Produktinformationen

  • Über die Herstellung der Baader Okularfilter

    Zu den Filtern Das Anwendungsspektrum von Filtern im Bereich der Amateurastronomie hat sich in den letzten Jahren durch optisch immer präziser hergestelltes Zubehör – vor allem aber durch die „Digitale Revolution“ – ganz erheblich erweitert. Früher wurden z.B. Farbfilter für die visuelle Planetenbeobachtung nicht vorne in die Okularsteckhülse eingeschraubt, sondern sie wurden einfach zwischen Okular und Auge platziert. Dementsprechend ungenau konnte die Planparalellität dieser Filtergläser sein, da sie nicht in den Strahlengang des optisch abbildenden...
  • Baader Schmalband- bzw. Linienfilter – warum?

    Eine kurze Einführung in die Funktion von Schmalbandfiltern. Diese sog. "Linienfilter" haben die CCD-Astrofotografie für "Amateurastronomen" in den vergangenen zehn Jahren in unglaublicher Weise revolutioniert. Zum Erstenmal wurde es für kleine Fernrohre möglich, selbst bei extrem aufgehelltem Stadthimmel sehr schwache Emissionsnebel - und generell die uns im Universum umgebende unglaubliche Vielfalt von farbigen "Nebelgebieten" - in stundenlanger Belichtungszeit und durch Kombination der Belichtungszeiten von jeder einzelnen Farbe der verschiedenen Emissionslinien - regelrecht "zum Leuchten zu...
  • Die Baader L-RGB-C CCD-Filter

    Eine kurze Einführung in die Funktion von RGB-CCD-Filtern Bei astronomischen Objekten ist ein flacher Anstieg und Abfall der RGB-Filterkurven in der Regel nicht wünschenswert. Im Gegensatz zu terrestrischen Objekten leuchten astronomische Objekte in diskreten Emissionslinien. Die Sterne selbst gehorchen den Gesetzen eines schwarzen Körpers und leuchten in der durch die Sterntemperatur bedingten Farbe – mit glattem, weitem Spektrum. Farbnuancen wie bei irdischen Objekten kommen im Licht von DeepSky-Objekten nicht vor.Wichtig sind daher für die RGB-Bildgewinnung...
  • Baader BBHS ® Reflektionseigenschaften

    BBHS®-Reflektionsschichten exklusiv auf Baader-Zenitprismen und Sitall-Glaskeramik-Zenitspiegeln: BBHS®-First Surface-Beschichtungen verwenden wir an den hochwertigen 2" BBHS®-Sitall-Zenitspiegeln (#2456115 - mit schwarzem Gehäuse und ClickLock-Klemmung), sowie am BBHS® T-2 Sitall-Zenitspiegel (#2456103 - beidseitig mit T-2 Gewinde - für kürzeste optische Weglänge, verbunden mit grösstmöglicher Anschlussvielfalt). BBHS® steht für Broad Band Hard Silver. Die Frontflächen BBHS®-Silberschicht ist durch eine harte dielektrische Schutzschicht langzeitstabil gemacht. Dies entspricht der Witterungsbeständigkeit einer AlSiO2-Schicht auf einem Newtonspiegel. Unsere rein dielektrischen Zenitspiegel - bei...
  • Schwalbenschwanz-Schienen und -Klemmen – das “Missing Link” für Ihre Ausrüstung

    Das Montagezubehör ist das Bindeglied zwischen Montierung und Teleskop. Sei es zur permanenten Montage oder als Wechselsystem ausgelegt, das einen schnellen und problemlosen Instrumentenwechsel ermöglicht. Wir bieten eine Reihe von Schienen und Montageplatten an, die es erlauben, fast jedes Teleskop zu montieren: Modell V (EQ) Schienen und Klemmen – für Vixen / Celestron / Sky-Watcher / Synta uvm. (Basisbreite des Prismas der Schiene = 44 mm, Schienenbreite auf der fernrohrzugewandten Seite : 70 mm) Modell Z...
  • Die Sonne als Beobachtungsobjekt für den Amateurastronomen (Solare Strukturen mit Baader Zubehör beobachten)

