03.2023 06:34 T-2 Zwischenring 7,5mm (T-2 Bauteil #25C)
    Ich möchte an einen Lunt LS50THa/B600PT ein MarkV mit 2,6GWK u. T2-Schnellwechsler anschliessen.
    Der Refraktorauszug ist 1,25". Der Blockfilter hat kein Gewinde zum Einschrauben des 2,6GWK. https://www.cloudynights.com/gallery/image/109422-bf-gpc/

    Ist dieser Adapter der richtige (und kürzeste)?
    Wissen Sie ob ich damit in den Fokus komme?

    Antwort bewertet: 1
    Leider können wir Ihnen nicht sagen ob das funktioniert. Wir vertreiben keine LUNT Teleskope und kennen deren Eigenschaften und Spezifikationen nicht. Es ist uns daher nicht möglich eine Aussage zu treffen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.03.2023 09:28:00
  139. Bewertet: -12
    18.03.2023 10:30 Baader SunDancer II Telezentrisches System TZ-3S
    J'ai oublié de préciser que c'est pour une Evolux 62ED

    Antwort bewertet: 2
    Ce système télécentrique ne s'adapte malheureusement pas au DayStar Quark et ne dispose pas non plus d'un ERF intégré.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.03.2023 09:33:00
  140. Bewertet: 0
    18.03.2023 10:29 Telezentrisches System TZ-4 (4-fache Brennweite)
    Pourrais-je utiliser cette Barlow avec un filtre UV IR-Cut devant elle, avec à sa suite un Daystar Quark Combo Chromosphère sans avoir à utiliser de filtre ERF. J'ai une Evolux 62ED

    Antwort bewertet: 1
    Nous sommes désolés, mais cela ne fonctionne pas. Le système télécentrique ne peut pas être connecté au Quark. Le filtre UV/IR ne remplace pas le DERF : la gamme de longueurs d'onde limitée par le filtre UV/IR est différente de celle du DERF.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.03.2023 09:31:00
  141. Bewertet: -10
    18.03.2023 10:26 Baader SunDancer II Telezentrisches System TZ-3S
    Bonjour
    Pourrais-je utiliser cette Barlow avec un filtre UV IR-Cut devant elle, avec à sa suite un Daystar Quark Combo Chromosphère sans avoir à utiliser de filtre ERF

    Antwort bewertet: 2
    Le filtre UV/IR ne remplace pas le DERF : la gamme de longueurs d'onde limitée par le filtre UV/IR est différente de celle du DERF.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.03.2023 09:39:00
  142. Bewertet: 0
    12.03.2023 19:10 Glaswegkorrektor® 1:2,60 für Baader-Binokulare
    Ich besitze einen Takahashi FC 100 DZ.(100/f8) mit 2Zoll Okularanschluss.
    Hierzu möchte ich das Maxbright II Binokolar benützen.
    Was für einen GWK benötige ich hierfür und ist noch weiteres Zubehör nötig?
    In erster Linie möchte ich Mond und Planeten damit beobachten.
    Was für Okularbrennweiten würden Sie mir hierzu empfehlen?.
    Mit freundlichen Grüssen
    Hans Ziller

    Antwort bewertet: 0
    Das lässt sich leider nicht pauschal beantworten, da wir den Backfokus Ihres Systems nicht kennen.
    Das MaxBright II Set 2456460B enthält bereits eine 2"/T-2 Steckhülse und kann mit dem 32mm Zenitprisma #2456005 an einen 2" Okularauszug angeschlossen und benötigt dann etwa 148mm Backfokus, das ist die kürzestmögliche Verbindung. Je nach Glaswegkorrektor verringern Sie den Backfokus auf 131 bis 83 mm; eine komplette Übersicht für verschiedene Prismen und Glaswegkorrektoren finden Sie in der Bedienungsanleitung auf Seite 21.
    Optional können Sie das Bino nicht direkt mit dem Prisma verschrauben, sodnern den TQC Schwerlast T-2 Schnellwechsler # 2456313A oder den leichteren T-2 Standard-Schnellwechsler # 2456313 verwenden, dann lässt es sich leichter für einen angenehmen Einblick verdrehen.

    Falls der Backfokus Ihres Teleskops nirgends angegeben ist, können Sie ihn selbst bestimmen, indem Sie das Teleskop auf den Mond richten, ein Blatt Papier so hinter den Okularauszug halten, dass er scharf abgebildet wird, und den Abstand messen - mehr dazu finden Sie ebenfalls in der Bedienungsanleitung des MaxBright II auf S. 20ff.

    Mit dem 2,6x Glaswegkorrektor kommen Sie eigentlich immer in den Fokus, ob der bereits 1,7x ausreicht, müssten Sie ausprobieren.
    Welche Okulare Sie benötigen, hängt dann von der resultierenden Brennweite (Originalbrennweite mal den Faktor des GWKs) ab. Als Vergrößerung gilt der Richtwert, dass man die doppelte Öffnung in Millimetern nicht überschreiten sollte; lieber etwas weniger - im Bino-Ansatz wirken die Objekte bei selber Vergrößerung ohnehin etwas größer als monokular.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.03.2023 08:15:00
  143. Bewertet: 1
    10.03.2023 12:05 StarAid Revolution Standalone Autoguiding – Revision C
    Wie kann die Staraid C in Programme wie N.I.N.A. für das Guiding integriert werden?

    Antwort bewertet: 1
    Der StarAid ist ein Stand Alone Guider und kann nicht in PC Programme eingebunden werden. Er übernimmt das Guiding komplett und selbstständig und die Qualität der Ergebnisse ist den Ergebnissen von PC gesteuertem Guiding mindestens ebenbürtig bzw. übertrifft diese.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.03.2023 16:46:00
  144. Bewertet: -9
    05.03.2023 21:14 5mm Hyperion 68° modulares Okular
    Hallo Baader Support,
    kann ich einen Finetuning-Ring eines anderen Herstellers verwenden, um eine andere Brennweite des Okulars zu erreichen, z. B. einen 20-mm-Ring mit M48/M48? Oder haben die 14mm und 28mm Baader Ringe eine spezielle Passung für das Okular?

    Antwort bewertet: -4
    Tatsächlich hat das M48 Gewinde unserer Finetuning-Ringe eine spezielle Gewindesteigung, normale M48 Verlängerungen passen daher leider nicht. Aus diesem Grund haben wir unsere Hyperion Finetuning-Ringe auch nicht unserer M48 Kategorie zugeordnet.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.03.2023 08:43:00
  145. Bewertet: -5
    02.03.2023 17:18 Astro-Physics Rohrschellenpaare mit Innendurchmesser 4,7“, 5,5“ und 8“ (120mm, 140mm und 205mm)
    Ich möchte diese Rohrschelle benutzen um meine Kamera piggy-back in combination mit meinen Zeiss 640 apochromat. Das Rohr hat einen Durchmesser von ungefähr 127mm.
    Wäre dies möglich?

    Antwort bewertet: 10
    Leider ist das nicht möglich. Die 4.7" Rohrschellen mit Innendurchmesser 119.5 mm sind zu klein, Die nächste Größe ist deutlich zu groß.

    Wir empfehlen NICHT, zu große Rohrschellen zu kaufen und den Innendurchmesser mit Hilfe von Korkplatten (o.ä.) zu verringern.
    Irgendwann - in Wochen oder Jahren - sorgt die Schwerkraft (und der konstante Druck auf dieses Füllmaterial) immer dafür dass solche Materialien unmerklich aus der Rohrschelle "herauswandern" und eines Morgens liegt dann der Refraktor am Boden (mit plattgedrückten Okular am Okularauszug) weil er nach unten aus den Schellen gerutscht ist.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.03.2023 12:12:00
  146. Bewertet: -2
    28.02.2023 00:18 Instrument Multi Port IMP85
    Ist es möglich mehrere IMP85 hintereinanderzuschalten um z.B. fünf Instrumente ans Teleskop anschliessen zu können?

    Antwort bewertet: -4
    im Prinzip ist das möglich. Ein IMP hat immer eine IP Adresse. Sodass Sie nur lediglich zwei Webinterface dafür bräuchten, wenn Sie zwei hintereinander verwenden. Um den Port 2 und 3 des hinteren verwenden zu können, müsste lediglich der erste auf Port 1 stehen. Wir können dafür kein Web interface liefern in dem alle Ports auf einmal berücksichtigt werden – ansteuern können Sie beide dennoch wie gewohnt. Evtl wollen Sie sich ja selber ein Interface dafür programmieren.

    Rein mechanisch sehen wir kein Problem. Den Adapter zwei IMP´s zu verbinden gibt es zwar aktuell nicht, aber der wäre schnell als kleine Sonderentwicklung gemacht.

    Der Rest hängt von Ihrem Teleskop ab. Sie bräuchten mindestens 180mm nur für die 2x90mm. Und dann halt noch so viel mehr wie die mittige Kamera an BF hat und ein paar mm Fokussierspielraum.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.02.2023 09:01:00
  147. Bewertet: 8
    27.02.2023 07:58 Baader 2" Cool-Ceramic Safety Herschelprisma Mark II (Visuell / Fotografisch)
    Ich habe seit kurzem einen Borg 90FL. Das ist ein zweilinsiger 90 mm Apo mit Luftspalt, Fluorit-Element vorn und 500 mm Brennweite.
    Hat das Öffnungsverhältnis überhaupt einen Einfluss? Oder das FL-Element?

    Antwort bewertet: 4
    Das Objektiv vorne hat grundsätzlich kaum Einfluss ob ein Herschelprisma funktioniert oder nicht. Es dürfen lediglich keine Linsen oder Spiegel nahe des Brennpunktes sein. Solange das gewährleistet ist, kann es so betrieben werden.

    Ein Objektiv wird immer nur so viel Hitze pro qcm abbekommen, wie z.B. eine Hand am warmen Sommertag. Die Hitze steigt exponentiell je weiter diese Fläche gebündelt wird. Daher ist es so wichtig kein Glas in der Nähe des Brennpunktes im Primärstrahlengang zu haben.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.02.2023 08:02:00
  148. Bewertet: 1
    26.02.2023 11:56 17mm Hyperion 68° modulares Okular
    Kann ich dieses Okular an einen Dobson Heritage 100 D benutzen, das Teleskop ist für meinen Enkel.

    Antwort bewertet: -1
    Prinzipiell geht das, wobei das Okular mit 400g relativ schwer ist und ggf. die Azimut-Klemmung straffer eingestellt werden muss.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.02.2023 09:45:00
  149. Bewertet: 4
    26.02.2023 10:08 24mm Hyperion 68° Okular - nicht variabel
    Ich habe versucht die Homofokalität der Hyperion Okulare zu untersuchen. Mangels klarer Nacht musste ein Hochspannungsmast in ca. 3,5km Entfernung herhalten. Als Objektiv nahm ich einen 570mm f/7.5 Refraktor.
    Gestartet beim 8mm Hyperion, habe ich auf das 13mm gewechselt. Dies erforderte eine Verkürzung des OAZ um ca. 0,5mm. Der Wechsel auf das 24mm Hyperion erforderte ein weiteres Eindrehen des OAZ um ca. 8mm.

    Mein Verständnis hinsichtlich Homofokalität der Okulare ist, dass ich den OAZ irgendwo im Bereich halber Millimeter bis Millimeter verstellen muss, jedoch nicht um fast einen Centimeter. Passt hier etwas nicht, oder übersehe ich etwas?
    (Die Änderung am OAZ habe ich auch am K-Stern in nur 10m Entfernung. Also am Objektabstand wird es wohl nicht liegen.)

    Hintergrund der Frage ist, das mein OAZ einen relativ engen Verstellbereich hat.

    Antwort bewertet: 4
    Die Lage der Feldblende in den Hyperion 3,5mm, 5mm, 8mm, 13mm und 17mm zur Auflagefläche des Okulars ist gleich, hier sollte es keine nennenswerten Abweichtung geben.
    Beim Hyperion 10mm liegt die Feldblende 3mm tiefer im Okular (weiter weg von der Auflagefläche) als bei den übrigen Hyperions.
    Beim 21mm liegt sie dagegen etwas näher am Teleskop und beim 24mm noch näher - letzteres hat auch kein Negativelement in der 1,25"-Steckhülse und ist nicht modular; dies war nötig, um das maximale Bildfeld bei dieser Brennweite herauszuholen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.02.2023 09:39:00
  150. Bewertet: 3
    25.02.2023 16:45 24mm Hyperion 68° Okular - nicht variabel
    Ich überlege gerade, ob die 1,25" Steckhülse des 24mm Hyperion bei relativ kurzen Teleskopbrennweiten nicht das Bildfeld einengt?
    Ich habe hier ein Refraktor mit 570mm Brennweite, was i.V.m. dem Okular ein wahres Gesichtsfeld von 2,86 Winkelgrad ergibt, wenn ich diesen Winkel auf die Brennebene übertrage benötige ich dort eine Öffnung von 28,5mm bzw. 1-1/8" was ja knapp unter den 1-1/4" liegt. Rein rechnerisch sieht das erst einmal passend aus. Stellt sich mir jedoch die Frage, ob bei dieser vereinfachten Rechnung nicht etwas unter den Tisch fällt, was noch zu berücksichtigen wäre und das ganze enger macht (bspw. die Blendenzahl von f/7,5 was dann am Rand der Steckhülse zu einer Abschattung führen dürfte)?

    Antwort bewertet: -4
    Wenn es an schnelleren Teleskopen zu einer leichten Vignettierung kommt, werden Sie davon in der Praxis überhaupt nichts sehen. Im Gegenteil - viele Jahre lang haben Okularhersteller (z.B. bei den TV-Plössl) ganz bewußt durch wesentlich stärker einengende Blenden "im Okular" den Bildrand einer kompromißbehafteten Okularkonstruktion "abgedunkelt", mit dem Ziel am Rande deformierte Sterne so in ihrer Strahlkraft zu mindern, dass eierige oder "zerfranst" aussehende Sterne am Gesichtsfeldrand nicht auffallen.

    Dass dies ohne Aufschrei der Nutzer möglich ist hängt in erster Linie von der Entfernung der vignettierenden Blende zum Auge des Beobachters ab, vor allem jedoch gilt: das menschliche Auge kann sogar eine 40 prozentige Vignettierung (graduelle Randverdunkelung) nicht als solche erkennen - eine Kamera jedoch könnte dies sehr wohl, und dies erfordert dann viel Aufwand in der Bildbearbeitung.

    Visuell kann man jedoch beispielsweise sogar einen 2" Zenitspiegel und ein 2" 36 mm Aspheric-Okular an einen Celestron "C5"-Tubus (der hat allerdings f/10) anschließen und "glaubt" das volle Feld zu sehen, obwohl der "Baffle-Tube" (das zentrale Blendrohr des C5) nur ca 25 mm (1 Zoll) freien Durchmesser hat.

    Was Sie folglich an geringer Abschattung geometrisch ausgemessen haben, werden Sie am Nachthimmel nicht sehen können.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.02.2023 09:28:00
  151. Bewertet: -8
    25.02.2023 10:35 Steckanschluss 2" auf T-2 / M48 (T-2 Bauteil #16)
    Wozu ist bitte der "abnehmbare M48-Stop-Ring" da?
    Ich habe diese Steckhülse gekauft, um sie an meinem neuen Bino-Ansatz (Maxbright 2) zu befestigen, weil er keine eigene Steckhülse hat. Jetzt weiß ich nicht, ob ich diesen Stop-Ring dran lassen oder abnehmen soll. (Ich kenne auch den Begriff M48 nicht.)
    Vielen Dank schon mal für Ihre Antwort!

