4,5 mm Morpheus 76° Weitwinkel-Okular

Mehr Ansichten

von Kunden hochgeladene Bilder

Noch keine Kundenbilder verfügbar. Schreiben Sie eine Bewertung mit Bildern
4,5 mm Morpheus 76° Weitwinkel-Okular

# 2954204

245,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) zzgl. Versand

Auf Lager  

1

  • Scharfe Sterne bis zum Rand: Das 76° große Bildfeld wird von keinem anderen modernen Weitwinkelokular an Schärfe über das gesamte, ebene Feld übertroffen.
  • Langer Augenabstand und binotauglich: Mit den Morpheus beobachten Sie bequemer als jemals zuvor mit Weitwinkelokularen
  • Minimale Verzeichnung: Das optische Design der Morpheus ermöglicht eine außergewöhnlich niedrige Winkelverzeichnung.
  • Foto-/Video-Adaptation: Genau wie die Hyperion-Okulare sind die Morpheus hervorragende Projektionsokulare für die Fotografie mittels des M43 Fotogewindes.

  • Neue Features seit Januar 2018:
    • Metall / Gummi - Augenmuschel: In die umklappbare Augenmuschel ist ein Metallring mit M43-Gewinde eingearbeitet. So ist eine weiche und geschmeidige Augenmuschel möglich, die zugleich fest mit dem Okular verschraubt werden kann.
    • M43 Verlängerung: allen Morpheus-Okularen wird die M43/M43 Verlängerung #2954250 beigelegt. Diese dient zur erweiterten Einstellung des Augenabstands ebenso wie zum Anschluss von Kameras mit M43-Gewinde (z.B. Sony / Panasonic). Ebenfalls kann die Verlängerung als Klemmfläche für Smartphone-Halter genutzt werden.
    • 10-seitige Anleitung: eine neue Anleitung mit vielen Anwendungsbeispielen und Auflistung aller möglichen Zubehörteile (ähnlich der Hyperion-Anleitung) ist im Lieferumfang enthalten (auch zu finden unter dem Tab "Downloads")
    • Brennweiten-Clips: diese können z.B. am Okularholster befestigt werden und ein Bügel wird - entsprechend der verwendeten Brennweite - umgebogen. So erkennen Sie ohne hinzusehen welche Brennweite Sie in der Hand halten.

Fragen zum Produkt

Sort by ASC
Kann ich Morpheus oder Hyperion Okulare an das Zeiss GAVIA-Spektiv anschließen?
0
Frage von: Reinhard R. am 18.10.2018 13:58:00 | 1 Antwort(en)
Kommt man mit dem "4,5 mm Morpheus 76° Weitwinkel-Okular" beim Zeiss Spektiv "Diascope 65 schräg" Baujahr 2017 mit dem Baader 2454500 Adapter "ZEISS Diascope" bei unendlich in den Focus.
.
-1
Frage von: Max am 28.02.2018 13:25:00 | 1 Antwort(en)
Hat die 2"-Steckhülse auch ein 2"-Filtergewinde?
-11
Frage von: Tim am 07.09.2016 23:48:00 | 1 Antwort(en)
Beschreibung

Details

Nachleuchtendes Morpheus am Baader APO
Morpheus mit nachleuchtender Beschriftung im Gras liegend
Morpheus®-Okulare mit intensiver Lumineszenzbeschriftung: Ein kurzer Strahl mit einer Taschenlampe reicht aus, um bis zu 3 Minuten intensiver Leuchtkraft zu erzeugen. Die Okulare können in völliger Dunkelheit auch am Boden liegend leicht identifiziert werden.

BAADER Morpheus® 76° Weitwinkel-Okulare

Visuell/Foto und Video – Highend für Ihr Teleskop

Das Okular ist die halbe Optik eines Fernrohrs - wenn Sie Ihr Teleskop wirklich ausreizen wollen, stoßen gute Mittelklasseokulare an ihre Grenzen. Die Morpheus® Okulare bieten bis an den Rand des 76° großen Gesichtsfelds ein scharfes Bild. Die Helligkeit und der Kontrastreichtum eröffnen eine neue Dimension im Okularbau, diese achtlinsigen Okulare mit Phantom Coating® Group überzeugen bei der Planetenbeobachtung ebenso wie an Deep-Sky-Objekten - auch als fotografisches Projektiv.

