H-Beta Narrowband-Filter (5.5nm) – CMOS-optimiert

von Kunden hochgeladene Bilder

Schreiben Sie eine Bewertung mit Bildern
H-Beta Narrowband-Filter (5.5nm) – CMOS-optimiert

Bitte unten Produktvariante auswählen, um Preis und Artikelnummer zu sehen

185,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) + Versand

Bitte unten Produktvariante auswählen, um Verfügbarkeit zu sehen  

0

  • Baader H-Beta Narrowband (Schmalband) Filter – Precision Grade
  • 5.5 nm Halbwertsbreite, empfohlen für optische Systeme von f/10 bis f/3.5
  • Reflex-Blocker™ hartvergütet und planoptisch poliert – mit versiegelten Beschichtungskanten (Life-Coat™)
  • Geschwärzte Ränder rundum, mit Filter-Frontseiten-Indikator in Form eines teleskopseitigen schwarzen Außenrandes
  • Optimiert für moderne CMOS-Kameras, ebenso hervorragend für CCD-Kameratechnologien geeignet

* Pflichtfelder

185,00 €

Fragen zum Produkt

Sort by ASC
What's the actual size of your 2" filters in "mm" with and without frame/ring? What step down adapter is suggested from a 52 mm to "-- mm"?
147
Frage von: Waqas Ahmad am 10.10.2016 19:54:00 | 1 Antwort(en)
What are the threads and pitch of your 1.25" and 2" filters?
37
Frage von: Anders G. am 20.09.2017 12:55:00 | 1 Antwort(en)
Beschreibung

Details



Die neue Generation von CMOS-optimierten Baader Filtern zeichnet sich aus durch:

CMOS-optimierte Baader Filter
  • erhöhter Kontrast
  • nochmals schmalere Halbwertsbreiten (FWHM)
  • Reflex-Blocker-Beschichtungen, für größtmögliche Unempfindlichkeit gegen Retro-Reflektion von nächstgelegener Hilfspoptik, auch unter widrigsten Bedingungen
  • FWHM bei jeder Filterkategorie sorgfältig ausgelegt um 1:1:1-Belichtungen zu ermöglichen, abgestimmt auf typische CMOS-Quanteneffizienz und s/n-Verhältnis
  • identische Filterdicke zu bestehenden Standards, mit größter Sorgfalt bezügl. Homofokalität
  • geschwärzte Ränder rundum, mit Filter-Frontseiten-Indikator in Form eines schwarzen Außenrandes auf der Vorderseite, um zusätzlich jegliche Reflexion durch auf den Filterrand fallendes Licht zu vermeiden
  • jedes Filter individuell feinoptisch poliert und beschichtet, mit versiegeltem Beschichtungsrand (NICHT aus einer größeren Platte herausgeschnitten – mit dadurch freiliegenden Beschichtungsrändern mehr dazu siehe hier)
  • Life-Coat™: nochmals härtere Beschichtungen, um eine alterungsbeständige Beschichtung über eine unbegrenzte Lebensdauer zu ermöglichen – selbst bei widrigsten Umgebungen

  • Weitere Informationen, Testberichte, Bildergebnisse...

    Zum Unterschied CMOS- / CCD-Filter

    Die völlig neu konstruierten, CMOS-optimierten Filter arbeiten hervorragend mit allen bestehenden Kameratechnologien, seien es CMOS- oder CCD-Chips.. Allerdings – wer CCD-Kameratechnik besitzt, wird mit unseren bisherigen, extrem preisgünstigen, CCD-Schmalbandfiltern weiterhin hervorragend arbeiten können. Aber "Das Bessere ist des Guten Feind".

    ... finden Sie in unserem ausführlichen Blogpost:

    Baader Blogpost:
    Neue CMOS-optimierte Baader Filter



    Weitere Informationen
    Technische Daten

    Zusatzinformation

    Technische Daten noch nicht spezifiertPlease choose product variant from dropdown above to see technical data of your chosen product
    Downloads
    Bewertungen
    Durchschnittliche Gesamtbewertung:
    2 Bewertungen
    5 Stern
    2
    4 Stern
    0
    3 Stern
    0
    2 Stern
    0
    1 Stern
    0
    • Datum - Neueste Zuerst
    • Datum - Neueste Zuerst
    • Datum - Älteste Zuerst
    • Am besten bewertet
    • Niedrigste Bewertung
    • Am Hilfreichsten

