FAQ

  • Was ist der Unterschied zwischen ACF- und BCF-Filtern?

    Ausführliche Frage: Ich interessiere mich für den Umbau einer Canon 400D/40D. Auf ihren Webseiten findet man aber nur die Filterkurven und die Beschreibung des ACF-Filters, nicht des nach Angaben der Webseite für diesen Umbau verwendeten BCF-Filters! Was sind die Unterschiede bezüglich der Tageslichttauglichkeit, falls er nicht einfach identisch mit dem beschriebenen ACF-Filter ist? Des weiteren ist mir aufgefallen, dass der ACF-Filter ab 1100nm durchlässig wird. Ist dies ein Problem? Antwort: Die CMOS-Chips der EOS - Baureihe verhalten sich ebenso wie die meisten anderen Chips verschiedener Hersteller, sie werden ab 1050 nm sehr rasch lichtunempfindlich. Daher ist es sinnlos weiter zu blocken als bis 1100 nm. Der EFFEKT eines BCF Filters entspricht EXAKT der auf der Website dargestellten Kurve! Wir möchten die Designdetails nicht veröffentlichen, wie wir diese spektrale Charakteristik erreichen, daher finden Sie keine eigene Kurve zum BCF Filter, wohl aber den Vergleich der Filterwirkung an der 400D/40D mit bzw....
  • Kann ich meine Canon DSLR-Kamera von Baader Planetarium - mit einem von mir angelieferten IR- oder Klarfilter - umrüsten lassen ?

    Ein solcher Umbau durch uns ist leider nicht möglich. Wir sind ausschliesslich auf Astro-Umbauten spezialisiert und wir sind nicht darauf eingestellt, Fremdfilter zu verbauen. Wir legen großen Wert darauf, dass auch das Filter in genau der Weise und mit genau den Abmessungen und der Dicke hergestellt ist, die mit dem jeweiligen Kameramodell zusammenpassen. Wir bitten daher vielmals um Verständnis, dass wir solche Arbeiten grundsätzlich nicht annehmen können.
  • Welche Auswirkung hat der Einbau des "BAADER ACF-/BCF-Filter" auf die Tageslichtbilder? Kommt es da zu Farbverschiebungen? Oder Bildverbesserungen?

    Unsere DSLR-Astrofilter erweitern die spektrale Empfindlichkeit der Kamera ins tiefere Rot um eben die H-alpha Linie voll zu erfassen. Dies bedeutet für die Tagesaufnahme einen deutlich erhöhten Rotanteil. Dieser lässt sich durch einen manuellen Weissabgleich (bei JPG in der Kamera und bei RAW auch nachher am PC) leicht beheben. Dabei werden die einzelnen Farbkanäle (RGB) neu gewichtet und dadurch ist bei den meisten Tagbildern zu einer Kamera ohne Umbau kein Unterschied zu sehen. In kritischen Fällen kann jedoch die Farbnuancierung leiden, da ja nun das rote Spektum anders gehandhabt wird und damit diskrete Rottöne selbst bei neuer Gewichtung eine leicht andere Wirkung haben können. Desweiteren enthält der Rotkanal anteilig mehr Licht (auch gewünschte Empfindlichkeitssteigerung in der Astronomie), wodurch die Gesamtdynamik durch den Tagabgleich reduziert wird (der Rotkanal kann bei kontrastreichen Szenen schneller gesättigt werden). Zudem haben unsere Filter keinen Antialiasing Effekt.

11-13 von 25