QHY 600 M/C BSI Cooled Kameras (verschiedene Versionen erhältlich)

Mehr Ansichten

QHY 600 M/C BSI Cooled Kameras (verschiedene Versionen erhältlich)

Bitte unten Produktvariante auswählen, um Preis und Artikelnummer zu sehen

4.480,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) + Versand

Bitte unten Produktvariante auswählen, um Verfügbarkeit zu sehen  

0

Wichtiger Hinweis: Viele der QHY PRO Kameramodelle sind in Sonderversionen wie z.B. mit einer Flüssigkeitskühlung, ultra short Fokus und ALLE PRO Modelle mit 2 Gigabit Glasfaserschnittstellen - für die eine optionale, separat zu bestellende PCIE Schnittstellenkarte erforderlich ist - lieferbar. Für Bestellungen von Sonderversionen bitten wir Sie, uns per eMail zu kontaktieren, um ihre Bestellung zu besprechen damit keine Irrtümer entstehen.
  • Hochempfindliche, gekühlte CMOS Kameras mit 60 Megapixel IMX455 Sensor von Sony im Vollformat (35 x 24 mm Format) mit 3,76μm großen, quadratischen Pixeln, Back Side Illuminated Sensor (BSI)
  • Quanteneffektivität größer  87 %,
  • Effektive Pixel: 61,17 Megapixel, 9.576 x 6.388 Pixel. 9.600 x 6.422 Pixel mit Overscan und optischen Schwarzbereich,
  • Sensorqualität: Consumer (Grade C) und Industrial (Grade K) Qualität - abhängig vom QHY 600 Kameramodell,
  • Full Well Kapazität: Standard Modus: > 51 ke- / > 204 ke- / > 408 ke-; Extend Fullwell Modus: > 80 ke- / > 320 ke- / > 720 ke-,
  • Ausleserauschen: 1.0 e- bis 3.7 e-  im Standard Modus,
  • Dunkelstrom: 0.0022e-/p/s bei -20 Grad C,  0.0046e-/p/s bei -10 Grad C,
  • Belichtungszeiten: von 40 µsek. bis 3600 sek.,
  • Verschluss: Rolling Shutter,
  • Echte 16-Bit Analog/Digital Wandlung,
  • Maximale Bildrate bei 16-Bit Datentiefe: 2,5- bis 4 Bilder pro Sekunde - abhängig vom QHY 600 Kameramodell,
  • 1/2 GB DDR3 interner Bildspeicher - abhängig vom QHY 600 Kameramodell,
  • Schnittstellen: USB 3.0 und 2 x 10 Gigabit Glasfaserschnittstelle - abhängig vom QHY 600 Kameramodell. Die QHY600 PRO-Versionen unterstützen 2X10GB Ethernet ! Eine OPTIONALE  PCIE Board mit Glasfaser Kit (#1931167, € 1275,-) ist notwendig, um die Ethernet Schnittstellen zu nutzen. Eine Grabberkarte ist jedoch nicht erforderlich, um die Kamera zu betreiben, da die Kamera auch mit einem USB3.0-Anschluss arbeiten kann.  Es gibt Anwender, die zwei oder mehr ethernetfähige Kameras besitzen, aber nur eine Kamera gleichzeitig betreiben wollen.  In diesem Fall muss nur eine Grabberkarte bestellt werden.  Sollen jedoch mehrere Kameras mit jeweils 2X10GB gleichzeitig betrieben werden, so wird die gleiche Anzahl von Grabberkarten benötigt.
  • Kühlung: Zweistufige thermoelektrische Kühlung (TE) und optional Wasserkühlung - abhängig vom QHY 600 Kameramodell,
  • Backfokus: 17,5 mm, 7,0 mm (BFL Sonderversion),
  • Durch die runde Bauform des Kameragehäuses beste Wahl für die schnellen Celestron RASA- und HyperStar Systeme
  • Bitte wählen Sie die entsprechende QHY600-Kamera für weitere technische Details aus dem Drop-Down-Menü unten

* Pflichtfelder

4.480,00 €

Fragen zum Produkt

Noch keine Produktfragen. Stellen Sie als Erster eine Frage zu diesem Produkt - Sie wird von unseren Kunden oder von einem Admin beantwortet.
Beschreibung

Details

Gekühlte QHY600 BSI Kameras

Die QHY 600 ist in drei Modellvarianten lieferbar. Es sind die QHY 600 PH-L (LITE) (nur mit monochrome, Sensor lieferbar), die QHY 600 - PH (PHOTO) und die QHY 600 - PRO. Die letzten beiden Modelle sind wahlweise mit monochromen- als auch mit einem Colour Sensor lieferbar. Die Bildqualität ist bei allen 3 Modellen identisch.

