Reinigung eines CDK-17-Spiegels mit Optical Wonder


Mit den Besitzern unserer Sternwarten-Installationen bleiben wir oft über Jahre in Kontakt. So
erhalten wir von Zeit zu Zeit alte Teleskope zur Reinigung. Dieser Spiegel stammt aus einem PlaneWave CDK 17", das in einer stark verschmutzten und salzigen Umgebung verwendet wurde. Das Bild zeigt, dass der Spiegel einen Großteil seines Reflexion
svermögens verloren hat.

Nach der Reinigung war der Kunde erstaunt, dass die Aufnahmen schon nach kurzer Zeit ausbelichtet waren. Der Grund war, dass der Spiegel nach der Reinigung so viel mehr Licht reflektierte, dass das Instrument doppelt so schnell war als davor.

Die Reinigung wurde mit Optical Wonder™ Reinigungsflüssigkeit durchgeführt.

Um solche schweren, polierten Spiegel zu reinigen, legen wir die Spiegel flach auf den Tisch und legen eine Lage aus Einweg-Reinigungstuch auf die Oberfläche. Diese Reinigungstücher werden mit Optical Wonder Reinigungsflüssigkeit eingesprüht und wirken für einige Stunden nass ein, um alle Verschmutzungen aufzuweichen. Dann entfernen wir sie vorsichtig und blasen die Schmutzpartikel auf dem Spiegel aus großer Entfernung mit etwas Druckluft (aus dem Blasebalg) weg. Anschließend wiederholen wir den Reinigungsvorgang nochmal, ziehen das Reinigungstuch aber nun ohne Druck seitlich weg. Dieser Schritt wird so oft wie nötig wiederholt, bis der Spiegel frei von allen Partikeln ist, die ihn verkratzen können.

Nachdem wir alle groben Verschmutzungen entfernt haben, führen wir eine abschließende Reinigung mit Optical Wonder durch, um die Oberfläche perfekt zu bearbeiten.

Nach der Reinigung ist der Spiegel wieder schlieren- und belagsfrei. Nun kann er wieder in den Tubus eingebaut werden und weitere Beobachtungsjahre in der Sternwarte absolvieren.

 

Baader Optical Wonder, Celestron C14, Carl Zeis APQ 150Weitere Beispiele: Die Reinigung im Beispiel wurde mit Optical Wonder™ Reinigungsflüssigkeit durchgeführt.

Der größte Vorteil von Celestron SC- und EdgeHD Optiken: Extreme Langlebigkeit, da die Spiegelflächen ein Leben lang geschützt bleiben. Selbst extreme Verschmutzung lässt sich in kurzer Zeit rückstandslos entfernen.

Zu Celestron SC- und EdgeHD Optiken

 


Wolfgang Paech

Über den Autor

Wolfgang Paech betreibt Astronomie seit nunmehr über 50 Jahren. Neben seinen zahlreichen Erfahrungen mit Sternwarten-Kuppeln aller Art sind seine Kerngebiete die Sonne und der Mond. Auf der Website www.chamaeleon-observatory-onjala.de finden Sie einen kompletten Mondatlas, aufgenommen mit seiner Standardtechnik. Aber auch in Sachen Deep-Sky und Planeten kann ihm, als langjährig erfahrenen Astrofotograf, niemand etwas vormachen.

Die 50+ Jahre Amateurastronomie mit vielen weiteren Bereichen, wie z.B. der Restaurierung historischer Amateurteleskope, Polarlichtreisen und vielem mehr sind auf seiner privaten Webseite unter www.astrotech-hannover.de aufbereitet.

Alle Beiträge von Dipl.-Ing. Wolfgang Paech ansehen

Ein Gedanke zu „Reinigung eines CDK-17-Spiegels mit Optical Wonder“

Hinterlasse eine Antwort