QHY 5-III-678 M/C Guiding- und Planetenkamera

Mehr Ansichten

von Kunden hochgeladene Bilder

Schreiben Sie eine Bewertung mit Bildern
QHY 5-III-678 M/C Guiding- und Planetenkamera

Bitte unten Produktvariante auswählen, um Preis und Artikelnummer zu sehen

350,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) + Versand

Bitte unten Produktvariante auswählen, um Verfügbarkeit zu sehen  


  • Ungekühlte, BSI-CMOS-Kamera mit 1/1,8" IMX678 /7,7 x 4,36 mm) CMOS-Sensor und 8,4 Megapixel, Auflösung 3.846 x 2.180 Pixel, Pixelgröße 2,0 µm x 2,0 µm
  • Großer interner Bildspeicher von 512 MB DDR 3
  • Geringes Ausleserauschen zwischen 3,3 e- und 0,56 e- (Verstäerkungsabhängig)
  • Bildrate von bis zu 41 Bilder pro Sekunde (fps) bei voller Auflösung und 12 bit Datentiefe - höhere Bildraten bei kleineren Bildausschnitten (ROI – Region of Interest) möglich
  • Passt direkt in jede 1,25“-Okularaufnahme
  • Stabile und schnelle USB 3.2 Gen 1 Schnittstelle; Typ C-Buchse (bitte beachten Sie: Die Kamera wird ausschließlich mit dem beigepackten USB-C Kabel mit Strom versorgt!)
  • Wahlweise mit Monochrom oder Farbsensor lieferbar. Bitte wählen Sie die entsprechende Variante für weitere technische Details aus dem Dropdown-Menü unten.
  • Ungefasster 850nm Methanbandfilter (12,5 x 0,7mm) im Lieferumfang enthalten

* Pflichtfelder

350,00 €

Fragen und Antworten zum Produkt

Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt? Dann möchten wir bitten zunächst die vorhandenen Fragen und Antworten durchzusehen, mit großer Wahrscheinlichkeit wurde Ihre Frage bereits beantwortet und Sie erhalten auf diese Weise die gewünschte Information sehr viel schneller. Oftmals lohnt sich auch ein Blick auf die englische Produktseite wo teils weitere Fragen/Antworten stehen.
Ihre Fragenthematik ist nicht dabei? Dann klicken Sie bitte auf den Button "Frage stellen".

Gibt es genauere Angaben zur Verfügbarkeit/Lieferzeit? 4-6 Wochen ist ja relativ, stand diese Angabe auch schon vor einem Monat, also Anfang Mai hier vermerkt - sprich: gibt es ein konkretes Datum? Und: Falls ich vorbestelle, wann bezahle ich dann?
Frage von: Thomas Hartmann am 01.06.2023 20:36:00 | 1 Antwort(en)

Bewertung der Frage

-2
Beschreibung

Details

QHY 5-III-678 M/C Guiding- und Planetenkamera

Die QHY 5-III-678 M/C ist die neueste Entwicklung der Version 2 der QHY 5III-Serie von Planeten- und Guidingkameras. Die QHY 5 III 678 M/C kann als verbesserte Version ihres Vorgängers, der QHY 5-III-178M CMOS Kamera (#1931024 , € 375,-) betrachtet werden.

Wie der Sony IMX178 ist auch der neue IMX 678 Sensor von Sony ein back illuminated (BSI) Sensor im Format 1/1,8 Zoll.  Er hat jedoch im Vergleich zum IMX178 eine höhere Auflösung (kleiner Pixel) und eine höhere QE sowie eine erhöhte Empfindlichkeit im nahen infraroten Spektralbereich (NIR). Darüber hinaus verfügen die QHY 5-III -678 M/C-Kameramodule über einige verbesserte Funktionen wie z.B.

