Professionelle Sternwartenkuppeln

  • 3.5m und 4.5m AllSky Kuppeln für Open University auf Teneriffa

    Baader Planetarium installiert zwei autonome (robotische) schlüsselfertige Komplettsternwarten Die kanarischen Inseln gehören zu den besten Standorten auf diesem Planeten wenn es um die Beobachtung des Weltraums geht. Weit weg von jeder Industrie, mitten im Meer, hoch über den Dunstschleiern der Zivilisation, ist der Himmel so klar und voller Sterne wie es die meisten Menschen niemals in ihrem Leben zu sehen bekommen. Deshalb haben im Laufe der letzten 30 Jahre Forschungsinstitute aus mehreren Ländern genau dort ihre Sternwarten errichtet. Nahe dem Berg Teide (3.718m) – höchster Berg Spaniens – befindet sich auf 2300m über den Passatwolken die Izaňa Anhöhe. Sie ist dicht mit den typischen weißen Kuppeln besetzt, unter denen sich modernstes Forschungsgerät für die Astronomie befindet. Seit Juli 2016 ist Izaňa um zwei außergewöhnliche Allsky Domes reicher, die von Baader Planetarium im Auftrag der Open University in UK und mit dem Instituto de Astrofisica de Canarias dort errichtet wurden. [br]...
  • 30 years of Baader-Domes on Mt. Skinakas

    Baader 8m Dome in 2016. © Blinov Dmitri, http://robopol.org/gallery 30 years of Baader-domes on Mt. Skinakas, right next to the mythological birthplace of ZEUS Read the official letter by the Foundation for research and technology Heraklion, Crete September 27, 2016 Originaler Testbericht in englischer Sprache The Observatory seeing conditions are excellent, with median seeing in two campaigns of 0.7 arcsec. There are two telescopes currently in operation at Skinakas Observatory: a 30 cm Schmidt-Cassegrain telescope (this was the first telescope installed at the Observatory in 1986) and a 1.3 m, modified Ritchey–Chrétien telescope (commissioned in 1997), which is the principal observing facility of the Observatory. Both telescopes are operated on a regular basis for research and educational purposes. There are currently over 190 publications in international refereed journals which present results from Skinakas observations. Baader-Planetarium has constructed domes for both telescopes. The domes have successfully withstood the extreme winter weather...
  • Diverse Erfahrungsberichte: Professionelle Baader Kuppeln (2,6m bis 8m)

    Hier gehts zum UPDATE 10/2016 Zollern-Alp Sternwartenkuppel ab 2.6 Meter 2.6 Meter Kuppel - Jungfraujoch Ort: Jungfraujoch in der Schweiz, Höhe über NN: 3.760 Meter Kuppelausstattung: Vollautomatisierte, fernsteuerbare Kuppel mit Rechnersteuerung und eigener Steuersoftware über Absolutencoder in Azimut Zahnkranzantrieb mit 2.5 Meter Durchmesser, Tormotor und Klappenhydraulik Hermetische EPDM - Dichtungen, PU - Isolierung (Sandwichkonstruktion) Enteisungsanlage Nutzung: Sonnenbeobachtungen Automatische Atmosphärenmessungen Spurengasanalyse Weitere Infos zu diesem Projekt als PDF   2.6 Meter Kuppel - Zugspitze BAADER 2,6m Beobachtungskuppel aus hochfestem Glasfaser-Polyester Standort: Zugspitze 2965 m über Normal Null (Station am Gipfelkreuz) Windgeschwindigkeit: bis zu 300 Stundenkilometer Instrument: Heliostat mit 400 mm Öffnung Seit 1994 auf der Zugspitze Nutzung: Vollautomatische Sonnen-Absorptionsspektrometrie Betreiber: KIT / Helmholtz Gemeinschaft Auszug aus einer Beurteilung vom Mai 2014 - nach 19 Jahren Betrieb von Dr. Ralf Sussmann: Die Hard- und Software der Kuppel gewährleisten seit nunmehr 19 Jahren einen reibungslosen und zuverlässigen Messbetrieb unter extremsten meteorologischen Bedingungen an...
  • Baader 5.3m SLR-dome for Metsähovi Geodetic Research Station, Finland

    Baader 5.3m SLR-dome for Metsähovi Geodetic Research Station National Land Survey of Finland / Finnish Geospatial Research Institute Department of Geodesy and Geodynamics Subject: Customer reference on 5.3-meter fiberglass reinforced polyester observatory dome (up and over shutter -type) Link to the original official Test-Review PDF Backgound: Finnish Geospatial Research Institute (FGI, formerly known as the Finnish Geodetic Institute) of the National Land Survey of Finland is operating a geodetic research station at Metsähovi, Kirkkonummi, Finland (60.2N, 24.4E). Metsähovi is one of a few geodetic core sites worldwide where all major space-geodetic measurement systems, including satellite laser ranging, are co-located. Satellite laser ranging (SLR) is a measurement technique where ultra-short laser pulses are transmitted through a telescope that is tracking a satellite equipped with retroreflecting mirrors and then subsequently received back at a receiver attached to the telescope. With precise measurement of the time of flight of the laser pulse, several important geodetic parameters...
  • Baader Kuppel nach Tornado unbeschädigt

    Baader 4,2m Kuppel übersteht unbeschadet einen Tornado über Großenhain Am 24. Mai 2010 wurde Nordsachsen vom bisher schwersten, je in Deutschland beobachteten, Tornadounwetter heimgesucht. Entlang der Linie Mühlberg - Leppersdorf baute sich eine komplexe Gewitterzelle auf, aus der sich mehrere Tornados der Kategorie F2 bis F3 entwickelten. Das Unwetter zog eine 60 Kilometer lange Schneise der Verwüstung durch das Land - mitten auf der "Zentrallinie" die 20000-Einwohner-Stadt Großenhain. Bei Windgeschwindigkeiten von 250 bis 300 Stundenkilometern stürzten Bäume um, Dächer wurden abgedeckt, Hochspannungsmasten geknickt und Fahrzeuge durch die Luft geschleudert. Allein in Großenhain summierte sich der Schaden auf weit über 100 Millionen Euro. Die enormen Kräfte des Naturereignisses ließen zunächst vermuten, dass auch die Schulsternwarte auf dem Dach des Werner-von-Siemens-Gymnasiums beschädigt worden war. Schließlich hatte es wenige Meter neben der Baader-Kuppel eine mehrere hundert Kilo schwere blechverkleidete Turmabdeckung vom Dach gerissen und bis ins angrenzende Grundstück geschleudert. Die Kuppel zeigte sich...

5 Artikel