TEC 300 VT: einzigartiges Instrument zur Himmelsüberwachung

Palomar Gattini-IR Teleskop. Copyright:Palomar Gattini-IR team

TEC hat mit dem TEC-VT 300mm / 7deg Widefield Houghton-Terebizh Teleskop (#1351140) ein einzigartiges Instrument zur Himmelsüberwachung geschaffen. Dank des Öffnungsverhältnisses von f/1.44 und einem geebneten Bildfeld von 52mm lassen sich damit sehr schnell große Teile des Himmels in hoher Auflösung tief ablichten.

Diese Besonderheiten werden nun von einem Projekt auf dem berühmten Mt. Palomar in Kalifornien genutzt, wo ein TEC VT 300 jede Nacht ein Mosaik des kompletten nördlichen Sternenhimmels im Infrarotbereich ablichtet. So hofft man Veränderungen zu entdecken, zum Beispiel Helligkeitsschwankungen von Sternen, aber auch neue Objekte wie Kometen oder Asteroiden. Die letzten Zuckungen von sterbenden Sternen sind ebenso Ziel der Beobachtungen wie der kurze Lichtblitz beim Zusammenstoß von Neutronensternen - und vielleicht einiges woran man jetzt noch gar nicht denkt. Im Infraroten durchdringt das Teleskop die großen Staubwolken unserer Galaxis und macht die Objekte sichtbar, die sich darin verbergen. Wie schon so oft ermöglicht ein neues Teleskop-Design erst einen neuen Blick auf den Himmel!

Den vollständigen Bericht über das neue Infrarot-Teleskop Gattini-IR, können Sie auf der Website der Australian National University lesen: "New infrared telescope first to monitor entire northern sky"

By creating a realtime mosaic of the northern sky every night, we`ll pick up lots of fascinationg objects and dramatic events, such es the final throes of dying stars obscured by dust, and detection of some of the oldest stars inour galaxy.

 

Mehr Details zum TEC 300 VT

 

 

Hinterlasse eine Antwort