  • Größerer interner Bildspeicher DDR 512MB
  • Verbessertes Front- und End Design
  • Kompatibilität mit CS- und C-Mount Objektiven
  • Stabiliere und schnellere USB 3.2 Typ-C Schnittstelle
  • Universeller ST-4 Guidingport
  • Kontroll LED für eine Statusanzeige.
Die neue QHY 5-III-678 M/C hat ein interessantes neues Feature, einen abschraubbaren M 28.5 Filterhalter mit eingebautem 12.5mm (1/2") UV/IR Sperrfilter.
Wenn man diesen Haltering mitsamt dem eingebauten 1/2" Filter entfernt, lassen sich alle handelsüblichen 1 1/4" Filter stattdessen anschrauben, was für die Bildgewinnung von UV bis weit in den NIR-Bereich interessante Anwendungen ermöglicht.
Gleichzeitig bietet jedoch auch der 1/2" Filterstandard weitere Möglichkeiten andere - in der Industirie übliche - Filterarten zu verwenden.
Weitere, ausführliche Informationen zu diesen Funktionen beschreiben wir Ihnen hier.

Kurve der spektralen Empfindlichkeit der QHY 678 im RGB Modus

Die folgenden 4 Graphiken zeigen die wichtigsten Betriebsparameter der QHY 5-III-678

Weitere ausführliche Informationen finden Sie auf der Webseite von QHYCCD

Wenn Sie weitere Fragen haben, senden Sie uns bitte eine E-Mail an kontakt (at) baader-planetarium.de.

Eine allgemeine Beschreibung der Kameras der 2. Generation von Planeten- und Guider Kameras finden Sie hier:

Baader Blogpost:
Neue QHY-5-III-Serie von Planeten- und Guidingkameras



Weitere Informationen
Technische Daten

Zusatzinformation

Technische Daten noch nicht spezifiertPlease choose product variant from dropdown above to see technical data of your chosen product
Downloads
Bewertungen
Durchschnittliche Gesamtbewertung:
4 Bewertungen
5 Stern
4
4 Stern
0
3 Stern
0
2 Stern
0
1 Stern
0
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Älteste Zuerst
  • Am besten bewertet
  • Niedrigste Bewertung
  • Am Hilfreichsten

4 Artikel

Robert Schumann 142/05/2024 22/05/202408:10
  • Sterne:
Referenzkamera für hochauflösende Fotografie
Ich betreibe hochauflösende Sonnenfotografie mit einem 200mm-Refraktor für Weißlicht und einem 90mm-Refraktor für H-alpha (beide f/15). Eines meiner Arbeitspferde ist die ZWO ASI290MM, die mit 2,1 MP und 170fps sehr gut für die Sonnenfotografie geeignet ist.

Ist jedoch eine hohe Bildauflösung gefragt oder sollen größere Strukturen im H-alpha aufgenommen werden, kommt diese Kamera mit Full-HD-Auflösung schnell an ihre Grenzen. Das Mosaikieren von Sonnenbildern halte ich für diskussionswürdig, da durch Bewegungen in der Chromosphäre die Kohärenz zwischen den Bildern verloren gehen kann. Zudem ist es ein aufwendiges Verfahren.

Die QHY5III678M liefert im Vergleich die vierfache Auflösung (4K) bei de facto gleicher Auslesegeschwindigkeit, durch die Mehrzahl an Pixeln sinken die fps aber auf 42,5 fps. Damit lassen sich in derselben Zeit zwar deutlich weniger Frames aufnehmen, was jedoch nicht so schlimm ist wie anfangs vermutet: Die Kamera ist sehr rauscharm. Trotz geringerer Full-Well-Kapazität reichen bei der Bildaddition weniger Einzelbilder im Vergleich zur ZWO ASI290MM für ein rauscharmes Summenbild, das intensiv bearbeitet werden kann. Der größere Chip deckt auch gleichzeitig einen größeren Bereich auf der Sonne (oder dem Mond) ab. Aufwendige Mosaike sind hier nicht mehr notwendig.

Mit 2µm Pixelgröße gehen auch bei schnelleren Öffnungsverhältnissen keine Details verloren. Man befindet sich meist im Oversampling, was für die Sonnensystemfotografie sehr gut ist. Wer aber mit langsamen Öffnungsverhältnissen arbeitet, etwa durch eine Telezentrik oder bei einem Schiefspiegler, der sollte evtl. über eine Reducer-Optik nachdenken.