Die PRO Version kann optional (gegen Aufpreis) mit 2 x 10 Gigabit Glasfaserschnittstellen und einer  PCIE Board mit Glasfaser Kit (#1931167, € 1275,-) zum schnelleren Datendownload geliefert werden. Diese Option ist für die LITE und PH Version nicht verfügbar. Eine Grabberkarte ist jedoch nicht erforderlich, um die Kamera zu betreiben, da die Kamera auch mit einem USB3.0-Anschluss arbeiten kann.  Es gibt Anwender, die zwei oder mehr ethernetfähige Kameras besitzen, aber nur eine Kamera gleichzeitig betreiben wollen.  In diesem Fall muss nur eine Grabberkarte bestellt werden.  Sollen jedoch mehrere Kameras mit jeweils 2X10GB gleichzeitig betrieben werden, so wird die gleiche Anzahl von Grabberkarten benötigt.

Die monochromen QHY 600 M Modelle PRO und PHOTO werden mit einem Sensor der Industrial (Grade K) Klasse ausgeliefert. Dieser Sensor ist von Sony für einen 24/7 Dauerbetrieb zertifiziert. Die QHY 600 PH-L wird mit einem Sensor der Consumer (Grade C) Klasse ausgeliefert und ist nicht für den 24/7 Dauerbetrieb ausgelegt. Hier beschreiben wir Ihnen ausführlich die Unterschiede der Sensorklassen Industrial und Consumer.

Die Modelle mit den Sensoren der Industry Klasse empfehlen sich für die professionelle Astronomie und die semi-professionelle Amateurastronomie im remote Betrieb für regelmäßige Himmelsüberwachung.

Sonderversionen der QHY 600:

Alle drei Modelle (PRO, PH und LITE) sind auch als Short Backfokus (BFL) Versionen lieferbar. Hier liegt der Backfokus nur bei 7mm, statt der üblichen 17,5mm, hinter dem Kameragehäuse. Sie sind speziell für die Adaption von Canon und Nikon Teleobjektiven konzipiert. Ein OffAxis Guider und Filterräder sind integrierbar. Weitere Informationen zum BFL finden Sie auf der Herstellerseite von QHYCCD und auf unserer Seite "Neue Technologien in den QHY600 und QHY268 Kameras".

Die QHY 600 PRO Versionen (Mono und Colour) sind zudem gegen Aufpreis mit einer Wasserkühlung  lieferbar. Eine Wasserkühlung hat gegenüber der Luftkühlung einige Vorteile und kühlt tiefer unter die Umgebungstemperatur als die Standard Luftkühlung. Die Wasserkühlung für die QHY 600 - PRO muss bei einer Bestellung fest geordert werden, eine spätere Nachrüstung ist NICHT möglich. Weitere Informationen zur Wasserkühlung beschreiben wir Ihnen hier

Die QHY 600 PRO Versionen (Mono und Colour) können gegen Aufpreis mit 2 x 10 Gigabit Glasfaser Schnittstellen ausgerüstet werden. Dazu ist zusätzlich eine PCIE Schnittstellenkarte von QHY erforderlich: PCIE Board mit Glasfaser Kit (#1931167, € 1275,-) . Die Gigabit Schnittstelle ist ein Upgrade und kann bei einer Bestellung direkt geordert werden, aber auch jederzeit später aktiviert werden. Weitere Informationen zu den Gigabit Schnittstellen erfahren Sie hier

Wichtiger Hinweis: Für alle Bestellungen von QHY 600 Sonderversionen bitten wir Sie, uns per eMail zu kontaktieren um die Bestellung zu besprechen, damit keine Irrtümer entstehen.

