QHY-5-III-485C Planeten- und All-Sky-Kamera

Mehr Ansichten

QHY-5-III-485C Planeten- und All-Sky-Kamera

# 1931030

490,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) + Versand

Nur noch wenig auf Lager  

1

  • Back-Illuminated CMOS-Farb Planeten- und All-Sky-Kamera zur Fotografie aller Objekte des Sonnensystems
  • Mit sHGC Technologie für extrem niedriges Ausleserauschen bei hoher Verstärkung
  • Dient gleichzeitig als hochauflösende 8,3 MP All-Sky-Kamera
  • Verwendet den neuesten Sony Farb CMOS Sensor IMX 485 Back-Side-Illuminated Sensor (BSI) mit hoher Quanteneffizienz 
  • 3864 x 2180 Auflösung bei einer Pixelgröße von 2,9µm
  • Unterstützt ROI beliebiger Pixelformate
  • 18,5 Bilder (fps) und 16 Bit Datentiefe pro Sekunde, bei einer Datentiefe von 8 Bit sogar 44 Bilder pro Sekunde
  • Belichtungszeiten von 10µs bis 300 Sekunden
  • Datentiefe (AD Wandlung) 12bit (interpoliert zu16bit oder 8bit)
  • Interner 128MB Bildspeicher
  • USB 3.0 Schnittstelle. Bitte beachten Sie: Die Kamera wird ausschließlich mit dem beigepackten USB 3.0 Kabel mit Strom versorgt! Die Kamera hat keine aktive Kühlung.
  • Inklusive Fisheye Objektiv mit einer Brennweite von 2,5mm, welches zusammen mit der Sensorgröße des IMX 485 ein Gesichtsfeld von 180 Grad ergibt
  • Weiterhin gehören zum Lieferumfang: Objektivadapter, Fokus-Stellring, C Mount Adapter und 1-¼ Zoll Verlängerungshülse, USB 3.0 Kabel und SBIG ST4 kompatibles Guiding Kabel
  • Nur als Farbkamera lieferbar

Fragen zum Produkt

Besteht u.U. die Gefahr einer Beschädigung (lokale Überhitzung) des Chips bei Verwendung als Allsky-Kamera (mit dem Fisheye Objektiv) tagsüber durch die Sonnenstrahlung?
Nach meiner Rechnung wird die Sonne mit einem Durchmesser von ca. 25 Mikron auf dem Chip fokussiert. Damit wird die ganze Energie der Sonne auf nur ca. 8 Pixel konzentriert. Auf diese 8 Pixel müsste nach meiner überschlägigen Rechnung eine Energieleistung von fast 500 Watt auftreffen, wenn nicht irgenwo etwas gefiltert wird.
Ist das nicht etwas viel (...für den Chip an der Stelle des Sonnenabbildes? ...oder für die Elektronik dahinter?)?
Was sind die Erfahrungen mit der Kamera diesbezüglich?
-6
Frage von: hipoh am 03.05.2021 11:25:00 | 1 Antwort(en)
Beschreibung

Details

Die neue QHY-5-III-485 Color und All Sky Kamera

Wir freuen uns, Ihnen zur Erweiterung der Produktlinie der QHY CMOS Planetenkameras, die neue QHY-5-III-485C Kamera vorstellen zu können. Sie nutzt den neuesten Sony Farb CMOS Sensor IMX 485. Es ist ein Back-Side-Illuminated Sensor (BSI) mit hoher Quanteneffizienz bei gleichzeitig sehr geringem Rauschen. Es ist ein 8,4 Megapixel Sensor mit 3864 x 2180 Pixel bei einer Pixelgröße von 2,9µm. Der Sensor und seine Elektronik liefern über USB 3.0 bei voller Auflösung Bildraten von 18,5 Bilder (fps) und 16 Bit Datentiefe pro Sekunde, bei einer Datentiefe von 8 Bit sogar 44 Bilder pro Sekunde. Wird nur ein Teilbereich der Sensorfläche ausgelesen (Region Of Interest, ROI) steigt die Bildrate noch weiter an. Zusammen mit der QHY 5-III-462C CMOS Kamera (verschiedene Versionen erhältlich) (verschiedene Versionen / Varianten erhältlich) bildet die QHY-5-III-485C eine großartige Kombination zu Fotografie aller Objekte des Sonnensystems.

