Produktinformationen

  • Eigenschaften der Baader Narrowband (Schmalband) Filter

    Eine kurze Einführung in die Funktion von Narrowband (Schmalband) Filtern. Diese sog. "Linienfilter" haben die CCD-Astrofotografie und nun immer mehr die Bildgewinnung mit CMOS-Kameras für "Amateurastronomen" in den vergangenen 20 Jahren in unglaublicher Weise revolutioniert. Zum Erstenmal wurde es für kleine Fernrohre möglich, selbst bei extrem aufgehelltem Stadthimmel sehr schwache Emissionsnebel - und generell die uns im Universum umgebende unglaubliche Vielfalt von farbigen "Nebelgebieten" - ohne zeitliche Begrenzung der Belichtungszeit und durch Kombination der Belichtungszeiten von jeder einzelnen Farbe der verschiedenen Emissionslinien regelrecht "zum Leuchten zu bringen". Selbst schwächste Nebelausläufer waren plötzlich sogar durch stark lichtverschmutzten Stadthimmel registrierbar. Auf diese Weise können plötzlich kleinste Amateurteleskope ohne jede zeitliche Begrenzung nur noch das wirkliche Licht von Nebelgebieten sammeln und auf diese Weise Bildergebnisse erbringen, die sonst...
  • Baader Optical Wonder – ein optisches Wunder

    Aus dem fernen Namibia bekamen wir folgende - unglaublichen Bilder - und den zugehörigen Text zur Verfügung gestellt, den wir unseren Kunden nicht vorenthalten wollen. Sehr geehrtes Baader Team, seit einiger Zeit besitzt die Onjala Lodge ein Teleskop, welches vor mehr als 14 Jahren von Baader Planetarium an die Gästelodge Rooisand Desert Ranch geliefert wurde. Wir konnten das komplette Gerät Ende 2012 kaufen und im Frühjahr 2013 war es in einer 4 Meter Kuppel wieder aufgestellt. Es besteht hauptsächlich aus einem 150mm Zeiss APQ Refraktor, parallel dazu ist ein Standard Celestron C14 montiert. Die tragende Montierung ist eine Astro Physics GTO 1200. Die Onjala Lodge (unten abgebildet die Lodgegebäude und links die 4m Kuppel. Die kleinere 3m Kuppel dahinter wird privat betrieben) ist eine typische namibische Gästelodge (aber eben...
  • Das Baader Astro T-2 System™

    Über 30 Jahre lang haben wir uns sehr auf das Astro T-2 Gewindesystem (M 42 x 0.75mm) konzentriert; dieses Gewinde muss praktisch jeder Fernrohrhersteller weit vor dem Brennpunkt seines Instruments anbieten, weil nur so ein universeller T-Ring (für DSLR-Kameras) angeschlossen werden kann. Die einzige Ausnahme machen (noch) russische Geräte, dort ist der Gewindedurchmesser gleich, aber die Gewindesteigung beträgt noch 1mm pro Umdrehung - anstatt 0.75mm! Deshalb bieten wir unter anderem einen "Russen-Adapter" an. Bei nur 7mm zusätzlicher optischer Baulänge kann man so an vielen russischen Objektiven oder Fernrohren einen internationalen Astro T-2 (M 42 x 0.75mm) Anschluss anbringen! Der besseren Kenntlichkeit halber finden Sie meistens die Kennzeichnung klein "a" oder klein "i" bei der jeweiligen Angabe! "a"; bezeichnet ein Außengewinde (männlich); oder - wenn mit...
  • Über die Herstellung der Baader Okularfilter

    Zu den Filtern Das Anwendungsspektrum von Filtern im Bereich der Amateurastronomie hat sich in den letzten Jahren durch optisch immer präziser hergestelltes Zubehör – vor allem aber durch die „Digitale Revolution“ – ganz erheblich erweitert. Früher wurden z.B. Farbfilter für die visuelle Planetenbeobachtung nicht vorne in die Okularsteckhülse eingeschraubt, sondern sie wurden einfach zwischen Okular und Auge platziert. Dementsprechend ungenau konnte die Planparalellität dieser Filtergläser sein, da sie nicht in den Strahlengang des optisch abbildenden Systems integriert waren. Heute werden Filter jedoch im Strahlengang des Teleskops – oft sogar weit vor der Fokalebene – eingesetzt. Und genau dies erfordert ein gewisses Maß an Planparalellität und präziser Herstellung der Filtergläser. Jedes einzelne Filter, das an unsere Kunden ausgeliefert wird, wurde als Rundscheibe oder Rechteckig im jeweiligen...

101-104 von 104

Seite:
  1. 1
  2. ...
  3. 7
  4. 8
  5. 9
  6. 10
  7. 11