    Antwort bewertet: 2
    Er dient als Anschlag, damit die Steckhülse nicht komplett im Okularstutzen versinkt.
    Gleichzeitig wird das M48-Gewinde zunehmend als Anschluss genutzt, wenn T-2 zu klein ist. So können auch Verlängerungshülsen, Kameras oder anderes Zubehör mit M48-Anschlussgewinde mit dieser Steckhülse verwendet werden (natürlich nur mit dem freien Durchlass eines T-2-Adapters).
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.02.2023 09:25:00
  152. Bewertet: 10
    25.02.2023 07:18 D-ERF Energieschutzfilter (75 - 180 mm)
    Ho un telescopio Vixen 102mm f/10 e vorrei utilizzarlo visualmente per l'osservazione solare in H-Alfa.
    Utilizzando un filtro Etalon PST+ filtro di blocco BF 10 e anteponendo all'obiettivo del telescopio il vostro DERF 110 mm è possibile osservare in sicurezza il Sole?

    Antwort bewertet: 5
    Purtroppo non possiamo raccomandare o garantire questa combinazione di prodotti. Il DERF è stato progettato per essere utilizzato con i filtri SolarSpectrum e Daystar Halpha e viene offerto da noi solo a questo scopo.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 27.02.2023 08:34:00
  153. Bewertet: 10
    22.02.2023 16:30 Glaswegkorrektor® 1:1,25 für Baader-Binokulare mit T-2 Gewindeanschluss (Maxbright® und Maxbright® II)
    Ich benutze einen Refraktor f6,4 mit einem Binokularansatz (Lichtweg~12 cm).
    Da der Backfokus mit dem GWK leider immer noch 5mm zu kurz war, habe ich die Position vom GWK von der Ringschwalbe des Binos zum Eingang des T2 Maxbright Spiegels verlegt. Diese war durch den mitgelieferten Teflonring auch ohne weiteres möglich, in dem ich die T2--2" Hülse Fernrohrseitig abgeschraubt habe und den GWK dort eingelegt habe. Nun kann ich wieder fokussieren und habe auch genügend Reserve.
    Meine Frage nun:
    Der Lichtweg des GWK hat sich nun um den T2 Spiegel verlängert. Also Bino-Lichtweg (12cm) plus T2 Maxbright Zenitspiegel (~5cm). Ergibt nun ab dem GWK zusammen ~17 cm optischen Weg und daraus auch eine etwas größere Vergrößerung.
    Ist diese Zusammenstellung optisch-Lichtweg/qualitativ noch Sinnvoll, da die GWK meines Wissens auf ungefähr 13cm gerechnet worden sind?
    Über eine Tipp würde ich mich freuen.
    MFG
    markus v.

    Antwort bewertet: -5
    Pauschal lässt sich das nicht beantworten.

    Ein Glaswegkorrektor funktioniert ähnlich wie eine Barlowlinse, und genau wie bei einer Barlowlinse hängt der Vergrößerungsfaktor vom Abstand zum Okular ab. Jetzt ist die Linse zwar auf einen bestimmten Abstand gerechnet, bei dem sie die erwartete Vergrößerung und die beste Bildqualität liefert - aber optische Systeme arbeiten immer innerhalb einiger Grenzen, und da spielen noch weitere Faktoren rein, die das endgültige Ergebnis beeinflussen (Auflösung/Qualität des Telesleskops, des Zenitprismas, und nicht zuletzt der Luftunruhe). Daher lassen sich die Grenzen verschieben, innerhalb derer man Linsenkombinationen verwenden kann - schließlich funktioniert ein Zoom-Okular auch nach dem selben Prinzip: Eine Linsengruppe wird verschoben, die Brennweite ändert sich, und das Bild ist weiterhin gut genug.

    Das wird ziemlich rasch recht komplex, aber wichtiger als die Theorie ist, was in der Praxis herauskommt.
    In diesem PDF https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/68/product/699/anmerkungen_zum_baader_astro_t_2_system.pdf zu unserem T-2-System hatten wir die optische Weglänge für einige Positionen des Glaswegkorrektors (auch vor dem Prisma) bestimmt, und einige Informationen rund um Barlowlinsen (die sich auch auf Glaswegkorrektoren übertragen lassen), finden Sie hier:
    https://www.baader-planetarium.com/de/blog/barlowlinsen-ihre-vergroesserungsfaktoren-und-abstaende/

    Letztlich können wir nur sagen: Vom veränderten Vergrößerungsfaktor abgesehen spricht erst einmal nichts dagegen, einen Glaswegkorrektor weiter vor dem Bino-Ansatz einzusetzen. Ob es zu Licht/Öffnungsverlust durch Vignettierung kommt, finden Sie am einfachsten heraus, wenn Sie sich den Strahlengang Ihres Teleskops einmal aufzeichnen und die neue Position des GWKs einzeichnen - ein GWK vor der Öffnung des Binos hat den Vorteil, dass das Lichtbündel dort bereits schmaler ist. Und ob die Bildqualität an Ihrem System in Ordnung ist, sehen Sie ganz pragmatisch am besten, indem Sie einen Blick durch das Okular werfen. Das ist letztlich zielführender als zu versuchen, etwas zu berechnen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 23.02.2023 09:14:00
  154. Bewertet: 0
    21.02.2023 17:13 T-2 / 90° Maxbright Zenitspiegel
    Mein Teleskop (Skywatcher Startravel 120/600 Achromat) hat sehr wenig Backfokus, daher würde ich gerne aufgrund des deutlich kürzeren Lichtwegs den T2 Maxbright Zenitspiegel mit Adapter für 2" verwenden, für das Hyperion Zoom + Barlow und auch für ein 2"-Übersichtsokular. Da der Lichtkegel ja zum Okular hin breiter wird, kann ja theoretisch eine Feldblende ausgeleuchtet werden, die etwas größer als bei T2 ist. Ein Händler schreibt, dass Okulare mit bis zu 40mm Feldblende nutzbar sind, in Foren liest man, dass sogar ein Hyperion 36mm gut funktioniert (hätte aber bei mir eine zu große AP).
    Was ist davon zu halten? Werde ich mit der Kombi Hyperion Aspheric 31mm und T2 Maxbright Zenitspiegel voraussichtlich Einbußen in der Abbildungsqualität (z.B. Vignettierung, Streulicht, etc.) haben?

    Antwort bewertet: 2
    Das hängt in erster Linie von der Entfernung der vignettierenden Blende zum Auge des Beobachters ab. Das menschliche Auge kann eine 40 prozentige Vignettierung (graduelle Randverdunkelung) nicht als solche erkennen - eine Kamera jedoch kann dies sehr wohl.

    Man kann beispielsweise einen 2" Zenitspiegel und ein 36 mm Aspheric-Okular an einen Celestron "C5"-Tubus anschließen und "glaubt" das volle Feld zu sehen obwohl der "Baffle-Tube" (das zentrale Blendrohr des C5) nur ca 25 mm (1 Zoll) freien Durchmesser hat.

    Das Zoom wird also sehr gut funktionieren und auch mit 40 mm Feldblende werden SIE keine vignettierung sehen - aber Ihre Kamera durchaus - je nach Chipgrösse.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.02.2023 15:10:00
  155. Bewertet: 9
    21.02.2023 07:58 Baader 2" Cool-Ceramic Safety Herschelprisma Mark II (Visuell / Fotografisch)
    Ich sehe, dass es beim Mark II Cool Ceramic Herschel Prisma eine interne Verstellmöglichkeit für Polfilter gibt.
    Ich habe das alte Modell und würde diese Funkion gerne nachrüsten. Würden diese Teile für eine Umrüstung angeboten werden?

    Antwort bewertet: 0
    Das Gehäuse des alten Herschelprismas hat die Flanschaufnahme nicht, die für den Rotationsmechanismus notwendig ist. Das Gehäuse nachzuarbeiten um den Flansch aufzunehmen, bzw. das ganze Gehäuse auszutauschen ist technisch leider nicht möglich bzw. so aufwändig, dass die entstehenden Kosten einen Neukauf des Gerätes rechtfertigen. Wir raten daher, wenn ein großes Interesse an dem Rotationsmechanismus besteht, das alte Herschelprisma auf dem Gebrauchtmarkt weiter zu verkaufen und ein neues an zu schaffen.

    Die Optische Leistung ist die gleiche.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 21.02.2023 08:11:00
  156. Bewertet: 2
    17.02.2023 12:58 Carl Zeiss 1¼" Abbe Barlowlinse 2x
    Welche Seite der Abbe Barlowlinse 2x muss nun genau zur Kamer bzw. zum Teleskop zeigen? Das ist mir noch nicht 100%ig klar.

    Antwort bewertet: -1
    Die Okularklemme bzw. - wenn Sie diese abschrauben - das T-2-Außengewinde muss zu Kamera bzw. Okular zeigen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.02.2023 13:38:00
  157. Bewertet: -3
    16.02.2023 15:18 M54 Fein-Abstimmringe aus Aluminium (0,3 / 0,5 / 1 mm)
    Hallo,
    Können diese Distanzringe zur Feinabstimmung mit dem GPU Kommakorrektur bei einem QHY-Kamerastrang verwendet werden? (QHY268M, QHY CFW3M-US, QHY OAG-M)

    Vielen Dank!

    Antwort bewertet: -3
    Die M54-Feinabstimmringe können in Kombination mit M54-Gewinden genutzt werden.
    Da die drei genannten Komponenten mit 6 M3-Schrauben verbunden werden, sollten die Ringe nicht genutzt werden.
    Wir haben noch nicht getestet, ob eine Kombination mechanisch möglich ist - aber es ist keine saubere Lösung.
    Empfehlen würden wir die Auswahl eines QHY-Adapterkits, das einen Spacer mit der gewünschten Länge enthält.
    Diese(n) können Sie dann mit den üblichen QHY-Durchgangslöchern befestigen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.02.2023 12:45:00
  158. Bewertet: -1
    12.02.2023 10:28 Q-TURRET Okularrevolver 4-fach
    Wie Achstreu ist der Okularrevolver? Wäre es sinnvoll möglich, zwei davon an einem Binokular zu betreiben, ohne Doppelbilder zu riskieren? Backfokus wäre ausreichend vorhanden.

    Antwort bewertet: -4
    Der Q-Turret Okularrevolver ist aus Spritzguss gefertigt und somit für diese Anwendung wohl leider nicht genau genug, wir bedauern.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.02.2023 07:22:00
  159. Bewertet: -12
    09.02.2023 23:29 2" BDS-NT Baader Diamond Steeltrack® Okularauszug
    Hallo, kann ich den ZWO EAF am Steeltrack adaptieren?

    Antwort bewertet: 0
    Das können wir leider nicht sagen da wir keine ZWO Produkte führen und den EAF nicht kennen. Bitte fragen Sie bei einem ZWO Händler nach der auch unsere Produkte führt, wie z.B. Teleskop Service, dort wird man wissen ob die Kombination funktioniert
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.02.2023 08:26:00
  160. Bewertet: -6
    07.02.2023 08:40 RASA Motorfocuser Set
    Paßt der Focuser auch auf einen RASA 11 V2?


    Antwort bewertet: 0
    Wir finden dazu keine Informationen im Web, und haben es noch nicht selbst ausprobiert. Aber unserer Ansicht nach spricht nichts dagegen das dieses Set auch mit den neueren RASA Modellen kompatibel ist
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.02.2023 16:09:00
  161. Bewertet: 1
    03.02.2023 10:58 Einsteigerkurs auf Astronomie.de – September 2024
    Ich hatte mich für den Astronomie Kurs angemeldet. wie geht es da weiter? Gibt es einen Link dazu oder bekomme ich jede woche emails?

    Antwort bewertet: -2
    Nach Buchung des Einsteigerkurses über unsere Webseite sollten Sie eine automatische Anmeldebestätigung von unserem Shopsystem erhalten haben.

    Die Zugangsdaten versenden wir erst ein bis zwei Tage vor Kursbeginn, wenn wir die Mailingliste und die Benutzeraccounts für die Kursseiten anlegen. Dann erhalten Sie auch eine EMail mit allen weiteren Informationen sowie den Zugangsdaten für die Kursseiten. Die Mailinglisten dient für DIskussionen/Fragen untereinander und mit dem Kursleiter, hier wird auch jedes neue Kapitel angekündigt, sobald es freigeschaltet wird.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.02.2023 11:00:00
  162. Bewertet: -5
    02.02.2023 22:01 Glaswegkorrektor® 1:1,25 für Baader-Binokulare mit T-2 Gewindeanschluss (Maxbright® und Maxbright® II)
    Das Celestron 9,25" EdgeHD hat 146mm Backfokus, mit und ohne Celestron 0,7x Reducer. Verstehe ich es richtig, dass ich bei Verwendung eines Ihrer Zenitspiegel oder -prismen obligatorisch mindestens den 1,25x GWK benötige, um mit einem der beiden Binokularansätze MaxBright II oder Mark V mit 110mm Glasweg noch in den Fokus zu kommen?

    Wenn ja, lässt sich der 1,25x GWK sinnvoll mit dem Celestron 0,7x Reducer (f/8,6) kombinieren oder ist das "optischer Overkill"?

    Antwort bewertet: -4
    Es wirkt sich stark bildverschlechternd aus wenn man hinter eine brennweitenreduzierende Optik ein brennweitenverlängerndes optisches Element einsetzt. Daher versuchen Sie es erst einmal ohne Glaswegkorrektor - mit und ohne Reducer. Sie werden nur leichte Verzerrungen am Rand sehen bei Beobachtung von z.B. Sternenhaufen mit langbrennweitigen Okularen. Bei der Beobachtung von Mond und Planeten mit höherer Vergrößerung, wofür ein Bino ja prädestiniert ist, werden Sie keine negativen Effekte sehen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.02.2023 08:24:00
  163. Bewertet: -6
    25.01.2023 11:08 Baader SunDancer II H-alpha Filter
    Welches Teleskop empfehlen sie für den Sundancer? StellaMira 80mm ED f/10 zum Beispiel? Wie fällt der Unterschied zu einem F7.5 aus?

    Antwort bewertet: 10
    Im Grunde ist jeder Refraktor geeignet. Allerdings macht es schon einen Unterschied ob man ein "billig produziertes" Teleskop kauft oder einen High End Apo bei dem ein etablierter Hersteller sein ganzes Wissen und Können bei die Optimierung der Vergütungen, Blenden, Gläser, Linsenpolitur usw. hat einfliessen lassen. Die Unterschiede sieht man v.a. im Bildkontrast was bei Halpha Filtern ein sehr wichtiger (wenn nicht der wichtigste) Punkt ist.. Ein Öffnungsverhältnis des Refraktors von f/10 ist sogar besser als ein f/8 Teleskop. Denn damit kommt man dank des im Sundancer eingebauten telezentrischen Systems auf das ideale effektive Öffnungsverhältnis von f/30 und hat besseren Kontrast auf der Oberfläche.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 25.01.2023 15:05:00
  164. Bewertet: -3
    24.01.2023 17:19 Hochvergrößerndes 3mm Okular mit Zeiss-Diascope Okularbajonett
    Ich besitze das Zeiss Victory Diascope 65 und nutze es mit dem Vario-Okular bislang für Vogelbeobachtungen. Im Astronomiebereich bin ich Laie, möchte das Spektiv aber nun auch ein wenig dafür einsetzen.
    Eignet sich das hier bei euch angebotene Ocular, um das Spektiv ein wenig besser für astronomische Beobachtungen zu einzusetzen?