Hochauflösende, 61 Megapixel Vollformat  Kamera

Die QHY600 Mono Versionen PRO/PH/LITE verwenden den neuen Sony Full Frame (35mm-Format) IMX455 Back-Site- Illuminated CMOS-Sensor. Er ist auch als Colour Version (QHY 600 PH und PRO) erhältlich. Der IMX455 Sensor ist ein wissenschaftlicher CMOS-Sensor mit 61 Megapixeln, 3,76μm quadratischer Pixelgröße und 16 Bit ADC. Die Sensorgröße beträgt 36 mm x 24 mm, in den Mono Versionen PRO und PHOTO ist ein Sensor der Industrial (Grade K) Klasse ausgeliefert, in den Colour Versionen ist ein Consumer Sensor mit Grade C eingebaut. Dieser Sensor ist von Sony für einen 24/7 Dauerbetrieb zertifiziert. Die QHY 600 - LITE wird mit einem Sensor der Consumer (Grade C) Klasse ausgeliefert und ist nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt.

Full Well Kapazität, >51ke- bei 3, 76µm, >400ke- mit 2 x 2 binning und bis zu >720ke- im erweiterten Modus (3 x 3 binning)

Ein Vorteil der Back-Site-Illuniated CMOS-Struktur ist die deutlich erhöhte Full Well Kapazität. Dies ist besonders hilfreich bei Sensoren mit kleinen Pixeldimensionen. Selbst mit ungebinnten 3,76μm Pixeln hat die QHY600 M/C eine Full Well-Kapazität von > 51ke-. Bei einem binning von 2x2 bis und 7,5 μm Pixelgröße beträgt die Full Well Kapazität  > 204ke- und bei einem binning von 3x3 bis und 11μm Pixelgröße beträgt die Full Well Kapazität > 408ke-. Im erweiterten Modus beträgt die Full Well Kapazität ungebinnt > 80ke-, > 320ke- 2x2 binning und > 720ke- im 3x3 binning Modus.

Reale 16-Bit-Analog Digital Wandlung

Mit echter 16-Bit-"on-Chip" Digitalisierung ist die Ausgabe von 16bit Aufnahmen mit 65.536 Graustufen möglich. Ein 16-Bit-Analog Digital Wandlung hat eine weitaus höhere Datentiefe als eine 12- oder eine 14-Bit-Analog Digital Wandlung und die Systemverstärkung beträgt weniger als 1e-/ADU.  Die QHY600 verwendet digitales Software-Binning.  Bei der digitalen Summierung beträgt  das 2x2-Binning vier 16-Bit-Summen = 18-Bit.

Geringes Ausleserauschen von 1e- bis 3,7e-

Die QHY600 erzeugt nur ein Elektron Ausleserauschen bei hoher Verstärkung bei einem Datentransfer von 2 Bilder pro Sekunde. Nur 1 Elektron Ausleserauschens bedeutet, dass ein Pixel, welches nur 3 bis 4 Photonen aufnimmt, ein Signal to Noise (SNR) von >3 erreicht. Dies ist eine perfekte Leistung, wenn die Aufnahmebedingungen "photonenbegrenzt" sind, d.h. bei kurzen Belichtungen, extrem lichtschwachen Aufnahmeobjekten usw., was diesen großflächigen Sensor ideal für Himmelsdurchmusterungen und time "domain-Astronomie" macht.  Bei geringer Verstärkung beträgt das Ausleserauschen immer noch nur 2,4e bis 2,8e-.

Der Begriff "time Domain" Astronomie bezeichnet hier in der Astronomie Beobachtungsobjekte, die zeitbezogen ihre Position oder ihre Helligkeit oder beides ändern, also Planetoiden, Veränderliche Sterne, Exo Planeten Transits, Sternbedeckungen durch Planetoiden und ähnliche Objekte.

Back-Side-Illuminated, QE >87%, geringer Dunkelstrom

Sony's Exmor R Back-Illuminated Technologie produziert Sensoren, die doppelt so empfindlich sind als die Front-Side-Illuminated Sensoren. QHYCCD-Tests haben diese Behauptung bestätigt, und auf der Grundlage dieser Tests liegt die QE bei über 87 %. Darüber hinaus sind die Sensoren von Sony für ihren geringen Dunkelstrom bekannt. Die patentierte Technologie zur Reduzierung des thermischen Rauschens von QHYCCD und die zweistufige geregelte thermoelektrische Kühlung der QHY600 reduzieren den Dunkelstrom weiter auf extrem niedrige Werte, 0,0032e-/p/s bei -20C, für rauscharme Langzeitbelichtungen. 

