NanoTracker Reisemontierung (inkl. Mini-USB)

Mehr Ansichten

Anwendungsbilder

NanoTracker Reisemontierung (inkl. Mini-USB)

# 2411050

289,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) zzgl. Versand
Versandzeit: 1 bis 3 Werktage
  • Kleinste astronomische Nachführung der Welt
  • Dank eingebauten kleinen „Polpeilers“ dauert die Einnordung keine Minute
  • Nutzung auf Nord- und Südhalbkugel
  • Wiegt nur 350g und passt in jede Fototasche (Kamera und Mini-Stativ nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Jetzt mit Mini-USB Anschluss zur externen Stromversorgung (mittels optionaler Powerbank) anstelle des Standard-Batterie Betriebs
Wichtiger Hinweis: Bitte besuchen Sie auch unsere Nanotracker-Seite auf www.celestron-deutschland.de/nanotracker für weitere Testberichte und Bilder.

Fragen zum Produkt

Noch keine Produktfragen. Stellen Sie als Erster eine Frage zu diesem Produkt - Sie wird von unseren Kunden oder von einem Admin beantwortet.
Beschreibung

Details

NanoTracker – Den Sternenhimmel fotografieren

Sie haben schon unzählige Fotos von Reisen mitgebracht, nur ein Bild fehlt ihnen jedes Mal: Der wundervolle Sternenhimmel am Urlaubsort lässt sich einfach nicht im Bild festhalten.

Der Grund dafür ist, dass man mehrere Minuten belichten muss, um das schwache Sternenlicht auf dem Chip der Kamera einzufangen. Während dieser Belichtungszeit dreht sich die Erde, und die Sterne werden zu kontrastarmen Strichen auseinander gezogen statt sich als konzentrierte Punkte abzubilden. Dreht man die ISO-Einstellung jedoch hoch, um mit kürzerer Belichtungszeit zu arbeiten, zeigen sich zwar die Sterne besser, aber das Bild wird vom Bildrauschen zerstört.

Der NanoTracker auf einem Fotostativ
DSLR mit NanoTracker auf einem großen Fotostativ.

Stoppt die Erdrotation

Hier hilft der Nano Tracker. Sein Motor kompensiert mit einer Umdrehung am Tag die  Bewegung der Sterne. So können Sie mit einer vernünftigen ISO Einstellung und mehreren Minuten Belichtungszeit wunderbare Fotos des Sternenhimmels aufnehmen! Der Tracker lässt für die Nutzung auf Nord- und Südhalbkugel einstellen, ferner erlaubt die pfiffige Einstellmöglichkeit der "halben Sterngeschwindigkeit" das Sie den Sternenhimmel auch mit Landschaft abbilden können.

Schnell werden Sie lernen, wie lange Sie belichten können damit Sternhimmel und Landschaft scharf bleiben. Ihre Verwandten und Freunde werden staunen wenn Sie plötzlich die Fotos aus dem Urlaub mitbringen, die Ihnen immer gefehlt haben und die sonst niemand hat!

Der Nano Tracker ist dank seiner Kompaktheit und einem Gewicht von knapp 350g leicht im Reisegepäck oder jeder größeren Fototasche zu verstauen. Doch nicht nur auf Reisen wird Ihnen der Nano Tracker eine neue Welt eröffnen. Jede sternklare Nacht wird es Sie nach draußen ziehen auf der Suche nach einer neuen Bildkomposition mit Mond, Sternen, Milchstraße, verschiedenen Landschaften, Personen, Pflanzen und Bauten als Vordergründen. Sie werden später Sternschnuppen auf den Bildern entdecken und aufblitzende Satelliten, manchmal auch die ISS - und wer weiß was Sie noch alles zufällig fotografieren.

Der kleinste StarTracker der Welt.
Eine Hand voll Technik: Der NanoTracker ist sehr kompakt und passt in jede größere Fototasche.

Um die Erddrehung auszugleichen, muss er parallel zur Erdachse stehen – dank des eingebauten kleinen "Polpeilers" dauert diese "Einnordung" keine Minute, Sie müssen nur den Polarstern mit dem Sichtrohr anpeilen. Alternativ können Sie auch eine der zahlreichen von verschiedenen Anbietern erhältlichen "GoTo" Smartphone-Apps verwenden (für iOS z.B. "Push To"). Legen sie einfach Ihr Smartphone an den NanoTracker an und lassen Sie sich zum Himmelspol führen – so können Sie den NanoTracker auch auf der Südhalbkugel verwenden, wo es keinen Polarstern gibt.

Time-Lapse und Video-Animation leicht gemacht

Mit dem NanoTracker können Sie auch tagsüber wunderschöne Zeitraffer-Serienaufnahmen und Filme erstellen, zum Beispiel von Landschaften mit wechselnden Schatten und Wolken. Der Bildausschnitt wandert dank des NanoTrackers unmerklich aber eindrucksvoll über die Landschaft. Bei Nacht zeigen solche Videos sehr eindrucksvoll die Bewegung der Sterne – vor allem, wenn sie mit halber Sterngeschwindigkeit aufgenommen werden. Setzen Sie dazu einfach die Kamera direkt auf den NanoTracker und richten Sie ihn horizontal aus.