    Antwort bewertet: -6
    Das Okular ist dafür gedacht, mit dem Spektiv höhere Vergrößerungen zu erzielen. Das macht im astronomischen Einsatz nur bei Mond- und Planetenbeobachtung Sinn. Für andere astronomische Objekte ist die Vergrößerung mit diesem Okular zu hoch und das Bild zu dunkel.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 31.01.2023 15:39:00
  165. Bewertet: 6
    24.01.2023 11:03 Einsteigerkurs auf Astronomie.de – September 2024
    Ich interessiere mich für diesen Kurs. Wieviel Zeitaufwand ist pro Woche einzuplanen?

    Antwort bewertet: 5
    Ein Kapitel umfasst etwa 10 DIN A4-Seiten, also kann man etwa eine Stunde einrechnen. Dazu kommt noch etwas Zeit, um die optionalen Verständnisfragen zu beantworten.
    Dazu gibt es noch eine Mailingliste, über die Fragen gestellt werden können. Je nachdem, wie gut sie genutzt wird, nehmen die Diskussionen mehr Zeit in Anspruch – aber die Mailwechsel/Themen, die einen nicht interessieren, kann man auch einfach ignorieren.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 24.01.2023 11:28:00
  166. Bewertet: 1
    23.01.2023 17:20 2" MPCC Mark III (Multi-Purpose Coma Corrector für Newtons)
    Ich besitze ein Skywatcher Teleskop 1000/200 mm und nutze es fotografisch mit meiner Kamera EOS Ra. Der Backfokus der Kamera beträgt 20 mm. Die Kamera schließe ich mit einem Kamera T2 Adapter, welcher eine optische Baulänge von 8,3 mm hat.

    Nun habe ich nach langer Lieferzeit Ihren Mark III Komakorrektor erhalten. Um den nötigen Backfokus zu erhalten, habe ich M48 Distanzhülsen mit 4 mm und 25 mm. Diese schraube ich dann in das MPCC Basiselement.

    Damit ergibt sich ein Backfokus von 20 + 8,3 + 4 + 25 = 57,3 mm.

    Nun habe ich festgestellt, das das M48-Gewinde der Verlängerungshülse nicht vollständig in das MPCC Basiselement hineingeschraubt werden kann, es bleibt etwa ein Spalt von 1 mm übrig. Warum das so ist, kann ich mir nicht erklären, passen ev. die Gewindesteigungen nicht zusammen? Ich kann ihn etwa 2,5 Umdrehungen einschrauben, dann ist Schluss.
    Nun sitzt also die Kamera 1 mm näher am Koma, der Sensorabstand beträgt nun 56,3 mm statt 57,3.

    Nun meine Frage: Wie groß sind die Toleranzen, ohne an Qualität zu verlieren. Sie geben auf ihrem Maßblatt „Backfocus from M48 mounting surface: 57,5 +- 1“ an. Mein Abstand beträgt 56,3 mm.

    Leider habe ich noch ein Problem: Ich habe die Distanzhülse recht fest in das Basiselement hineingeschraubt. Leider sitzt es nun fest, ich bekomme die Distanzhülse selbst mit größtem Kraftaufwand nicht mehr heraus. Vielleicht haben Sie eine Idee?


    Antwort bewertet: 6
    .Von der Toleranz her sollte es passen, wie ein Test am Himmel sicherlich zeigen wird. Um verklemmte Verschraubungen zu lösen hat es sich bewährt die Teile auf eine Gummi-Unterlage zu legen und mit der flachen Hand mit Druck drauf zu drücken und zu drehen. Ggf. das äußere Teil zuvor mit einem normalen Haarfön etwas erwärmen damit es sich ausdehnt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 24.01.2023 08:51:00
  167. Bewertet: -4
    22.01.2023 17:17 2" Amici-Prisma 45° mit 2" SC-Anschlussadapter
    Ich nutze dieses Prisma mit dem Baader Hyperion Zoom auf einem TS APO 480/80f6. Leider kann ich nur bis ca. 100m fokussieren, nicht auf weiter entfernte Objekte / Sterne, denn dann ist der Okularauszug schon ganz eingefahren. Was tun?

    Antwort bewertet: 2
    Wir veröffentlichen auf den Produktseiten unserer Prismen und Spiegel unter dem Button "Technische Daten" die optische Baulänge die bei diesem Prisma 121mm beträgt. Diese 121mm müssen über die Fokussierung ausgeglichen werden. Wenn die Fokussierung dies nicht ermöglicht kommt man nicht in den Fokus. Leider hat Ihr Teleskop konstruktionsbedingt anscheinend nicht ausreichend Backfokus um diesen langen Lichtweg in einem 2" Amiciprisma über die Fokussierung auszugleichen. D.h. der Tubus ist zu lang um die Anwendung solchen Zubehörs zu ermöglichen. Ggf. hilft es wenn Sie eine Barlowlinse vorschalten. Als letzte Möglichkeit bliebe nur den Teleskoptubus zu kürzen..
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 23.01.2023 08:45:00
  168. Bewertet: -2
    13.01.2023 10:57 5mm Hyperion 68° modulares Okular
    Sehr geehrtes Team, als Laie in der Astrofotografie habe ich eine Verständnisfrage. Wenn ich den 1/4-Stutzen des 5mm Hyperion68°-Okulars abschraube, um ihn in ein, am SC-Teleskop angeschraubten 2“Clicklock einzusetzen, kann ich dann einen beliebigen 2“-Filter verwenden (z.B. den 2" UHC-S-Filter), damit ich wieder auf eine Brennweite von circa 5mm komme (wie in ihrer Tabelle beschrieben)?

    Antwort bewertet: 10
    Nein - die Brennweitenänderung funktioniert nur, wenn sich der Abstand zwischen der vorderen Linsengruppe und dem übrigen Okularteil verändert. Allerdings können Sie das Okular mit dem Optikelement in der 1,25"-Steckhülse als 2" 5mm-Okular in die 2"-Clicklock stecken; die 1,25"-Steckhülse stört nicht. Nur bei einem Zenitprisma kann es unter umständen knapp werden, insbesondere wenn Sie einen Filter oder einen Finetuningring zwischen 1,25"-Steckhülse und den breiteren Okularteil schrauben - dann empfiehlt sich der Hyperion / Morpheus® 2" Finetuning Stellring # 2958027.
    Wenn Sie einen 2"-Filter in das 5mm Okular einbauen (nach der vorderen Linsengruppe), hat es eine neue Brennweite von 4,3mm; wenn Sie es ohne die Linsengruppe in der 1,25"-Steckhülse verwenden, hat es 22,5mm Brennweite - unabhängig davon, ob weitere Filter oder Abstandshülsen zum Einsatz kommen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 13.01.2023 13:30:00
  169. Bewertet: -5
    11.01.2023 10:55 Baader UFC-Case, 3D-gedruckt
    Beim kostenlosen Download der 3D-Druckdateien sind 4 Dateien enthalten: 1.2 und 2.2 sowie 1.3(US) und 2.3(US). Worin besteht der Unterschied?

    Antwort bewertet: 1
    1.2 und 2.2 ist für Metrische Schrauben
    1.3 und 2.3 ist für Imperial (US) Schrauben.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 11.01.2023 15:45:00
  170. Bewertet: 6
    11.01.2023 09:22 DADOS Spalt-Spektrograf
    Ist es möglich, die SX Loadstar Autoguider Kamera (C-Mount-Innengewinde) an das Nachführobjektiv zu adaptieren? Was wird dazu benötigt?

    Antwort bewertet: 2
    Das sollte möglich sein - mit dem 1" C-Mount Adapter mit 1¼" Steckhülse, Länge 18mm # 2958515 lassen sich Kameras mit C-Mount-Innengewinde in jeder 1,25" Okularaufnahme verwenden. Eventuell benötigen sie noch 1¼" Verlängerungshülse mit beidseitigem 1¼" Filtergewinde (T-2 Bauteil #5) # 1905130, um in den Fokus zu kommen, wenn die Kamera ansonsten zu nahe am DADOS ist.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 11.01.2023 14:23:00
  171. Bewertet: -5
    10.01.2023 09:00 Baader Q-Barlow 1.3x / 2.25x
    Hilfe – die Barlow passt nicht in mein 1,25" Filtergewinde

    Antwort bewertet: 18
    Es ist uns peinlich, dass sich die Q-Barlowlinse nur 1/4 bis 1/2 Umdrehung in unsere Einschraubfassung (# 1508030) und einige andere 1 1/4" Filterfassungen eindrehen lässt. Leider gibt es für Filtergewinde keinen einheitlichen Standard – siehe auch die Produktfrage "What are the threads and pitch of your 1.25" and 2" filters?" bei den Produktseiten unseren Filtern. Für unsere Filterfassungen verwenden wir ein proprietäres Filtergewinde, das mit möglichst vielen Herstellern kompatibel ist. Die Fassung der Q-Barlow ist jedoch eine Neukonstruktion, die problemlos in das Filtergewinde der Classic Orthos/Plössl und vieler anderer Okulare passt, aber nicht so universell kompatibel ist wie unsere 1,25" Filterfassungen. Aber das Gewinde ist nun wie es ist, und eine Neuproduktion wird noch eine ganze Weile dauern.

    Leider waren die umfangreichen alternativen fotografischen Anwendungsmöglichkeiten (ohne den Q-Turret-Okularrevolver) zum Zeitpunkt des Produktdesigns noch kein Thema – auch Planetenkameras werden wohl meist mit der mitgelieferten 1,25"-Klemme verwendet, um den Faktor 2,25x zu erreichen. Es hat sich erst nach und nach gezeigt, dass die Q-Barlow ganz erstaunliche Eigenschaften aufweist, vor allem wenn es um geringe Vergrößerungsmaßstäbe geht. Diese Linsenkonstruktion ist extrem gutmütig - vor allem wenn man das Linsenpaket ganz dicht an den Brennpunkt bringen muss, um nur einen sehr geringen Vergrößerungsfaktor zu erzielen und somit die Vergrößerung z.B. genau an die Pixelgröße einer Planetenkamera (z.B. die QHY 462 M) anzupassen. Wir haben diese alternativen Anwendungen erst nach und nach getestet und standen vor der Wahl, all das wegen des fehlerhaften Gewindes gar nicht zu thematisieren. Allerdings berichten immer wieder Kunden von ihrer Zufriedenheit in der Fotografie - und bemängeln zu Recht das leider etwas zu groß geratene Gewinde.

    Wir möchten daher auf diesen Mangel ausdrücklich aufmerksam machen, obwohl die optische Funktionalität dadurch nicht beeinträchtigt wird. Und wir möchten klar sagen dass wir im Moment leider kein passendes Gegengewinde anbieten können, ggfs findet sich jedoch etwas Brauchbares im Handel. Wir werden Ihre Kommentare und ggfs. Lösungsvorschläge mit alternativen Produkten gern im Produktblog zeigen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.01.2023 09:01:00
  172. Bewertet: 4
    07.01.2023 15:07 Carl Zeiss 1¼" Abbe Barlowlinse 2x
    Ist es egal wie rum die Linse in Richtung Kamer bzw. Teleskop zeigt?

    Antwort bewertet: -10
    Nein, die Einbaurichtung ist wichtig. Nur bei einer einfachen, auf beiden Seiten symmetrischen Linse wäre es egal. Wenn Sie eine Barlowlinse einfach so nehmen und umdrehen, werden Sie auch mit bloßem Auge Unterschiede bemerken, am auffälligsten wohl beim Bilddurchmesser. Das heißt nicht, dass Sie kein Bild sehen, wenn Sie das Linsenpaket falsch herum einbauen - aber die erwünschte Abbilungsqualität haben Sie, wenn Sie sie korrekt verwenden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 10.01.2023 11:00:00
  173. Bewertet: -4
    28.12.2022 11:58 Hyperion DT Ring SP54/M46
    Unter den zahlreichen DT Ringen gibt es zwar SP54/M46 und SP54/M49 aber kein SP54/M48. Wie kann ich aber eine Vollformatkamera mit Nikon Z (#2408335) und M48i (#2958552) Adapter direkt auf ein Hyperion Okular verbinden?

    Antwort bewertet: 5
    Für die Okularprojektion (ohne Kameraobjektiv) mit einer Nikon Z-DSLM an einem Hyperion erfolgt der Anschluss über das T-2-System.
    Am einfachsten ist es, das beim Wide-T-Ring mitgelieferte Reduzierstück M48a / T-2i zu nutzen.

    Bitte schauen Sie dazu auf Seite 5 unserer ausführlichen Beschreibung zu dem Thema:
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/443/product/1208/digiskopie_kameradaptionen_f_r_afokale_fotografie_und_okularprojektion.pdf

    Entscheidend ist, dass die Vollformatkamera in einem Abstand von mindestens 40mm entfernt vom Okular platziert wird, sodass auch die Ecken ausgeleuchtet werden.

    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.12.2022 13:36:00
  174. Bewertet: 16
    24.12.2022 13:40 Hyperion DT-Ring SP54/M58
    Meine Objektiv nikon 50mm hat ein Filtergewinde von 58mm, da ist Hyperion DT-Ring SP54/M58 doch passend,oder?
    Ist für die Hyperion Reihe zum koppeln gedacht.

    Beste Grüße, Volker G.

    Antwort bewertet: 0
    Richtig, Sie benötigen den Hyperion DT-Ring SP54/M58 (# 2958058).
    Bitte achten Sie bei der Montage auf ausreichenden Abstand zwischen dem Objektivfrontelement und der obersten Linse des Okulars.
    Wenn nötig kann der mitgelieferte 1mm Justierring dafür genutzt werden, um die Distanz leicht zu erhöhen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.12.2022 15:35:00
  175. Bewertet: 0
    24.12.2022 12:34 S-II 2" ungefasst (Ø 47,4 mm) f/2 Highspeed-Filter (6.5nm) für FCCT – CMOS-optimiert
    Warum werden bei Filtern keine zentralen Wellenlängen mehr angegeben ???

    Antwort bewertet: 1
    Um die Komplexität der Filter-Thematik verständlich zu machen, haben wir einen Blogbeitrag verfasst:
    https://www.baader-planetarium.com/de/blog/preshift-und-weitere-informationen-zu-baader-cmos-filtern/

    Weiterführende Informationen (besonders die Abhängigkeit von Umgbungsvariablen) finden sich im folgenden Artikel:
    https://www.baader-planetarium.com/en/downloads/dl/file/id/1787/product/0/whitepaper_schmalbandfilter_an_astronomischen_teleskopen.pdf

    Der 6.5nm f/2 S-II-Filter wird auf Seite 9 analysiert.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.12.2022 16:13:00
  176. Bewertet: -10
    23.12.2022 21:48 Klemme V, 70mm für Vixen/Celestron
    Kann diese Klemme auf einer # 2451575 Reiterklemme 3" befestigt werden?
    Da ich ein Vixen SD103S auf meinem Celestron C11 Edge HD zur Astrofotografie montieren möchte.

    Antwort bewertet: 5
    Prinzipiell geht dass - nur sind die nötigen Schrauben bei keinem der beiden Produkte im Lieferumfang enthalten, und wir können leider nicht mit den passenden Schrauben dienen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 05.01.2023 14:27:00
  177. Bewertet: -2
    20.12.2022 00:05 Neodymium (Mond-& Skyglow)-Filter
    Die TS Marine Großferngläser bieten die Möglichkeit, augenseitig *vor* den Okularen 1,25" Filter einzuschrauben. Eignen sich der Neodymium, der Solar Continuum (mit objektivseitigem AstroSolar Filter) und andere Baader Filter für diesen visuellen Einsatz zwischen Auge und Okular oder gibt es evtl. Probleme mit dem Einblickverhalten?

