Information zu Vorbestellungen und Verfügbarkeit des 17,5 mm Morpheus® 76° Weitwinkel-Okulars

Wir haben viel Zeit und Mühe investiert, damit das 17,5 mm Morpheus® ein perfektes Okular wird und unseren Ansprüchen genügt. Bei der Entwicklung waren definitiv mehr Prototypen erforderlich als wir erwartet hatten. Mit 76° wirkt die Konstruktion der Morpheus® Okulare zwar sehr konservativ im Vergleich zu den wesentlich größeren scheinbaren Gesichtsfeldern von 82°, 92° oder gar 100°, mit denen derzeit zahlreiche (teurere) Okulare beworben werden – aber das Optik-Design wurde dabei bis an die Grenzen des technisch Möglichen getrieben.

morpheus-17-5 Aufnahme eines der vielen Morpheus® 17,5mm Prototypen - inkl. neuer Augenschmuschel mit eingebautem M43 Metallgewinde

Wie dem auch sei – unser Ziel ist ein Okular mit dem größtmöglichen Gesichtsfeld, das sich noch überblicken lässt, ohne das Auge hin und her zu bewegen. Dabei soll es so natürlich wie möglich sein (also scharf und ohne Verzeichnung), während der Bildfeldrand gleichzeitig verschwindet. So wird das "Spacewalk-Gefühl" möglich: Nur bei einem mühelosen Einblick entsteht im Gehirn der Eindruck, mitten im Weltraum zu stehen. Die Möglichkeit, diesen Eindruck "in Stereo" an einem Binokularansatz zu erleben, bietet kein anderes Okular in dieser Klasse – deren imposante Gehäuse lassen am Bino-Ansatz zu wenig Raum für die Nase.

Ein müheloser Einblick und die Möglichkeit, in das Bild einzutauchen, sind unser Motto für die Morpheus®-Reihe. Hier liegt der Unterschied zu anderen, noch weitwinkligeren Okularen. Das beworbene Bildfeld bei diesen Konstruktionen wirklich zu nutzen ist alles andere als einfach.

Es hat sich als große Herausforderung erwiesen, das selbe Beobachtungserlebnis wie bei den kurzbrennweitigen Morpheus®-Okularen auch mit 17,5mm zu erreichen. Mittlerweile verwenden wir drei ED-Linsen und eine aus Lanthan in einem Okular mit insgesamt acht Linsen – und wir mussten den Durchmesser einiger Linsen noch weiter vergrößern, um den gewünschten Spacewalk-Effekt zu erreichen.

Wir entschuldigen uns dafür, dass wir dieses Okular viel zu früh angekündigt haben, als die Probleme bei der Fertigung noch nicht abzusehen waren, und bedauern von ganzem Herzen den Frust und Ärger, den wir dadurch verursacht haben. Die Entwicklung hat deutlich mehr Zeit und Geld beansprucht als ursprünglich geplant. Wir werden aber auf jeden Fall alle bestehenden Bestellungen zum angekündigten Preis bedienen und ein Okular ausliefern, dass alle unsere Versprechungen erfüllt.

morpheus-querschnitt Querschnitt des Morpheus® 17,5 mm - mit 3 ED- und einer Lanthan-Linse

Es läuft immer auf die selbe Dreiecksbeziehung hinaus: "hervorragend/schnell/preiswert – wähle zwei von drei". Es tut uns aufrichtig leid – aber wir haben uns entschieden, lieber auf das "schnell" zu verzichten. Das Okular wird zum angekündigten Preis ausgeliefert – aber erst, wenn es unseren Ansprüchen entspricht. Wir können im Augenblick kein festes Lieferdatum versprechen, da wir damit die Geduld unserer Kunden schon zu oft strapaziert haben.

Wir haben für dieses Okular keine Vorbestellungen/Vorauszahlungen aufgenommen; uns war jedoch nicht bewusst, dass unsere Händler/Distributoren dies taten. Wir bitten jeden, der bis jetzt geduldig auf die Auslieferung wartet, dafür um Entschuldigung, dass wir die angekündigten Lieferdaten nicht einhalten konnten. Unsere Händler werden Vorauszahlungen an jeden zurückerstatten, der nicht mehr warten will – und wir werden unsere Händler entschädigen, wenn sie dadurch Verluste erleiden.

Es ist leider so: Die angekündigten technischen Eigenschaften auch wirklich zu erreichen ist der schwerste Teil bei der Entwicklung eines neuen Produktes. Wir werden es dennoch schaffen und das 17,5 mm Morpheus® erst ausliefern, wenn es unseren Ansprüchen wirklich genügt.

Vielen Dank für Ihre anhaltende Geduld.
Ihr Baader Planetarium Team

Hinterlasse eine Antwort