Produktinformationen

  • Tipps + Tricks zur hochauflösenden Mond- und Planetenfotografie mit Baader-Zubehör

    Tipps + Tricks zur hoch auflösenden Mond- und Planetenfotografie mit einem Videomodul - ein kurzer "Workflow" für SC Teleskope mit Baader Zubehör Bilder sagen oft mehr als tausend Worte ... ... immer wieder werde ich gefragt, wie mir meine hoch aufgelösten Mond- und Planetenaufnahmen gelingen. Deshalb im folgenden eine kurze Beschreibung des Equipments und folgend ein paar Tipps + Tricks zum "Workflow" für die Aufnahmen und Bildbearbeitung. Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht zur hoch auflösenden Mond- und Planetenfotografie mit einem Videomodul
  • Ausführliches Kundenurteil zum CDK 17" PlaneWave Astrografen

    Sehr geehrter Herr Baader, gern komme ich Ihrer Bitte nach und teile Ihnen meine Kriterien, die zum Kauf des 17 Zöllers von Planewave geführt haben, und folgend meine Erfahrungen mit diesem Teleskop mit. Da dies doch ein recht komplexes Thema war, verzeihen Sie bitte den langen Text und seine Ausführlichkeit, die ein "normales" Kundenurteil sicher deutlich überschreiten. Lesen Sie hier das ausführliche Kundenurteil zum CDK 17" PlaneWave Astrograf (pdf-file) Entscheidungskriterium zur Wahl des Planewave Astrographen waren primär: "First Light" bei voller Brennweite des PlaneWave. Belichtung 40 x 30 Sekunden (ohne Guiding), aufgenommen mit einer modifizierten Canon EOS 40 DA. robuste mechanische Konstruktion des ganzen Teleskops, fester Einbau und Kollimation ab Werk von Hauptspiegel und Feldkorrektor, stabile Fangspiegelfassung, problemlose Fangspiegeljustage, problemlose Kontrolle vom Abstand Haupt- und Fangspiegel im Ronchi Test, gute Fokusstabilität bei Temperaturdifferenzen, preiswerter Focal Reducer verfügbar, ein Preisunterschied von ca. 10.000 Euro zu einem RC aus renommierter europäischer Fertigung....
  • Kostenlos zum Download: 3D-druckbare UFC-Box für Filterschieber

    Sie sind Besitzer eines oder mehrerer UFC-Filterschieber und suchen nach einer Möglichkeit, die Filterschieber mit montiertem Filter sicher zu verwahren? Dann haben wir hier die Lösung für Sie: unsere 3D-druckbare UFC-Box für Filterschieber. Diese Aufbewahrungs-Box mit aufklappbarem Deckel nimmt alle UFC-Filterschieber auf. Wir bieten Ihnen die STL Dateien (bestehend aus zwei Teilen) zum kostenlosen Download an. Sie müssen sich dazu nur auf unserer Webseite mit Ihrem Kundenkonto anmelden bzw. registrieren. Nachfolgend finden Sie den Download-Link (dieser funktioniert erst, wenn Sie eingeloggt sind). Bitte beachten Sie dabei unbedingt die Hinweise zur Creative Commons Lizenz. [br] Sonstiges Schachtel für UFC-Filterschieber als 3D-druckbare .STL Datei * (Größe: 644.2 KB) Downloads: 9 * Sie müssen sich Anmelden oder Registrieren um diese Datei herunterladen zu können Die Download-Datei unterliegt der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-SA 4.0. Sie dürfen die Datei unter Namensnennung © Baader Planetarium GmbH sowie Verlinkung der Lizenz und Angabe eventueller Änderungen weitergeben. Die...
  • 17.5mm Morpheus® Testbericht

    William "Bill" Paolini ist seit 50 Jahren fester Bestandteil der Astro-Szene und Autor des beliebten englischen Buches: Choosing and Using Astronomical Eyepieces Wir freuen uns über das positive Feedback, welches wir bisher erhalten haben. Das Morpheus 17.5mm war auch mit 3 Jahren zusätzlicher Entwicklungszeit das aufwendigste Okularprojekt, das wir je begonnen hatten. In den gängigen (englischen) Astroforen wurde mittlerweile ein ausführlicher Morpheus 17.5mm Testbericht von William Paolini veröffentlicht. Wir freuen uns sehr über sein äußerst positives Fazit und möchten ein frei übersetztes Zitat daraus hervorheben: Das Beste kommt zum Schluss Original: The latest Baader addition to the Morpheus eyepiece line up comes across to my eye like they saved the best for last. Auch sonst fallen die Kommentare zum Morpheus 17.5 und den Verbesserungen an der kompletten Okularbaureihe (neue Augenmuscheln mit integriertem Metall-Gewindering, Index-Clip usw.) in den gängigen Foren durchaus positiv aus. Einen Forenbeitrag / Testbericht möchten wir dabei noch...
  • Astro-Physics – Parallaktische Montierungen der Spitzenklasse