    Antwort bewertet: -7
    Wir haben das zwar selbst noch nicht ausprobiert, sehen jedoch keinen Grund warum es Probleme geben sollte.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.12.2022 09:06:00
  178. Bewertet: 6
    17.12.2022 23:50 Telezentrisches System TZ-2 (2-fache Brennweite)
    Meine Frage: Die vordere Linsengruppe ist zur hinteren Linsengruppe leider nicht fixiert. Durch leichtes lösen des Konterringes ist die Linsen Gruppe zum vorderen Teil verdrehbar und damit ändert sich der Abstand. Hat das einen Einflus auf die Abbildungsqualität? Wie ist der perfekt Abstand wieder herzustellen, wenn versehentlich die Linsengruppe verdreht wurde was bei der Montage des Abblendbleches passieren kann?

    Antwort bewertet: 7
    Die so weit auseinanderliegenden Linsengruppen lassen sich bewusst um einen geringen Betrag zueinander im Abstand verstellen.
    Zu Anfang dieser Produktentwicklung (vor ca 27 Jahren...) waren wir noch nicht so sicher, wie feinfühlig man das TZ-System an das jeweilige Teleskop-Öffnungsverhältnis anpassen können muss.

    Allerdings hat sich dann sehr bald herausgestellt, dass das TZ-System auf Abstandsänderungen jeder Art sehr viel gutmütiger reagiert als wir befürchtet hatten. Es wird also kein Problem veruraschen wenn Sie die obere Linsengruppe so weit als möglich einschrauben und sodann mit dem Konterring fixieren. Oder sogar einfach alles zusammenschrauben bis es knall-fest ist.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 04.01.2023 14:37:00
  179. Bewertet: -7
    15.12.2022 20:37 Microstage II Digiscoping Adapter
    Ich habe eine Frage zum Microstage II. Wie wird die Kamera auf der Schiene befestigt? Vielen Dank.

    Antwort bewertet: 3
    Die Kamera wird über das standardisierte 1/4" Fotogewinde befestigt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 16.12.2022 07:21:00
  180. Bewertet: 1
    15.12.2022 18:13 Baader 7,5nm Solar Continuum Filter (540nm)
    Farbkamera DSLR / DSLM

    Herr Kerste schreibt in seinem Testbericht:
    "Hier machte sich dann wieder bemerkbar, dass bei einer Farbkamera und einem Farbfilter nur ein Teil des Sensors genutzt wird; die roten und blauen Pixel liegen im Dunkeln. Daher sind die Unterschiede nicht so deutlich.
    ...
    Wer dagegen nur mit einer Farb-DSLR die gesamte Sonne fotografiert und ggf. auch ohne Stacking arbeitet, wird weniger von dem Filter profitieren, da nur die Hälfte der Pixel genutzt wird. Hier ist der Kontrastgewinn ähnlich dem visuellen Eindruck und hängt davon ab, wie stark der Farbfehler des Teleskops ist."

    Ändert sich das, wenn ich den S/W bzw. Monochrommodus der Kamera verwende? Die Sonne fotografiere ich fast nur im S/W-Modus.
    Schaltet der Monochrommodus denn alle Pixel für hell / dunkel frei? Also hier dann doch kein Auflösungsverlust?

    Antwort bewertet: -14
    Der Schwarzweiß-Modus der Kamera hat leider keinen Einfluss auf die Empfindlichkeit der Kamera. Die RGGB-Matrix sind physische Farbfilter, die in der Kamera vor dem Sensor sitzen, daher sitzen bei einer Farbkamera die meisten Pixel hinter einem Schmalbandfilter wortwörtlich im Dunkeln. Der Mono-Modus einer DSLR ist eine reine Software-Lösung und hat den selben Effekt wie eine Umwandlung später im PC.
    Daher verbessert der Solar Continuum das Bild bei einer Farbkamera bereits sichtbar (da die Unschärfen von Teleskop und Atmosphäre drastisch reduziert werden), aber meine Mono-Kamera reizt dann auch die Leistung des Kamerasensors aus.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 16.12.2022 09:01:00
  181. Bewertet: 16
    07.12.2022 12:19 24mm Hyperion 68° Okular - nicht variabel
    Sind Ihre 24 mm Okulare schlecht - oder meine Augen - bin Brillenträger?


    Mein Händler hatte letzte Woche mein erstes 24mm Hyperion Okular wegen schlechter Abbildung bei ihnen reklamiert. Ich konnte gestern das Ersatzokular an meinem 12 Zoll f5 Newton ausprobieren. Ich bin selber Brillenträger. Warum ziehen die hellen Sterne selbst mittig im Bild alle Schweife? Das ist wie bei dem Sternhaufen h und chi besonders auffällig, dunklere Sterne hingegen zeigen keine Schweife.
    Die Justage des Teleskops ist aber gut. Jupiter z.b. ist klar im Okular, aber ich bin mit der Abbildung bei hellen Sternhaufen nicht zufrieden. Der Schweif ändert sich auch mit meiner Brille nicht. Abbildung am Rand ist deutlich schlechter als mittig. Würde das 21 mm besser abschneiden wegen dem dort vorhandenen Barlow Element? Mein 8 und 13 mm Hyperion hingegen sind tadellose Okulare.
    Bei anderen Anbietern von langbrennweitigen Okularen habe ich das selbe Problem, nur stärker, daher möchte ich Sie um Rat fragen weil es mir sonst noch niemand beantworten konnte und ich mir ihre Okularreihe zugelegt habe. Ich muss ich leider mit Brille beobachten, was beim 24er mit Abstrichen geht.
    Eine kleine technische Frage hab ich noch. Bewirkt ein internes Barlow-Element, wie es im 21 mm Hyperion verbaut ist, eigentlich eine bessere und schärfere Abbildung als ein sechslinsiges Okular wie das 24 mm, oder hat das darauf keinen Einfluss?

    Hoffentlich können sie mir auf die Sprünge helfen

    Antwort bewertet: 18
    Vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Unseres Erachtens sind damit zwei Gegenfragen eng verknüpft. Zum einen generell: Tritt das auch fotografisch ohne Okular auf? Falls ja, würde ein Komakorrektor wie der MPCC #2458403 helfen. Da Sie den Effekt aber auch an hellen Sternen in der Bildmitte und nicht nur am Rand beobachten, ist das wohl nicht der Grund.

    Daher die zweite, wichtigere Frage: welche (unterschiedlichen?) Dioptrien und welchen (unterschiedlichen?) Astigmatismus weisen Ihre Augen auf?

    Bei hohen Okularvergrößerungen wird die Austrittspupille des Okulars immer kleiner, und Vernarbungen oder Verkrümmungen der Hornhaut wirken sich immer weniger aus.

    Je geringer die Vergrößerung jedoch gewählt wird, desto größer wird der Durchmesser des vom Okular gebildeten "Lichtkegels". Dadurch wirken sich (mit oder ohne Brille) Augenfehler wesentlich stärker auf die Bildqualität aus als bei höheren Vergrößerungen..

    Ein entscheidender Faktor für die Abbildungsqualität eines Okulars auf der Netzhaut Ihrer Augen ist daher der Durchmesser der Austrittspupille, welche von dem Okular gebildet wird. Dies hängt vom Verkrümmungszustand ihrer "Cornea" ( = der Augenhornhaut) ab.

    Dieser Durchmesser des Lichtkegels, der vom Okular austritt, ist bei einem 21 mm Okular nur unwesentlich kleiner als bei 24 mm. Aus diesem Grund würde die Abbildung des 21 mm Okulars nicht wesentlich besser oder schlechter sein, egal ob es eine vorgelagerte Barlowlinse enthält oder nicht.

    Wir kommen zu diesem Schluss nur deshalb, weil wir ansonsten keinerlei derartige Rückmeldungen zum 24 mm Hyperion erhalten haben.

    Wir bedauern Sie auf diese Weise informieren zu müssen, aber falls die Problematik wirklich mit Ihren Augen zusammenhängt, müssten Sie ggfs wirklich bei großen Okulargesichtsfeldern/Austrittspupillen Abstriche in der Bildqualität hinnehmen. Am besten vergleichen Sie das Bild einmal mit einem ~ 24 mm Okular eines anderen Herstellers.

    Wir meinen, dass Sie mit den Hyperion-Okularen einen guten Kompromiss zwischen Qualität und Preis gewählt haben und raten davon ab, nun mit viel Geld andere Okulare zu erwerben - nachdem das Problem nachweislich an Ihren Augen liegt. Auch ein Okular mit (scheinbar) größerem Bildwinkel wird in diesem Fall keine Verbesserung bringen.

    Vielmehr gibt es Firmen welche "Diopter"-Korrekturlinsen gegen Astigmatismus anbieten, welche direkt auf bestimmte Okulare aufgeschraubt werden können. Leider hat sich dieses Angebot nie wirklich durchgesetzt, weil - erstens - der Unterschied zu Ihrer bereits vorhandenen (und optimal angepassten) Brille nicht wirklich vorhanden ist, weil Sie dann - zweitens - mit dem anderen Auge ggfs. gar nicht durch das gleiche Okular beobachten können - und weil vor allem - drittens - die Auswahl einer passenden Dioptrienlinse nur sehr individuell möglich ist - sodass Sie evtl dreimal oder viermal suchen müssen, um die beste Linsenform zu finden. Die meisten Händler können jedoch einen so aufwendigen Suchprozess nicht anbieten, wenn die bestellte Linse zwangsläufig drei- oder viermal ausgewechselt werden, muss bis ein optimales (nicht jedoch perfektes !!) Ergebnis gefunden ist.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.12.2022 12:20:00
    Antwort bewertet: -1
    Ich bin froh, so eine fachliche und ausführliche Auskunft von ihnen zu bekommen. Das ist nicht selbstverständlich in der heutigen Zeit!!

    Ich nutze alles an Zubehör von Ihnen, was in meinem Besitz ist (diverse Filter,Okulare, Sucher, Reiniger) und bin sehr zufrieden damit. Jetzt konnte ich es endlich verstehen, was das Problem war. Vielen vielen Dank für ihren Einsatz und vor allem ihre Mühe, die ich ihnen bereitet habe .
    Ich werde bei ihren Produkten bleiben.

    Schönen Abend und nochmals vielen Dank
    Antwort von: J. Peer am 07.12.2022 12:21:00
    Antwort bewertet: -34
    Ich muss meine Aussage korrigieren da der Fehler als Brillenträger mein Astigmatismus im Auge ist und sie mir ja dabei sehr geholfen haben diesen zu erkennen und zu verstehen. Das 24 mm ist ein Top Okular und der Fehler lag bei mir ( ohne Brille gezogene Sterne und keine scharfe Abbildung, hatte vorher nie die Brille genutzt beim Beobachten) Ich konnte es nun nochmal ausgiebig mit Brille testen. Punktförmige Sterne und eine sehr scharfe Abbildung bis knapp vor den Rand des GF. Ich bin froh ein so tolles Okular zu besitzen und vor allem dankbar für ihren Service!!!
    Antwort von: J. Peer am 15.12.2022 09:18:00
  182. Bewertet: 2
    02.12.2022 22:40 4,5 mm Morpheus® 76° Weitwinkel-Okular
    Ich interessiere mich für das Morpheus 4,5 mm um es an meinem Celestron Hummingbird zu montieren und daran meine Olympus OM-D Micro 4/3 für Tieraufnahmen zu nutzen. Ich frage mich, welche Anbringung die bessere Bildqualität liefert, mit oder ohne Objektif? Habe ein 20 mm Pancake von Panasonic mit 46 mm Filtergewinde. Welche Adapter müsste ich jeweils bei ihnen dazu bestellen und welche Lösung (mit oder ohne Objektiv) ergibt die bessere Bildqualität.

    Antwort bewertet: 5
    Eine Lösung mit weniger Linsen ist in der Regel zu bevorzugen, also die direkte Adaption des Kameragehäuses ohne zusätzliches Objektiv an das Okular.
    Dazu benötigen Sie:
    Hyperion / Morpheus® T-Adapter M43/T-2 # 2958080
    empfohlen: T-2 Zwischenring 15mm (T-2 Bauteil #25A) # 1508154
    T-Ring Micro Four Thirds (m4/3) auf T-2 + 19mm Verlängerung # 2408330

    Bitte werfen Sie auch einen Blick in dieses PDF
    https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/443/product/1217/digiskopie_kameradaptionen_f_r_afokale_fotografie_und_okularprojektion.pdf
    in dem wir weitere Informationen zur Kameraadaption und den resultierenden Brennweiten zusammengefasst haben.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.12.2022 11:55:00
  183. Bewertet: 6
    30.11.2022 06:55 QHY 600 M/C BSI Cooled Kameras (verschiedene Versionen erhältlich)
    Ist es bei der "Ultra-Short" Variante der QHY600M möglich die Heizung des Fensters genauso einzustellen wie bei der regulären Variante?

    Antwort bewertet: -3
    Ja, das Heizelement und die Ansteuerung der Ultra-Short-Version ist identisch zu jenem in der regulären Version.
    Somit kann es die gleiche Wärmeleistung erbringen, lediglich der Frontflansch und damit auch die Luftmenge in der Sensorkammer ist unterschiedlich.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 30.11.2022 11:24:00
  184. Bewertet: 10
    27.11.2022 12:41 H-alpha f/2 Ultra-Highspeed-Filter (3.5nm) – CMOS-optimiert
    I am a newbie for astrophotography. However I am doing some purchasing. I would like to know if I have got the right filters for a Rasa 8. I have already built the Baader filter drawer onto the tube.
    The H-alpha was not available for some time but now it is - so which one shall I buy ??? Also - the ones I already have - are they actually the right ones for a Rasa 8 ??? I have SII and O III 4 nm Ultra f/2 ( part # 2961528 and 2961453) Thanks in advance !!! //Jüri

    Antwort bewertet: 6
    The filters you have are a perfect match for the RASA 8. Since O-III and S-II are already the Ultra-narrow highspeed filters, we strongly advise for H-alpha to purchase also the Ultra-Highspeed filter to for consistent exposure times. You will need to purchase #2961378
    https://www.baader-planetarium.com/en/filters/(ultra-)-narrowband-/-highspeed/baader-h-alpha-f2-ultra-highspeed-filters-(3.5nm)-%E2%80%93-cmos-optimized.html#425=265
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.11.2022 08:23:00
  185. Bewertet: -29
    25.11.2022 08:54 UV/IR-Cut / L-Filter – CMOS-optimiert
    100x100: I need to mount a much larger UV-or IR-filter onto my DSLR-lens than your regular astro 2" filters allow

    Antwort bewertet: -8
    For (much) larger DSLR lens sizes up to 100 mm aperture you might consider our 100x100x3 mm square photometric SLOAN-Filters: https://www.baader-planetarium.com/en/filters/photometric-filters.html.
    Especially for work in UV, the SLOAN-U filter (#2961707U https://www.baader-planetarium.com/en/filters/photometric-filters/sloansdss-u%27-filter-%E2%80%93-photometrisch.html#425=1695) is a viable alternative to our time proven U-Venus-filters (https://www.baader-planetarium.com/en/baader-u-filter-(venus-and-uv---350nm).html") - offering a very similar transmission window but up to 100 mm sq size: https://www.baader-planetarium.com/en/sloansdss-u%27-filter-%E2%80%93-photometrisch.html

    There even is a clever way to hold that huge size filter in front of most any DSLR-lens by obtaining this holder and doing a minimal change that converts this holder from accepting two filters of 2 mm thickness into accepting just one filter w. 3 mm thickness - with a mere screwdriver (sorry for the german Amazon-link): https://www.amazon.de/dp/B07FL3YNHB?pd_rd_i=B08KVZ8VWT&pf_rd_p=5f9972c1-184d-4e29-822a-e867654f66c0&pf_rd_r=5T5PNXXSSA4JVTRSN3QK&pd_rd_wg=6HR08&pd_rd_w=dE1wF&pd_rd_r=e8cc1e1b-747d-4193-acdf-981d7f2e81e4&th=1
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 25.11.2022 08:54:00
  186. Bewertet: 21
    24.11.2022 19:03 Sky Surfer III, LED-Leuchtpunktsucher
    Für meinen SC 8" brauche ich einen Sucher zur Sonnenbeobachtung.
    Die Angaben zum Leuchtpunktsucher SkySurfer III LED überzeugen. Wie kann ich den Sucher zur Beobachtung der Sonne einsetzen? Brauche ich dazu einen anderen Sucher?