Die Sensorgröße

Die neue QHY-5-III-485C hat die 4-fache Fläche des kleineren QHY462C Sensors und auch die 4-fache Anzahl von Einzelpixel. Die große Fläche des Sensors macht die Kamera ideal für Sonnen- und Mondaufnahmen ohne mühsam zeitintensive Mosaike anfertigen zu müssen. Der kleinere Sensor der  QHY 5-III-462C CMOS Kamera (verschiedene Versionen erhältlich) (verschiedene Versionen / Varianten erhältlich) mit seiner erweiterten Infrarotempfindlichkeit ist für die Aufnahmen von Planeten wie Jupiter, Saturn und Mars eine optimale Ergänzung zur QHY-5-III-485C.

Die folgenden zeigen (von links nach rechts) das Gesichtsfeld der QHY-5-III-485C und der QHY-III-462C:

Sonne bei einer Brennweite von 560mm, Gesichtfeld einer QHY-III-485C aufgenommen mit einem 80mm f/7 Sonnenteleskop
Sonne bei einer Brennweite von 2000mm, Gesichtfeld einer QHY-III-485C aufgenommen mit einem C8
Gesichtsfeld mit einer QHY-5-III-462C: Jupiter bei einer Brennweite von 8000mm, aufgenommen mit C14 und 2x Barlow
Gesichtsfeld mit einer QHY-5-III-462C: Staurn bei einer Brennweite von 8000mm, aufgenommen mit C14 und 2x Barlow

Hohe Quanteneffizienz und der QHY sHCG (Super High Cain Conversion) Auslesemodus

Die QHY-5-III-485C hat zwar die in das Infrarot Spektrum erweiterte Empfindlichkeit, welche bei der Sonnen- und Mondfotografie aber auch keine große Rolle spielt. Dafür liefert sie mit dem sHGC Modus Rohbilder mit außergewöhnlich niedrigem Ausleserauschen (kleiner 1e-). Der sHGC Modus bietet den Vorteil, dass mit weniger Einzelbildern gute Rohsummenbilder erstellt werden können, was wiederum von Vorteil ist, wenn Animationen von sich schnell ändernden Details der Sonne im H-alpha Licht, wie Flares und Protuberanzen, erstellt werden sollen. Für die Mondfotografie ist der Sensor bei einer Wellenlänge von 680 nm immer noch hochempfindlich, so dass der  IR-Passfilter (685nm) (verschiedene Versionen / Varianten erhältlich) zur Seeingberuhigung perfekt zum Einsatz kommen kann.

Die QHY-5-III-485C als All-Sky-Kamera

Gesichtsfeld einer QHY-5-III-485C mit 2,5mm Fisheye Objektiv

Zum Standrad-Lieferumfang der QHY-5-III-485C gehört ein Fisheye Objektiv mit einer Brennweite von 2,5mm, welches zusammen mit der Sensorgröße des IMX485 ein Gesichtsfeld von 180 ergibt. Weiterhin gehören zum Lieferumfang:

  • Das Kameramodul
  • Objektivadapter
  • Fokus-Stellring
  • USB 3.0 Kabel und
  • SBIG ST4 kompatibles Guiding Kabel
  • C Mount Adapter und
  • 1-¼ Zoll Verlängerungshülse

Weitere technische Details zeigen die 4 folgenden graphischen Kurven der QHY-5-III-485C:

QHY 5-III-485C Dynamic Range

QHY 5-III-485C Fullwell

QHY 5-III-485C Readout Noise

 QHY 5-III-485C Readout Noise

Weitere ausführliche Informationen finden Sie auf der Webseite von QHYCCD

Wenn Sie weitere Fragen haben, senden Sie uns bitte eine E-Mail an kontakt (at) baader-planetarium.de.

Bitte beachten Sie die zusätzlichen Angaben unter dem TAB "Downloads".