    2 Artikel

    Christoph Hay 41/02/2021 11/02/202112:38
    • Sterne:
    Visuelle Nutzung des H-Beta 5.5nm CMOS Filters
    Im Sommer 2021 fragte ich bei Baader Planetarium nach, ob ich die neuen OIII CMOS Filter paarweise zwecks Erkundung ihrer visuellen Möglichkeiten in der Fernglasbeobachtung galaktischer Nebel ausleihen könnte und erhielt außerdem noch Prototypen des nun erhältlichen CMOS-optimierten H-Beta Narrowband Filters 5.5nm. Ich hatte – ich muss es gestehen – zunächst keine besonderen Erwartungen an diesem Filter. Ich wurde jedoch schnell eines Besseren belehrt.

    Seit meinen Versuchen mit den Filtern, welche ich in einem ausführlichen Blogpost der Firma Baader Planetarium habe zukommen lassen, konnte ich den enormen Gewinn des 5,5nm Filters in der visuellen Fernglas-Beobachtung ausgedehnter Nebel schon mehrfach am Kaliforniennebel sowie an weiteren Nebeln des Sommer- und Herbsthimmels bestätigt finden. Der Filter ist derart bahnbrechend, dass ich beide Filterpaare käuflich erwerben wollte, ja musste.

    Ich meine, dass dieser Filter für jeden engagierten Nebelbeobachter preiswert ist angesichts der neuen Türen, die er in der visuellen Beobachtung aufstößt.
    0
    0
    Wir freuen uns sehr, dass sich der neue CMOS-optimierte 5.5nm H-Beta Filter auch visuell derart bewährt. Den ausführlichen Testbericht von Herrn Hay mit Filtervergleichen und ausführlichen Beschreibungen finden Sie hier:
    www.baader-planetarium.com/de/blog/bericht-zur-visuellen-nutzung-des-baader-h-beta-5-5nm-cmos-filters
    Antworten
    Show more comments (-1) Hide comments
    Andreas Bringmann 300/10/2021 28/10/202107:09
    • Sterne:
    Das neue CMOS-optimierte 5.5nm H-beta Filter begeistert
    Ich hatte die Möglichkeit die neuen Baader Filter zu testen. Ziel des Tests war die Beurteilung der Halo-Situation und der Vergleich der Kontraste an einem geeigneten Objekt. Verglichen wurde das neue CMOS-optimierte 5.5nm H-beta Filter gegen das alte 8.5nm H-beta Filter vom 2014, welches sich glücklicher Weise in meinem Besitz befand.

    Am Ende dieses Tests habe ich es mir erlaubt ein "pretty picture" zu belichten, welches unter astrobin.com auf Anhieb als „Top Picture" nominiert werde!

    Das neue CMOS-optimierte 5.5nm H-beta Filter begeistert, denn:
    Wenn ein Halo heller wird als das eigentliche Signal, dann wird die EBV zur Glücksache. Die Rekonstruktion des Signals unter dem Halo wird zu einer subjektiven Einschätzung. Beim neuen CMOS-optimierte 5.5nm H-beta Filter störenden die Halos praktisch nicht mehr, und „Halo-Reste“ an sehr hellen Sternen können bei der EBV leicht beseitigt werden.
    Der Kontrast ist nun auf einem exzellenten Niveau angekommen. Das neue Filter liefert photographisch sogar bei f/1.9 so kontrastreiche Daten, dass man glauben könnte, dass es sich um Ha-Daten handelt. Im Vergleich zum alten H-Beta Filter ein Quantensprung!
    3
    0
    Herr Andreas Bringmann war einer unserer ersten Tester der neuen CMOS-optimierten Baader Ultra-Highspeed F/2 Filter. Die neuen f/2 Ultra-Highspeed-Filter führten für ihn nicht nur zu erstaunlichen Bildern, sondern ermöglichten sogar den fotografischen Nachweis des neu entdeckten planetarischen Nebels StDr13.

    Nun hatte Hr. Bringmann die Möglichkeit die neuen CMOS-optimierten Baader 5.5nm H-Beta Filter zu testen. Verglichen wurde das neue CMOS-optimierte 5.5nm H-beta Filter gegen das alte 8.5nm H-beta Filter vom 2014, welches sich im Besitz von Herrn Bringmann befand.

    Lesen Sie hier den gesamten Testbericht von Hr. Bringmann
    Antworten
    Show more comments (-1) Hide comments

    2 Artikel

    What kind of abuse are you reporting?
      Please, wait...