    Antwort bewertet: -12
    Wir empfehlen Ihnen hier stattdessen unbedingt den SkySurfer V, dieser vereint Sonnensucher (mit Front-Speigdeckel mit Sonnensucher-Bohrung sowie Rückdeckel mit Fadenkreuz und UV-Schutz) und Leuchtpunktsucher in einem. Beachten Sie auch die Anleitung auf der Produktseite
    https://www.baader-planetarium.com/de/sky-surfer-v-leucht-zielgeraet.html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 25.11.2022 07:27:00
  187. Bewertet: 4
    21.11.2022 19:01 Optec FocusLynx Handkontroller
    Verfügt diese Version hier über den zusätzlichen Drehknopf? Ein paar Ihrer Bilder zeigen diesen Knopf, ein paar nicht...

    Antwort bewertet: 8
    Alle Handcontroller ab Baujahr 2017 verfügen über den Drehknopf. Wir erhalten stets die neuesten Modelle von OPTEC.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.11.2022 08:57:00
  188. Bewertet: -3
    17.11.2022 12:46 3.5 / 4nm f/3 Ultra-Highspeed-Filtersatz – CMOS-optimiert (H-alpha / O-III / S-II)
    I would like to use your Ultra-Highspeed-Filter on different setups, such as my f/3.3 Takahashi Epsilon and my f/4 Lacerta Fotonewton. I sometimes also go very widefield, attaching my camera to my Sigma Art fotolenses (typically stopped down to f/2.5 - f/2.8). Are those filters "downward compatible", i.e. do the f/3 Ultra-Highspeed-Filter also perform without issues on *SLOWER* setups, such the f/4 Fotonewton?

    Antwort bewertet: 14
    Unfortunately this is not possible. Our Highspeed Filters work only in the f/ratio-ranges mentioned on the products. This is due to the needed preshift to get them to work on fast optics. On slower optics the preshift will result in no or much less signal. Just check out the filter curves on our Whitepaper: https://www.baader-planetarium.com/en/downloads/dl/file/id/1794/product/0/whitepaper_narrowband_filters_on_astronomical_telescopes.pdf

    Please read also our blog post where the necessity of preshift is explained in detail: https://www.baader-planetarium.com/en/blog/preshift-and-further-information-concerning-baader-cmos-filters/

    Furthermore please check out our Filter Selector Tool, in some cases it might be worth to switch to the wider 6.5nm Highspeed filters to cover f/2 and f/3 optics together, while this is not possible for the Ultra-Highspeed 3.5 / 4nm filters. For f/4 and upwards however you will always need the normal Narrowband filters.

    If you definitely only want to purchase one set of filters, it might be better to purchase the normal 6.5nm Narrowband filters, they "could" also work on f/3.3 and definitely will work fine on f/4
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.11.2022 12:51:00
  189. Bewertet: -5
    15.11.2022 22:44 Protective CANON DSLR-T-Ring T-2/M48 und 2"
    Ist das Teil auch kompatibel mit älteren Modellen des MPCC?

    Antwort bewertet: 7
    Ja.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.11.2022 11:25:00
  190. Bewertet: -6
    11.11.2022 15:22 Okular Eudiaskopisch 35 mm ED 1¼"
    Okular Eudiaskopisch 35 mm ED 1¼"
    Ist Ihnen schon aufgefallen, dass die metallischen Steckhülsen -jedenfalls ist das bei meinen beiden Exemplaren so- sehr schwer in die entsprechenden Okularklemmen einzuschieben sind?
    Ob es ClickLock-Okularklemmen oder normale Okularklemmen aus dem Haus Baader sind oder Okularklemmen entsprechender Mitbewerber, das Verhalten ist das selbe.
    Das ärgert mich immer wieder. Die Qualität der Okulare ansonsten ist sehr zufriedenstellend!
    Der Durchmesser der Steckhülsen ist etwas zu groß!
    Besteht die Möglichkeit des gleichwertigen Austauschs dieser Steckhülsen, sodass die Teile mühelos in Okularklemmen eingesteckt werden können?
    Danke
    Freundliche Grüße
    Rainer Schmidt

    Antwort bewertet: -11
    Leider haben Sie recht, dass die ganze Serie dieser Okulare einen Steckhülsendurchmesser hatte, der am äußersten Toleranzlimit lag und somit bei einigen Okularen minimal zu groß war. Wir haben damals auch teilweise Hülsen als Nothilfe abgeschliffen, die Hülsen sahen danach aber nicht mehr kosmetisch einwandfrei aus. Dies ist aber bereits 10 bis 15 Jahre her.

    Leider sind die Eudiaskopischen Okulare in allen Brennweiten seit längerem nicht mehr lieferbar und wir haben leider auch keine Bauteile mehr. Ebenso gibt es leider keine vergleichbaren 1.25" Steckhülsen mit entsprechendem Gewinde in unserem Lieferprogramm.
    Wir bedauern daher sehr, dass wir Ihnen in diesem Fall nicht behilflich sein können.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 14.11.2022 09:43:00
  191. Bewertet: -5
    08.11.2022 12:28 36mm Hyperion Aspheric 2" Okular
    Wie groß ist das Eigengesichtsfeld bei Nutzung der 1¼-Zoll Steckhülse?
    Bin ich richtig bei der Angabe<72° und wenn, welchen Zahlenwert können Sie angeben?

    Antwort bewertet: -19
    Das Gesichtsfeld bei Nutzung der 1,25" Steckhülse reduziert sich auf ca 50 Grad
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 08.11.2022 16:09:00
  192. Bewertet: -8
    08.11.2022 10:39 T-2 Standard-Schnellwechselsystem (T-2 Bauteile #06 + #07)
    Ist das T-2 Standard-Schnellwechselsystem ausreichend für die Verbindung eines Maxbright II Binokulars inkl. mittelschweren Okularen (ca. 250g pro Stück) mit einem T2 Prisma? Oder sollte für diesen Anwendungsfall bereits die Schwerlast-Variante verwendet werden?

    Antwort bewertet: -9
    Auch wenn die Standardvariante mechanisch stabil genug wäre, ist die mechanische Haptik beim Klemme und Entklemmen ein klarer Vorteil des Schwerlastsystems. Besonders bei Ihrer angedachten Last von über 1kg ist dies von unserer Seite die klare Empfehlung.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 08.11.2022 11:09:00
  193. Bewertet: -15
    07.11.2022 23:17 Hyperion Universal Zoom Mark IV, 8-24mm Okular (1¼" / 2")
    Ich erwäge die Anschaffung eines Opticron Travelscopes, um es mit einem Baader Hyperion Zoom Mark IV zu kombinieren. Dafür führen Sie den Adapter "2"a / M41.5i Zero-length Gewinde-Reduzierring".
    ABER: Dieser Adapter hat ein M41.5 x 1 Innengewinde.
    Das Omicron hat ein M41.5x1.1 Aussengewinde, also eine größere Steigung (1,1 statt 1,0).
    (siehe https://www.opticron.co.uk/our-products/fieldscopes/mm3-travelscopes/mm3-60-ga45-travelscope#technical; vgl. auch https://www.birdforum.net/threads/baader-zoom-alternative-to-opticron-zoom….419368/ )
    Demnach gäbe es zum Hyperion Zoom keinen passenden Adapter für Omicron Spektive.
    Interpretiere ich das richtig?

    Antwort bewertet: 2
    Der M41.5 Adapter wurde mitunter speziell für Opticron Geräte produziert und damit auch getestet. Evtl. hatte der Adapter, welcher bei birdforum.net bemängelt wurde, nur eine schlechte Toleranz. Die Gewinde sollten aber normalerweise passen.
    Bitte probieren Sie es aus, wenn es nicht funktioniert, steht es Ihnen natürlich frei den Adapter zu returnieren.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 08.11.2022 07:47:00
  194. Bewertet: 8
    02.11.2022 23:12 Baader Filterbox, allseitig stapelbar
    What's the internal height of the boxes? I'd like to use it for the Double-Polarizing Filter (#2408344), which is 17.2 mm thick. Does it fit?

    Antwort bewertet: 5
    The internal height of the box without any inlays is 15mm. Unfortunately the Double-Polarizing Filter will not fit in.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.11.2022 07:54:00
  195. Bewertet: -4
    23.10.2022 20:47 SET: Hyperion Universal Zoom Mark IV + Hyperion Barlow 2,25x (8-24mm / 3,6-10,7mm)
    Mein erstes Teleskop ein besser messier 150/750 Dobson passt dass baader Zoom Okular plus barlow Linse für dieses Teleskop

    Antwort bewertet: -4
    Ja, das Okular passt an Ihr Teleskop
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 24.10.2022 10:03:00
  196. Bewertet: -7
    22.10.2022 01:56 Neodymium (Mond-& Skyglow)-Filter
    Mir sind verschiedene Bezeichnungen dieses Filters aufgefallen, u.A. nach dem Baader Logo zuerst "Multiband (Moon & Skyglow)", aber auch "Neodymium" oder "Violett Multiband". Welches ist die aktuelle Version, und unterscheiden sich die früheren Versionen - auch die noch vor 2008 (Einführung des IR/UV Cut) - in Ihrer Transmission, Vergütung etc.?

    Antwort bewertet: -15
    Nach über 20 Jahren Produktionszeit besteht die aktuelle Version dieses Filters aus einem hochwertigst entspiegelten UV/IR-Sperrfilter, in Verbindung mit einem beidseitig feinoptisch polierten "Neodymium-Glassubstrat".
    Frühere Versionen hatten eine oder mehrere der genannten Eigenschaften nicht. Leider können wir dazu keine produktionstechniche Übersicht liefern.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 25.10.2022 12:23:00
  197. Bewertet: -10
    19.10.2022 14:33 AstroSolar® Safety Folie 5.0 (ECO-size, 20x29, 100x50, 117x117cm)
    Welchen Ihrer Filter könnte ich für das Carl Zeiss 135 mm, f3,5 Objektiv verwenden?

    Antwort bewertet: 5
    Bitte verwenden Sie dazu unser Filter Finder Tool. Dort können Sie nach Klick auf den blauen Button die Daten Ihres Geräts eingeben, der passende Filter wird Ihnen dann angezeigt. https://www.astrosolar.com/baader-solar-filter
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 19.10.2022 14:35:00
  198. Bewertet: 8
    19.10.2022 13:16 QHY 168C Medium Size CMOS Kamera, gekühlt
    Moin, habe m eine Frage zur qhy 168C

    Hat die Kamera wieder den Rotator mit dem m54 Gewinde?
    Auf den Bildern sieht es aus als wäre es direkt m48 oder so. Wie bei den kleinen Modellen wie die 294.

    Wäre gut, hab kein Platz für den Rotator.

    LG Vincent

    Antwort bewertet: -2
    Die QHY168C verfügt über ein M54x0.75 Innengewinde und benötigt somit nicht den CAA-Adapter mit Rotationsfunktion.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.10.2022 11:21:00
  199. Bewertet: 13
    14.10.2022 20:04 Telezentrisches System TZ-4 (4-fache Brennweite)
    Wann ist das neue RG TZ-4 voraussichtlich verfügbar?

    Antwort bewertet: -3
    Leider können wir aufgrund gestörter Lieferketten keine zeitlichen Aussagen über Lieferbarkeit von Produkten machen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.10.2022 08:20:00
  200. Bewertet: -1
    14.10.2022 20:02 Telezentrisches System TZ-2 (2-fache Brennweite)
    Ist auch für das TZ-2 ein neu gerechnetes, großes RG TZ-2 in Vorbereitung ? Falls ja, wann ist es voraussichtlich verfügbar?

    Antwort bewertet: -12
    Gegenwärtig ist kein neues TZ-2 in Planung
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.10.2022 08:20:00
  201. Bewertet: 18
    13.10.2022 23:22 O-III Narrowband-Filter (6.5nm) – CMOS-optimiert
    can I use this CMOS optimized 6,5nm O-III filter in combination with the older SII (8nm) and Ha (7nm)?
    Thank you and best Regards

    Antwort bewertet: -4
    If you are satisfied with the performance of your older CCD filters, than there's no reason to exchange them. The new CMOS-optimized filters feature the same thickness, so they should work together just fine
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 14.10.2022 07:11:00
  202. Bewertet: 3
    11.10.2022 10:28 Baader 7,5nm Solar Continuum Filter (540nm)
    Guten Morgen, sollte der neue Baader 7,5nm Solar Continuum Filter (540nm) für die Fotografie mit Filterfolie der Dichte 3.8 oder 5 kombiniert werden (Blende 10)? LG

    Antwort bewertet: 5
    In den meisten Fällen ist die visuelle AstroSolar Safety Folie OD 5.0 auch fotografisch völlig ausreichend. Der Solar Continuum Filter ist hier nicht der ausschlaggebende Faktor und funktioniert grundsätzlich mit beiden Sonnenfilterfolien.
    Für ausführliche Infos dazu empfehlen wir Ihnen die FAQ "Ich möchte die Sonne fotografieren. Brauche ich AstroSolar® 5.0 oder 3.8 Folie?" auf unserer AstroSolar Webseite zu lesen: https://astrosolar.com/de/faq/
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 11.10.2022 10:50:00
  203. Bewertet: -15
    08.10.2022 19:04 5mm Hyperion 68° modulares Okular
    Ändert sich der Augenabstand und das Sichtfeld bei Benutzung der Zwischenringe bzw. beim weglassen der ersten Lindengruppe?

    Antwort bewertet: 11
    Ja - beides wird sich ändern. Die Gesichtsfeldänderung entnehmen sie bitte der Tabelle in der Gebrauchsanleitung (siehe Tab "Downloads").
    Die abstandsänderungen sind eher gering, daher haben wir sie nicht tabellarisch erfasst.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 24.11.2022 10:23:00
  204. Bewertet: 6
    02.10.2022 22:43 Stufenlos einstellbare Irisblende 13 - 113mm
    Wir sind auf der Suche nach einer ERF-Fassung mit Irisblende für einen eurer 135mm D-ERFs an einem 130mm Refraktor.
    Gibt es, oder wird es in Zukunft, eure Irisblende auch in dieser Größe geben?

    Antwort bewertet: 2
    Leider ist die Produktion anderer Größen unserer Irisblenden nicht geplant
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 04.10.2022 12:45:00
  205. Bewertet: -3
    29.09.2022 13:31 QHY 5-III-485C Planeten- und All-Sky-Kamera
    Ist eine Nutzung der IR-Pass 685 Filters zur Verbesserung von Mondaufnahmen überhaupt direkt am QHY 485c möglich? Ich dachte die Kamera hat eine Optisches Fenster mit IR/UV Cut-Filter das bei 700nm schließt. Oder kann das Optische Fenster an der QHY 485c durch ein Klarglas ersetzt werden?

