Baader News

  • APOD: Trifidnebel aufgenommen mit PlaneWave CDK 17 auf der Rooisand Sternwarte

    Beeindruckendes Bild, aufgenommen mit PlaneWave CDK17, zum APOD (20. Oktober 2017) gekürt. Überzeugen Sie sich von der hohen Abbildungsqualität mit der Kombination TV Reducer und CDK 17 Im Frühjahr 2013 wurde die schlüsselfertige Sternwarte "Rooisand Observatory" in Namibia, 3.2 Meter Kuppel in ca. 8 Meter Höhe auf einem vormontiertem Turm- und Treppengerüst montiert, um neueste Geräte und Technik erweitert. Die Wahl fiel auf eine neue Teleskopkombination, bestehend aus einer Astro Physics Montierung GTO 1600, bestückt mit einem Planewave CDK 17", einem Zeiss APQ 130/1000mm und einem TEC APO 110 FL zusammen mit vielfältigem optischen- und fotografischem Zubehör Bilddaten: 25 x 600 Sekunden mit ALccd8 L, Teleskop: Planewave CDK17 mit TeleVue 0.8x Reducer, Bildverarbeitung: Nebulosity, Regim, Photoshop CS, © von Franz Hofmann + Wolfgang Paech Für den Größenvergleich mit dem Mond klicken Sie bitte auf das Bild. © von Franz Hofmann + Wolfgang Paech Der Trifidnebel im Sternbild Schützen gehört zu den absoluten...
  • APF-R : Absolute Point of Focus

    Was ist APF-R Der Bildschärfungs-Prozess APF-R wurde von Christoph Kaltseis in den letzten Jahren entworfen und umgesetzt. Die Basis ist eine einfache, aber wichtige Frage: Wie sieht ein wirklich scharfes Bild aus? APF-R beschreibt diesen Schritt in der Bildverarbeitung auf eine neue Art und Weise. Zahlreiche Prozesse behaupten, dieses Thema zu meistern, aber in allen Fällen müssen Kompromisse gemacht werden. Jedes Bild ist abhängig von zahlreichen Faktoren, besonders bei der Astrofotografie. Herrn Kaltseis' Motivation war, das Maximum aus jedem Bild zu bekommen. Auf dem Weg zu einem APF-R-Bild ist es wichtig, den ersten Schritt so gründlich wie möglich zu machen. Dieser erste Schritt ist entscheidend: Er bestimmt, welche Details im endgültigen Bild sichtbar werden.[br] Hinweis: Die hier gezeigten Animationen sind kleingerechnete GIF-Bilder, welche die Schärfeeffekte nur demonstrieren sollen. Die Original-Bilder als .PSD Dateien finden Sie unter www.cedic.at/apfr. Visuelle Komponenten: Schärfe ist ein Eindruck, der von jedem anders wahrgenommen wird. Deshalb...
  • Unsere Neuheiten September 2017

    nach dieser langen Sommerpause mit der Sonnenfinsternis in USA freuen wir uns, Ihnen wieder einige Neuheiten präsentieren zu dürfen. MPCC III V-1 Koma-Korrektor 2" Set - SET: Visuelle und Fotografische Version Der einzige Koma Korrektor für Newton-Teleskope, der die Brennweite des Teleskops nicht verlängert und der das Bildfeld nicht verkleinert! Neu gerechnete, größere Linsen für völlig vignettierungsfreie Aufnahmen bis f/3.5. Höchste Schärfeleistung über das ganze Bildfeld Phantom Group™ multivergütet, für höchste Transmission und Reflexfreiheit Visuelle & Fotografische Version bestehend aus: 2" Koma Korrektor Mark III fotografisch #2458400A Okularklemme 1¼" auf T-2, mit Drehfokussierung (T-2 #08A) #2458125 VariLock 29 arretierbare T-2 Verlängerungshülse 20 – 29 mm mit Spannschlüssel (T2 #25Y) #2956929 Optional empfohlen: Hyperion / Morpheus 2" Finetuning Stellring #2958027 Hinweis: Dieses Set ersetzt das bisherige Set #2458402 für visuelle und fotografische Anwendung des MPCC Mark III. Das alte Set bestand neben dem MPCC aus diversen Ringen - die optische Länge...
  • Team Baader bei der "Great American Eclipse" 2017