Beste Übereinstimmung für das RASA-System

Das runde Kameragehäuse der QHY600 und der hoch auflösende, großflächige Sensor mit kleinen Pixeln passen ideal zu den optischen Systemen  RASA- und HyperStar von Celestron.

Vergleich fotografische und professionelle QHY600 Version

QHY600 Mono PH-L Fotografisches Modell QHY600 PH M/C: Professionelles Modell QHY600 PRO M/C:
  • USB3.0
  • Bildtransfer: 2.5 Bilder pro Sekunde, Vollformat, 16-bit Datentiefe
  • Bildtransfer: 4 Bilder pro Sekunde, Vollformat, 8-bit Datentiefe
  • Unterstützt ROI bei höherer Bildfrequenz

Sensor: Sony IMX455, Consumer (Grade C) - Mono

Lieferbare Sonderversionen: Short Backfokus (BFL)
  • USB3.0
  • Bildtransfer: 2.5 Bilder pro Sekunde, Vollformat, 16-bit Datentiefe
  • Bildtransfer: 4 Bilder pro Sekunde, Vollformat, 8-bit Datentiefe
  • Unterstützt ROI bei höherer Bildfrequenz

Sensor QHY600M PH: Sony IMX455, Industrial (Grade K), Dauerbetrieb 24/7 spezifiziert

Sensor QHY600C PH: Sony IMX455, Consumer (Grade C)

Lieferbare Sonderversionen: Short Backfokus (BFL)

  • USB3.0 (Daten wie bei der PHOTO Version links

Optional gegen Aufpreis:  2×10 Gigabit Glasfaserschnittstellen*

  • 4 Bilder pro Sekunde, Vollformat, 16-bit Datentiefe
  • 10 Bilder pro Sekunde, Vollformat, 14-bit Datentiefe
  • 30 Bilder pro Sekunde, 8K Videostream
  • Unterstützt ROI bei höherer Bildfrequenz
  • Anpassbares FPGA
  • Programmierbarer Trigger Ein/Ausgang
  • Erweiterte Timing Schnittstelle für GPS

Sensor QHY600 PRO-M: Sony IMX455, Industrial (Grade K) ), Dauerbetrieb 24/7 spezifiziert

Sensor QHY600 PRO-C: Sony IMX455, Consumer (Grade C)

Lieferbare Sonderversionen: Short Backfokus (BFL) und Wasserkühlung

* erfordert zusätzlich eine   PCIE Board mit Glasfaser Kit (#1931167, € 1275,-)


Die professionelle Version ist teurer als die fotografische Version und hat ein längeres Gehäuse, um die Länge der Glasfaserschnittstellen aufzunehmen.

Die technischen Merkmale der drei QHY600 Modelle:

QHY600 PH-L QHY600 PH
QHY600 PRO
Mono/Color Nur Mono Mono und Colour Mono und Colour
IMX 455 Sensortyp Consumer (C) - Mono: Industry (K), für 24/7 Betrieb geeignet -Colour:  Consumer (C) - Mono: Industry (K), für 24/7 Betrieb geeignet -Colour:  Consumer (C)
USB3.0 Schnittstelle

Ja

Ja< Ja
2 x  10 Gbps Glasfaserschnittstelle Nein Nein Mono/Colour optional gegen Aufpreis
Maximaler Bilddownload bei 16 Bit Datentiefe 2.5 Bilder/Sekunde 2.5 Bilder/Sekunde

2.5 Bilder/Sekunde

4 Bilder/Sekunde mit optionaler Glasfaserschnittstelle

Maximaler Bilddownload bei 14 Bit Datentiefe Nein Nein 10 Bilder/Sekunde
MultiPropose IO Schnittstelle Nein Nein Ja
Schnittstelle für GPS Zeitsignal
Nein Nein Ja
Triger-In-Funktion Nein Nein Ja
Hochpräziser Ausgabe des Verschlusssignals Nein Nein Ja
Nutzerspezifisch angepassbarer FPGA-Code Nein Nein Ja
ACC Anschluss Nein Nein Ja
Anschluss für QHY Filterrad Ja Ja Ja
Interner DDR3  Bildspeicher 1GB 2GB 2GB
Auslese Modi 4 4 4
Sensor für Feuchtigkeit und Druck in der Sensorkamera Ja Ja Ja
Anti-Tau Beheizung Ja Ja Ja
Optisches Eintrittsfenster Hochwertige mehrschichtige Antireflexionsbeschichtung Hochwertige mehrschichtige Antireflexionsbeschichtung Hochwertige mehrschichtige Antireflexionsbeschichtung
Backfokus 17,5 mm 17,5 mm Mono / Colour 17,5 mm Mono / Colour
Sonderversion mit kurzem Backfokus Ja - 7 mm Ja - Mono / Colour, 7 mm Ja - Mono / Colour, 7 mm
Sonderversion mit Wasserkühlung Nein Nein Ja - Mono / Colour
Baulänge (mit Ringschwalbnschwanz Adapter) 113 mm 141 mm 191 mm (mit vorbereiteter Glasfaserschnittstelle. Aktivierung optional und gegen Aufpreis)
Durchmesser 90 mm 90 mm 90 mm