    Antwort bewertet: -8
    Anscheinend kursiert eine falsche Information, das Fenster der QHY 485C kann nicht bei 700nm schliessen. Dann wären z.B. die erhöhte Rotempfindlichkeit v.a. im Halpha Bereich bei 656nm und z.B. die auf unserer Website gezeigten Halpha Sonnenaufnahmen gar nicht möglich. Hier sehen Sie die Transmissionskurve der Kamera https://assets.baader-planetarium.com/media/wysiwyg/QHY_CFW/qhy485c/QHY485C_QE.jpg
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.09.2022 14:56:00
  206. Bewertet: -10
    21.09.2022 14:24 Baader Filterbox, allseitig stapelbar
    Ich finde die Filterboxen sehr praktisch, wenn auch überteuert. Ist im Preis auch eine Schaumstoff/Kunststoffeinlage mit dabei? Es sollen dort 2" Fitler abgelegt werden. Vielen Dank

    Antwort bewertet: -1
    Die Filterbox enthält zwei Schaumstoffeinlagen, welche über und unter den Filter gelegt werden können, um diesen zu schützen. Sehen Sie dazu auch dieses Foto: https://assets.baader-planetarium.com/media/extendware/ewimageopt/media/inline/70/c/baader-filterbox-allseitig-stapelbar-cde.jpg
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.09.2022 08:35:00
  207. Bewertet: 11
    19.09.2022 11:21 Baader 2" Cool-Ceramic Safety Herschelprisma (Visuell / Fotografisch)
    Was ist die maximale Öffnung (Refraktor) mit der das Herschelprisma verwendet werden darf?

    Antwort bewertet: 20
    Wir haben den Herschelkeil schon erfolgreich an Teleskopen mit 6 und 8 Zoll Öffnung eingesetzt. Um Überhitzung zu vermeiden, raten wir vom Einstz an Geräten mit schnelleren Öffnungsverhältnissen als f/6 ab.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 19.09.2022 11:25:00
  208. Bewertet: -4
    17.09.2022 13:54 Triband-SCT - Multi-Purpose-Teleskop auf Schmidt-Cassegrain Basis, für Sonne und Deep Sky
    Is it possible to use a Celestron EDGE 0.7X focal reducer on the C11Triband you pruducete? Or would it be better to use the classic 0.63X?

    Antwort bewertet: 11
    For solar observation with an Halpha filter, none of these reducers can be used. In contrary, you need a 3x telecentric system to extend to focal ratio to the necessary f/30. For Deep Sky photography the 0,63x classic fits because this is a modified SC telescope, not Edge HD: The Edge HD reducer only works on Edge HD telescopes
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 19.09.2022 08:14:00
  209. Bewertet: -11
    12.09.2022 13:13 24mm Hyperion 68° Okular - nicht variabel
    Ich bin sehr zufrieden mit dem 24er, aber durch Wimpernfett u.a. wird die vordere Linse immer sehr schnell verschmutzt. Was können sie empfehlen, um ständiges Putzen zu vermeiden? Können sie UV Filter M43 empfehlen, oder ist die optische Performance (Reflexionen etc.) dann zu schlecht?

    Antwort bewertet: -6
    Zum Reinigen empfehlen wir Optical Wonder und entweder Microfasertuch oder original Kleenextücher. Mehr zur Reinigung finden Sie in diesem PDF: https://www.baader-planetarium.com/de/downloads/dl/file/id/305/product/1661/wartung_von_teleskopen_pflege_und_reinigung_der_optik.pdf

    Ein Filter hinter dem Okular würde das Problem nur verschieben und die Bildqualität womöglich durch Reflexionen beinträchtigen, abgeehen davon, dass der den Augenabstand reduziert und ggf. eine Brille verkratzen würde. Moderne Okulare sind ausreichend hart vergütet, dass Sie sie bedenkenlos vorsichtig reinigen können - reinigen Sie daher lieber die Augenlinse des Okulars als ein weiteres Schutzglas davor.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.09.2022 14:50:00
  210. Bewertet: 14
    10.09.2022 10:21 Reduzierstück S52 / M48
    Leider ist die Bezeichnung "M48 Filtergewinde" etwas unpräzise.
    Ist das nun ein M48x0,6 oder ein M48x0,75 Gewinde ?
    Danke und Gruß

    Antwort bewertet: 11
    Das Gewinde ist M48x0,75
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 12.09.2022 08:54:00
  211. Bewertet: 9
    07.09.2022 19:47 2" MPCC Mark III (Multi-Purpose Coma Corrector für Newtons)
    ich habe ein SW 200/1000mm einen MPCCIII einen OAG von ZWO und eine ASI294mc pro.
    Wie wäre die Reihenfolge bei der Montage und was man beachten mit den Abständen.
    Die Asi hat 55mm Backfokus was muss ich dann bei dem Korrektor beachten?

    MfG

    Antwort bewertet: -3
    55mm ist der Backfokus einer DSLR - wenn die ASI wirklich diesen Backfokus benötigt, kann der OAG nur vor dem MPCC installiert werden.
    Laut https://astronomy-imaging-camera.com/product/asi294mc-pro-color hat sie aber nur 6,5mm, damit haben Sie genug Platz, um den OAG zwischen Kamera und MPCC zu installieren. Der Abstand zwischen Sensor und T-Gewinde des MPCC beträgt 55mm, eine Skizze finden Sie bei den Produktbildern und im Downloadbereich der Webseite. Damit empfiehlt sich die Installation zwischen MPCC und KAmera, dann kommen sie auch auf jeden Fall in den Fokus. Unter https://www.baader-planetarium.com/de/zubehoer/adapter-foto-zubehoer/astro-t-2-system.html finden sie verschiedene - auch in der Länge verstellbare - T-2-Zwischenstücke, um den korrekten Abstand einzustellen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 08.09.2022 09:08:00
  212. Bewertet: 25
    05.09.2022 00:06 Hyperion® / Morpheus® Okularkoffer
    Ich möchte gerne 2" ExplorerScientific in diesem Koffer lagern. Passen 2" Okulare rein?

    Vielen Dank

    Antwort bewertet: 15
    Da die Hyperion- und Morpheus-Okulare ebenfalls eine 2"-Steckhülse haben (und Durchmesser bis ca. 55-58mm), passen 2"-Okulare. Es kann ggf. sein, dass Sie die Polsterung etwas zurechtschneiden müssen.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 05.09.2022 09:56:00
  213. Bewertet: -4
    02.09.2022 10:41 2" MPCC Mark III (Multi-Purpose Coma Corrector für Newtons)
    Ich besitze den MPCC Mark III und betreibe ihn mit einer Astrokamera an einem f/5 Newton von SkyWatcher. Leider habe ich mit Verkippungen zu kämpfen, da die Schrauben der standardmäßig verbauten 2" Okularklemme des Newtons sehr nah an der oberen Rille der 2"-Seite des MPCC greifen und leicht abrutschen können. Ich habe auch schon die Ringklemme eines anderen Herstellers getestet, auch sie griff so ungünstig an der Rille dass sie keinen festen Halt hatte. Könnte man das Problem mit einer 2" ClickLock Klemme von Baader lösen? Greift diese möglicherweise etwas tiefer und somit direkt in die Vertiefung?

    Antwort bewertet: -11
    Das hängt ein bisschen von der Klemme ab, die Sie verwenden, aber es sollte funktionieren. Bei der SC-ClickLock beginnt der Spannring etwa 1cm unterhalb der Okularauflage und ist etwa 8mm breit.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 06.09.2022 10:54:00
  214. Bewertet: -5
    24.08.2022 22:50 Glaswegkorrektor® 1:1,25 für Baader-Binokulare mit Zeiss-Ringschwalbe (Maxbright® II und Mark V)
    Passt dieser Glaswegkorrektor noch an mein älteres Grossfeldbino mit Schwalbenschwanz/Schnellwechsler? Ich nutze es mit einschraubbarem 1,7fach Korrektor von "damals"....und es ist wirklich etwas, wovon man ein Leben lang etwas hat, wie am ersten Tag nach gut 20 Jahren.

    Antwort bewertet: 2
    Ja, die Glaswegkorrektoren 1:1,25 # 2456314Z und 1:1,70 # 2456316Z für Baader-Binokulare mit Zeiss-Ringschwalbe (Maxbright® II und Mark V) passen unverändert auch in ältere Großfeld-Binos - das funktioniert seit langem so gut, dass wir diese Art der Montage nun auch für das MaxBright iI übernommen haben.
    Nur der Glaswegkorrektor® 1:2,60 für Baader-Binokulare # 2456317 kann nicht in das Bino eingebaut wedren, sondern muss in eine T-2-Adaption eingebaut werden, sodass die Fassung zum Teleskop ud der flache Kragen zum Bino zeigt.

    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 25.08.2022 12:59:00
  215. Bewertet: 5
    22.08.2022 10:39 Baader Multi-Purpose Vario Finder 10x60 (single or with MQR-IV finder holder)
    Can I use the VarioFinder with a star diagonal and Ethos eyepieces? I've seen an image of the Vario Finder in such a configuration in your product images, but can't see which parts are used. I'd like to use it as a portable travel telescope.

    Antwort bewertet: -38
    The image on this website is from a customer review, he used 1.25" nosepiece #2458105, 1.25" eyepiece clamp #2458125 and T-2 Astro-Amici Prisma #2456130.

    For astronomical use, we'd recommend Baader Zenith Prism Diagonal T-2/90° with 32mm Prism# 2456005K as this is the shortest prism which we can offer. It has got a free aperture of 32mm (1,25") free aperture and is fine for all 1.25" eyepieces - a 29mm-eyepiece would already deliver en exit pupil of 7mm, so no need for longer focal lengths.

    We wouldn't try it with a mirror diagonal as those need more optical path.

    But the Ethos will probably not work because of the design of their 1,25" nose piece. Most T-2-eyepiece clamps are too wide for them; the focusing eyepiece clamp which comes with the star diagonal 2456005K has got a diamater of 44mm and might work - if you remove all but one clamping screw, including the clamping screw for its focusing mechanism.

    So, we'd recommend #2456005K, but only with an eyepiece with a more accessible 1.25" barrel, like the Classic Ortho/Plössl, or the Hyperion and Morpheus eyepieces.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.08.2022 10:39:00
  216. Bewertet: 40
    20.08.2022 13:18 Baader D-ERF Energy Rejection Filter (75 - 180mm)
    I ask for another information on the use of the d-erf filter, I see that many amateurs and builders mount it in small format internally near the focus point to save money, I think instead it is better to mount it externally in front of the lens to prevent the telescope warm up internally, are both solutions valid?

    Antwort bewertet: 24
    A Energy Rejection Filter always has to go on front of the optics to prevent the full solar energy from entering the telescope, hence the name. To place it inside the telescope right before the focus point, where the solar energy will hit the filter in a combined way at full force is in our opinion dangerously negligent. We stronly advise against such experiments! Solar Safety is not the place where one should safe money. If such a wrongfully place ERF filter breaks due to the solar force and the light enters your eyes, you might become blind or permanently damage your eyes.
    Thank you for asking and for already stating that you don't think this is the best way. You're completely right!
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 22.08.2022 08:18:00
  217. Bewertet: -3
    17.08.2022 13:24 2" BDS-NT Baader Diamond Steeltrack® Okularauszug
    Leider finden sich zum Steeltrack OAZ für Newton Teleskop keine weiteren Informationen bezüglich maximaler Tubusdurchmesser. Auch im Produktvideo wird ein 8" Newton gezeigt sowie Abstandhalter dun kleinere Tuben. Aber wie sieht es mit größeren Tuben mit einem Außendurchmesser von z.B. 300mm aus?

    Viele Grüße,
    Raul

    Antwort bewertet: 5
    Der BDS-NT lässt sich auch an jedem beliebigen größeren Durchmesser befestigen - bis hin zur planen Fläche.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 18.08.2022 08:13:00
  218. Bewertet: -1
    17.08.2022 10:37 2" MPCC Mark III (Multi-Purpose Coma Corrector für Newtons)
    Wie reproduzierbar ist der genau Arbeitsabstand. Ich hatte an meiner alten Kamera einen Arbeitsabstand von 54,5 mm ab dem t2 Gewinde. Kann ich dann davon ausgehen, dass ich vom m48 Gewinde auch nur 57mm Arbeitsabstand brauche (0,5mm weniger als die Angabe)?

    Antwort bewertet: 12
    Je nach Größe des Kamera-Sensors u.a. spezifischer Parameter Ihrer Hardware ist etwas mehr oder weniger Flexibilität bei den Abständen durchaus möglich. Sie können das recht einfach für Ihr Setup mittels Testfotos herausfinden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.08.2022 11:13:00
  219. Bewertet: 22
    16.08.2022 10:18 Carl Zeiss 1¼" Abbe Barlowlinse 2x
    Mich würde mal interessieren, ob es ein Vergrößerungstabelle für Astrofotografie gibt? Da nichts dabei steht, gehe ich davon aus, dass es sich um kein telezentrisches System handelt. Demnach ist die Vergrößerung höher, je größer der Abstand zum Kamerachip ist. Allerdings gibt es dazu nirgendwo eine Tabelle.

    Der Arbeitsabstand von Kamerachip zu Barlow ist in meinem Fall ca. 60mm. Wie hoch ist das die Vergrößerung?

    Viele Grüße,
    Raul

    Antwort bewertet: 23
    Wir haben tatsächlich noch keine Tabelle, aber eine Näherungsformel:
    1 + (Abstand [mm] / Referenzabstand [mm]) = Vergrößerung [x]
    Der Referenzabstand ist die Vergrößerung, bei der die Barlow den Faktor 2x liefert.

    Bei den Produktfotos finden Sie eine Grafik mit den Werten.
    Die grünen Werte sind die praktischen Werte, mit denen Sie die Verlängerungshülsen/Kameraposition bestimmen; sie beziehen sich auf das T-2-Gewinde.
    Für 2x Vergrößerung muss die Feldblende bzw. der Kamerasensor 32mm vom T-2-Gewinde entfernt sein (also auf der Okuarklemme aufliegen); für 3x muss er 102mm vom T-2-Gewinde entfernt sein, Sie benötigen also noch eine 30mm T-2-Verlängerung (z.B. 1x 40mm und 2x15mm).

    Für die Berechnung mit der Näherungsformel benötigen Sie die roten Werte.
    So ergibt sich für einen Abstand von 66,4mm zur Referenzebene im Barlowelement eine Vergrößerung von 1+(66,4/66,4)=2x und für 1+(136,4/66,4)=3x.
    Bei einem Abstand von 60mm zum T-2-Gewinde ergibt sich eine Vergrößerung von etwa 1+(98,9/66,4)=2,5x.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 16.08.2022 11:18:00
  220. Bewertet: -4
    13.08.2022 19:02 Baader FlipMirror II Zenitspiegel
    Ich möchte das M48/T2 Reduzierstück raus schrauben, damit ich ein M48 Gewinde hab.
    Es bewegt sich aber keinen mm.
    Der mitgelieferte Stirnlochschlüssel verbiegt sich gnadenlos.
    Kennt jemand einen Trick das Ding da raus zu bekommen?

    Antwort bewertet: -2
    Leider kann es immer wieder vorkommen, dass sich Gewinde festfressen. Auch große Temperaturunterschiede können dazu beitragen, daher wird immer wieder dazu geraten, die miteinander verbundenen Teile z.B. in den Kühlschrank zu legen oder mit einem Föhn zu erwärmen.
    Oft funktioniert es auch, das Teil flach auf einen Tisch zu legen, dann mit der flachen Hand von oben auf den Tisch zu pressen (damit sich insbesondere dünne Adapterringe nicht verformen, was passiert, wenn Sie sie seitlich festhalten) und dann zu Drehen. Für mehr Grip auf der Unterlage haben sich Gummimatten oder noch besser doppelseitiges Klebeband bewährt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 15.08.2022 10:18:00
  221. Bewertet: 6
    10.08.2022 22:05 2" Umkehrring mit 48mm Filtergewinde
    Ich habe einen Gebrauchten Mikroskopkopf erworben, dieser hat ein 50mm Innengewinde, ist es mit diesem Ring möglich das auf 48mm zu adaptieren ?

