FAQ

  • Welche Brennweite hat die Barlow Q-Turret 2.25x? Ich habe einige Fotos vermessen und erhalte eine Brennweite von etwa 35mm, wenn ich die Formel für die Vergrößerung anwende. Aber ich habe in einer Ihrer Antwort den Wert von 45,5mm gelesen. Wie messen Sie die Brennweite, und ist Ihre Anntwort weiterhin 45,5mm?

    Antwort: 45,5mm ist der Wert, den wir in unseren Unterlagen haben – daher haben wir einmal experimentell nachgemessen. Dafür haben wir einen Sucher verwendet, der mit seiner kurzen Brennweite ausreichend Feld liefert, um die Dachziegel auf dem Nachbardach auszumessen. Wir haben eine kleine Kamera in die Okularaufnahme der Barlowlinse gesetzt, und zwar so, dass sie möglichst nahe an der Position ist, an der auch die Feldblende der Classic Plössl/Ortho-Okulare ist, also 2mm innerhalb des Gehäuses. Dann habe ich eine Aufnahme ohne das Barlowelement im Gehäuse gemacht: und eine Aufnahme mit dem Barlowelement, die Kamera musste nun 22mm weiter außen platziert werden: Seien Sie nicht zu kritisch wegen der Bildschärfe – es war manueller Fokus auf einem wackligen Tischstativ, aber es ist gut genug, um zwei...
  • Welche Vorteile hat der SunDancer II gegenüber deutlich günstigeren Systemen?

    Es gibt einige H-alpha-Systeme, die zu einem deutlich günstigeren Preis ebenfalls beeindruckende Ergebnisse liefern. Um das zu ermöglichen, sind jedoch Kompromisse in Sachen Bildausschnitt, Auflösung (Höchstvergrößerung) oder Haltbarkeit nötig, die wir beim SunDancer nicht eingehen wollten. Bekanntlich erfordern die letzten 10% Qualität den höchsten Aufwand… Wir wollen mit dem SunDancer den selben Qualitätstandard halten, für den auch die SolarSpectrum-Filter bekannt sind, damit unseren Kunden und Händler alternde („rostende“) Filter oder Umtauschorgien erspart bleiben. Gerne erläutern wir die Vorteile des SunDancer gegenüber konkurrierenden Modellen. Der Sundancer verfügt über eine neuartige, harte, nicht alternde Beschichtung. Das Quark-H-alpha-Filter z.B. verwendet als H-alpha Blocker einen Eingangsfilter mit nur 8.5 mm freier Öffnung. Soweit uns bekannt, besteht er aus sog. "weichen Schichten" – so ein weiches Filter kann schon nach wenigen...
  • Ich habe mein großes Teleskop auf f/10 (oder 80 mm) abgeblendet, erkenne aber kaum Details. Benötige ich spezielle Okulare, oder ist mein SunDancer II defekt?

    Durch die 3x-Telezentrik erzielen Sie sehr schnell sehr hohe Vergrößerungen bzw. sehr kleine Austrittspupillen. Ein guter Richtwert für die Höchstvergrößerung bei H-alpha ist etwa eine Austrittspupille von 0,7-1mm, bzw. eine Vergrößerung, die nur etwas über der Teleskopöffnung in mm liegt. Durch die Begrenzung auf nur eine Wellenlänge gelten die Faustformeln für die Beobachtungen im Weißlicht nicht mehr! Wir konnten einen SunDancer an einem 80mm-Refraktor bis etwa 100x nutzen, und wenige Minuten später an einem Triband-C8 bis über 200x – bevor die Luftunruhe zum limitierenden Faktor wurde, wurde die Vergrößerung wurde also nur durch die verfügbare Öffnung beschränkt und nicht durch den Filter. Insbesondere mit langbrennweitigen (ggf. abgeblendeten, also lichtschwachen) Teleskopen erreichen Sie durch die Telezentrik rasch Vergrößerungen jenseits von 1mm AP. Unter Umständen liefert also...
  • Muss/kann ich den SunDancer II noch justieren?

    Alle SunDancer II werden bei uns noch einmal final getestet, bevor sie zum Verkauf freigegeben werden. Im Auslieferungszustand lässt sich mit der Mikrometerschraube der Kippvorrichtung daher ein kontrastreiches Bild einstellen. Für beste Ergebnisse sollte das kippbar eingebaute Filter (aka: das Etalon) jedoch absolut senkrecht zum optischen Strahlengang stehen. Die Mikrometerschraube ist in dieser optimalen Stellung dann am oder nahe ihrem inneren Tiefenanschlag. Durch Herausschrauben der Mikrometerschraube kann dieses Etalon dann sehr rasch in den "blauen Flügel" der H-alpha-Linie gekippt werden, um z.B. Protuberanzen schnell besser darzustellen, ohne jeweils darauf warten zu müssen, dass z.B. die Heizung nachregelt. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass zuallererst die exakte Planlage des kippbaren Etalons zur optischen Achse für eine beste Kontrastleistung wichtig ist! Nur so lässt sich die...
  • Benötige ich Verlängerungshülsen oder einen besonderen Zenitspiegel für den SunDancer II?

