Instrument Multi Port IMP85

Mehr Ansichten

Anwendungsbilder

von Kunden hochgeladene Bilder

Noch keine Kundenbilder verfügbar. Schreiben Sie eine Bewertung mit Bildern
Instrument Multi Port IMP85

# 2451300

7.500,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) + Versand
1

  • Ermöglicht den Einsatz von bis zu drei Instrumenten in der Brennebene eines Teleskops.
  • Entwickelt, gefertigt und montiert in Deutschland
  • Das Licht durchquert den IMP entweder ungestört zum hinteren Anschluss (Port 1 mit 85 mm freiem Durchmesser), oder es kann über zwei automatisierte Spiegel mit 40 x 40 mm und BBHS Beschichtung nach links oder rechts abgelenkt werden (Port 2 und 3 mit 67mm freiem Durchmesser).
  • Die Ports können für verschiedene optische Instrumente wie Spektrographen, Videokameras, Planetenkameras oder ein einfaches Okular genutzt werden.
  • Wird über eine eingebautes Keypad oder über ein Webinterface ferngesteuert
  • Massives CNC-gefrästes Gehäuse aus Dural Aluminium ermöglicht selbst schwerste Lasten von großen Kameras.
  • Die Stromversorgung erfolgt per Power-over-Ethernet über den RJ45-Ethernet-Anschluss, zusätzlich kann das Gerät über einen
    Standard-12V-Hohlstecker 5,5/2.1 betrieben werden. 12V Netzteil ist im Lieferumfang enthalten
  • Anschlüsse teleskopseitig: 120 x 7,5 mm Schwalbenschwanz
  • Anchluss Port 1 kameraseitig: 120 x 7,5 mm Schwalbenschwanz
  • Anschluss Port 2 und 3 kameraseitig: M68x1 Innen
  • Verfügbare (optionale) Teleskopanschlüsse, wie z-B. PlaneWave Instruments Hedrick Fokussierer, 3,5" Feathertouch, Alluna Optics M100, M68x1, GO1, AZ5000 und verschiedene andere, sowie optionale Kamera-Adapter für verschiedene Kameras sind ab Lagert verfügbar oder auf Anfrage erhältlich.
Wichtiger Hinweis: Dieses Produkt ist nicht online erhältlich. Auf Nachfrage ist das Produkt in ca. 4-8 Wochen lieferbar. Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Anfrage inkl. Kontaktdaten per Email.

Fragen zum Produkt

Noch keine Produktfragen. Stellen Sie als Erster eine Frage zu diesem Produkt - Sie wird von unseren Kunden oder von einem Admin beantwortet.
Beschreibung

Details

Instrument Multi Port IMP85

Der IMP85 (Instrument Multi Port mit 85mm freiem Durchmesser) ist ein direktes Ergebnis unserer Fertigung von remote-gesteuerten Sternwarten.

Die Möglichkeit, aus einem Teleskop einen vielfachen Nutzen zu ziehen, eröffnet sowohl für Remote-Sternwarten als auch für Amateurastronomen oder reguläre Sternwarten ganz neue Welten.

Eine Remote-Sternwarte muss nie wieder umgebaut werden: Ein Gerät kann nun mit einer Deepsky-Astrokamera, einer Planetenkamera und einem Spektrografen ausgestattet werden, ohne dass beim Personal Umbauzeit beantragt werden muss.

Eine Sternwarte mit Publikumsbetrieb kann endlich die Kamera dauerhaft am Hauptgerät belassen und es dennoch problemlos für Beobachtungen mit Gästen nutzen. Nach den Führungen entfällt die Zeit für das Aufräumen und Umbauen der Geräte – das Fernrohr kann sofort mit einem Tastendruck für die Astrophotografie genutzt werden. Die Möglichkeiten dieses Systems sind so vielfältig wie die Arbeitsgebiete in der Astronomie.

Technical DrawingHierbei hat der IMP85 mit seinem ungespiegelten Port 1 ein Alleinstellungsmerkmal. Wo andere Geräte einen zentralen Spiegel aufweisen, der sich dreht, behält der IMP85 durch seine Bauweise die Hauptkamera im zentralen Fokus. Es geht kein Licht verloren und das Gewicht ist gleichmäßig verteilt. Die kompakte und massive Bauweise ermöglicht hierbei den kürzest möglichen Anschluss an viele Teleskopsysteme.

Zwei individuell justierbare 40x40mm-Spiegel aus Quarzglas mit höchster optischer Güte können elektronisch und im höchsten Maße wiederholungsgetreu in den Lichtweg eingebracht werden, um das Licht zu Port 2 oder Port 3 um zu lenken. Diese Ports können für verschiedene andere optische Instrumente wie Spektrographen, Videokameras, Planetenkameras oder ein einfaches Okular genutzt werden.

Die Arbeitsabstände der drei Anschlussports sind klar definiert und über Standard Adapter spielend leicht an alle gängigen System anpassbar. Die Instrumente können somit an allen drei Ports über eine individuelle Zusammenstellung von Adaptern mehr oder weniger parfokal angeschlossen werden. Wir helfen Ihnen gerne dabei, die optimale Konfiguration für Ihre Anwendung zu finden.

Da eine Vielzahl an Adaptionen möglich ist, wird der IMP85 ohne Adapter ausgeliefert. Eine Vielzahl von teleskopseitigen und kameraseitigen Adaptern ist ab Lager verfügbar. Für kundenspezifische Anwendungen stellen wir das Design für den Flansch auf Anfrage zur Verfügung. Für alle unsere Remote-Sternwarten verwenden wir nach Möglichkeit ausschließlich Ethernet-gesteuerte Geräte. Daher wird der IMP85 derzeit nur über einen Netzwerk-Anschluss mit dem PC/Sternwartennetzwerk verbunden und über ein leicht intuitives Webinterface gesteuert. Ein kleiner manueller Portwahlschalter ist an der Seite des IMP85 angebracht. ASCOM wird aktuell nicht unterstützt, ASCOM-Alpaka Treiber sind in Vorbereitung.

Technische Daten

Zusatzinformation

Artikelnummer (#) 2451300
EAN Code 4047825044341
Innendurchmesser / Freie Öffnung (mm) Port 1: 85 mm, Port 2: 67 mm, Port 3: 67 mm
benötigter Backfokus Port 1: 90 mm, Port 2: 110,5 mm, Port 3: 110,5 mm
Länge (mm) 230
Höhe (mm) 90
Dicke (mm) 131
inkl. Zubehör 3m Ethernet Kabel, 12V Netzteil (US, UK und EU Adapter inkl.), sechs M5 Gewindeschrauben
Kameraanschluss Port: 120 x 7,5mm Schwalbenschwanz | Port 2 und 3: M68x1 Innen
Innenanschluss (teleskopseitig) Ringschwalbe
Innenanschluss (Okular/Kamera-seitig) M68 x 1
Außenanschluss (Okular/Kamera-seitig) M68 x 1
Anschlüsse Connection with Ethernet cable to local network
Control Interface Webinterface im Gerät
Optionales Zubehör Verfügbare (optionale) Teleskopanschlüsse: Hedrick Fokussierer, IR90, Alluna, GO1, AZ5000 und verschiede andere | Verfügbare (optionale) Kamera-Adapter: Passende Adapter für verschiedene Kameras sind auf Anfrage erhältlich.
Downloads
Bewertungen

Teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Produkt mit!

Schreiben Sie eine Bewertung
    Please, wait...