    Antwort bewertet: -3
    Das 2" Außengewinde entspricht 50,8 mm. Wenn der Mikroskopkopf wirklich ein exaktes Innengewinde von 50mm hat, wird dieser Ring leider nicht passen. Ansonsten hätten wir auch gar keine M50 Adapter verfügbar.
    Es ist jedoch zu hoffen, dass eventuell ein Messfehler vorliegt. Um ein Innengewinde nämlich genau zu bestimmen, benötigt man spezielles Werkzeug, welches bis in den Gewindeboden hineinreicht. Wenn Sie die 50mm an den Gewindespitzen gemessen haben, könnte der 2" Umkehrring mit 48mm Innengewinde vielleicht doch passen. Am einfachsten ist es wenn man den Außendurchmesser eines männlichen Gegenstücks misst, welches in das gewünschte weibliche Gewinde hinein passt. Weitere Informationen und Grafiken haben wir auch hier veröffentlicht: https://www.baader-planetarium.com/de/blog/clicklock-2-klemmung-fuer-ihr-teleskop/
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 11.08.2022 07:41:00
  222. Bewertet: -4
    08.08.2022 13:07 Laser Colli - Mark III
    Dear Sir
    Can you tell me what is name ore code is from the the battery in the laser collimator
    many thanks

    Antwort bewertet: 12
    The batteries are SR 41 you can find this information in the manual on the last page:
    https://www.baader-planetarium.com/en/downloads/dl/file/id/157/product/1123/adjustment_collimation_of_newtonian_telescopes_with_the_help_of_the_laser_colli_mark_iii.pdf
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 08.08.2022 14:10:00
  223. Bewertet: -1
    05.08.2022 23:17 AstroSolar® Foto Folie OD 3.8
    La pellicola Astrosolar(5 e 3,8) che range di trasmissione elettromagnetica posseggono? Ovvero, da quanti nm inizia a trasmettere, e fino a quanti nm arrivano? Ed in che percentuale trasmette le varie lunghezze d'onda? Grazie

    Antwort bewertet: -14
    Tutte le informazioni che pubblichiamo sono disponibili qui https://astrosolar.com/en/information/about-astrosolar-solar-film/ Tutte le altre informazioni tecniche sono proprietà intellettuale della nostra azienda e non vengono pubblicate.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 08.08.2022 12:39:00
  224. Bewertet: 1
    05.08.2022 13:37 1 Paar Leitrohrschellen, Größe II, 110-160mm
    Kann ich diese Leitrohrschellen mit einem Skywatcher Esprit-120 ED 10,3 Kg verwenden.
    Das ganze sollte nach Möglichkeit stabil und sicher sein.

    Antwort bewertet: 7
    Ja, das funktioniert problemlos und stabil.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 08.08.2022 12:41:00
  225. Bewertet: 3
    03.08.2022 12:49 Telezentrisches System TZ-4 (4-fache Brennweite)
    Kann ich den TZ-4 direkt am Sundancer II verwenden ?
    Brauche ich eventuell noch Abstandhülsen und Zwischenringe ?
    Ist es sogar besser auf den TZ-4 RG zu warten, oder reicht der TZ-4 für den
    Sundancer II, da der ja nicht so viel Filteröffnung hat wie die teureren RG H@-Filter
    von Solar Spectrum ?

    Ich könnte somit die volle 128mm Öffnung an meinem Refraktor mit dem Sundancer II anwenden,
    was mit der 3x Telezentrik vom Sundancer nur bis max. abgeblendet auf 102mm möglich war.

    Antwort bewertet: -14
    Auch mit Energieschutzfilter lässt sich die aktuelle TZ4 nicht am SunDancer II verwenden, da der Blockfilter in der TZ3 des SunDancer II verbaut ist. Ohne diesen Filter funktioniert der SunDancer II nicht, und darf auch nicht eingesetzt werden! Wir können daher nur raten, auf die in Vorbereitung befindliche neue TZ4 zu warten, in die der Blockfilter eingebaut werden kann.
    Bitte beachten Sie, dass der SunDancer nur bis 80mm Teleskopöffnung ohne Energieschutzfilter genutzt werden kann!
    Der SunDancer wird auch erfolgreich an schnelleren Teleskopen eingesetzt, auch an unserem Baader Apo 95/580 mit f/6.1. Ggf. muss die Arbeitstemperatur des SunDancer angepasst werden, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 03.08.2022 13:48:00
  226. Bewertet: -3
    29.07.2022 10:41 Baader SunDancer II H-alpha Filter
    Wann ist der SunDancer II wieder verfügbar?

    Antwort bewertet: 2
    Wir können die Verfügbarkeit leider nicht pauschal vorhersagen, da wir meist schon Vorbestellungen von Privatpersonen und Händlern haben, die zuerst ausgeliefert werden sobald wir neue Sundancer II lieferbar haben. Auch handelt es sich bei den Etalons um gezüchtete Kristalle – also Naturprodukte, bei deren Herstellung es naturgemäß eine hohe Ausfallrate gibt, sodass wir nie vorhersagen können, wie hoch die Ausbeute an guten Etalons sein wird, die zur Herstellung der Filter verwendet werden kann.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.07.2022 10:46:00
  227. Bewertet: -8
    29.07.2022 10:40 Baader SunDancer II H-alpha Filter
    Ich habe mein großes Teleskop auf f/10 (oder 80 mm) abgeblendet, erkenne aber kaum Details. Benötige ich spezielle Okulare, oder ist mein SunDancer II defekt?

    Antwort bewertet: 6
    Durch die 3x-Telezentrik erzielen Sie sehr schnell sehr hohe Vergrößerungen bzw. sehr kleine Austrittspupillen. Ein guter Richtwert für die Höchstvergrößerung bei H-alpha ist etwa eine Austrittspupille von 0,7-1mm, bzw. eine Vergrößerung, die nur etwas über der Teleskopöffnung in mm liegt. Durch die Begrenzung auf nur eine Wellenlänge gelten die Faustformeln für die Beobachtungen im Weißlicht nicht mehr! Wir konnten einen SunDancer an einem 80mm-Refraktor bis etwa 100x nutzen, und wenige Minuten später an einem Triband-C8 bis über 200x – bevor die Luftunruhe zum limitierenden Faktor wurde, wurde die Vergrößerung wurde also nur durch die verfügbare Öffnung beschränkt und nicht durch den Filter.

    Insbesondere mit langbrennweitigen (ggf. abgeblendeten, also lichtschwachen) Teleskopen erreichen Sie durch die Telezentrik rasch Vergrößerungen jenseits von 1mm AP. Unter Umständen liefert also bereits ein 20-30mm-Okular die höchste nutzbare Vergrößerung.

    Zum Glück benötigen Sie keine besonderen "H-alpha-Okulare" – unsere Hyperion-Okulare bilden die (auch für Gasnebel wichtige) H-alpha-Linie gut ab und sind für Deep-Sky genauso geeignet wie für die Sonnenbeobachtung. Im Lieferumfang der 31mm und 36mm Hyperion Aspheric 2"-Okulare sind für den Einsatz am Binokularansatz auch 1,25"-Steckhülsen enthalten. Die Hyperion-Okulare werden nicht nur von uns für die H-alpha-Beobachtung empfohlen (und natürlich auch für Deep-Sky – im Gegensatz zu speziellen „H-alpha-Okularen“.)

    Mehr zur Okular- und Vergrößerungswahl finden Sie in diesem Thread auf Astronomie.de: https://forum.astronomie.de/threads/hilfe-zum-baader-sundancer-ii-gesucht.324786/
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.07.2022 10:44:00
  228. Bewertet: 7
    29.07.2022 10:40 Baader SunDancer II H-alpha Filter
    Muss/kann ich den SunDancer II noch justieren?

    Antwort bewertet: 7
    Alle SunDancer II werden bei uns noch einmal final getestet, bevor sie zum Verkauf freigegeben werden. Im Auslieferungszustand lässt sich mit der Mikrometerschraube der Kippvorrichtung daher ein kontrastreiches Bild einstellen. Für beste Ergebnisse sollte das kippbar eingebaute Filter (aka: das Etalon) jedoch absolut senkrecht zum optischen Strahlengang stehen. Die Mikrometerschraube ist in dieser optimalen Stellung dann am oder nahe ihrem inneren Tiefenanschlag. Durch Herausschrauben der Mikrometerschraube kann dieses Etalon dann sehr rasch in den "blauen Flügel" der H-alpha-Linie gekippt werden, um z.B. Protuberanzen schnell besser darzustellen, ohne jeweils darauf warten zu müssen, dass z.B. die Heizung nachregelt.

    Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass zuallererst die exakte Planlage des kippbaren Etalons zur optischen Achse für eine beste Kontrastleistung wichtig ist! Nur so lässt sich die Qualität des Filters wirklich beurteilen. Man beginnt also jede Beobachtungssitzung damit, dass man (vollständig) wartet bis die Solltemperaturangabe "0.00" erreicht ist. Dann erst prüft man, ob der Oberflächenkontrast an der Sonne zufriedenstellen erscheint, und bewegt die Mikrometerschraube probehalber vor (falls möglich) und zurück – sie muss dazu selten mehr als ein bis drei Striche verstellt werden. Dabei wird genau beobachtet, ob sich eine Kontraständerung in den Oberflächendetails feststellen lässt.

    Erst dann wenn der beste Kontrast erreicht wurde – selbst dann, wenn die Stellung der Mikrometerschraube nun deutlich vom Anschlag oder dem werkseitig angegebenen Wert abweicht – sollten Sie ggf. andere Arbeitstemperaturen ausprobieren. Da sich jede Optik etwas anders verhält (das gilt aufgrund unterschiedlicher Optikdesigns auch bei identischen Öffnungsverhältnissen), ist die beste Stellung der Mikrometerschraube für idealen Kontrast an Ihrem Gerät unter Umständern etwas anders als an unserem Testgerät.

    Es wäre jedoch zur Beurteilung der Filterqualität (= der Halbwertsbreite) völlig irreführend, sofort die Temperatureinstellung zu variieren, und dann nachträglich den Kippwinkel anzupassen. Diese falsche Reihenfolge kann bewirken, dass ein Filter mit 0.6 Ang Halbwertsbreite fast keinen Kontrast auf der Sonnenoberfläche zeigen würde, sondern ausschliesslich Protuberanzen am Sonnenrand. Es ist unabdingbar, dass stets zuerst der Kippwinkel des Etalons wie oben beschrieben möglichst genau auf perfekte Parallelität zur optischen Achse eingestellt wird (bester Kontrast) und erst danach die Temperatur in sehr kleinen Schritten verändert wird, etwa um den Wirkungsgrad der das Etalon umgebenden Heizung auf Sommer- oder Wintertemperaturen zu tunen.

    Die Einstellbarkeit des Kippwinkels zur raschen Bewegung in die Flügel der H-alpha-Wellenlänge ist ein Luxus, der wesentlich raschere Anpassungen ermöglicht als nur über die Temperatur. Viele Anbieter konkurrierender Filterkonzepte verzichten jedoch bewusst darauf, weil dies auch ein großes Fehlerpotential darstellt. Man muss sich klarmachen, dass das Licht im kippbaren Etalon ca 1000-fach hin und hergespiegelt wird, um dadurch schlussendlich auschliesslich die H-alpha-Wellenlänge "auszusieben". Jede Abweichung von der perfekten Planlage und jede Minderung der Parallelität des vom Teleskop bestimmten Strahlenganges wird folglich tausendfach verstärkt. Ein bedachtsamer Umgang mit dieser aufwendigen Technik ist also unbedingt notwendig - und es ist wie gesagt wichtig, dass ein ausreichend paralleler Strahlengang am okularseitigen Ende des Teleskops zur Verfügung steht.

    H-alpha-Filter mit integrierter 3x Telezentrik sind zunächst für den Einsatz an Teleskopen mit f/10 Öffnungsverhältnis ausgelegt. An noch "langsameren" Teleskopen sind diese geheizten Filter ohne jegliche Qualitätseinbußen verwendbar. An Teleskopoptiken mit immer kleinerem Öffnungsverhältnis dagegen würde sich jedoch zusammen mit dem immer stärker werdenden konischen Strahlengang, welcher vom Objektiv gebildet wird, gleichzeitig eine erhebliche Aufweitung der vom Etalon bestimmten H-alpha-Durchlassbreite ergeben. Dadurch würde z.B. ein Etalon, welches mit einer Halbwertsbreite von 0.6 Å hergestellt wurde, sehr rasch nur noch eine scheinbar größere Durchlassbreite von 0.8 0der 0.9 Å aufweisen und dadurch erheblich geringeren Kontrast liefern.

    In der Regel werden Sie den SunDancer ohne große weitere Anpassungen verwenden können. Wenn Sie sich mit dem System und seinen Feinheiten vertraut gemacht haben, sollten Sie dennoch gelegentlich überprüfen, ob Sie mit einer minimal anderen Betriebstemperatur an Ihrem speziellen Teleskop noch bessere Ergebnisse erzielen. Mehr dazu finden Sie in der Bedienungsanleitung.

    Beachten Sie auch, dass sehr langsame Teleskope prinzipiell zwar einen besseren H-alpha-Kontrast liefern können, da der Strahlengang welcher das Teleskop verlässt, deutlich besser parallel verläuft – gleichzeitig erreichen Sie durch die eingebaute 3x Telezentrik mit 1,25“-Okularen aber auch rasch sehr (oder zu) hohe Vergrößerungen. Aus diesem Grund sind zum einen langbrennweitige Okulare von Vorteil und zum zweiten kann auch ein Teleskop-Öffnungsverhältnis von f/ 6 oder f/7 eine erstaunlich gute Kontrastleistung erbringen. Es lohnt sich in aller Ruhe und Vorsicht zu experimentieren - in der oben genannten Reihenfolge.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.07.2022 10:45:00
  229. Bewertet: 16
    29.07.2022 10:40 Baader SunDancer II H-alpha Filter
    Benötige ich Verlängerungshülsen oder einen besonderen Zenitspiegel für den SunDancer II?

    Antwort bewertet: -2
    Die Fokuslage des SunDancer entspricht ziemlich genau der eines 2"-Okulars, wenn Sie die 2"-Steckhülse verwenden. Sie werden also in der Regel keine Verlängerungshülsen brauchen, sondern können das Okular einfach in den Zenitspiegel einstecken. Wichtig ist, dass das Teleskop selbst keine Kunststoffteile enthält, sondern für die Sonnenprojektion geeignet sein muss.

    Wenn Sie einen Binokularansatz verwenden, muss der Okularauszug etwas weiter eingefahren werden, jedoch meist nur ca. 1-2cm.

    Für den fotografischen Einsatz benötigen Sie nur dann Verlängerungshülsen, wenn Sie ohne Zenitspiegel arbeiten. Diese gerade Konfiguration hat den Vorteil, dass das Bild nicht zusätzlich gespiegelt wird und dass der SunDancer immer im Schatten ist, statt durch die Sonne einseitig aufgeheizt zu werden. Auch eventuelle Qualitätseinbußen durch den Zenitspiegel entfallen dann.

