Baader UFC (Universal Filter Changer)

More Views

Application Images

Images uploaded by Customers

Add Your Review with Images
Baader UFC (Universal Filter Changer)

As low as: Excl. Tax: € 19.33 Incl. Tax: € 23.00

Price as configured: Excl. Tax: € 0.00 Incl. Tax: € 0.00

  • versatile filter changer, very easy and inexpensive modifiable - when changing telescope or camera
  • largest telescope-sided diameter of 65mm (depends on telescope-sided connection adapter such as "RASA"
  • Filter changer availble for mounted 2" filters (max. 6mm height - LPFC), as well as unmounted 50.4mm round and 50x50 square filters
  • multiple accessories (extensions, stray light flange) as well as telescope-sided and camera-sided adapters available. Combine your Baader-UFC here...

Update 29.11.2016: UFC Filter Changer and below Accessories are now available Further Camera-Adapters are under preparation

Price as configured: Excl. Tax: € 0.00 Incl. Tax: € 0.00

Product Questions

No questions yet. Be the first to ask a question on this product - it will be answered by other customers or by an Admin.
Related Articles
Specifications

Additional Information

SKU (#) baader-ufc
Downloads
Reviews

You may also be interested in

Average Rating:
1 review
5 star
1
4 star
0
3 star
0
2 star
0
1 star
0
  • Date - Newest First
  • Date - Newest First
  • Date - Latest First
  • Highest Rated
  • Lowest Rated
  • Most Helpful

1 Item(s)

100-04-2016 10:54
Recommend:
Definitiv
UFC, f/2-Filter und RASA = Deepsky Kanone
Freundlicherweise habe ich als RASA-Besitzer von Baader Planetarium einen Prototypen des UFC Filter Changers zum Testen erhalten.
Der UFC mit dem RASA 11" macht den RASA für mich absolut CCD Kamera tauglich, da ich nun jeden Filter verwenden kann. Besonders die Kombination der FLI ML16200 mit dem Baader UFC lässt so eine absolute Deepsky Kanone entstehen! Ich finde den UFC einfach TOP - mechanisch - 101% Qualität!
Das Filter einfädeln bei angesetzter Taukappe am RASA sollte aber im Trockentraining versucht werden - in der Nacht ist es anders. Die Taukappe abnehmen ist wegen den Kabelführung am RASA schwer, damit auch die Flats dazu passen - Taukappe am RASA ist besser wenngleich es beim Wechseln der Filter mehr Sorgfalt braucht.

Filter nicht zu „kalt“ aufbewahren - können beschlagen, wenn sie in die „wärmere“ Taukappenluft eingebracht werden. Die FLI hat die Taukappe bzw. die Luft darin leicht erwärmt, durch die aktive Kühlung - Ab-Wärme der CCD.
Ich habe bei den UFC Filterladen die 2“ Baader RGB und f2 H-Alpha, O3 und S2 Filter in Verwendung. Bei der 34mm diagonale des FLI ML16200 Chips klappte alles reibungslos mit dem Flat. So konnte ich ein perfekt ausgeleuchtetes Feld nach dem Abzugs des Flats erreichen. Die Filter sollten sorgsam aufbewahrt werden damit keine Partikel dazu kommen, oder sich verändern - dann kann das Flat / die Flats wiederholt verwendet werden.

Die f2 Filter sind extrem wichtig, ein Vergleich beim f/2 H-Alpha Filter brachte in der gleichen Nacht zwischen dem normalen H-Alpha Filter mit 7nm den folgenden Unterschied: mit Standard 7nm H-alpha Filter waren beim Summenstack von 10x180 die hellsten Counts bei 42000-44000, beim f2 Spezialfilter bei 65535 Counts (Count = Helligkeitswerte, bei 16 Bit max. 65535 Counts). Dies zeigte sich auch im Feld. Schwache Strukturen kamen mit dem f2 heraus wo mit dem normalen H-Alpha Filter kaum oder kein Signal sichtbar war.
Zusammen mit dem UFC + RASA + CCD steht nun einer erfolgreichen Deepsky Belichtung nichts mehr im Weg - hoffe auf einen klaren und sternenreichen Winter und noch viele Nächte mit der Kombination!
  • alles / Verarbeitung
2
0
Reply
Show more comments (-1) Hide comments

1 Item(s)

What kind of abuse are you reporting?
    Please, wait...