* Hinweis: Ein Upgrade auf die Glasfaserschnittstellen ist nachträglich auch für die früheren, von uns gelieferte Modelle QHY 600 - Early Bird (EB) und die QHY 600 - PRO - L möglich. Bei Interesse, kontaktieren Sie uns bitte.

Bitte wählen Sie die entsprechende QHY600 Kamera für weitere technische Details aus dem Drop-Down-Menü oben aus.

Die "Auslese Modus" Auswahl ist eine neue Funktion, die für die QHY 600 und andere neuere QHYCCD-Kameras entwickelt wurde. Unterschiedliche Auslesemodi haben unterschiedliche zeitliche Treiber usw., die dazu führen, dass der Sensor unterschiedliche Leistungsergebnisse liefert, so dass Sie die Sensorleistung auf Ihre speziellen Bildgebungsanforderungen anpassen können.  Jeder Auslesemodus hat seine Vor- und Nachteile.  Der QHY600 verfügt derzeit über drei Auslesemodi.

Readout Modus #0 (Fotografischer Modus): In diesem Modus verringert sich das Ausleserauschen der QHY600 zwischen einer Verstärkungseinstellung von 25 und 26.  Wir empfehlen daher, die Verstärkung als Ausgangspunkt auf 26 zu setzen.  Bei einer Verstärkung von 26 beträgt die Full Well Kapazität 27ke- und das Ausleserauschen 2,7e-.  Bei langen Belichtungszeiten, bei denen das Ausleserauschen nicht so kritisch ist, führt eine Verringerung der Verstärkung zu einer höheren Full-Well Kapazität.


QHY600 Full Well (Photographic mode)

QHY600 Dynamic Range (Photographic Mode)

 

QHY600 System (16bit) VS. Gain (High GAin Mode) QHY600 Readout noise VS. Gain (High Mode Mode)

QHY600 Full Well VS. Gain (High Gain Mode) QHY600 Dynamic Range VS. Gain (High Gain Mode)

Readout Mode #2 (Extended Full Well Mode). In diesem "Ultra-High" Full Well-Modus erreicht die QHY600 eine ungebinnte Full Well Kapazität von mehr als 80.000e-.  Im 2x2 binning Modus ist Full Well größer als 320.000e- und beim  3x3 binng ist die Full Well Kapazität größer als 720.000e-.

QHY600 System Gain (High Full Well Mode) QHY600 Read Noise (High Full Well Mode)

QHY600 Full Well (High Full Well Mode) QHY600 Dynamic Range VS. Gain (High Full Well Mode)

Readout Mode  # 03:

QHYCCD erweitert die Auslesemodi der QHY 600 Modelle um den # 03 Extend Fullwell 2CMSIT Modus. Der Vorteil von Modus # 03 ist, dass er den gleichen Fullwell Wert und die gleiche Systemverstärkung wie der Modus #02 Extend Fullwell hat, aber dass das Ausleserauschen etwa um das 1,3-fache reduziert wird (siehe Graphik, Bild #03). Dieser Auslesemodus erfordert eventuell ein Upgrade der Steuersoftware auf die Version SDK (Software Development Kit) 2020.6.26 oder aktueller. Wenn Ihre Software den Modus # 03 nicht anzeigt, laden Sie bitte das QHY All In One Installationspaket herunter, um das SDK in der Software zu aktualisieren. Der Modus ist für alle Modelle der QHY 600 Serie verfügbar.