    Bitte beachten Sie, dass die Qualität des Zenitspiegels auch für den Kontrast im H-alpha eine entscheidende Rolle spielt. Wir haben in unseren Tests festgestellt dass unsere silber-beschichteten BBHS-Spiegel den besten H-alpha-Kontrast liefern. Spiegel haben gegenüber Prismen den Vorteil, dass das Licht keinen Glaskörper durchläuft, den es ggf. erwärmen kann.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.07.2022 10:45:00
  230. Bewertet: -15
    29.07.2022 10:39 Baader SunDancer II H-alpha Filter
    Welche Vorteile hat der SunDancer II gegenüber deutlich günstigeren Systemen?

    Antwort bewertet: -4
    Es gibt einige H-alpha-Systeme, die zu einem deutlich günstigeren Preis ebenfalls beeindruckende Ergebnisse liefern. Um das zu ermöglichen, sind jedoch Kompromisse in Sachen Bildausschnitt, Auflösung (Höchstvergrößerung) oder Haltbarkeit nötig, die wir beim SunDancer nicht eingehen wollten. Bekanntlich erfordern die letzten 10% Qualität den höchsten Aufwand… Wir wollen mit dem SunDancer den selben Qualitätstandard halten, für den auch die SolarSpectrum-Filter bekannt sind, damit unseren Kunden und Händler alternde („rostende“) Filter oder Umtauschorgien erspart bleiben.

    Gerne erläutern wir die Vorteile des SunDancer gegenüber konkurrierenden Modellen.

    Der Sundancer verfügt über eine neuartige, harte, nicht alternde Beschichtung. Das Quark-H-alpha-Filter z.B. verwendet als H-alpha Blocker einen Eingangsfilter mit nur 8.5 mm freier Öffnung. Soweit uns bekannt, besteht er aus sog. "weichen Schichten" – so ein weiches Filter kann schon nach wenigen Jahren so stark altern, dass das System ein neues Blockfilter braucht. Auch für einige andere Filter finden sich in den einschlägigen Foren – teils abhängig vom Produktionsjahr – Berichte über alternde oder "rostende" Filter.
    Das im SunDancer II verbaute Eingangs-Blockfilter (und Hitzeschutzfilter) hat gegenüber dem im Quark verbauten Blockfilter 12 mm freie Öffnung (40 % mehr Eingangsöffnung) und hat 5x so hohe Produktionskosten – vor allem aber ist es hartvergütet und kann an Teleskopen mit bis zu 80mm auch ohne D-ERF die Hitze an dieser Stelle im Strahlengang aushalten, ohne dadurch zu altern bzw auszubleichen. Auch wenn der SunDancer selbst ein neues Produkt ist, flossen hier unsere langjährigen Erfahrungen mit den (deutlich teureren) Filtern von SolarSpectrum ein.Die Langlebigkeit von H-alpha-Systemen ist immer wieder ein Thema in den einschlägigen Foren, Diskussionen finden Sie zum Beispiel hier:
    https://forum.astronomie.de/threads/lebensdauer-quark-filter.322539/
    https://forum.astronomie.de/threads/ha-01-03-2022-quark-unter-der-lupe-oder-top-hydrogenalpha-werkzeug-fuer-kleines-geld.321200/
    https://solarchatforum.com/viewtopic.php?f=10&t=25951

    Das 3x telezentrische System hat größere Linsendurchmesser und eine optisch aufwendigere Konstruktion. Es kann bei Bedarf vom eigentlichen Etalon abgeschraubt werden und durch ein 4-fach telezentrisches System ersetzt werden. (Stand 2022 ist diese TZ-4 noch in Vorbereitung, der in die 3x Telezentrik eingebaute Blockfilter muss dabei in die 4x-Telezentrik umgebaut werden.) Durch die größere Telezentrik und den größeren Blockfilter kann man (natürlich nur mit zusätzlichem mit D-ERF) mit größeren Teleskopöffnungen arbeiten und viel höhere Auflösung erreichen. Wenn das telezentrische System dagegen fest mit dem Etalon verbunden ist, ist das H-alpha-Filter bei weitem nicht so flexibel einsetzbar.
    Die meisten H-alpha-Filter sind nur für Teleskopöffnungen bis 90 mm konstruiert und erreichen daher bestenfalls zwei Bogensekunden an Auflösung. Der SunDancer kann an einem 200 mm Triband-Teleskop 0.7 Bogensekunden Auflösung liefern - mit einer zukünftigen TZ-4 noch mehr. Siehe die Kundenurteile bei den Triband-Optiken

    Das Etalon selbst ist ebenfalls höherwertig verarbeitet, liefert mehr Kontrast und ist durch die zusätzliche Kippvorrichtung feiner und schneller justierbar – man kann das Durchlassfenster etwas verschieben (für die Beobachtung blauverschobener Strukturen, die sich auf uns zubewegen), ohne jeweils warten zu müssen bis sich die jeweils neu einzustellende Temperatur angeglichen hat.
    Bitte beachten Sie, dass es sich letztlich um Naturprodukte handelt, da jedes Etalon aus einem gewachsenen Kristall besteht. Wir testen alle Filter, um sicherzustellen, dass alle Filter in dem angegebenen Bereich von 0,6 +/-0,1Å. liegen; für beste Ergebnisse sollten Sie ggf. die Betriebstemperatur anpassen (mehr dazu in der Anleitung), damit der Filter auf Ihr jeweiliges System optimal angepasst ist.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 29.07.2022 10:43:00
  231. Bewertet: 7
    27.07.2022 22:02 2" Research Grade TZ-3 Telezentrisches System (3-fache Brennweite)
    Ich würde den TZ3 gerne hinter mein Teleskop (rein fotografisch) vor dem Etalon einbauen, um auf F30 abzublenden.
    Meine Frage: muss das Bildfeld eben sein, das in den TZ3 reingeht (ich habe einen Flattener und Reducer, mit dem Flattener wird es aber schwierig die 86,2mm einzuhalten)?
    Oder ist es egal, ob das Bildfeld vom Teleskop gewölbt ist oder nicht?
    Oder darf für eine optimale Funktion - beste Abbildung- gar kein Flattener eingebaut sein?

    Antwort bewertet: -3
    Das TZ ist geeignet um bei Refraktoren ohne Flattener ein ebenes Bildfeld zu erhalten wie es für die Nutzung von Sonne-Halpha Filtern benötigt wird. Ein Flattener würde sich trotz DERF Filter vor dem Teleskop erwärmen und ggf. sogar Schaden nehmen..
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 28.07.2022 08:56:00
  232. Bewertet: 2
    23.07.2022 13:38 2" BDS-NT Baader Diamond Steeltrack® Okularauszug
    Ich möchte den Baader Diamond Steeltrack OAZ an meinen Skywatcher 130PDS Newton montieren. Passt er an dieses Teleskop?

    Antwort bewertet: 0
    Unter dem Reiter Downloads finden sie einige technische Zeichnungen zum Steeltrack, inkl. Bohrschema. Er ist vor allem für Tubusdurchmesser ab 20cm ausgelegt; die Adaption an kleinere Tuben ist prinzipiell machbar (mit mehreren Distanzstücken #2957235), aber eventuell etwas unschön.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 25.07.2022 11:26:00
  233. Bewertet: 6
    20.07.2022 20:16 Baader UFC S70 / M54(w) Teleskop-Adapter (Bauhöhe: 1.5 mm)
    Dieser Adapter würde theoretisch perfekt in meinen Lighttrain passen. Allerdings bräuchte ich ihn als M54(m). Wird das in absehbarer Zeit noch kommen?
    Viele Grüße, Benjamin Krosse

    Antwort bewertet: 4
    Alle teleskopseitigen UFC-Adapter besitzen ein weibliches Gewinde, von daher ist kein M54m Adapter geplant, wir bedauern. Allerdings könnten Sie den M54f Adapter auf M54m umrüsten, indem Sie unseren M54 x 0,75 Umkehrring verwenden, der ein Innengewinde in ein M54 Außengewinde wandelt: https://www.baader-planetarium.com/de/m54-x-075-umkehrring-(wandelt-m54-innengewinde-in-m54-au%C3%9Fengewinde).html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 21.07.2022 07:07:00
  234. Bewertet: -5
    07.07.2022 00:51 Baader 2" BBHS ® Zenitspiegel mit 2" ClickLock-Klemme
    Ich möchte, wie in Ihrer Anleitung beschrieben, den UFC-Filterschieber mittels des S-58-Ringschwalbe Adapters zwischen dem Gehäuse des 2'' BBHS Zenitspiegels und der Safety-Kerf Steckhülse montieren, kann aber die Steckhülse nicht herausschrauben; zumindest nicht, ohne rohe Gewalt anzuwenden. Ist das Gewinde verklebt oder gibt es hier einen "Trick"? Herzlichen Dank für einen Tipp wie man das macht, ohne den Zenitspiegel zu beschädigen.

    Antwort bewertet: -1
    Lässt sich bereits die Hülse selbst nicht vom Spiegel abschrauben? Das wäre tatsächlich nicht normal, evtl. hat sich dann etwas verzogen. Normalerweise berichten uns Kunden nur von Problemen den M55 / 2" Adapter (mit den zwei Löchern, hier im Bild zu sehen https://assets.baader-planetarium.com/media/extendware/ewimageopt/media/inline/d8/a/baader-2-bbhs-zenitspiegel-mit-2-clicklock-klemme-864.jpg) aus dem Gehäuse zu schrauben. Dieser sitzt nämlich tatsächlich sehr fest und benötigt etwas Kraft, wir empfehlen hier dringend den Stirnlochschlüssel: https://www.baader-planetarium.com/de/verstellbarer-stirnlochschl%C3%BCssel-%C3%B8-2mm.html
    In jedem Fall ist weder der M55 / 2" Adapter noch die 2" Steckhülse eingeklebt. Sie dürfen also gerne erstmal versuchen etwas mehr Kraft anzuwenden.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.07.2022 09:11:00
  235. Bewertet: -4
    23.06.2022 20:28 Reduzierstück M68a auf 2" SC (Celestron)
    Ich habe ein Teleskop mit M68 Innengewinde und möchte einen Baader Clicklock (der hat ein 2''-SC Innengewinde) anschliessen.
    Gibt es dazu einen Adapter von Innen, änlich dem hier angebotenen, nur eben mit 2'' SC Aussengewinde. ?

    Danke und viele Grüße

    Th. Rudolph

    Antwort bewertet: 18
    Einen direkten Adapter von M68 auf 2" Außengewinde führen wir leider nicht. Sie können aber in den hier angefragten M68 / 2" Adapter noch einen 2" Umkehrring #1508020 einschrauben, dieser wandelt dann das 2" Innengewinde in ein Außengewinde um:
    https://www.baader-planetarium.com/de/2%22-umkehrring-mit-48mm-filtergewinde.html
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 24.06.2022 07:26:00
  236. Bewertet: -5
    20.06.2022 08:59 Baader Q-Barlow 1.3x / 2.25x
    Welche Brennweite hat die Barlow, bzw. stimmt die Vergrößerungsangabe? Ich habe einige Fotos vermessen und andere Ergebnisse erhalten.

    Antwort bewertet: 14
    Die Brennweite beträgt 45,5mm, die angegebenen Vergrößerungen stimmen für die Baader Classic Okulare und alle anderen Okulare, bei denen die Feldblende 2mm innerhalb der 1,25"-Steckhülse liegt. Der Vergrößerungsfaktor einer Barlowlinse hängt davon ab, wie weit sie von der Feldblende des Okulars oder dem Kamerasensor entfernt ist. Wenn Ihre Kamera einen falschen Abstand hat, liefert sie also auch eine andere Vergrößerung. Wir haben das in dieser FAQ nun etwas ausführlicher dargestellt.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 20.06.2022 08:59:00
  237. Bewertet: -17
    17.06.2022 11:08 K-Line Filter 1¼" (gestackt)
    Kann der Filter fotografisch mit dem Safety Herschelprisma genutzt werden? Also ohne den Objektiv-Folienfilter. Bei Verwendung mit dem Safety-Prisma muss dann doch sicherlich der Continuum-Filter im Herschelkeil ausgebaut werden?

    Antwort bewertet: -4
    Der Filter kann mit dem Herschelkeil genutzt werden, der Solar Continuum mussdurch den K-line ersetzt werden, da der Solar Continuum nur grünes Licht durchlässt und nicht das tiefblaue der K-Linie.
    Zur Anpassung der Helligkeit empfehlen wir die drei Neutraldichte-Filter, die auch der fotografischen Version des Herschelkeis beiliegen:
    Neutraldichte Filter (Graufilter) 2", ND 0,6 (T=25%) #2458321
    Neutraldichte Filter (Graufilter) 2", ND 0,9 (T=12,5%) #2458322
    Neutraldichte Filter (Graufilter) 2", ND 1,8 (T=1,5%) #2458331
    Wenn das Bild mit Herschelkeil, dem verbauten ND3 und dem K-Line zu dunkel ist, können Sie - NUR für den fotografischen Einsatz - den ND3 durch einen schwächeren Filter ersetzen, um kürzere Belichtungszeiten zu erzielen. Fangen Sie mit dem stärksten Filter an, also dem ND1,8. Die nötige Stärke hängt vom Öffnungsverhältnis Ihres Teleskops und dem eventuellen Einsatz von Barlowlinsen ab.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 17.06.2022 13:55:00
  238. Bewertet: 5
    15.06.2022 07:52 Einzelne Polarisationsfilter
    Ist das ein zirkularer oder linearer Polfilter?

    Antwort bewertet: -19
    Der Polfilter ist linear
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 15.06.2022 08:35:00
  239. Bewertet: -9
    10.06.2022 17:15 Adaptercombination 3,3" to M68
    The 3.3" thread used in the Celestron scope is different than the one used on the Meade scope. I wonder how is it possible that this adapter fits both. Maybe you have different versions?

    Antwort bewertet: -7
    We have no idea why Meade changed their thread norm just a tiny bid when they copied Celestrons 3" thread. Celestron was first - but that had happened more than 40 years ago..

    Also about 35 years ago we started to do accessories with that 3.3" size - and we saw that if we do create our own norm for the thread width - which is a tiny bit wider on the Celestron OTAs, then we could do one ring that will fit both telescope brands.

    So we do produce 3.3" threaded rings with our own "in-house-standard" - and it works on both brands.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 14.06.2022 09:39:00
  240. Bewertet: 9
    07.06.2022 12:09 Triband-SCT - Multi-Purpose-Teleskop auf Schmidt-Cassegrain Basis, für Sonne und Deep Sky
    Ist das Feld ausreichend für die Beobachtung der ganzen Sonne inklusive 100 bis 200 Bogensekunden Umgebung?

    Antwort bewertet: 27
    Da für den Halpha Filter ein effektives Öffnungsverhältnis von f/30 hergestellt werden muss (durch ein telezentrisches 3x System) wird schon beim kleinste Triband eine effektive Brennweite von 6000mm erreicht und damit ein Sonnenbild im Fokus von ca. 60mm. Dieses große Sonnenbild kommt leider nicht durch die effektive Öffnung der gängigen Halpha Filter hinkomplett durch - und reduziert werden kann das Bild erst nach dem Halpha Filter z.B. mit unseren 0,7x und 0,4x Reducern. Das heißt es ist leider in keinem Fall möglich die komplette Sonne mit einem der Triband Teleskope abzubilden. Sie sind hauptsächlich für die Beobachtung und Fotografie von Details wie einzelnen Fleckengruppen und Protuberanzen geeignet, allerdings zeigen die Geräte daran aufgrund ihres Auflösungsvermögens und der hohen Brennweite auf kleinen Skalen sich schnell verändernde Details.
    Antwort von: Baader Web Team (Admin) am 07.06.2022 12:43:00