    QUALITATIV HÖCHSTWERTIGE  PROFESSIONELLE  ASTRONOMISCHE MONTIERUNGEN Mit demselben Qualitätsanspruch der die vollapochromatischen Refraktoren legendär gemacht hat, baut die Firma von Roland Christen seit mehr als drei Jahrzehnten parallaktische GoTo-Montierungen. Deren vielfach bewiesene Stabilität, Exaktheit und Dauerhaftigkeit ist die Belohnung für jeden, der die traditionell langen Lieferzeiten abwarten kann. "El Capitano" auf Dome C der Concordia Station in der Antarktis. Zwei „el Capitan“ laufen seit mehreren Jahren in der Antarktis und widerstehen selbst -75°C. Sie sind das vielleicht spektakulärste Beispiel für die Widerstandsfähigkeit der robusten Astro-Physics Montierungen und stehen stellvertretend  für viele weitere Exemplare die oft Jahrzehnte bei unseren Kunden ohne Ausfälle laufen. Durch den Einsatz von höchst präzise gefertigten Schneckengetriebe alle Astro-Physics Montierungen nur noch minimale Rundlauffehler auf und haben daher (auch ohne PEC Funktion) auch eine ausgezeichnete Tracking performance, sowohl für die visuelle- als auch für die fotografische Beobachtung.[br] Astro-Physics liefert 4 Montierungen mit Instrumententraglasten von 30- bis zu 135...
  • Erfahrungsbericht zur H-alpha Sonnenbeobachtung mit einem SunDancer Filter von SolarSpectrum

    Ein erster Erfahrungsbericht zu den neuen SunDancer H-alpha Filtern von SolarSpectrum - eine kurze Beschreibung zur Technik, Beobachtung und ein erster Eindruck Lieferumfang Teleskopmontage Erste Inbetriebnahme Beurteilung des Filters – visuelle Beobachtung – fotografische Beobachtung Resumee + Bewertung download "Erfahrungsbericht SunDancer H-alpha Filter von SolarSpectrum" als pdf-file   Neue Serie der H-alpha SunDancer Filter von SolarSpectrum Die neue Serie der H-alpha SunDancer Filter von SolarSpectrum unterscheiden sich von den anderen Filterserien (Advanced Solar Observer, Research Grade und Solar Observer Serie 1, Solar Observer Serie 1,5) dadurch, dass das Filterelement kippbar im Gehäuse eingebaut ist. Sie sind lieferbar in den Halbwertsbreiten 0.7-, 0.5 und 0.3 Angstroem. Durch den relativ kleinen freien Filterdurchlass von 19- bzw. 25mm sind sie im Vergleich zu den großen Filterserien relativ preiswert. Wozu ist nun das Filterelement kippbar im Gehäuse eingebaut? In der Beschreibung zum Filter wird es als "Finetuning" bezeichnet. Die Bezeichnung ist etwas irreführend, denn...
  • Die Sonne als Beobachtungsobjekt für den Amateurastronomen (Solare Strukturen mit Baader Zubehör beobachten)

    Ein ausführlicher Beitrag von Dipl.-Ing. Wolfgang Paech Unsere Sonne ist – mit ganz wenigen Ausnahmen (Stichworte: z.B. Staubstürme auf dem Mars oder die obere Jupiteratmosphäre) – das einzige astronomische Beobachtungsobjekt für den Amateurastronomen, das jeden Tag (teilweise sogar im Minutentakt, Stichwort: Protuberanzen) Veränderungen und gelegentlich ein völlig neues Bild zeigt. Alle auf der Sonne beobachtbaren Strukturen finden ihren Ursprung im Magnetfeld der Sonne. Die Beobachtung der Sonne erfordert – zumindest im so genannten „Weißen Licht“ (Kontinuum) – keine besonderen instrumentellen Anforderungen und auch kein sonderlich teures Zubehör. Kleine Teleskopöffnungen sind für die Beobachtung vieler solarer Strukturen ausreichend. Nach knapp 50 Jahren Sonnenbeobachtung möchte Ihnen der Autor einen Überblick über all die Phänomene geben, die der Amateurastronom auf der Sonne beobachten kann und Ihnen Lust auf das spannende Gebiet der Sonnenbeobachtung zu machen. Für den Amateurastronomen kommen nur drei spektrale Bereiche für die Beobachtung in Frage. Es sind die Wellenlängen von...
  • Erfahrungsbericht zum Baader TZ-3 und 0.4x Telekompressor

