Testberichte

  • RASA 8 Erfahrungsbericht mit Fujifilm X-T3 - Sebastian Voltmer

    Das RASA 8 erwies sich bereits in den ersten Tests als praxistauglich und leicht zu bedienen. Ohne Spiegel-Shifting konnte ich die Kamera (Fujifilm X-T3) binnen einer Minute fokussieren. Dank der sehr lichtstarken Optik des RASA 8 gelingt das Scharfstellen auch an durchschnittlich hellen Sternen, die gerade im Bildfeld stehen, ohne dass man das Teleskop auf einen hellen Stern schwenken muss. Es war nach dem Auspacken und Montieren des Instruments keine Justierung nötig (die Kollimation scheint...
  • Der erste Eindruck: RASA 8 mit ATIK Horizon Farbkamera

    RASA 8 – Die Famile ist komplett – Erste Eindrücke Lesen Sie hier einen ersten Erfahrungsbericht von Christoph Kaltseis mit dem RASA 8 und einer ATIK Horizon Farbkamera. Auf der ATT wurde ich von der Firma Baader gefragt, ob ich den frisch vorgestellten RASA 8" - Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph testen wolle. Seit längerem arbeite ich erfolgreich mit dem RASA 11" - Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph und dem größeren RASA 36cm - Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph. Daher kenne ich...
  • RASA 8-EXTREM: Bildergebnis von Michael Jäger - mit CCD-Kamera und f/2 Highspeed-Filter

      Vor dem Verkaufsstart neuer High-End-Geräte gehen erste Modelle an erfahrene Tester, die das Gerät auf seine Möglichkeiten und Schwachstellen überprüfen. Für den Test des RASA 8 - Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph konnten wir Michael Jäger gewinnen, einen der erfolgreichsten Kometenjäger und -fotografen. Gerade für die Himmelsüberwachung ist ein lichtstarkes Teleskop mit kurzer Brennweite und großem Bildfeld ideal. Zusammen mit dem Testteleskop erhielt Michael Jäger auch einen an den RASA 8 angepassten Filterschieber: Der Baader FCCT...
  • Mondstrukturen - Fotografisch und Visuell

    Kurze Beschreibung verschiedener Mondstrukturen, die dem Amateur in der fotografischen und visuellen Beobachtung zugängig sind Seit Jahrtausenden zieht der Mond die Blicke der Menschen auf sich – der "Mann im Mond" ist schon mit bloßem Auge zu erkennen. Hier in Namibia – wo sich der Autor gerade befindet – sehen die Menschen eher einen Hasen im Mond. Seit der Erfindung des Teleskops, vor etwas mehr als 400 Jahren, ist der Erdtrabant eines der faszinierendsten Beobachtungsziele,...
  • Die Apollo Landeplätze

    Aufgrund seiner Erdnähe ist der Mond bislang der einzige Himmelskörper, der von Menschen betreten wurde. Das Apollo Mondlandeprogramm der US Raumfahrtbehörde NASA hatte wohl weniger wissenschaftliche Gründe sondern viel mehr einen politischen Hintergrund. Zu Zeiten des kalten Krieges in den 50- und 60ger Jahren des letzten Jahrhunderts, kam es zwischen der ehemaligen UdSSR und den USA zum so genannten „Wettlauf ins All“. Die Amerikaner waren zu dieser Zeit technisch weit ins Hintertreffen geraten. Die UdSSR...
  • Erfahrung mit der Montierung Astro-Physics GTO-1100

    Nach 20 Jahren treuer Arbeitsleistung meiner Astro-Physics 900GTO habe ich mir das Nachfolgemodell, die Astro-Physics GTO-1100 Montierung (#1401405, Preis ab € 10.400,-) angeschafft. Eine 10 Micron als Alternative war nur eine kurze Überlegung wert: Warum von einem so verlässlichen System abgehen? Die Bedienung war stets komfortabel, das System war seinerzeit schon zukunftsweisend konstruiert/programmiert, und die Säulenbasis blieb unverändert. So musste ich die neue 1100er nur mehr aufsetzten, einnorden, fertig! Erfreulich: mechanisch wurde die Deklinationsachse noch...
  • GM3000 HPS für Sternwarte Stuttgart

    Der Schock bei den etwa 500 Mitgliedern und zwei Dutzend aktiven ehrenamtlichen Mitarbeitern des Vereins „Schwäbische Sternwarte e.V.“ war groß, als sie im Herbst 2015 von der Nachricht überrascht wurden, dass ein nächtlicher Brand die Sternwarte Stuttgart heimgesucht hatte. Der Vortragsraum war völlig zerstört worden, auch die Bibliothek darin wurde ein Raub der Flammen. Die Kuppel der Sternwarte samt dem historischen über 100 Jahre alten Zeiss-Refraktor war vom Brand zwar nicht direkt betroffen, jedoch hatten...
  • Die Encketeilung im Saturnring - aufgenommen mit nur 17" Öffnung

    Am 28. Juli 2018 gegen 22:00 UTC gelang uns die bislang beste Aufnahme vom Planeten Saturn. Aufnahmeteleskop war der 17" Planewave Astrograph der Sternwarte Rooisand in Namibia. Aufnahmekamera war eine ZWO ASI 290M mit 2.9 µm Pixelgröße. Die Primärbrennweite des Teleskops wurde mit einem Baader Q-Turett Barlowelement um den Faktor 1,7 verlängert, die Äquivalentbrennweite betrug demnach ca. 5 Meter. Insgesamt wurden 3000 Einzelbilder aufgenommen, von denen 10% gestackt wurden. Zur Seeingberuhigung wurde ein Baader IR...
  • Erfahrungsbericht: Die 10Micron GM 4000 QCI Montierung mit PlaneWave CDK24

    von Günter Knerr Im Laufe der Jahre ändern sich viele Ausrüstungsgegenstände, so auch Beobachtungsinstrumente und deren Montierungen. Vor 47 Jahren genügte noch ein Fotostativ, dann folgte die Orion 1 der Fa. Wachter und schließlich eine schwere Selbstbaumontierung. Eine robuste, aber doch zu schwach gewordene ALT-7 musste zuletzt ersetzt werden, um das neue Instrumentarium aufnehmen zu können. 1973 begonnen mit einem 60 mm Refraktor von Hertel & Reuss, bin ich nun bei einem PlaneWave CDK24 (ich...
  • C8-Triband - ein neuartiges Sonnenteleskop: ein Erfahrungsbericht

    Wir freuen uns über das positive Feedback, welches wir erhalten haben. Im Herbst 2017 haben wir Herrn Helmut Heinicke ein Vorserienmodel dieser neuen Teleskopreihe für ausführliche Praxistests zur Verfügung gestellt: den Baader C8 – Triband. Erfahrungsbericht von Helmut Heinicke, www.darksky-fan.de Die Firma Baader Planetarium hat eine neuartige Serie von Schmidt-Cassegrain-Teleskopen heraus gebracht. Sie sind hauptsächlich für die Sonnenbeobachtung konzipiert, aber auch für andere  Beobachtungen verwendbar. Das Neuartige an diesen Teleskopen ist, daß die Schmidtplatte eine...

1-10 von 31

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4