Ein Vorteil für viele Fotografen dürfte sein, dass die Kamera wie ein Okular geformt ist. Sie lässt sich bei geringem Backfokus im OAZ "versenken" und ist damit auch für Geräte, die nicht fotografisch gebaut worden sind, interessant.

Wer mit der Kamera arbeitet sollte eine vernünftige PC-Hardware besitzen. Ein Laptop mit USB3, großer SSD, genügend RAM und einer guten CPU sollten Pflicht sein, um mit den Daten performant arbeiten zu können. Zwei Minuten Aufnahme bei 8 bit ADC liefern rund 40 GB an Rohdaten.
  • Hohe Auflösung, gute Auslesegeschwindigkeit, hohe Empfindlichkeit, wenig Rauschen
0
0
Antworten
Show more comments (-5) Hide comments
Martin Weiss 307/11/2024 03/11/202408:40
  • vor mehr als 5 Monat(en)
  • Sterne:
Ausgezeichnete Kamera
Die QHY678 ist vor allem gut für Planeten- und Sonnenaufnahmen geeignet.
Durch die "Okular-Bauform" kommt man eigentlich überall in den Focus, sie erzeugt eine hohe FPS-Zahl und der Treiber läuft sehr stabil.
Alles in allem eine Kaufempfehlung!
  • ----
  • ----
0
0
Antworten
Show more comments (-5) Hide comments
Luc Cathala 223/08/2023 12/08/202307:53
  • Sterne:
Mehr Vorteile im Vergleich zur QHY 5-III-178
Für meinen Einsatz bei Planeten mit großem Durchmesser bietet mir diese Kamera mehr Vorteile als die QHY 5-III-178, die da wären:

- Einfache Installation mit der von mir verwendeten Software.
- Abwesenheit von Artefakten, da es sich um einen echten Monochrom-Sensor handelt.
- Größerer Sensor, der die Anzahl der Bilder im Falle eines Mosaiks reduziert.
- Kleinere Pixel, die die Verwendung von weniger leistungsstarken Barlows ermöglichen.
- Viel bessere Empfindlichkeit im Infrarotbereich zur Bekämpfung von Turbulenzen und zur Reduzierung der Belichtungszeit oder der Verstärkung.
- Die Anzahl der Bilder pro Sekunde ist kaum geringer als bei 178, trotz der größeren Menge an Informationen, die an den Computer übertragen werden.
0
0
Hr. Cathala hat einen Vergleich zwischen der QHY 5-III-678M CMOS Kamera und der QHY 5-III-178M vorgenommen und uns einen Bericht zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns für das positive Fazit.

Den ausführlichen Bericht von H. Cathala finden Sie in unserem Blog:

QHY 5-III-678M vs. QHY 5-III 178M: Wichtige Verbesserungen und Unterschiede
Antworten
Show more comments (-5) Hide comments
Bengt 171/06/2023 21/06/202308:06
  • vor mehr als 1 Jahr(en)
  • Sterne:
Hervorragende Ergebnisse mit der QHY678mono Kamera
Die QHY678mono konnte ich bisher ausgiebig testen und bin mehr als begeistert. Auch wenn die Pixelgröße nicht zu meinem H-Alpha Setup passt, so ist doch die Downloadrate auf den Zwischenspeicher enorm. In der ersten Sekunde werden gefühlte 300 Bilder "mal eben so" zwischengespeichert, sodass man doch beeindruckende Ergebnisse einfangen kann ! Die Kamera übertrifft meine Erwartungen, auch wenn die Chipgröße arg klein ist. Eine kleine double Stack Aufnahme im Anhang. Ein Mosaik aus 12 Einzelbilder und einer 3fach Telezentrik in Kombination mit der QHY678mono. Bild invertiert und eingefärbt. Vielen Dank. Bengt Lindqvist
2
0
Antworten
Show more comments (-5) Hide comments

4 Artikel

What kind of abuse are you reporting?
    Please, wait...