Die Morpheus® Weitwinkelokulare mit 4,5 bis 17,5 mm Brennweite bilden die perfekte Ergänzung zu Ihren Übersichtsokularen: Auch bei den hohen Vergrößerungen liefern sie jeweils einen größeren, hervorragend zu überblickenden Himmelsausschnitt als es für viele andere Okulare mit über 80 Grad Eigengesichtsfeld behauptet wird. Sie sehen Ihre Zielobjekte wunderbar eingebettet in die stellare Umgebung. Zudem können Sie sich durch das große Feld an (Dobson-)Teleskopen ohne Nachführung viel mehr Zeit beim Okularwechsel lassen. Alle Morpheus® Okulare besitzen 1,25"- und 2"-Steckanschlüsse mit Safety-Kerf Sicherungsrillen. An (Newton-)Teleskopen mit niedriger Fokuslage erübrigt sich dadurch ein 2"/1¼" Reduzierstück, denn die in den Okularkörper integrierte 2" Steckhülse erspart ca. 21 mm Fokusweg.

Für die Beobachtung mit einem binokularen Ansatz gibt keine besser geeigneten Okulare, welche bei gleichgroßem Feldwinkel, bei Vermeidung von Vignettierung und aufgrund ihrer Formgestaltung und des geringen Gewichtes so konsequent für die Verwendung mit einem Bino konstruiert wurden. Die eingebauten Linsen sind extrem groß im Verhältnis zum schlanken Außendurchmesser, damit auch bei sehr engem Augenabstand mit Bino ein angenehmer Einblick gewährleistet ist. Sie werden kein Okular mit vergleichbarem "Space-Float-Effekt" finden. Bei binokularem Einblick verschwindet der Gesichtsfeldrand scheinbar, und man fühlt sich im Weltall schwebend. Das Bildfeld wird bereits bei zu großem Augenabstand sichtbar. Das ist besonders bei Volkssternwarten eine begehrte Okulareigenschaft, um unerfahrenen Besuchern einen sicheren Beobachtungserfolg bieten zu können.

Genau wie die modulare Hyperion® Okularbaureihe mit 68° Eigengesichtsfeld ist auch die 76° Morpheus® Okularserie besonders fototauglich, u.a. weil die Verzeichnung trotz des größeren Feldwinkels nochmals wesentlich geringer ist als bei den Hyperion® Okularen. Der M43/T-2 Foto/Video-Adapter #2958080 passt auch an alle Morpheus® Okulare. Mit diesem optionalen M43/T-2 Anschlussring können Sie über das weltweit etablierte System der T-2 Bajonettringe praktisch jede DSLR- oder Systemkamera für die klassische Okularprojektion verwenden und das Okular anstelle eines Objektivs im jeweils richtigen Projektionsabstand vor der Kamera anbringen. Für die sog. afokale Okularprojektion ist ein M43/SP54 Erweiterungsring erhältlich, mit dessen Hilfe jedes Morpheus® Okular mittels der Baader SP54-Adapterringe notwendigerweise so dicht vor die Linse eines großen Fotoobjektivs montiert werden kann, dass sich beide Linsenflächen fast berühren. Genau diese präzise Abstandskontrolle bewirkt bei der afokalen Projektion eine gute Ausleuchtung des Kamerasensors.

Eine genaue Anleitung zur fotografischen Anwendung finden Sie hier.

Alle Morpheus® Highlights im Überblick

Die Morpheus 76° Okularfamilie
Die Morpheus® 76° Okularfamilie
Morpheus Standard Lieferumfang
Lieferumfang der Baader Morpheus® Okularserie