    Seit Jahren schon sind unsere Kollegen Martin Rietze und Michael Risch in den entlegendsten Orten der Welt auf der Jagd nach der nächsten Sonnenfinsternis. Sehen Sie dazu z.B. unsere Blog-Beiträge auf AstroSolar.com: 2015: Sonnenfinsternis auf Spitzbergen Martin Rietze und Michael Risch von Baader Planetarium sind auch bei dieser Sonnenfinsternis zu dem Event gereist und haben sehr eindrucksvolle Aufnahmen mitgebracht. Spitzbergen, 1300km vom Nordpol entfernt, ist eine der wenigen Inseln/Inselgruppen, welche bei der Sonnenfinsternis am 20.März 2015 vom Kernschatten des Mondes berührt wurden. Die Chancen auf passendes Wetter standen bei ca. 50%, es war mehr oder weniger ein Glücksspiel in die Arktis zu fliegen um das Ereignis zu sehen... [br] 2016: Sonnenfinsternis auf den Molukken Nachdem das Team Baader (Martin Rietze, Michael Risch) im letzten Jahr bei -25 Grad in der Arktis die wohl interessanteste Sonnenfinsternis seit vielen Jahren erleben durfte, stand in diesem Jahr ein Kontrastprogramm auf dem Plan. Der...
  • Aktuelle Spektroskopie Kurse am Schülerlabor Astronomie 2017 und 2018

    Spektroskopie-Kurse 2017 / 2018 Physik + Astronomie = Sternspektroskopie Entschlüsseln Sie das Geheimnis der Sterne über die spektrale Analyse des Lichts 23. - 27. Oktober 2017 Wochenkurs Sternspektroskopie 23. - 25. März 2018 Grundlagen der Sternspektroskopie mit dem Baader DADOS-Spaltspektrografen 20. - 22. April 2018 Objektbezogene Astrospektroskopie für Amateure   "Ich kenne einen wunderbaren Zauberstab, gegen den die Zauberstäbe aller Hexenmeister ein Nichts sind. Halte meinen Zauberstab ins helle Sonnenlicht oder ins Licht der fernen Sterne, so wird er dir - wenn du ihn nur recht verstehen kannst - eine wunderbare Geschichte erzählen. Er wird dir Probleme deuten, deren Erschließung man nie geahnt, Rätsel lösen, die ewig unlösbar schienen", schrieb Bruno H. Bürgel in seiner berühmten Himmelskunde als Einleitung zur Sternspektroskopie mit einem Prisma. Auch wenn wir heute kaum noch Prismen-, sondern eher Gitterspektrographen benutzen, gilt aber dasselbe: Um die tiefsten physikalischen Geheimnisse eines Sterns lüften zu können, brauchen wir...
  • Information zu Vorbestellungen und Verfügbarkeit des 17,5 mm Morpheus® 76° Weitwinkel-Okulars

    UPDATE 17.11.2017: Wir bedauern, dass seit unserem letzten Kommentar nochmals so viel Zeit vergangen ist. Wir bestätigen hiermit, dass die erste Produktionscharge so gut wie fertig gestellt ist, und die Auslieferung spätestens ab Januar 2018 starten wird. Danke vielmals für Ihre Geduld. Wir haben viel Zeit und Mühe investiert, damit das 17,5 mm Morpheus® ein perfektes Okular wird und unseren Ansprüchen genügt. Bei der Entwicklung waren definitiv mehr Prototypen erforderlich als wir erwartet hatten. Mit 76° wirkt die Konstruktion der Morpheus® Okulare zwar sehr konservativ im Vergleich zu den wesentlich größeren scheinbaren Gesichtsfeldern von 82°, 92° oder gar 100°, mit denen derzeit zahlreiche (teurere) Okulare beworben werden – aber das Optik-Design wurde dabei bis an die Grenzen des technisch Möglichen getrieben. Aufnahme eines der vielen Morpheus® 17,5mm Prototypen - inkl. neuer Augenschmuschel mit eingebautem M43 Metallgewinde Wie dem auch sei – unser Ziel ist ein Okular mit dem größtmöglichen Gesichtsfeld, das...
  • Celestron und 10Micron auf der CEDIC Messe

    Vom 10. - 12. März 2017 findet die CEDIC '17 (Central European Deepsky Imaging Conference) in Linz, Österreich statt. Der Austragungsort ist wieder das hochmoderne "Ars Electronice Center" Christoph Kaltseis und das CEDIC Team haben es auch in diesem Jahr wieder geschafft ein hochinteressantes Vortragsprogramm und spannende Workshops auf die Beine zu stellen. Unter anderem werden die Profi-Astronomen Yuri Beletsky (Chile) und Adam Block (USA) ebenso vor Ort sein wie Jerry Bonnell (NASA, APOD), Auch wir tragen zum Vortragsprogramm mit einer Präsentation zu den HPS-Montierungen von 10Micron bei, am Samstag den 11.3. von 11.45h bis 12.05h. Leider ist das Vortragsprogramm mittlerweile ausgebucht, die limitierten CEDIC Pässe sind alle vergeben. Man kann sich nur noch auf eine Warteliste eintragen lassen für den Fall das Teilnehmer absagen. Jedoch ist der Zugang zum Foyer für jedermann offen, dort begrüßen wir gerne jeden an unserem Stand, der nicht an der Konferenz teilnimmt. Die Montierungen GM 1000 HPS...
  • Neues Zubehör zur H-alpha Sonnenbeobachtung