    Ein ausführlicher Beitrag von Dipl.-Ing. Wolfgang Paech Unsere Sonne ist – mit ganz wenigen Ausnahmen (Stichworte: z.B. Staubstürme auf dem Mars oder die obere Jupiteratmosphäre) – das einzige astronomische Beobachtungsobjekt für den Amateurastronomen, das jeden Tag (teilweise sogar im Minutentakt, Stichwort: Protuberanzen) Veränderungen und gelegentlich ein völlig neues Bild zeigt. Alle auf der Sonne beobachtbaren Strukturen finden ihren Ursprung im Magnetfeld der Sonne. Die Beobachtung der Sonne erfordert – zumindest im so genannten „Weißen Licht“...
  • Kometen-Filter

    Kometen leuchten auf zwei Arten   Der Hauptanteil des leuchtenden Kometenschweifs besteht aus reflektiertem und gestreuten Sonnenlicht welches von der Staubfahne des Kometen reflektiert wird - auch Staubschweif genannt. Zusätzlich bildet sich oft auch ein Gas-Schweif, je nach der Masse an Gas welche der jeweilige Komet emittiert. Dieses Gas wird durch die Energie des Sonnenwindes ionisiert (zum Leuchten angeregt). Dieser Ionenschweif leuchtet bevorzugt in den Linien OIII (501nm) und Cyan (511 und 514nm). Will man...
  • Erfahrung mit der Montierung Astro-Physics GTO-1100

    Nach 20 Jahren treuer Arbeitsleistung meiner Astro-Physics 900GTO habe ich mir das Nachfolgemodell, die Astro-Physics GTO-1100 Montierung (#1401405, Preis ab € 10.400,-) angeschafft. Eine 10 Micron als Alternative war nur eine kurze Überlegung wert: Warum von einem so verlässlichen System abgehen? Die Bedienung war stets komfortabel, das System war seinerzeit schon zukunftsweisend konstruiert/programmiert, und die Säulenbasis blieb unverändert. So musste ich die neue 1100er nur mehr aufsetzten, einnorden, fertig! Erfreulich: mechanisch wurde die Deklinationsachse noch...
  • Astro-Physics – Parallaktische Montierungen der Spitzenklasse

    QUALITATIV HÖCHSTWERTIGE  PROFESSIONELLE  ASTRONOMISCHE MONTIERUNGEN Mit demselben Qualitätsanspruch der die vollapochromatischen Refraktoren legendär gemacht hat, baut die Firma von Roland Christen seit mehr als drei Jahrzehnten parallaktische GoTo-Montierungen. Deren vielfach bewiesene Stabilität, Exaktheit und Dauerhaftigkeit ist die Belohnung für jeden, der die traditionell langen Lieferzeiten abwarten kann. Zwei „el Capitan“ laufen seit mehreren Jahren in der Antarktis und widerstehen selbst -75°C. Sie sind das vielleicht spektakulärste Beispiel für die Widerstandsfähigkeit der robusten Astro-Physics Montierungen und...
  • GM3000 HPS für Sternwarte Stuttgart

    Der Schock bei den etwa 500 Mitgliedern und zwei Dutzend aktiven ehrenamtlichen Mitarbeitern des Vereins „Schwäbische Sternwarte e.V.“ war groß, als sie im Herbst 2015 von der Nachricht überrascht wurden, dass ein nächtlicher Brand die Sternwarte Stuttgart heimgesucht hatte. Der Vortragsraum war völlig zerstört worden, auch die Bibliothek darin wurde ein Raub der Flammen. Die Kuppel der Sternwarte samt dem historischen über 100 Jahre alten Zeiss-Refraktor war vom Brand zwar nicht direkt betroffen, jedoch hatten...

21-30 von 51

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6