Optische Eigenschaften

  • Scharfe Sterne bis zum Rand: Das 76° große Bildfeld wird von keinem anderen modernen Weitwinkelokular an Schärfeleistung über das gesamte, ebene Feld übertroffen. Schärfe und Kontrast auf der Achse entsprechen der optischen Leistung von Zeiss Abbe II Okularen, jedoch über ein dramatisch größeres Bildfeld. Die Sterne bleiben sogar an schnellen Teleskopen auch in großem Abstand von der Bildmitte nadelscharf, ohne störende Bildfeldwölbung
  • Langer Augenabstand: Mit den Morpheus® beobachten Sie bequemer als jemals zuvor mit Weitwinkelokularen - sie kombinieren fast 20mm Augenabstand mit der besten optischen Leistung in ihrer Klasse. Brillenträger können das gesamte Bildfeld überblicken, und am Binokularansatz genießen Sie mit den Morpheus® das ultimative Seherlebnis.
  • Minimale Verzeichnung: Das sehr aufwendige Design der Morpheus® ermöglicht eine außergewöhnlich niedrige Winkelverzeichnung. So werden Mond und Planeten nicht verzerrt, wenn sie durch das Bildfeld wandern, und die Gesichtsfelder entsprechen wirklich dem theoretisch errechneten Wert. Viele Hersteller übertreiben beim scheinbaren Gesichtsfeld gerne und nutzen die Randverzeichnung konstruktiv, um in der Werbung ein großes „scheinbares“ Gesichtsfeld angeben zu können. Sie werden sehen, dass der Anblick wirklich zu dem passt, was Brennweite und Eigengesichtsfeld erwarten lassen.
  • Spacewalk-Gefühl: Wir haben zahlreiche Okulartypen selbst getestet und auf die Wünsche und Eindrücke anderer Beobachter geachtet. Dabei fiel uns auf, dass die Anforderungen an Weitwinkelokulare sich nicht auf das reine Eigengesichtsfeld reduzieren lassen. Das Eintauchen in das Universum - das "Spacewalk"-Gefühl - tritt nicht bei allen Okularen gleichmäßig auf. Einige 82°-Okulare wirken einengend, während man mit anderen - zum Teil sogar mit kleinerem Gesichtsfeld! - das Gefühl hat, direkt zwischen den Sternen zu sein. Wir haben festgestellt, dass zwei weitere Faktoren mit hineinspielen: Der Augenabstand (dafür ist die stark vergrösserte Augenlinse der Morpheus® zwingend notwendig) sowie ein angenehmes Einblickverhalten ohne "Kidney-Bean-Effekt" (das ergibt sich als Kombination aus großem Augenabstand und einer gegen die unwillkürliche Pupillenbewegung toleranten optischen Konstruktion). Wir erkannten jedoch ebenfalls, dass dieser Spacewalk-Effekt bei deutlich unter 74° Gesichtsfeld nicht mehr eintritt, weil die Gesichtsfeldbegrenzung dann zu stark wahrnehmbar wird. Mit diesem Wissen entwickelten wir die Morpheus® Okular mit 76° Gesichtsfeld, die alle nötigen Anforderungen erfüllen, um ein echtes Spacewalk-Gefühl ohne störenden Bildfeldrand zu ermöglichen. Besonders bei Verwendung an binokularen Ansätzen hat man das Gefühl ganz in das Geschehen einzutauchen.
  • Phantom Coating® Group: Die mit den Hyperion® Okularen eingeführte Phantom Group Mehrschichtvergütung wurde für die Morpheus® Okulare noch einmal optimiert und auf die unterschiedlichen Glassorten abgestimmt.
  • Optimierte Blenden: Wie alle Baader Planetarium Okulare wurden die Blenden im Inneren per Raytracing optimiert, um Streulicht und Reflexeeffektiv zu beseitigen.
Fotografie: Morpheus an Baader APO
Fotografie / Okularprojektion: Jedes Morpheus® Okular hat am oberen Ende ein M43 Gewinde, so dass sich über entsprechende Zwischenringe digitale Spiegelreflexkameras zu Fotografie in Okularprojektion anschließen lassen. Die Abbildung links zeigt eine Canon EOS Kamera an einem Baader Diamond Steeltrack Okularauszug.