QHY600 Readout Noise all mode

QUANTENEFFIZIENZ UND DUNKELSTROM-TESTERGEBNISSE

Sony stellt eine relative QE-Kurve für den IMX455-Sensor zur Verfügung. Um die absolute QE dieser Kurve zu bestimmen, führte QHYCCD Tests durch, bei denen die Reaktion des IMX455-Sensors mit einer Kamera mit bekannter absoluter QE bei zwei Wellenlängen entlang dieser Kurve (489 nm und 656 nm) verglichen wurde. Aus diesen Testergebnissen kann eine gute Abschätzung der QHY600-QE-Kurve in absoluten Zahlen mit einer Spitzen-QE >87% bei 530nm ermittelt werden.


QE QHY600

Dunkelstrom: Die Dunkelstromergebnisse für die QHY600 basieren auf Messungen des Dunkelstroms des in der Kamera QHY600 installierten IMX455-Sensors.  Bei 0 Grad Celsius beträgt der Dunkelstrom 0,014e-/p/s und bei -20 Grad Celsius 0,003e-/p/s.

QHY600 Dark Current VS. Temperature

Wenn Sie weitere Fragen haben, senden Sie uns bitte eine E-Mail an kontakt (at) baader-planetarium.de.

Bitte beachten Sie die zusätzlichen Angaben unter dem TAB "Downloads".

Weitere Informationen
Technische Daten

Zusatzinformation

Technische Daten noch nicht spezifiertPlease choose product variant from dropdown above to see technical data of your chosen product
Downloads
Bewertungen
Durchschnittliche Gesamtbewertung:
3 Bewertungen
5 Stern
3
4 Stern
0
3 Stern
0
2 Stern
0
1 Stern
0
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Älteste Zuerst
  • Am besten bewertet
  • Niedrigste Bewertung
  • Am Hilfreichsten

3 Artikel

Christoph Kaltseis 331/11/2020 27/11/202007:24
  • Sterne:
NGC1499 - BiColor aus UNB f2 H-alpha und UNB f2 SII
Die Kombination, RASA 11 + UFC + QHY600M auf der CGX + StarAID ist eine sehr gute Wahl für Deep Sky Abenteuer .
In nur 114min mit der QHY600M (Bin1x1) waren die Daten gewonnen. Die Kamera + RASA 11 sind wirklich genial!
Mit den Baader f2 Highspeed UNB Filter konnte ich die Daten auch bei Halbmond aufnehmen. Belichtet in Ha und SII 180sec für das Einzelbild....
  • Super Leistung und extrem viele Möglichkeiten mit dem System
  • nix,
2
0
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments
Alexander Hornung 320/11/2020 16/11/202008:30
  • Sterne:
First Light mit der QHY600 L, BSI Cooled Kamera
Man kann nicht in Worte fassen, was diese Kamera leistet. Ich habe schon einige Kameras in meinem Hobbyleben mein eigen nennen dürfen, aber diese QHY 600 L (Consumer Chip) ist überragend! Ich bitte um Verständnis, da ich
1. S/W Fotos liebe obwohl die meisten in Farbe (auch Hubble-Palette) fotografieren,
2. Ich kein Superexperte in der Fotonachbearbeitung bin (ja, ich ärgere mich nicht mehr über div. Farbstiche in Fotos die in unserem Lichtverseuchten Breiten herrschen) und ich nicht nach Spanien, Italien oder LaPalma fahren/fliegen muss, sondern alles von zu Hause (zwischen Frankfurt und Bad Camberg) machen kann, sogar ferngesteuert vom Sofa im Wohnzimmer aus mit einem Eagle 2,
3. Es die einfachste und schnellste Fotonachbearbeitung meines Lebens gewesen ist!!!
Was will man mehr?
Aufnahme 07.11.2020, Heart Nebula IC 1805, QHY 600 L mit Consumer Chip (gesteuert über N.I.N.A.-Software - Die beste Software überhaupt für die Steuerung des Equipement), CFF 92mm f/6 + Flattner, Avalon M-Uno, Baader 7nm H-alpha 2" mit Baader UFC, 36 x 600sek., -10 C, Extended Mode 16bit, Binning 1 x 1, Gain 56, Offset 50, USB-Traffic 50 (Standard), 25 x Darks, 50 x Flats, kein Bias (unnötig), Fitswork, Regim, PixInsight, Adobe Photoshop CS6

  • Alles!
  • -
2
0
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments
Hans Schäffler 39/02/2020 09/02/202014:32
  • Sterne:
Super Kamera mit extrem hoher Empfindlichkeit
Wie jeder Hobby-Astronom habe auch ich mal klein angefangen. Nach langjähriger reiner Beobachtung war mir eines Tages klar, dass ich das Ganze auch auf Foto festhalten möchte, so kam ich von der analogen Fotografie (Minolta Spiegelreflexkamera) zu einer digitalen DSLR-Kamera (Canon 400D).

