M45 - die Plejaden aufgenommen mit Baader APO und GM 1000 HPS

Das folgende Bild der Plejaden (M45), welches unserem Kunden Christoph Kaltseis mit dem Baader APO Travel Companion und der 10 Micron GM1000HPS von La Palma aus (Athos Campus) gelungen ist, ist eine besondere Augenweide was die Details und Sternabbildung anbelangt. Besonders zu beachten ist hierbei, dass die Nikon D810A Kamera mit einem 36x24mm Sensor und 4,87my Pixel eine sensationell gute Auflösung hat und jegliche Bildfehler im System bis zum Rand hin gnadenlos abbilden kann. Die meisten CCD Kameras haben entweder kleinere Sensoren und/oder viel größere Pixel, was die Bildfehler der Optiken oft verschleiert. Vom oft schlechteren Seeing natürlich ganz abgesehen.

Die Bildbearbeitung / Schärfung wurde mit dem APF-R Prozess durchgeführt.

Durch die gute Qualität der Optik sind Werte von bis zu 5my Sterndurchmesser gelungen – nicht zuletzt auch durch die gute Nachführung der Montierung und den hervorragenden Beobachtungsstandort.


Über den Autor

Christoph Kaltseis

Christoph Kaltseis ist nicht nur Adobe Photoshop Spezialist und als Nikon Professional für Nikon unterwegs, sondern auch ein erfahrener Astrofotograf. Er gehört zu den Gründern der Central European DeepSky Imaging Conference (www.cedic.at), die seit 2009 regelmäßig alle zwei Jahre in Linz stattfindet.

Neben seiner diversen Projekten hat Christoph mit APF-R (Absolute Point of Focus) in den letzten Jahren einen neuartigen Bildschärfungsprozess entwickelt. Die Prozedur ist dabei nicht immer gleich, sondern wird auf die Kombination von Objektiv und Kamera angepasst. Daher war eine flexible Methode nötig, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

In seiner Karriere als Astrofotograf hat Christoph auch bereits einige APODs (NASA Astronomy Picture of the Day) erstellt, z.B. die mit APF-R bearbeitete Aufnahme der M33 Galaxie oder das Herz des Orionnebels (M42).

Alle Beiträge von Christoph Kaltseis ansehen
Hinterlasse eine Antwort