    Die Fokuslage des SunDancer entspricht ziemlich genau der eines 2"-Okulars, wenn Sie die 2"-Steckhülse verwenden. Sie werden also in der Regel keine Verlängerungshülsen brauchen, sondern können das Okular einfach in den Zenitspiegel einstecken. Wichtig ist, dass das Teleskop selbst keine Kunststoffteile enthält, sondern für die Sonnenprojektion geeignet sein muss. Wenn Sie einen Binokularansatz verwenden, muss der Okularauszug etwas weiter eingefahren werden, jedoch meist nur ca. 1-2cm. Für den fotografischen Einsatz benötigen Sie nur dann Verlängerungshülsen, wenn Sie ohne Zenitspiegel arbeiten. Diese gerade Konfiguration hat den Vorteil, dass das Bild nicht zusätzlich gespiegelt wird und dass der SunDancer immer im Schatten ist, statt durch die Sonne einseitig aufgeheizt  zu werden. Auch eventuelle Qualitätseinbußen durch den Zenitspiegel entfallen dann. Bitte beachten Sie, dass die Qualität des Zenitspiegels...
  • Wann ist der SunDancer II wieder verfügbar?

    Wir können die Verfügbarkeit leider nicht pauschal vorhersagen, da wir meist schon Vorbestellungen von Privatpersonen und Händlern haben, die zuerst ausgeliefert werden sobald wir neue Sundancer II lieferbar haben. Auch handelt es sich bei den Etalons um gezüchtete Kristalle – also Naturprodukte, bei deren Herstellung es naturgemäß eine hohe Ausfallrate gibt, sodass wir nie vorhersagen können, wie hoch die Ausbeute an guten Etalons sein wird, die zur Herstellung der Filter verwendet werden kann.
  • Wie stellt man den Tilt ein und erreicht eine perfekte Feinjustage mit dem FCCT / UFC bzw. M68 Tilter?

    Jeder Tilter besteht im Wesentlichen aus drei Paaren gegenüberliegender Stellschrauben, die den äußeren Ring gegenüber der inneren Kippmechanik unabhängig voneinander bewegen und mit dem mitgelieferten Sechskantschlüssel leicht von der Seite zugänglich sind. Diese Schrauben haben gehärtete Spitzen, die an einem präzisionsgehärteten Gegenstück aus Stahl anliegen, welches für die seitliche Spielfreiheit verantwortlich ist. Die Richtung, in die jede Stellschraube den Neiger bewegt, ist durch einen gravierten Pfeil neben der jeweiligen Schraube angegeben. Beim FCCT dient der extralange Inbusschlüssel mit Griff auch als Drehmomentkontrolle gegen Überdrehen. Sobald der Griff anfängt, sich zu drehen (zu "biegen"), ohne die Schraube weiter zu drehen, ist das maximal zulässige Drehmoment erreicht, und anstatt den Druck auf diese Schraube weiter zu erhöhen, muss die andere Schraube in diesem Paar zuerst um einen...
  • Mein QHY-Filterrad bleibt stehen und lässt sich nicht positionieren, was kann ich tun?

    Innerhalb des letzten Jahres (2021) hatten wir zweimal den Fall, dass die Andruckfeder, welche den Schrittmotor im Filterrad hält, zu stark gespannt war, wodurch die Verbindung Motor/Filterrad das drehende Filterrad etwas schief gestellt hat, sodass das Rad am Gehäuse geschliffen hatte. Sobald man diese Spannung durch Dehnen der Andruckfeder gemindert hatte, liefen beide Filterräder wieder. Wir hoffen auch bei Ihnen könnte es sich um diesen Werksfehler handeln, der offensichtlich sehr selten aber doch auftritt. Wir bitten um Entschuldigung für den Fehler und Ihre Mühe. Darauf erfolgte Kundenantwort: wir können ihnen berichten, dass der angeführte Mangel betreffend Blockierung des Filterrades offensichtlich tatsächlich auf die Feder zurückzuführen war. Wir haben das Filterrad, sowie den Antriebsteil geöffnet und die Andruckfeder etwas gedehnt. Seither lässt sich das Filterrad auch...
  • Wird der FCCT auch für ZWO Kameras verfügbar werden?

    Baader FCCT - Filter Changer Camera Tilter (Größe: 3.4 MB) Als QHY-Händler haben wir Zugang zu allen QHY-Kameras, und als die Konstruktionslösung für ein so "scheinbar unmögliches Produkt" wie das FCCT-I aufkam, konnten wir QHY-Kameras für alle Tests bezüglich der RASA- und FCCT-Anpassung verwenden und alle Hindernisse aus dem Weg räumen (es gab viele, eines davon war die Tatsache, dass nicht zwei RASA 8 die exakt gleiche Bildebenenposition haben...). Für diese Kombination wissen wir also, dass sie funktioniert, und wir haben zwei 0,5 mm Unterlegscheiben hinzugefügt, um dem Benutzer die Möglichkeit zu geben, solche feinen Brennweitenunterschiede auszugleichen. Jetzt kann jedes QHY-Kameragehäuse mit 77 mm Durchmesser und 6,5 mm Chipabstand mit drei Schrauben am FCCT I befestigt werden (siehe Bedienungsanleitung). Allerdings haben wir das Vier-Loch-Schema der...
  • Gibt es eine Altersbeschränkung für die Teilnahme?

    Nein. Wir hatten schon Teilnehmer im Alter von weniger als 12 Jahren.

1-10 von 38

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4