Der leichteste Einstieg in die Astro-Fotografie

Der NanoTracker startet mit der Nachführgeschwindigkeit für Sterne, Sie können außerdem die richtigen Geschwindigkeiten für Sonne und Mond einstellen. So können Sie auch lange Ereignisse wie Mondinsternisse fotografieren, ohne dass Ihr Ziel langsam aus dem Bildausschnitt heraus wandert.

Ultrakompakt
Ultrakompakt: NanoTracker mit optionalem SlikPro Mini Stativ, Kugelkopf und DSLR.
Das Ende der Strichspuren
Schon nach wenigen Sekunden verzerrt die Erddrehung die Sterne zu Strichen (oben) – mit dem NanoTracker sind ohne großen Aufwand längere Belichtungszeiten möglich (darunter).

Lieferumfang und Zubehör

Der NanoTracker besteht aus der kompakten Motoreinheit und der Handsteuerbox, die auch das Batteriefach enthält. Die Motoreinheit wird zwischen das Fotostativ mit Videoneiger/Kugelkopf und einen zweiten Kugelkopf gesetzt, die nicht im Lieferumfang enthalten sind. Die Handsteuerbox enthält die Bedienelemente, um die gewünschte Geschwindigkeit einzustellen.

Sie benötigen neben dem NanoTracker nur noch ein stabiles Stativ mit Kugel- oder Neigekopf, ob ihn auf den Polarstern auszurichten, einen weiteren Kugelkopf, um die Kamera auf das Ziel auszurichten, und natürlich eine Kamera. Am besten geeignet ist eine digitale Spiegelreflexkamera mit einem lichtstarken Weitwinkelobjektiv und einem programmierbaren Fernauslöser. 

Als Fotostativ können Sie jedes stabile Stativ verwenden. Wenn es besonders kompakt sein soll, bietet sich das SlikPro Mini Stativ für NanoTracker an. Dieses Tisch-Stativ passt in jede größere Foto-Tasche, der Gummi-Saugnapf an der Mittelstange sorgt für zusätzliche Stabilität. Vor allem wenn Sie mit dem Smartphone einnorden, ist es eine handliche Alternative.

Für den Betrieb benötigen Sie außerdem drei AA-Batterien, die nicht im Lieferumfang enthalten sind. Bei 20°C hält ein Batteriesatz bis zu 5 Stunden, bei Kälte entsprechend weniger. Damit Sie in frostigen Nächten die Batterien wechseln können, ohne das Stativ zu verstellen, ist das Batteriefach in den Handcontroller integriert und leicht zugänglich.

Nanotracker
Die NanoTracker Nachführeinheit ist auch ideal für die Kometenfotografie.

NanoTracker im Überblick

Nachführmodi: 1x/0,5x Stern-, Mond- und Sonnengeschwindigkeit. Max. Speed 50x. Für Nord- und Südhalbkugel umschaltbar
Antrieb: Schrittmotor mit separater elektronischer Steuerung
Mechanik: Stahl/Messing-Schneckenradantrieb mit 50 Zähnen
Achslagerung: zwei Kugellager
Anschluss: 1⁄4" Fotogewinde (beidseitig)
Tragekapazität: 2.0 kg
Stromversorgung: 3x AA Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten), bzw. Mini-USB
Maße: Tracker 60x98x44 mm, Handkontroller 50x105x22mm (ohne Kabel)
Gewicht: Tracker ca. 350g, Handkontroller ca. 80g (ohne Batterien)

Technische Daten

Zusatzinformation

Hersteller Baader Planetarium
Artikelnummer (#) 2411050
Gewicht (kg) 0.5030
Downloads
Bewertungen
Durschschnittliche Bewertung:
1 Bewertung
5 star
1
4 star
0
3 star
0
2 star
0
1 star
0
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Älteste Zuerst
  • Höchste Bewertungen
  • Niedrigste Bewertung
  • Am Hilfreichsten

1 Artikel

313-11-2016 09:12
Ein idealer Reisebegleiter
Jetzt kann ich dir endlich ein brauchbares Ergebnis von meinem ersten Versuch mit dem Nano Tracker abliefern. Um leichter einnorden zu können habe ich mir einen Polsucher gebaut. Die kleine Öffnung am NT ist bei Dunkelheit nicht leicht zu finden. Ein Leuchtpunktsucher ist in Arbeit. Da das Wetter auf der Gerlitzen zunächst nicht mitspielte, habe ich eine Serie in der Nähe von meinem Heimatort geschossen. 15 Fotos mit der Nikon D5000 und bei 18mm Brennweite, jeweils 2 min. bei ISO 400. Ich hoffe immer noch daß wir ein stabiles Hochdruckgebiet bekommen und ich endlich weitere Fotos auch auf der Gerlitzen machen kann. Zur Zeit haben wir jeden Nachmittag Gewitter. Ich finde der NT ist ein idealer Reisebegleiter.
Ich hab zwar noch immer mit dem NT kein Foto auf der Gerlitzen machen können, aber im Wald in meiner Nähe ist es auch recht dunkel und da habe ich vor einer Woche noch einmal einen schönen Teil der Milchstraße aufnehmen können. Fünf Aufnahmen mit vier Minuten Belichtungszeit. Diesmal ISO 600 mit der Nikon D5100 und 18mm Brennweite.
0
0
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments

1 Artikel

What kind of abuse are you reporting?
    Bitte warten...