Fringe-Killer Filter

von Kunden hochgeladene Bilder

Noch keine Kundenbilder verfügbar. Schreiben Sie eine Bewertung mit Bildern
Fringe-Killer Filter
Preis ab: 65,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) zzgl. Versand
  • Der Farbsaum-Killer blockt unfokussiertes Licht sowohl im blauen Spektralbereich, als auch im roten Teil des Spektrums (IR) oberhalb von 700nm
  • Zarteste Details an Mondkratern und Planetenoberflächen werden so viel besser sichtbar!
  • Planoptisch poliert; kann ohne jede Schärfeeinbuße als Einzelfilter vor einem Binokular oder für afokale Projektion mit Digitalkameras (weit vor dem Brennpunkt!) eingesetzt werden,
  • Liefert das hellste Bild aller industriell gefertigten Farbfehler-Korrektionssysteme. Damit ist der Fringe-Killer auch für kleinste Linsenteleskope ein MUSS.

* Pflichtfelder

Fragen zum Produkt

Sort by ASC
Was ist der Vorteil des Neodymium- bzw. Fringe-Killer-Filters gegenueber des "Semi-APO" Filter?
1
Frage von: Samuel am 18.09.2016 22:54:00 | 1 Antwort(en)
Whats the actual size of your 2" filters in "mm" with and without frame/ring?
What step down adapter is suggested from a 52 mm to "-- mm"?
-3
Frage von: Waqas Ahmad am 10.10.2016 19:54:00 | 1 Antwort(en)
Beschreibung

Details

1¼" und 2" Baader Fringe Killer

Planoptisch poliert und Phantom Coating® Group beschichtet
Baader Fringe Killer
Baader Fringe Killer

Der Fringe-Killer (Fringe = Farbsaum) blockt unfokussiertes Licht im roten Teil des Spektrums (IR) - vor allem aber unterdrückt er über 50% des störenden Falschlichtes im blauen Spektralbereich - ohne jedoch den Farbeindruck des Bildes unzulässig zu ändern!

Zarteste Details an Mondkratern und Planetenoberflächen werden viel besser sichtbar!

Der Baader Fringe-Killer Filter verhindert unerwünschte Farbsäume sowohl im blauen Spektralbereich, als auch im IR oberhalb von 700 nm! Die visuelle Wirkung entspricht zunächst einem Minus-Violett-Filter, im Gegensatz zu diesem aber bleibt die Bildfarbe weitgehend ausgewogen. An sich ein Widerspruch in sich – und nur umsetzbar durch den massiven Einsatz moderner DWDM-plasmaunterstützter Beschichtungstechnologie, die es erlaubt, rund 100 Einzelschichten auf eine planoptisch geschliffene Fläche perfekt und reproduzierbar aufzutragen – und das ohne Beeinträchtigung der optischen Qualität! Dieses feinoptische Präzisionswerkzeug erlaubt es auch preiswerten China-Refraktoren, die versprochene Abbildungsleistung zu erreichen. Die Reduktion des Farbfehlers entspricht Korrektions-Linsensystemen, die sonst das 20-fache kosten.

Beispiel an Sirius mit und ohne Fringe Killer
Zum Vergrößern bitte klicken

Der Baader Fringe Killer im Überblick:

Fakten / Zahlen zum Baader Fringe Killer
  • beseitigt violette Farbsäume und ebenso rote Farbränder über 700 nm
  • Formt im Bereich zwischen 450 und 480 nm ein Plateau bei rund 50% Transmissionsrate – das ist beschichtungstechnisch schwerer herzustellen wie selbst der schmalbandigste Nebelfilter
  • Erreicht im Durchlassbereich die höchste Transmissionsrate aller bislang erhältlichen Farbsaum-Korrektoren – ob Filter oder Korrektionslinse. Von 486 bis 656 nm werden alle relevanten Deep-Sky-Wellenlängen komplett durchgelassen. Das bringt visuell ausreichend Licht – auch für hohe Vergrößerungen
  • Integrierter Infrarot-Sperrfilter für den Bereich von 656 bis 1150 nm; perfekt für den CCD- und Digitalcamera-Einsatz bei Deep-Sky, Mond oder Planeten
Die deutlich sichtbare Farbkorrektur des Baader Fringe Killers Zum Vergrößern bitte klicken
Die Highlights des Baader Fringe Killers
  • Liefert das hellste Bild aller industriell gefertigten Farbfehler-Korrektionssysteme. Damit ist der Fringe-Killer auch für kleinste Linsentelekope ein MUSS.
  • Bricht die Intensität der störenden blauvioletten Farbsäume in einer neuen Form, die bis dato noch nie bei einem astronomischen Filter umgesetzt wurde
  • Selbst schwache Farbnuancen bleiben bei der Planetenbeobachtung durch die exzellente Farbbalance gut erkennbar.
  • in Verbindung mit einem RG-610 Rotfilter ergibt sich ein schmalbandiger Ha-Passfilter mit einem nur 70 nm breiten Fenster und 95% Transmission – zu einem unglaublich günstigen Preis
  • Die Kombination mit dem Neodym Skyglow-Filter (mit Phantom-Group-Vergütung) ergibt ein ausgewogenes, atemberaubend kontrastreiches Bild zur Beobachtung feinster Mond- und Planetendetails
  • Planoptsiche Politur – das heißt perfekte Bildschärfe, auch wenn der Filter weit vor dem Brennpunkt (Binokular oder Digitalkamera-Einsatz) montiert wird
  • keine filterbedingte Verschlechterung der Bildschärfe bei hohen Vergrößerungen, wie es bei einfachen „flammpolierten“ (rohpolierten) Glasscheiben auftritt, die zumeist bei der Filterherstellung verwandt werden
  • Hochwertige Beschichtung: plasma-gestützte dielektische Beschichtung – hart, kratz- und wasserfest. Rund 50 Einzelschichten auf jeder Seite, sorgfältig angeordnet, um die hohe optische Qualität der Trägeroberfläche nicht zu beeinträchtigen
  • Vebessert den Farbfehler eines preiswerten f/8 Refraktors auf die Abbildungsqualität eines klassischen f/15 Fraunhofer-Refraktors.
Weitere Informationen
Technische Daten

Zusatzinformation

Hersteller Baader Planetarium
Artikelnummer (#) fringe-killer
Filterfassung gefasst (LPFC 6mm)
Downloads
Bewertungen

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Produkt mit!

Schreiben Sie eine Bewertung
    Bitte warten...