    Ein komplett ausgestattetes M68 H-alpha Teleskop - mit allem empfohlenen Zubehör Auch bei geringer Sonnenaktivität bleibt unser Stern spannend und zeigt ab 80mm Teleskopöffnung mit SolarSpectrum H-alpha Filtern feinste, sich schnell verändernde Strukturen. Ein SolarSpectrum Filter verwandelt mit entsprechendem Zubehör nahezu jedes Teleskop in ein High-End H-α-Teleskop. Die Filterkonstruktion ist optimiert für Sternwarten und anspruchsvolle Amateure, welche die gesamte Öffnung und Auflösung großer Teleskope für die Sonnenbeobachtung nutzen wollen und mehr als nur einen gelegentlichen Blick auf die H-alpha-Sonne planen. Die Filter haben keine zentrale Obstruktion und werden aktiv beheizt. So muss der Filter im Lauf des Tages nicht nachjustiert werden – ideal für Langzeitbeobachtungen, Zeitraffer-Fotografie oder Öffentlichkeitsarbeit. Ein H-alpha Teleskop mit T-2 Zubehör und neuem Solar Spectrum Sundancer Filter Noch besser: Sie können die Wellenlänge bewusst verschieben, um gezielt im roten oder blauen Flügel der H-α-Linie beobachten. Solar Spectrum Filter sind für alle Anwender geeignet, denen die Qualität wichtiger...
  • First Light am neuen 50cm-Teleskop Planewave CDK 20 des CFG Wuppertal

    Durchführung von Projektarbeiten des Jahrgangs 2016/17 mit dem BACHES Echelle-Spektrografen am Carl-Fuhlrott-Gymnasium, Wuppertal Von Dipl.-Phys. Bernd Koch Nachfolgend ein Auszug aus dem ausführlichen Testbericht von Bernd Koch. Kompletten Testbericht herunterladen: First Light am neuen 50cm-Teleskop Planewave CDK 20 des CFG Wuppertal Ein 50cm-Teleskop für Station 7 des Schülerlabors Astronomie Ende September lieferte die Firma Baader Planetarium, Mammendorf das lang ersehnte Großteleskop, welches uns einen tieferen Blick in den Kosmos ermöglicht und unserem Projektkurs Astronomie neue Horizonte eröffnet. Für die vielen Astronomieschüler am Carl-Fuhlrott-Gymnasium war es so, als ob Weihnachten und Geburtstag auf einen Tag fielen. Seit zwei Jahren arbeiten wir, die Schulastronomen Michael Winkhaus und Bernd Koch nun daran, die Sternwarte zu einer modernen Schüler- und Studenten-forschungseinrichtung auszubauen, und jetzt war es endlich soweit: Am Donnerstag, den 29. September wurden die neuen Teleskope samt Montierung und Säule von der Firma Baader Planetarium angeliefert und aufgebaut. Über eine Tonne Gesamtgewicht musste dazu...
  • Neue Produkte und Erscheinungstermine

    UPDATE 09.12.2016 Noch gerade rechtzeitig vor Weihnachten haben wir noch ein paar weitere Produkte in unseren Online-Shop aufgenommen. Das Highlight ist und bleibt natürlich unser UFC-System, welches seit ca. einer Woche lieferbar ist und welches wir bereits ausführlich in diesem Blog-Post vorgestellt haben. Doch auch einen Klassiker können wir wieder anbieten. Für kurze Zeit ist die Carl Zeiss 1¼" Abbe Barlowlinse 2x wieder erhältlich! Carl Zeiss 1¼" Abbe-Barlowlinse mit T-2 Fassung, komplett gefertigt in Deutschland bei Carl Zeiss in Jena – mit T-2 / 1¼" ClickLock Okularklemme von Baader Planetarium visuelle Barlowlinse und fotografische Okularprojektion in einem System Direkte T-2 Adaption möglich – Projektionsfaktor 2-fach bis 3-fach - ohne Qualitätsverlust Die Abbildungsqualität wird nur von unserem bildfeldgeebnetem 4x-8x FFC-Konverter übertroffen wenn man über den 4fachen Abbildungsmaßstab hinausgeht. Reflexionsverlauf der Entspiegelungsschicht Dieses Dokument bestätigt die außergewöhnliche Qualität der Mehrfach-Antireflektionsvergütung welche bei den neuen Carl Zeiss 2x Abbe Barlowlinsen (Modell 2016) Verwendung...

1-10 von 15

Seite:
  1. 1
  2. 2