Im Laufe der Zeit habe ich von verschiedenen DSLRs auf eine CCD-Kamera umgeschwenkt; diese CCD-Kamera von der Marke FLI mit dem berühmten KAF8300-Chip begleitete mich einige Jahre und machte hervorragende Bilder. Da CCD-Kameras im Laufe der Zeit zum sog. alten Eisen gehörten, musste eine neue Technik her:
Die CMOS-Kameras versprachen eine unglaubliche Empfindlichkeit und gutes Preis-Leistungsverhältnis. Ich kaufte für damalige Zeiten sehr gute Kameras von diversen Herstellern; eine monochrome und eine Farbkamera. Die monochrome Kamera hatte das Verstärkerglühen und die Farbkamera wurde nur einmal benützt und dann zum Hersteller zurückgeschickt. Leider habe ich diese Kamera bis jetzt noch nicht zurückbekommen, weil der "Fehler" nicht gefunden werden kann.

Nach ca. 2,5 Jahren Verstärkerglühen und "defekten Farb-Chip" hatte ich die Nase voll. Jetzt musste was richtiges gutes her, also rief ich Christoph Kaltseis an und erklärte ihm mein Problem. Da er mir von einer "richtig" guten, empfindlichen Kamera erzählte, musste ich zuerst mal einige Tage darüber schlafen, da es doch eine große Investition darstellte.

Dann schlug ich zu und bestellte über Christoph Kaltseis diese sagenumwobene Kamera Namens QHYCCD 600M EB. Nach 14 Tagen kam das gute Stück bei mir an. Am Wochenende baute ich die QHY600M EB-Version zusammen und war tierisch gespannt, welche Ergebnisse die Empfindlichkeit der Kamera liefert.

Wie es immer so ist, wenn man sich was neues zulegt, spielte das Wetter natürlich nicht mit, es regnete einige Tage. 14 Tage danach wurde das Wetter besser und ich konnte die Kamera endlich ausprobieren. Vorher habe ich die ganze Software und Treiber geladen. Ich freute mich wie ein kleines Kind an Weihnachten.

Es ist ca. 21:30 Uhr und es ist fast dunkel. Gespannt schloss ich die Kamera an und ..... puuhhh. Kamera wurde nicht gefunden! Was habe ich falsch gemacht. Ich kontaktierte sofort Christoph Kaltseis - der mir prompt half. Alles wieder deinstallieren. Zuerst den einen Treiber (Kamera), dann ASCOM- und Filterrad-Treiber installieren. Leider funktionierte es trotzdem nicht. Fehlersuche!. Am nächsten Tag war das Wetter noch super gut. Da ich Urlaub hatte, suchte ich den Fehler. Als ich nach ca. 5 Stunden Fehlersuche endlich auf einen Laptop installierte, funktionierte es tadellos.

Am Abend endlich super Bedingungen. Ich schaltete die Kamera ein und .... siehe da, es funktionierte. Gleich mal auf den Stern HIP 102707 nähe NGC6960 gegangen und mal 30 Sekunden laufen lassen (siehe Bild).

Wowww, bin begeistert. Mit dieser Empfindlichkeit hätte ich nicht gerechnet. Diese Kamera ist zwar nicht günstig, aber empfindlich ohne Ende. Nach dieser Test-Aufnahme ging ich zu M27. Die Aufnahme von M27 wurde nur mit 30 Sekunden belichtet, je 20 Bilder davon (LRGB). Mit PixInsight bearbeitet und mit Photoshop vollendet.

Dank an Christoph Kaltseis und dem Baader-Team, mit denen ich immer noch in engem Kontakt stehe: Ihr habt mir wirklich nicht zu viel versprochen.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass die QHYCCD 600M EB eine super Kamera mit extrem hoher Empfindlichkeit ist, die diese Investition durchaus wert war und ihren Preis rechtfertigte.

Viele Grüße,
Hans Schäffler
2
0
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments

3 Artikel

What kind of abuse are you reporting?
    Please, wait...