Baader Planetarium Blog Beiträge

  • Objektbezogene Astrospektroskopie für Amateure

    Workshop: „Objektbezogene Astrospektroskopie für Amateure“ Dozent: Ernst Pollmann, erst-pollmann@t-online.de Termin: 03. - 05. Mai 2019 Kurszeit: Freitag 18 Uhr bis Sonntag ca. 15 Uhr Ort: Carl-Fuhlrott-Gymnasium, Jung-Stilling-Weg 45, Wuppertal, Kursraum 327 und Sternwarte Teilnehmerzahl: maximal 12. Hinweise zu Übernachtungsmöglichkeiten nahe der Sternwarte können gegeben werden. Kursgebühr: Die Kursgebühr beträgt 110 Euro pro Teilnehmer. Anmeldung:  bei Ernst Pollmann. Anmeldeschluss 14. April 2019, 12Uhr. Hinweis: Bitte lassen Sie sich rechtzeitig vormerken. Unser Erfahrung nach werden die Kursplätze nach kurzer Zeit vergeben sein. Kursleiter: Ernst Pollmann Ernst Pollmann, gebürtiger Bochumer des Jahrgangs 1943. Was oder wo wäre die heutige astronomische Forschung, hätte es nicht die Herren Bunsen, Kirchhoff oder Josef von Fraunhofer als Wegbereiter der Astrospektroskopie gegeben. Als eines der interessantesten Fachgebiete astronomischer Forschung, erfreut sich die Astrospektroskopie auch in der Amateurastronomie weltweit ständig wachsender Beliebtheit als Methode auf dem Weg zu einem weiterführenden Verständnis vieler astrophysikalischer Prozesse. Oftmals gelingt es einzig über...
  • Unsere Produktneuheiten Mai 2018

    Umkehrring M68i auf M55a #2458234 Umkehrring M68i auf M55a Baader M55a/M68i Adapter Geeignet für alle Baader 2" Zenitspiegel (# 2456115, 2456117, 2456100) oder Prismen mit M55 Innengewinde (#2456120) Ermöglicht den größtmöglichen Durchlass an 2" Spiegeln und die Adaption von M68 Wechslern hinter dem Zenitspiegel [br] Wide-T-Ring Fuji X mit D52 auf T-2 # 2408331 Wide-T-Ring Fuji X mit D52 auf T-2 Baader Wide-T-Ring zum Anschluss von Kameras mit Fuji X Bajonett an das Standard T-2 Gewinde Alle Baader Wide-T-Ringe haben neben dem Einsatzring auf T-2 eine S52 Schwalbenschwanzaufnahme. Diese ermöglicht den T-Ring mittels S52/M48 Adapter #2958552 auf ein M48 Innengewinde zu modifizieren, oder die S52 Steckhülse #2958551 ohne die Einschnürung auf T-2 verwenden zu können. Mit dem S52/M68 Adapter #2458252 (coming soon) kann der Wide-T-Ring direkt auf ein M68 Außengewinde adaptiert werden, um Ihre Kamera mit dem größtmöglichen Durchlass fest zu verschrauben. Durch das ultrakurze Auflagemaß/Backfocus von nur noch 26mm...
  • Aktuelle Spektroskopie Kurse am Schülerlabor Astronomie 2018 und 2019

    Spektroskopie-Kurse 2018 / 2019 Physik + Astronomie = Sternspektroskopie Entschlüsseln Sie das Geheimnis der Sterne über die spektrale Analyse des Lichts 15. - 19. Oktober 2018 Wochenkurs Sternspektroskopie 12. - 14. April 2019 Grundlagen der Sternspektroskopie mit dem Baader DADOS-Spaltspektrografen 03. - 05. Mai 2019 Objektbezogene Astrospektroskopie für Amateure   "Ich kenne einen wunderbaren Zauberstab, gegen den die Zauberstäbe aller Hexenmeister ein Nichts sind. Halte meinen Zauberstab ins helle Sonnenlicht oder ins Licht der fernen Sterne, so wird er dir - wenn du ihn nur recht verstehen kannst - eine wunderbare Geschichte erzählen. Er wird dir Probleme deuten, deren Erschließung man nie geahnt, Rätsel lösen, die ewig unlösbar schienen", schrieb Bruno H. Bürgel in seiner berühmten Himmelskunde als Einleitung zur Sternspektroskopie mit einem Prisma. Auch wenn wir heute kaum noch Prismen-, sondern eher Gitterspektrographen benutzen, gilt aber dasselbe: Um die tiefsten physikalischen Geheimnisse eines Sterns lüften zu können, brauchen wir...
  • Grundlagen der Sternspektroskopie mit dem Baader DADOS-Spaltspektrografen