    Ein Erfahrungs- und Beobachtungsbericht zum neuen Baader Telezentrischem System TZ-3 und dem Research Grade (RG) Telekompressor (TC) 0.4fach für die Sonnenbeobachtung im H-alpha Licht mit SolarSpectrum Filter kompletten Bericht als pdf-file laden Einleitung Eine erfolgreiche Sonnenbeobachtung im H-alpha Licht mit schmalbandigen Linienfiltern der Hersteller "SolarSpectrum" oder "Day Star" erfordert aus physikalisch-optischen Gründen ein annähernd paralleles Strahlenbündel mit einem Öffnungsverhältnis von ca. f/30 direkt vor dem Filter. Bei den heute üblichen, hoch geöffneten optischen Systeme von um die f/7 nicht ganz einfach. Ein solches Öffnungsverhältnis lässt sich entweder durch Abblenden der Objektivöffnung oder durch eine Brennweitenverlängerung mit einem "Telezentrischen System" (TZ) erzielen. TZ = siehe dazu auch die Ergänzung am Ende des Berichts. [br] Mein „Sonnenteleskop“ ist ein Astro Physics Refraktor von 155mm Öffnung und 1.085mm Brennweite, das primäre Öffnungsverhältnis ist somit f/7. Um ohne eine Brennweitenverlängerung zu arbeiten, müsste die Teleskopöffnung auf ca. 35mm abgeblendet werden, um den f/30 Strahlengang...
  • Avalon Instruments - Fast Reverse Montierungen

    Die Avalon-Montierungen: Transportable Montierungen für die Astrofotografie Das Ziel: Absolute Zuverlässigkeit  Die Avalon LineAR und M-Uno Fast Reverse Montierungen sind parallaktische Montierungen, die speziell für die Astrofotografie entwickelt wurden. Mit einer Tragfähigkeit von 20 bis 25 kg sind sie von Ihrer Konstruktion, Klasse und Preis konkurrenzlos und für die visuelle als auch fotografische Beobachtung gleichermaßen gut geeignet. Die M-Zero bietet die selbe Technik, nur reisetauglicher und mit geringerer Traglast von 8 bis 13 kg. Die M-Zeta, mit einer Traglast von 20 kg bis 20+10kg in Dual Dec. Mode, eine völlig neue, azimutale Einarm- Montierung, bietet die bewährte Kombination aus Stil und Funktionalität, für die Avalon bekannt ist. Das wichtigste Ziel von Avalon war, die perfekte Montierung für die Astrofotografie auf den Markt zu bringen. Sie sollte frei sein von Spiel oder Vibrationen, mit höchster Präzision gefertigt – und im Feldeinsatz absolut zuverlässig. Jeder Astrofotograf träumt von einer stabilen, leisen Montierung,...
  • Welche Kamera sollte verwendet werden um Sonnen- oder Sternspektren aufzunehmen?

    DSLR-Kamera Ein guter Einstieg wäre eine ganz normale DSLR-Kamera im Format APS-C (ca. 15mm x 23mm), die möglicherweise schon bei Ihnen im Einsatz ist. Wir empfehlen gerne die CANON EOS-Kameras, weil diese anerkanntermaßen sehr rauscharme Bilder liefern. Aber auch jede andere nicht zu alte DSLR kommt in Frage. Mit dem Gitter 200 L/mm können Sie das komplette Sonnenspektrum abbilden. Wenn Sie das Gitter 900 L/mm oder 1200 L/mm hinzunehmen, werden Sie nur einen Teilbereich des Spektrums aufnehmen und müssen die Spektren aneinandersetzen. Dafür lösen Sie mit jenen Gittern aber auch höher auf, was man insbesondere am Na-Dublett erkennt, das mit dem 200er-Gitter dieses nur als verbreiterte Linie erkennt. Da die Gitter beim Kauf des DADOS speziell auf den DADOS abgestimmt werden, ist ein nachträglicher Kauf mit Problemen verbunden. Wir raten daher, gleich auch noch das 900er und/oder das 1200er-Gitter bei einer Bestellung hinzuzunehmen, denn damit haben Sie das Maximum an Möglichkeiten,...

1-10 von 26

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3