Weitere Informationen
Technische Daten

Zusatzinformation

Hersteller QHYCCD
Hersteller-Artikelnummer (#) QHY5III485C
Artikelnummer (#) 1931030
EAN Code 4047825103611
Nettogewicht (kg) 0.09
Farbkamera Ja
Sensor SONY IMX 485 CMOS, BSI
A/D Wandlung 8- Bit/12-Bit (Ausgabe als 8- und interpoliert 16Bit)
Auflösung 3864 x 2180
Pixelgrösse 2,9µm x 2,9µm
Full Well Kapazität 12,236 e-
Read Noise (RMS) 1.0e- to 2.4e- Standarde mode, 0.6e- to 1.09e- sHGC Mode
Maximale Frarme Rate 44 Bilder pro Sekunde bei 8 Bit, 18,5 Bilder pro Sekunde bei 16 Bit (USB 3.0), höher bei Auslesen kleinerer Sensorflächen (ROI)
Belichtungszeit 10 µs - 300 Sec
Kühlung Die Kamera hat keine aktive Kühlung.
Eintrittsfenster UV/IR geblockt, Breitbandvergütung
Verschluss Elektronisch, Rolling Shutter
Stromversorgung Bitte beachten Sie: Die Kamera wird ausschließlich mit dem beigepackten USB 3.0 Kabel mit Strom versorgt!
USB-Anschluss USB 3.0
Teleskopanschluss 1,25-Zoll mit CS Mount Gewinde (C Mount Adapter im Lieferumfang enthalten)
Guiding Port Ja, SBIG ST4 kompatibel
Downloads
Bewertungen
Durchschnittliche Gesamtbewertung:
2 Bewertungen
5 Stern
2
4 Stern
0
3 Stern
0
2 Stern
0
1 Stern
0
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Älteste Zuerst
  • Am besten bewertet
  • Niedrigste Bewertung
  • Am Hilfreichsten

2 Artikel

Martin 03/01/2022 04/01/202216:11
  • vor mehr als 1 Jahr(en)
  • Sterne:
Gute Kamera mit viel Potential
Ich habe die QHY-5-III-485C im Dezember 2021 für Mond und EAA gekauft. Der Sensor bietet mit einen Teleskopen (650, 400 und jetzt auch 250 mm Brennweite) ein ausreichend großes Bildfeld um auch etwas größere Objekte (Andromeda, diverse Nebel) abbilden zu können. Bei Mond und Planeten kann man auch als Anfänger super Ergebnisse erzielen, durch die Hohe Auflösung sind die FPS (zumindest beim Mond) deutlich unter den maximal Angaben. Auch Aufnahmen von Deep Sky Objekten im Rahmen von EAA sind nach ausprobieren der diversen Einstellung gut machbar. Zu empfehlen ist hierbei der High Gain Mode in Sharpcap bzw. Read Mode 1 in Astroberry mit niedrigem Gain. Deutlich mehr Signal bei weniger rauschen als im Low Gain Mode bzw. Read Mode 0 mit hohem Gain.

Klare Kaufempfehlung
  • Gute Zubehör, Großer Chip in dieser Preisklasse
0
0
Antworten
Show more comments (-5) Hide comments
Frank 355/12/2021 22/12/202119:55
  • Sterne:
Tolle Kamera für den Einstieg in EAA - live stacking
Wir haben uns diese Kamera bei Baader Planetarium gekauft, um erste Schritte in EAA zu machen und wurden nicht enttäuscht. Eine schöne, kompakte Kamera, die aus unserer Sicht ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis aufweist. Klar gibt es größere Sensoren, aber auch zu deutlich höheren Kosten. Aber mit der Sensorklasse dieser Kamera fühlen wir uns schon sehr gut aufgestellt.
Die Anwendung (wir haben Sharpcap Pro eingesetzt) völlig unproblematisch, aber ja, in die jeweilige Software muss man sich natürlich einarbeiten, da stehen wir auch noch am Anfang.

Auch wenn die Ergebnisse unseres EAA live stacking sicher noch Potential nach oben haben, haben wir mit dieser Kamera für uns das Modell gefunden, das uns eine Vielzahl vom Objekten ermöglicht und uns hier einen tollen Einblick in den Nachthimmel bietet.
Die beigefügten Bilder sind mit einem 127mm APO mit 0,67x Reducer entstanden.
Diese Bilder sind nicht bearbeitet, sondern das reine Ergebnis des live stackings, wie wir sie am Notebook gesehen haben.
Wir freuen uns auf weitere Nächte mit der tollen Kamera und EAA live stacking.
  • Umfangreiches Zubehör, wertige Fertigung, unkompliziert einsetzbar
2
0
Antworten
Show more comments (-5) Hide comments

2 Artikel

What kind of abuse are you reporting?
    Please, wait...