    Workshop: "Grundlagen der Sternspektroskopie mit dem Baader DADOS-Spaltspektrografen" Dozent: Dipl.-Phys. Bernd Koch, Bernd.Koch@astrofoto.de Termin: 12. - 14. April 2019 Kurszeit: Freitag 18 Uhr bis Sonntag ca. 15 Uhr Ort: Carl-Fuhlrott-Gymnasium, Jung-Stilling-Weg 45, Wuppertal, Kursraum 327 und Sternwarte Teilnehmerzahl: Mindestens 9, maximal 12. Hinweise zu Übernachtungsmöglichkeiten nahe der Sternwarte können gegeben werden. Kursgebühr: Die Kursgebühr beträgt 140 Euro pro Teilnehmer. [br]Anmeldung:  bei Bernd Koch, Anmeldeschluss 01. Februar 2019. Hinweis: Bitte lassen Sie sich rechtzeitig vormerken. Unser Erfahrung nach werden die Kursplätze nach kurzer Zeit vergeben sein.   Kursleiter: Dipl.-Phys. Bernd Koch Bernd Koch, Jahrgang 1955, begann mit der praktischen Amateurastronomie als Schüler im Jahr 1970. Ein glücklicher Zufall führte ihn 1971 zur Benzenberg-Sternwarte des Benrather Schlossgymnasiums in Düsseldorf, an der Dr. Wilhem Alt die Grundlagen der Astronomie mit schulischen Mitteln lehrte. Auch während des Studiums der Physik an der Universität Düsseldorf blieb das Interesse, insbesondere an der Astrofotografie und Sternspektroskopie ungebrochen...
  • MoFi 2018: NEODYMIUM - Mond & Skyglow Filter

    NEODYMIUM Mond & Skyglow-Filter 1¼": #2458305A 2": #2458334A Der Filter für die Planetensaison – besserer Kontrast für Mars, Mond und Jupiter. Planoptisch poliert und MC-entspiegelt – mit IR-Blockbeschichtung Drastische Kontraststeigerung für alle Teleskope, ohne Verlust an Bildhelligkeit! Dieses Filter geht zurück auf eine Entwicklung von Carl Zeiss. Der Effekt des Elements Neodymium als Filtermaterial ist sehr beeindruckend. Als Beimischung zu optischem Glas steigert es Kontraste, verstärkt den roten Farbanteil im Bild (besonders bei Mars und Jupiter) und dunkelt gleichzeitig nachts den  Spektralbereich ab, der besonders unter dem Licht vieler Straßenlampen leidet und der am meisten für die Lichtverschmutzung – das nächtliche „Skyglow“ – verantwortlich ist.[br] Das Interferogramm zeigt parallele Linien – der definitive Beweis echter feinoptischer Qualität. Dieser Filter hält jede Vergrößerung aus – was auch immer Ihr Teleskop an Leistung erbringt bzw. was die atmosphärischen Sichtbedingungen zulassen. Oberflächenstrukturen auf Mars, Jupiter und Mond, aber auch viele Deep-Sky-Objekte treten wesentlich...
  • Ferne Planeten und Mondfinsternis – Alles zur Beobachtung von Celestron & Baader

    Exklusive Celestron-Produktsets mit Baader-Zubehör erhalten sie beim Fachhandel Exklusive Celestron-Produktsets mit Baader-Zubehör Es ist ein faszinierender, fast mystischer Anblick: Bei einer Mondfinsternis verschwindet unser Erdtrabant im Schatten der Erde, wird in ein dunkelrotes Licht getaucht oder verblasst sogar fast in der Schwärze der Nacht. Am Freitag, dem 27. Juli können wir in Deutschland eine ganz besondere Mondfinsternis beobachten: Wenn die Sonne gegen 21 Uhr im Südwesten untergeht, geht der bereits teilweise verfinsterte Vollmond im Südosten auf. Von 21:30 bis 23:23 MESZ ist der Mond dann vollständig verfinstert, von der Abenddämmerung bis weit die Nacht lässt sich das Schauspiel somit zum Auftakt ins Wochenende verfolgen. Dieses seltene Himmelsschauspiel können Sie schon mit bloßem Auge verfolgen. Noch eindrucksvoller wird es schon mit einem Fernglas, das Ihnen die ersten Mondkrater zeigt. Besonders reizvoll ist es, wenn der Mond vor einer schönen Kulisse aufgeht. Bei der Planung helfen kostenlose Programme wie Celestron SkyPortal für...
  • NEU: AZ 2000 / 4000 HPS Montierungen als Doppel-Teleskop Version von 10Micron

