Schwalbenschwanz-Schienen und -Klemmen – das “Missing Link” für Ihre Ausrüstung

schiene_v Modell V (EQ) – Celestron, Skywatcher

Das Montagezubehör ist das Bindeglied zwischen Montierung und Teleskop. Sei es zur permanenten Montage oder als Wechselsystem ausgelegt, das einen schnellen und problemlosen Instrumentenwechsel ermöglicht. Wir bieten eine Reihe von Schienen und Montageplatten an, die es erlauben, fast jedes Teleskop zu montieren:

  1. Modell V (EQ) Schienen und Klemmen – für Vixen / Celestron / Sky-Watcher / Synta uvm. (Basisbreite des Prismas der Schiene = 44 mm, Schienenbreite auf der fernrohrzugewandten Seite : 70 mm)
  2. Modell Z Schienen und Klemmen – für Zeiss / Astro Physics (Basisbreite des Prismas der Schiene = 40 mm, Schienenbreite auf der fernrohrzugewandten Seite : 70 mm)
  3. Modell 3" Schienen und Klemmen – für Losmandy / Astro Physics (groß) / Celestron (groß) (Basisbreite des Prismas der Schiene = 76 mm, entspricht 3", Schienenbreite auf der fernrohrzugewandten Seite : 105 mm)
  4. Sonderlängen bis 6.000 mm Länge der Schienen V, Z und 3"

 

schiene_3zoll Modell 3" – Losmandy, Celestron CGE, Astro Physics

Das richtige Montagezubehör

Jede unserer Schienen hat feine Bohrmarkierungsrinnen über die ganze Länge in der Gussform integriert, welche die genaue Mitte der Schiene, sowie die Lochmittenabstände für Celestron-Tuben und für Astro-Physics Rohrschellen bohrfertig markieren. In den Schienen V und Z sind eigens Absätze integriert, welche die Rohrschellenbasis der meisten chinesischen Fernrohre aufnehmen kann, so dass diese Schellen völlig plan und wackelfrei in der Schiene aufliegen. Die Auflagefläche ist dennoch fernrohrseitig hyperbolisch geformt, so dass sich die Schiene jeweils bestmöglich an jeden beliebigen Fernrohrdurchmesser von 120- bis 450mm anpassen kann.

schiene_z Modell Z – Zeiss, Astro Physics

Die 3" Schienen haben fernrohrseitig sogar drei solcher Absätze integriert, welche die Basisbreite der am weitesten verbreiteten Rohrschellen wackelfrei aufnehmen können. Die Auflagefläche hat dennoch eine hyperbolische Grundform, geeignet für Fernrohrtuben von 160- bis 600mm Durchmesser.

Alle Schienen haben sowohl an der Ober- als auch an der Unterseite 10.5mm breite Mittelrinnen, die einen Schraubenkopf bis 10mm Breite bündig aufnehmen können, ohne dass die Schraube störend aus der Ober- oder Unterseite der Schiene herausragt (Ausnahme: die 3" Schiene ist auf der Oberseite so abgesenkt, dass ein Schraubenkopf aus der Mittenvertiefung herausragen würde. Das dient einer besonders flachen Ausführung der Schiene, für den geringst möglichen Abstand vom Fernrohrtubus zur Auflagefläche an der Montierung.


Sonderanfertigungen bis 6000mm Länge möglich

Wir bieten für jede Schiene der Modelle V, Z und 3" Sonderanfertigungen an: bis zu 6000mm Länge, wahlweise mit Eloxalbeschichtung. Bis zu vier zusätzliche einfache Bohrungen können wir gegen einen weiteren Aufpreis anbringen, sofern es unsere Werkstattkapazität zulässt und sofern der Bohrabstand in der Außenfläche außerhalb des Kastenprofils liegt. Wir benötigen dazu jedoch eine genaue Skizze, jeweils mit Angabe der gewünschten Lochdurchmesser (besser zu groß als zu klein...), oder eine per Post zugesandte "Pause" [wobei Sie einfach einen festen Streifen Packpapier gegen den Tubus gehalten haben und die Bohrlöcher durch das Papier gedrückt ("durchgepaust") haben ].

Preise und weitere Informationen zu unseren Sonderanfertigungen finden Sie unter Service > Sonderanfertigungen


Schnittzeichnungen unserer Schienensysteme mit den montierbaren Tubusdurchmessern

schiene-zeiss Für alle Zeiss- und alle kleineren AstroPhysics Teleskope, hierzu ist passend die Giro II Klemme Model Z (Zeiss)

schiene-gp Für alle Vixen GP, GP-DX, Celestron C8, C9¼ und C11 sowie Synta, Skywatcher und alle "Klone". hierzu passt unsere Prismenklemme Giro II, Model V (Vixen)

schiene-c14 Für Losmandy, Celestron CI 700 (C14) und die großen Astro Physics Teleskope, Modell 3".