Produktinformationen

  • Perfekte Komakorrektur mit dem Baader-MPCC – aber wie adaptiert man Okulare?

    Folgende Fragen haben wir von einem Kunden erhalten und möchten diese hiermit ausführlich und bebildert beantworten um auch anderen Kunden zu helfen: FRAGE: I besitze das Hyperion Zoom und den Baader-MPCC Mark III. Können Sie mir sagen, welche Adapter/Hülsen ich benötige, um das Okular mit dem Baader-MPCC zu kombinieren? Wie finde ich bei anderen Okularen den korrekten Abstand zwischen Feldblende und Koma-Korrektor heraus? ANTWORT: Sie können leicht einen variablen 1¼"-Okularadapter zusammenstellen, mit dem Sie einen Abstand...
  • Schwalbenschwanz-Schienen und -Klemmen – das “Missing Link” für Ihre Ausrüstung

    Das Montagezubehör ist das Bindeglied zwischen Montierung und Teleskop. Sei es zur permanenten Montage oder als Wechselsystem ausgelegt, das einen schnellen und problemlosen Instrumentenwechsel ermöglicht. Wir bieten eine Reihe von Schienen und Montageplatten an, die es erlauben, fast jedes Teleskop zu montieren: Modell V (EQ) Schienen und Klemmen – für Vixen / Celestron / Sky-Watcher / Synta uvm. (Basisbreite des Prismas der Schiene = 44 mm, Schienenbreite auf der fernrohrzugewandten Seite : 70 mm) Modell Z...
  • Baader BBHS ® Reflektionseigenschaften

    BBHS®-Reflektionsschichten exklusiv auf Baader-Zenitprismen und Sitall-Glaskeramik-Zenitspiegeln: BBHS®-First Surface-Beschichtungen verwenden wir an den hochwertigen 2" BBHS®-Sitall-Zenitspiegeln (#2456115 - mit schwarzem Gehäuse und ClickLock-Klemmung), sowie am BBHS® T-2 Sitall-Zenitspiegel (#2456103 - beidseitig mit T-2 Gewinde - für kürzeste optische Weglänge, verbunden mit grösstmöglicher Anschlussvielfalt). BBHS® steht für Broad Band Hard Silver. Die Frontflächen BBHS®-Silberschicht ist durch eine harte dielektrische Schutzschicht langzeitstabil gemacht. Dies entspricht der Witterungsbeständigkeit einer AlSiO2-Schicht auf einem Newtonspiegel. Unsere rein dielektrischen Zenitspiegel - bei...
  • Zu den Brennweiten-verlängernden Faktoren von Barlowlinsen

    Der brennweitenverlängernde Faktor einer Barlowlinse ist abhängig vom geometrischen Abstand der Schnittweite der Barlowlinse und der Bildebene. Wobei die Bildebene sowohl der Aufnahmesensor einer Kamera oder die Bildebene eines Okular sein kann. Verändert man diesen Abstand - gegenüber der Standaranwendung - nach außen, vergrößert sich dieser Faktor, verkürzt man ihn nach innen, verkleinert sich der brenweitenverlängernde Faktor. Ein Kunde von uns hat die brennweiten verlängernden Faktoren einiger Baader Barlowlinsen (und zwei Produkte anderer Hersteller) gegenüber...
  • Die Baader L-RGB-C CCD-Filter

    Eine kurze Einführung in die Funktion von RGB-CCD-Filtern Bei astronomischen Objekten ist ein flacher Anstieg und Abfall der RGB-Filterkurven in der Regel nicht wünschenswert. Im Gegensatz zu terrestrischen Objekten leuchten astronomische Objekte in diskreten Emissionslinien. Die Sterne selbst gehorchen den Gesetzen eines schwarzen Körpers und leuchten in der durch die Sterntemperatur bedingten Farbe – mit glattem, weitem Spektrum. Farbnuancen wie bei irdischen Objekten kommen im Licht von DeepSky-Objekten nicht vor.Wichtig sind daher für die RGB-Bildgewinnung...
  • Baader Schmalband- bzw. Linienfilter – warum?

    Eine kurze Einführung in die Funktion von Schmalbandfiltern. Diese sog. "Linienfilter" haben die CCD-Astrofotografie für "Amateurastronomen" in den vergangenen zehn Jahren in unglaublicher Weise revolutioniert. Zum Erstenmal wurde es für kleine Fernrohre möglich, selbst bei extrem aufgehelltem Stadthimmel sehr schwache Emissionsnebel - und generell die uns im Universum umgebende unglaubliche Vielfalt von farbigen "Nebelgebieten" - in stundenlanger Belichtungszeit und durch Kombination der Belichtungszeiten von jeder einzelnen Farbe der verschiedenen Emissionslinien - regelrecht "zum Leuchten zu...
  • Vergleich zwischen einer mit Baader BCF Filter modifizierten und einer unmodifizierten Canon EOS 40D

    Während eines Namibia - Astroaufenthaltes 2009 auf der Farm Rooisand im Khomas Hochland sollte ein direkter und objektiver Vergleich zwischen einer normalen (unmodifizierten) Canon EOS 40 D und einer, mit einem BAADER BCF Filter, modifizierten Version der 40 D durchgeführt werden. Da seit 2 Jahren bereits eine EOS 40 D vorhanden war und der Vergleich natürlich nicht mit unterschiedlichen Kameras durchgeführt werden sollte, kam als zweite Kamera nur eine weitere 40 D in Frage, die...
  • Das Baader Astro T-2 System™

    Über 30 Jahre lang haben wir uns sehr auf das Astro T-2 Gewindesystem (M 42 x 0.75mm) konzentriert; dieses Gewinde muss praktisch jeder Fernrohrhersteller weit vor dem Brennpunkt seines Instruments anbieten, weil nur so ein universeller T-Ring (für DSLR-Kameras) angeschlossen werden kann. Die einzige Ausnahme machen (noch) russische Geräte, dort ist der Gewindedurchmesser gleich, aber die Gewindesteigung beträgt noch 1mm pro Umdrehung - anstatt 0.75mm! Deshalb bieten wir unter anderem einen "Russen-Adapter" an. Bei nur...
  • Über die Herstellung der Baader Okularfilter

    Zu den Filtern Das Anwendungsspektrum von Filtern im Bereich der Amateurastronomie hat sich in den letzten Jahren durch optisch immer präziser hergestelltes Zubehör – vor allem aber durch die „Digitale Revolution“ – ganz erheblich erweitert. Früher wurden z.B. Farbfilter für die visuelle Planetenbeobachtung nicht vorne in die Okularsteckhülse eingeschraubt, sondern sie wurden einfach zwischen Okular und Auge platziert. Dementsprechend ungenau konnte die Planparalellität dieser Filtergläser sein, da sie nicht in den Strahlengang des optisch abbildenden...

41-49 von 49

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5