    AZ4000 DT Der italienische Hersteller 10Micron erweitert sein Angebot an Hochpräzisions-Montierung um azimutale Modelle. Zunächst basierend auf der GM2000 HPS und der GM4000 HPS werden zur ATT in Essen die AZ 2000 HPS und die AZ 4000 HPS vorgestellt. Auf der ATT präsentieren wir Ihnen die AZ2000 DT auf einen Centaurus Stativ mit C14 EdgeHD und C14 SC In der Standard-Konfiguration sind diese Montierungen für ein Teleskop ausgelegt und benötigen Gegengewichte; mit der DT-Option (Doppel-Teleskop) können die Montierungen auch mit zwei Teleskopen betrieben werden. Dabei müssen die beiden Seiten nicht perfekt ausbalanciert sein: AZ 2000 trägt so eine Nutzlast von 50 + 35 kg, AZ 4000 HPS 100 + 150 kg! Durch die azimutale Konfiguration lassen sich kompakte Sternwartengebäude effizienter nutzen, und vor allem entfällt der leidige Meridianflip. So lassen sich Objekte die ganze Nacht über beobachten. Die Montierungen bieten somit eine stabile Basis für wissenschaftliche Anwendungen wie Satellitenverfolgung, Photo-...
  • ISS Sonnentransit mit AstroSolar Foto Folie

    AstroSolar® Foto Folie OD 3.8 Am 14. April 2018 konnte Philipp Salzgeber im Bild festhalten, wie die ISS vor der Sonnenscheibe vorbei zog. Dazu benutzte er einen Filter aus AstroSolar® Foto Folie OD 3.8 (#2459278). Er gab uns freundlicherweise die Erlaubnis, seinen Blogpost auf http://www.salzgeber.at/astrophotography/solar/iss-solar-transit hier zu spiegeln. Da die ISS die Erde umkreist, können wir gelegentlich an manchen Standorten beobachten, wie sie vor der Sonne vorbei zieht. https://www.calsky.com und https://transit-finder.com/ bieten eine Vorhersagemöglichkeit dieser Transite für Ihren Standort. Eine Kombination aller Einzelbilder, auf denen die ISS zu sehen ist.   Am Samstag, dem 14. April 2018 kam es zu so einem Transit, und ich konnte ihn im Bild festhalten: (Natürlich ist der Ton nicht echt!) Ich verwendete einen 127mm Refraktor mit einem 2x Telekonverter und nahm ein FullHD Video im DX Cropmodus mit einer Nikon D750 auf.[br] Hier sind einige Bilder aus dem Video, eine Kombination von allen Bildern,...
  • Mondbilder an Tagen

    Alle folgenden Bilder wurden vor oder zeitgleich zum Sonnenuntergang mit der abgebildeten Ausrüstung aufgenommen. Aufnahmeort war die Gästefarm Onjala in Namibia, nahe Windhoek. Celestron C14 Tubus Celestron SkyRis Videomodul 445 Mono Baader IR Passfilter Bilder + Text © 2015 by Dipl.-Ing. Wolfgang Paech [br]UPDATE: Neue Mondbilder mit SkyRis 445M mit dem Baader IR-Passfilter! Stadius, der "versinkende Krater" zwischen Kopernikus und Erathostenes. Der Krater Alphonus mit pyroclastischem ("feurspeiendem") lunarem Vulkanismus. Die Krater in den dunkelen Gebieten haben Durchmesser um die 1.5km, die schmalsten, sichtbaren Rillensegmente liegen bei ungefähr 750 Meter. [br] Neben der Beruhigung von Seeingeffekten erlaubt der Einsatz des Baader IR Passfilters auch die Aufnahmen selten fotografierter Mondformationen der schmalen Mondsichel, weil der Mond bei diesem Mondalter bereits dicht über dem Horizont steht. Das IR Passfilter dunkelt den Himmel weit genug ab - auch wenn die Sonne noch über dem Horizont steht - so dass die Bilder sehr kontrastreich werden....
  • Tipps + Tricks zur hochauflösenden Mond- und Planetenfotografie mit Baader-Zubehör

    Tipps + Tricks zur hoch auflösenden Mond- und Planetenfotografie mit einem Videomodul - ein kurzer "Workflow" für SC Teleskope mit Baader Zubehör Bilder sagen oft mehr als tausend Worte ... ... immer wieder werde ich gefragt, wie mir meine hoch aufgelösten Mond- und Planetenaufnahmen gelingen. Deshalb im folgenden eine kurze Beschreibung des Equipments und folgend ein paar Tipps + Tricks zum "Workflow" für die Aufnahmen und Bildbearbeitung. Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht zur hoch auflösenden Mond- und Planetenfotografie mit einem Videomodul

1-10 von 111

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 12