Mechanische Eigenschaften

  • Optimiert für Binokularansätze: Das Gehäuse ist bewusst schlank gehalten, so dass es jeder "Nasenform" ausreichend Platz bei der binokularen Beobachtung bietet.
  • Leichtbau: Die Okulare wurden stabil und gleichzeitig gewichtsparend konstruiert, nicht zuletzt für den Einsatz am Binokularansatz. Das Schwerste an den Morpheus® sind die Linsengruppen; das wasserdichte Gehäuse ist so leichtgewichtig wie irgend möglich ausgeführt.
  • Fotografie: Morpheus an Baader APO
    Faltbare Augenmuschel angeschraubt am M43 Gewinde der beigelegten M43 Verlängerung
    Umklappbare Augenmuscheln: In die umklappbare Augenmuschel ist ein Metallring mit M43-Gewinde eingearbeitet. So ist eine weiche und geschmeidige Augenmuschel möglich, die zugleich fest mit dem Okular verschraubt werden kann. Die zweite Augenmuschel hat eine Seitenlichtblende als Streulichtschutz und ist vor allem für den Einsatz am Binokular gedacht. Beide wurden für den optimalen Komfort und Augenabstand für die meisten Beobachter entwickelt – auch für Brillenträger – und schützen das umseitig beschriebene M43-Gewinde. Die M43-Verlängerung dient zur erweiterten Einstellung des Augenabstands ebenso wie zum Anschluss von Kameras mit M43-Gewinde.
  • Sicherheitsmerkmale: Die 1¼" und 2" Steckhülsen sind mit der Baader "Safety-Kerf" Rutschsicherung ausgestattet. Dadurch entsteht ein perfekter Kompromiss zwischen glatten Steckhülsen und den hakeligen, breiten Sicherungsnuten. Die vielen kleinen Kerben bilden viele Haltepunkte, wenn glatte Okulare bereits ins Rutschen kommen, und vermeiden gleichzeitig die Probleme wie das Verkippen des Okulars, wie es bei einer unglücklich platzierten Sicherungsnut auftreten kann. Wenn Sie die Okulare in die Hand nehmen, gibt der große Gummiring mit Waffelstruktur sicheren Halt.
  • Lumineszierende Beschriftung: Die Beschriftung leuchtet in sanftem Grün nach, wenn das Okular einige Zeit im Licht lag oder die Schrift z.B. mit einer Taschenlampe direkt angestrahlt wurde. So erkennen Sie bei Nacht sofort, welche Brennweite Sie gerade in der Hand haben.

  • Gürtelholster: Die Holstertasche mit Schlaufe schützt das Okular und kann als Gürteltasche verwendet oder am Stativ befestigt werden.
  • Foto-/Video-Adaptation: Genau wie die Hyperion® Okulare sind die Morpheus® hervorragende Projektionsokulare für die Fotografie. Jedes Morpheus®  hat ein verborgenes M43-Gewinde für den Anschluss der Baader Hyperion® Digitalen T-Ringe mittels unseres M43/T-2 Adapters. So kann praktisch jede bessere Kamera direkt mit dem Okular verschraubt werden, sehr stabil und bei Bedarf mit minimalem Abstand, um Vignettierung zu vermeiden.
Morpheus Augenmuscheln
Die faltbaren Augenmuscheln der Morpheus® Okulare
Technische Daten

Zusatzinformation

Allgemein
Hersteller Baader Planetarium
Artikelnummer (#) 2954204
Gewicht (kg) 0.456
Okularreihe Morpheus
Technische Daten
Brennweite 4,5 mm
Gesichtsfeld 76°
Augenabstand (mm) 17,5 mm
Vergütung (Entspiegelung) Phantom Coating® Group
Parfokal Ja
Besondere Merkmale Lumineszente Beschriftung: finden Sie immer das richtige Okular
Steckmaß (Zoll) 1¼", 2"
Optische Bauart Weitfeld
Spezialität klassische Okularprojektion
Okulareigenschaften
Feldblende Durchmesser 6,1 mm
Feldblende Versatz zur Referenzfläche +/- 0 mm
Anzahl der Linsenelemente 8
Anzahl der Linsengruppen 5
Gewinn an Backfokus mit 2“ Hülse 21 mm
Anti-Rutsch-Sicherung Safety Kerfs
Höhe Okular über Referenzfläche 102 mm
Höhe 1¼" Steckhülse 24 mm
Höhe 2" Steckhülse 21 mm
Außendurchmesser (mm) 55 mm
Anschlüsse
Außenanschluss (Okular/Kamera-seitig) Gewinde, M43
Innenanschluss (teleskopseitig) Gewinde, M28,5
Außenanschluss (teleskopseitig) Steckhülse, 1¼", 2" (50,8mm)
Kameragewinde M43
Filtergewinde Ja
Beinhaltetes Zubehör
Staubschutzkappen 1¼" Staubschutzkappe (31,8mm), 2" Staubschutzkappe (45mm), 2" Staubschutzkappe (46.5mm)
Augenmuscheln faltbare Augenmuschel (M43), geflügelte Augenmuschel (M43)
inkl. Zubehör Cordura Okularholster für schnellen Zugriff
Optionales Zubehör Zubehörtasche für Staubdeckel und weiteres Zubehör
Downloads
Bewertungen

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Produkt mit!

Schreiben Sie eine Bewertung
    Please, wait...